Hähnchenbrustfilet: Alle Variationen


Hallo Leute!

Ich koche sehr gerne mit Hähnchenbrustfilet, nicht zuletzt, weil es fettarmes Fleisch ist :pfeifen: . Was habt Ihr so für Rezepte in Euren Kochbüchern? Suche laufend Neue!

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Das mache ich gerne:

Hähnchen auf Gemüse

Zutaten
für 4 Portionen:

• 1 Zwiebel
• 2 Knoblauchzehen
• je 2 rote und gelbe Paprikaschoten
• 300 g Zucchini
• 150 ml Gemüsebrühe
• 250 g passierte Tomaten
• Salz, Pfeffer
• 500g Hähnchenbrustfilet
• Paprikapulver edelsüß
• 1 Bund Frühlingszwiebeln
• 1 Dose Gemüsemais


Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und würfeln. Zucchini putzen, waschen, der Länge nach halbieren und in Stifte schneiden. Die vorbereiteten Zutaten mit Gemüsebrühe und Tomaten in einen vorher gewässerten Tontopf geben, mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenbrustfilet mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und auf das Gemüse legen. Tontopf mit dem Deckel verschließen. In den kalten Ofen schieben und auf 200 Grad einstellen. Inzwischen Gemüsezwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Mais in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Nach einer Stunde das Fleisch aus dem Sud nehmen. Mais und Zwiebeln unters Gemüse heben. Geflügel wieder darauf legen und ohne Deckel in 15 Minuten fertig garen.


Hühnchen mit Salsa

für die Salsa:

650 g Tomaten
1 rote Paprikaschote
2 rote Peperoni
2 grüne Peperoni
1-2 Zwiebeln
1-3 Knoblauchzehen
1 TL Salz
1 TL Zucker
Pfeffer aus der Mühle
1-2 TL Tabasco
1 EL Limettensaft
1 EL Weißweinessig

Die Zubereitung der Salsa geht am Besten im QuickChef von Tupperware- ohne diesen muss man halt viel mit dem Messer arbeiten.

Peperoni und Paprika waschen, entkernen und grob kleinschneiden, zusammen mit der gepellten und geviertelten Zwiebel in den Quickchef geben und fein hacken, in eine verschließbare Schüssel umfüllen.

Die Tomaten für einige Sekunden in kochendes Wasser legen, dann eiskalt abschrecken, häuten, entkernen und den grünen Stielansatz herausschneiden, im Quickchef ebenfalls klein hacken und in die Schüssel umfüllen. Mit Pfeffer, Salz, Zucker, Tabasco, Limettensaft und Essig abschmecken und für mindestens eine, besser drei bis vier Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Für das Hühnchen:

2 EL Mehl
1/2 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
6 Hähnchenfilets
Öl zum Braten
Petersilie, Zitronenscheiben zum Garnieren.

Mehlund Gewürze vermischen, die Hähnchenfilets darin wälzen und im Öl goldbraun braten. Dann auf ein gefettetes Blech legen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Auf einer Platte anrichten und mit Petersilie und Zitronenscheiben garnieren, die Salsa und Baguette oder Reis dazu reichen.


Ich koche gerne "Hühnerfrikassee light"

1 Stange Lauch - in Ringe geschnitten
1 "Handvoll" Erbsen
100 g Champignons- in Scheiben schneiden
1 Hühnchenbrust- in kleine Stücke geschnitten

Lauch andünsten, Erbsen dazu (falls sie TK sind, in der Pfanne auftauen lassen),Champignons dazu
mit 1 Fläschchen Dr.Oetker Créme légere (Sauerrahm mit nur 15% Fett) aufgießen.
Hähnchenstreifen dazu, garziehen lassen, mit Salz,Pfeffer, mildem Curry würzen.

Dazu passt Reis (Basmati oder ungeschälter), aber auch Nudeln sind lecker als Beilage!


Hühnchen auf Blech !

Hühnerbrustfilet, Hokkaidokürbis, Tomaten, Zucchini, Austernpilze, Öl, Gewürze

Alles Gemüse in grobe Stücke schneiden, Kürbis mit Schale ! Auf ein Blech oder in Auflaufform legen, Filets drübber, mit Öl gut beträufeln, schön würzen und ab in den Ofen auf ca. 180, ca. 30 min....

Da könnt ich mich reinlegen !!!

Saulecker - das Rezept ist nicht selbst erdacht, sondern das Reztept kam als Grillmarinade von www.chefkoch.de und kam als Grilltip (Marinadentip)
Ich mache es also gerne so:

Hähnchenbrustfilets (2 Stück) in Plastikbeutel. Olivenöl hinzugeben. Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian hinzugeben. Knoblauch kleinschnibbeln und hinzügen. Saft einer Zitrone auspressen und hinzufügen.

Das ganze laß ich mind. 12h marinieren.


Zum Braten: Hähnchenteile in Pfanne geben (kein Öl hinzugeben da schon genug Öl da dank Marinade). Marinade in feines Sieb geben. Rausgefischtes - also Knoblauch, Kräuter zum Hähnchenfilet geben) und schmurgeln lassen.
1 Zitrone aufschneiden (also unbehandelte) und die Scheiben mitschmurgeln.
Mit bissl Brühe ablöschen und solange Hähnchen garen bis es durch ist.

Dazu gibts entweder Nudeln oder Kartoffeln (Rosmarinkartoffeln).
Reis hab ich nicht probiert, würde aber auch gut passen denk ich.

Wer die Sauce etwas binden möchte kann das mit bissl Speisestärke machen.


Im Originalrezept war das eine Grillmarinade, aber ich hab so starkeResonanz erhalten wegen der leckeren Sauce daß ich das auch auerhalb der Grillsaison mache. Wichtig ist nur daß man erst das Hühnchenfleisch anbratet und dann erst bei reduzierung der Hitze die Festteile der Soße hinzufügt.


Meine Westernvariante:

Huhn, Honig, Salz, Pfeffer, Chillier (frisch), Paprika (Pulver) vermischen, marinieren (in Beutel geben und mind. 5h durchziehen lassen.

Fleisch aus Beutel nehmen, bissl abtropfen lassen, anbraten (nicht zu stark - wegen eingelegt in Honig bei kleinerer Hitze). Gar werden lassen.
2-3 Tomaten würfeln, Zucker hinzugeben und mitschurgeln lassen.
Zum Schluß noch Pfeffer mitkochen - also ganze Pfefferkörner dies im Glas in Salzwasser angeboten werden)- mitkochen lassen.

Dazu gibts Nudeln oder Kartoffeln.


Hühnchen chinesisch: mach ich auch gerne:

Hühnerbrust inBeutel, Sojasauce dazugeben. 1 TL Sambal Oelek dazugeben und mind 5h marinieren.

In Streifen schneiden, in Pfanne mit bissl Öl geben.

geschnittene Zwiebel dazu, 1 Zehe Knobi dazugeben (geschnitten), mit dem Sud nach anbraten aufgießen. Sojasprossen und Bamussprossen + diese schwarzen Chines. Pilze dazu (Name leider grad entfallen). Ev. mit Chinagewüz würzen und frischen Reis dazu reichen.

Marinade mitÖl hört sich immer so fett an - aber so wie ich das gesehn hab gibt die Marinade einen guten Geschmack an das Fleich ab - je nachdem wie viel Öl in Marinade ist, brat ich das Fleisch in wenig Öl oder gar kein Öl an und nehme die Festbestandteile der marinade als Geschmacksgeber.



Kostenloser Newsletter