Grünkohl: in allen Variationen


ich muss nun echt mal zugeben, daß ich nicht kochen kann. damal´s at home hatte ich immer ne mutti, und nu steh ich da, (ein glück gibt´s diese seite )würde gerne mal meinen freund beglücken, mit nem netten grünkohl-essen,ich weiss nur, daß, wenn der erste frost über´s land gezogen ist, der grünkohl gut ist, und weiter??... keine ahnung, wie lange ich was kochen muss, HILFE, mfg lkthekentussi


Zitat (lkthekentussi @ 23.11.2005 - 17:58:06)
ich weiss nur, daß, wenn der erste frost über´s land gezogen ist, der grünkohl gut ist, und weiter??... keine ahnung, wie lange ich was kochen muss, HILFE, mfg lkthekentussi

Ich nehme immer den tiefgekühlten Grünkohl, der ist schon geputzt und zerkleinert.
Und Frost hatte der mit Sicherheit auch.
:)
Da er roh ist, kann man ihn verarbeiten wie frischen Grünkohl:

Ich lasse Würfel von Räucherspeck und Zwiebeln in etwas Öl bräunen, gebe den Grünkohl drauf, gieße ca. 1/2 Liter Wasser an und würze mit Pfeffer und Salz.
Danach lasse ich ihn bei geschlossenem Deckel etwa 45 Minuten kochen. Immer wieder mal gucken, ob noch genug Flüssigkeit drauf ist.
Danach gebe ich Mettwürstchen oder Kasseler-Scheiben dazu und koche das Ganze noch 15 Minuten.
Zum Schluss fülle ich die Flüssigkeit mit Wasser nochmal auf ca 1/2 l auf und dicke den Eintopf mit Kartoffelbrei aus der Tüte an. (Na und? :D)

Guten Appetit!

Zitat
würde gerne mal meinen freund beglücken, mit nem netten grünkohl-essen,

da du noch nie gekocht hast, möchtest du deinen freund nicht
zum anfang mit etwas leichterem beglücken? du weisst ja, viele können kohl nicht vertragen, wegen blähungen und sooooo :lol: :lol: :lol: :lol:

Hallo,
Grühnkohl kochen ist doch so einfach,ich hab es von meiner Schwiegermutter gelernt.

1,5kg Grühnkohl(den Tiefgefrorenen)
2 Zwiebeln
Hafergrütze(ca.100g)
2 Brühwürfel
Salz
ca.1-1,5 Liter Wasser

Zwiebeln kleinschneiden und glasig dünsten,dann den Grühnkohl hinein,die restlichen Zutaten auch und dann sofort das Wasser oben drauf.
Den Grühnkohl wenn er richtig kocht auf kleiner Flamme ca.1,5 Std.kochen lassen.
Abschmecken,fertig.
Grühnkohl schmeckt am besten jedoch noch mit Kassler,Pinkelwurst und wer es mag auch Kohlwurst.
Das Fleisch muß dann etwa 1 Std.mitkochen.
Du brauchst dann auch einen großen Topf,ist besser.
Also das wäre mein Rezept,Familienerprobt und Superlecker!!!!!!
Viel Spaß beim nachkochen......
Gruß
Mutti1966 :sabber:


Zitat (Calendula @ 23.11.2005 - 18:08:19)
Zitat (lkthekentussi @ 23.11.2005 - 17:58:06)
ich weiss nur, daß, wenn der erste frost über´s land gezogen ist, der grünkohl gut ist, und weiter??... keine ahnung, wie lange ich was kochen muss, HILFE, mfg lkthekentussi

Ich nehme immer den tiefgekühlten Grünkohl, der ist schon geputzt und zerkleinert.
Und Frost hatte der mit Sicherheit auch.
:)
Da er roh ist, kann man ihn verarbeiten wie frischen Grünkohl:

Ich lasse Würfel von Räucherspeck und Zwiebeln in etwas Öl bräunen, gebe den Grünkohl drauf, gieße ca. 1/2 Liter Wasser an und würze mit Pfeffer und Salz.
Danach lasse ich ihn bei geschlossenem Deckel etwa 45 Minuten kochen. Immer wieder mal gucken, ob noch genug Flüssigkeit drauf ist.
Danach gebe ich Mettwürstchen oder Kasseler-Scheiben dazu und koche das Ganze noch 15 Minuten.
Zum Schluss fülle ich die Flüssigkeit mit Wasser nochmal auf ca 1/2 l auf und dicke den Eintopf mit Kartoffelbrei aus der Tüte an. (Na und? :D)

Guten Appetit!

Ich mach ihn so wie du, aber ich koch noch extra Kartoffeln,
etwa die Hälfte der Grünkohlmenge (Salzkartoffeln in kleinen
Stücken), die stampfe ich dann, aber nicht ganz so fein und
gib sie unter den Grünkohl.

Und aufgewärmt schmeckt der am Tag drauf noch besser!

Zitat (Mutti1966 @ 23.11.2005 - 19:15:25)
Hallo,
Grühnkohl kochen ist doch so einfach,ich hab es von meiner Schwiegermutter gelernt.

1,5kg Grühnkohl(den Tiefgefrorenen)
2 Zwiebeln
Hafergrütze(ca.100g)
2 Brühwürfel
Salz
ca.1-1,5 Liter Wasser

Zwiebeln kleinschneiden und glasig dünsten,dann den Grühnkohl hinein,die restlichen Zutaten auch und dann sofort das Wasser oben drauf.
Den Grühnkohl wenn er richtig kocht auf kleiner Flamme ca.1,5 Std.kochen lassen.
Abschmecken,fertig.
Grühnkohl schmeckt am besten jedoch noch mit Kassler,Pinkelwurst und wer es mag auch Kohlwurst.
Das Fleisch muß dann etwa 1 Std.mitkochen.
Du brauchst dann auch einen großen Topf,ist besser.
Also das wäre mein Rezept,Familienerprobt und Superlecker!!!!!!
Viel Spaß beim nachkochen......
Gruß
Mutti1966 :sabber:

Guten Abend!

Anstatt Hafergrütze nehm ich Haferflocken, und dann tu ich noch einen Esslöffel Senf dazu.


Liebe Grüße

FMomma

Zitat (Mutti1966 @ 23.11.2005 - 18:15:25)
Pinkelwurst

:o bitte um Erklärung für Ösis

nur mal so nebenbei...wie war das nun mit der ex deines freundes?

nicht das hier einer meint ich bin neugierig

Pinkelwurst:
Wer den Namen dieser Oldenburger Wurstspezialität hört, kann sich meist nicht vorstellen, wie schmackhaft diese Spezialität den typisch deftigen Grünkohl ergänzt.
Pinkel ist die typische Grünkohl-Wurst. Es gibt kein anderes Gericht, in dem diese Wurst zu finden ist. Sie ist quasi nur für den Kohl und Kohl-und-Pinkel-Touren erfunden worden.
Im Norden Deutschlands gehört sie zum Grünkohl einfach dazu. In anderen Gebieten wird auch schon mal eine andere Wurst verwendet. Das Rezept für die Pinkelwurst hütet jeder Fleischer wie seinen Augapfel.
Der Name stammt von der Hülle um die Wurst. Pinkel wird eigentlich von einem gereinigten Rindermastdarm umgeben, was aber heute immer seltener der Fall ist. Der Mastdarm heißt im plattdeutschen "Pinkel". Ein weiterer Erklärungsansatz für den Namen dreht sich darum, dass die fertigen Würste nach der Herstellung an der Decke aufgehängt wurden und tropften (also "pinkelten").


Zitat (Annette @ 23.11.2005 - 20:58:12)
Pinkel ist die typische Grünkohl-Wurst.

:sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: mir läuft das wasser im mund zusammen.

hier gibt es weder pinkel noch grünkohl :heul: :heul: :heul:

@ Annette: danke :blumen:


Hallo & Mahlzeit,

kein Grünkohl ohne Senfsaat !!!!


:D


Gruß Steff


Annette

Falls hier außer mir (komme aus Bremen) noch jemand aus dem Oldenburger Raum kommen sollte, hast Du Probleme mit der Pinkelwurst. Ist nicht böse gemeint :wub: :wub: Ist nicht erfunden worden für Kohlfahrten. Pinkel nennt man einen Teil des Schweinedarms. Die Wurst ist auch kein Geheimnis. Mache sie ab und zu selber. Man mache eine Brühe aus Schweinefleisch. Nehme meistens die Rippchen. Dann Hafergrütze, Pfeffer, Salz und Thymian hinzufügen. Es muß eine "dicke Pampe" entstehen. Dann die "Pampe" in ein Baumwolltuch zu einer Wurst formen, und in den Grünkohl noch einmal heiß werden lassen.


Soll keine Kritik sein. Wollte nur helfen. :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

wollmaus


Viva!!!
Bin gerade Grünkohl am kochen. Schicke Dir per mail eine Portion rüber.

wollmaus


Habs letztens hier irgendwo schon mal geschrieben weiß aber nicht mehr wo. In irgendner Kochsendung hab ich gehört man soll das Kochwasser vom Kohl wegschütten und mit neuem weiterkochen. Im Kohlwasser sind die meisten Stoffe drin die einem bei der Verdauung Probleme machen. :P :P :P :P :P :P :P :P


Kalle

Bei Grünkohl nicht das Wasser wegschütten! Ich hab früher mal gelernt:
Bohneneintopf
Weisse, getrocknete Bohnen 24 Stunden in Wasser einweichen, und dann das Wasser abgießen. Anschließend mit frischem Wasser aufkochen.

Heute sagen die Köche, mit dem Einweichwasser aufkochen.

Was soll man tun? :( :( :(

Wenn ich könnte, würde ich Dir gerne mal meinen Grünkohl rüberschicken.

Aber was ich festgestellt habe ist, daß komischerweise der Grünkohl keine Blähungen verursacht. Nur die anderen Kohlsorten.

wollmaus


vielen dank für eure vielen antworten, ich werde nächste woche mein glück probieren und euch dann berichten, ob mein lover es mochte oder nicht.
ich darf das jetzt glaube ich garnicht schreiben, aber ich verkaufe den lieben langen tag, pinkel, kasseler, ..... aber dennoch hab ich von solchen sachen echt keine ahnung, ( ob mein chef diese seite wohl kennt, und das jetzt liest!!! ).*schluck*.


@annette: sie wurde nicht eingeladen, er konnte es verstehen, und hat rücksicht auf mich genommen, ich habe dazugelernt, werde gleich mein mund aufmachen, wenn mir was nicht pass!!

liebe grüsse thekentussi


Hallo,

meine Freundin wünscht sich ein richtig schönes norddeutsches Grünkohlessen.

Da wir aber in BW wohnen habe ich ein Problem, weil ich weder Bregen- noch Pinkelwürste hier bekomme. Diese sollen aber unbedingt dabei sein!

Wenn ich mir die schicken lasse, sind sie ja wohl verdorben. In den Flieger setzen, nach HB fliegen, einkaufen und mit dem nächsten Flieger zurück, ist mir definitiv zu teuer.

Hat jemand eine Idee???

Danke

tante ju


Hast Du mal geschaut, ob es Online-Anbieter, wie z.B. Metzgereien gibt, bei denen Du das bestellen kannst? Verderbliche Ware wird gekühlt verschickt, damit sie genießbar bei Eintreffen ist. Das große Online-Auktionsportal bietet auch welche an, schau mal HIER :blumen:


Pinkelwürste selbst machen:Klick !!! :D:D:D

Oder Kochmettwürste gehen auch! :D


Hallo,

wir hier in Ostfriesland kennen auch Grünkohl mit abgetrockneten Mettenden und Kassler Kotelett. Das schmeckt super.
Wird genauso zubereitet, nur die o.g. Zutaten werden mitgekocht.

guni0303 :rolleyes:


Danke :blumen:

Auf die Idee, dass man es über Internet bestellen kann, bin ich natürlich nicht gekommen.

Wurst, sag mal, gibt es überhaupt was essbares, wöfür du kein Rezept hast?

tante ju


...wir machen Grünkohl mit Knacker... :daumenhoch: :sabber:


Zitat (seni @ 14.02.2007 13:56:01)
...wir machen Grünkohl mit Knacker... :daumenhoch: :sabber:

Au weia, das geht ja gar nicht :wacko:

Demnächst kommen hier noch Bayern die Grünkohl mit Weißwurst und süssem Senf essen :wallbash:

Wo ist das Zeichen für "Daumen runter"?

Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:11:58)

Demnächst kommen hier noch Bayern die Grünkohl mit Weißwurst und süssem Senf essen  :wallbash:


@Tom: du wirst es nicht glauben: in Bayern kennt man gar keinen Grünkohl !!!! Echt!
Auch nach längeren Erklärungen und Beschreibungen weiss hier kein Eingeborener, wovon ich rede, wenn ich Grünkohl kaufen möchte .. nicht mal im Glas oder als TK !
Dem Eismann sei Dank, dass wir den Winter hier überlebt haben ! Die Kohlwurst lasse ich eigens aus Westfalen einfliegen ! :o

Remix

Zitat (Remix @ 14.02.2007 14:17:50)
Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:11:58)

Demnächst kommen hier noch Bayern die Grünkohl mit Weißwurst und süssem Senf essen   :wallbash:


@Tom: du wirst es nicht glauben: in Bayern kennt man gar keinen Grünkohl !!!! Echt!
Auch nach längeren Erklärungen und Beschreibungen weiss hier kein Eingeborener, wovon ich rede, wenn ich Grünkohl kaufen möchte .. nicht mal im Glas oder als TK !
Dem Eismann sei Dank, dass wir den Winter hier überlebt haben ! Die Kohlwurst lasse ich eigens aus Westfalen einfliegen ! :o

Remix

Und ich dachte immer, die Bayern wissen was gut ist.

Letzte Möglichkeit wäre nach Braunkohl zu fragen, aber wahrscheinlich ist auch das ohne Erfolg.

Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:27:18)
[Letzte Möglichkeit wäre nach Braunkohl zu fragen, aber wahrscheinlich ist auch das ohne Erfolg.

Bingo! B)
Die Bayern kennen nur das, was sie für gut halten

Zitat (Remix @ 14.02.2007 14:29:27)
Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:27:18)
[Letzte Möglichkeit wäre nach Braunkohl zu fragen, aber wahrscheinlich ist auch das ohne Erfolg.

Bingo! B)
Die Bayern kennen nur das, was sie für gut halten

Was nicht heißt, dass sie wissen was gut ist ;)

Hei zusammen!

Also, erstens: in Bayern kennt und liebt man durchaus auch Grünkohl!

Zweitens: Ich kaufe meinen Grünkohl im Supermarkt (tiefgefroren), Pinkel lasse ich mir schicken. Wenn die ganz frisch als Expresspaket verschickt wird, ist es überhaupt kein Problem- wenn das Zeug hier ist, friere ich es sofort ein und habe dann für die ganze Saison ausreichend. Viele Metzgereien verschicken auch direkt- einfach mal in Oldenburger Metzgereien anfragen! Glutenfreie Pinkel (für Zölis) gibt's übrigens bei der Metzgerei Didszun- die schmeckt ausgezeichnet, wird aus Hirse hergestellt und nicht aus Hafergrütze.


Du mußt immer das letzte Wort haben, nä? :P
Aber is schon okay! ;)

@tom war gemeint ....

Bearbeitet von Remix am 14.02.2007 14:48:06


Zitat (Valentine @ 14.02.2007 14:43:03)

Also, erstens: in Bayern kennt und liebt man durchaus auch Grünkohl!


Wo liegt denn diese kleinen Enklave in Bayern ????
Sach schnell! ;) :P .... und gibt´s dafür ´ne bestimmte Vokabel?
Remix

Zitat (Remix @ 14.02.2007 14:46:28)
.... und gibt´s dafür ´ne bestimmte Vokabel?

Wahrscheinlich Braunkraut :pfeifen:

Öhm- Grünkohl kennt man hier in München, Germering, Fürstenfeldbruck und Schleißheim, vielleicht auch noch in anderen Gegenden. Man kauft das Gemüse unter der Bezeichnung "Grünkohl", tiefgefroren in jedem halbwegs sortierten Supermarkt. Allerdings nur in der Grünkohlsaison, also wenn's draußen ordentlich kalt ist- ca. von November bis März.

Übrigens, vor einigen Jahren bis Jahrzehnten gab's Pinkel auch direkt in München bei Dallmayr!

Braunkraut heißt das Zeug übrigens nirgends... nur so nebenbei.


Zitat (Valentine @ 14.02.2007 15:20:50)
Übrigens, vor einigen Jahren bis Jahrzehnten gab's Pinkel auch direkt in München bei Dallmayr!

Lol, beim Spezialitätenhändler

Zitat (tante ju @ 14.02.2007 10:55:25)
Hallo,

meine Freundin wünscht sich ein richtig schönes norddeutsches Grünkohlessen.


Igitt. Grünkohl kommt mir nicht auf den Tisch und schon gar nicht in den Magen.

Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:32:07)
Zitat (Remix @ 14.02.2007 14:29:27)
Zitat (tom-kuehn @ 14.02.2007 14:27:18)
[Letzte Möglichkeit wäre nach Braunkohl zu fragen, aber wahrscheinlich ist auch das ohne Erfolg.

Bingo! B)
Die Bayern kennen nur das, was sie für gut halten

Was nicht heißt, dass sie wissen was gut ist ;)

Ihr Nord-Lichter :glühbirne: habt den Grünkohl nicht gepachtet er wächst auch anderswo
zum Beispiel in meinen Garten in Bayern :D :D :D :P B)

Bearbeitet von wurst am 14.02.2007 16:46:09

Zitat (Schroedi @ 14.02.2007 15:48:10)

Igitt.

Für so ein Wort würde ich mein Kind vom Tisch schicken. Du magst vielleicht keinen Grünkohl- das sei dir zugestanden. Vielleicht gibt's ja etwas das du besonders gern magst- wie fändest du es, wenn andere "Igitt" dazu sagten?

Zitat (wurst @ 14.02.2007 16:03:46)
Ihr Nord-Lichter :glühbirne: habt den Grünkohl nicht gebachtet er wächst auch anderswo
zum Beispiel in meinen Garten in Bayern :D :D :D :P B)

Im Bach hat er auch nix zu suchen, ist ja keine Wasserplanze :P

Grünkohl ist doch was leckeres, außer er wird nicht richtig zubereitet.
Ich nehme den aus der TK, dann kommen leicht gestampfte Kartoffeln rein, Speck, Zwiebeln, Gewürze, dazu Mettwurst oder Kassler.


Zitat (Sybille @ 14.02.2007 16:09:06)
Grünkohl ist doch was leckeres, außer er wird nicht richtig zubereitet.
Ich nehme den aus der TK, dann kommen leicht gestampfte Kartoffeln rein, Speck, Zwiebeln, Gewürze, dazu Mettwurst oder Kassler.

Nee, das geht ganz anders ;-) Zwiebeln in Schmalz andünsten, Kohl und etwas Wasser zugeben, dann Pinkel, Mettwürstchen, Kassler dazu und alles köcheln lassen. Wenn alles gar ist, die Fleischsachen aus dem Topf fischen, Grünkohl abschmecken mit einem ordentlichen Löffel mittelscharfem Senf, Piment, Salz- und dann zwei, drei Handvoll Hafergrütze (bzw. Buchweizengrütze) zufügen. Kohl und Fleisch separat anrichten, dazu gibt's Salzkartoffeln.

Ja hab ich vergessen, natürlich schmeisse ich die Sachen nicht einfach so dazu. Ich brate die Zwiebeln auch in Schmalz an, Senf kommt auch dazu etc. Also fast wie dein Grünkohl, lecker net wahr?


Grünkohl ist immer die Kalorienbombe!

Schmeckt allerdings auch nur mit Schmalz, Pinkelwurst, Mettenden und allem was so richtig dick macht!

Wer es nicht mag, muss es ja auch nicht essen.

tante ju


Zitat (Valentine @ 14.02.2007 16:44:41)
Zitat (Sybille @ 14.02.2007 16:09:06)
Grünkohl ist doch was leckeres, außer er wird nicht richtig zubereitet.
Ich nehme den aus der TK, dann kommen leicht gestampfte Kartoffeln rein, Speck, Zwiebeln, Gewürze, dazu Mettwurst oder Kassler.

Nee, das geht ganz anders ;-) Zwiebeln in Schmalz andünsten, Kohl und etwas Wasser zugeben, dann Pinkel, Mettwürstchen, Kassler dazu und alles köcheln lassen. Wenn alles gar ist, die Fleischsachen aus dem Topf fischen, Grünkohl abschmecken mit einem ordentlichen Löffel mittelscharfem Senf, Piment, Salz- und dann zwei, drei Handvoll Hafergrütze (bzw. Buchweizengrütze) zufügen. Kohl und Fleisch separat anrichten, dazu gibt's Salzkartoffeln.

:schlaumeier: so ists recht, sage ich als Ostfriesin :D bei uns werden auch ausgelassene Grieben dazu gereicht, wer mag, kann sich das über den Grünkohl geben, machts natürlich noch deftiger :sabber: :lol:

Zitat (Valentine @ 14.02.2007 15:20:50)
Öhm- Grünkohl kennt man hier in München, Germering, Fürstenfeldbruck und Schleißheim, vielleicht auch noch in anderen Gegenden. Man kauft das Gemüse unter der Bezeichnung "Grünkohl", tiefgefroren in jedem halbwegs sortierten Supermarkt. Allerdings nur in der Grünkohlsaison, also wenn's draußen ordentlich kalt ist- ca. von November bis März.

Übrigens, vor einigen Jahren bis Jahrzehnten gab's Pinkel auch direkt in München bei Dallmayr!




Ich schreib das jetzt nicht, um immer Recht zuhaben: :pfeifen:
Aber , liebe @Valentine :

Nicht so in der Oberpfalz !!! Ehrlich! In keinem noch so halbwegs sortierten Supermarkt !
Das weiss ich ganz genau, weil auch meinen Männer dieses Gemüse nur zwischen Nov. und max. März essen! ;)
Aber da ich mir immer die Kohlwürste von "zuhause" (wildes Ostwestfalian) mitbringe, war ich mir sicher, dass Grünkohl all "over the republik" gegessen, angebaut und verarbeitet wird, genau wie z.B. Sauerkraut !
Da stand ich dann nun mit meinen eingeschweissten Kohlwürsten und ohne das begehrte Wintergemüse!

Übrigens: im kleinen Laden bei Kn(D)allmayr gegenüber gibt´s ganz viele "ausländische" Wurstsorten , z.B. westf. Mettwurst, Oldenburger Pinkel (zur Saison), echte Braunschweiger, Göttinger Stadtwurst etc.!!!

So, und jetzt halt ich mal mein vorlautes Schandmaul!
:offtopic:

Nix für ungut ....
Remix

kann man zu grünkohl auch "nürnberger schlotengel" essen oder ist das nicht der richtige geschmack dazu?


Ich hab da eben gelesen, dass sich Remix die Wurst aus Westfalen schicken lässt. Mal ne Fraaaaaaaage: gibts in Westfalen Wurst? Ich hab zwei Jahre lang in Westfalen gewohnt.......... für mich als Wurstliebhaber gab´s da keine Wurst. Was DIE "Wurst" nennen, ist ein Frevel für meinen nordhessischen, wurstverwöhnten Magen. Und sowas innen Grünkohl? Nie in the Leben.

Gruß


Abraxas



Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 18:07:44

Hallo an alle Einkochfan´s
Wir (meine Frau "Silberpudel" und ich) stellen uns seit geraumer Zeit die Frage wie genau Grünkohl eingekocht wird!
Kaufen kann man dies ja, wie bekannt, aber wie machen wir das zuhause?
Der Grünkohl soll nur zur späteren weiteren Verarbeitung eingekocht werden.
(wie Bohnen, Erbsen usw.)
Rezepte sind nicht zu finden, wo Einkochzeit ect. angegeben sind.
Wer hat dies schonmal gemacht?


Schau mal hier, im Weckbuch!

Links runterscrollen zu "Frischhaltungsanweisungen für Gemüse", Seite 28 gibt's den Grünkohl.


also wir wecken grünkohl nicht ein sondern frosten ihn ,das bekommt ihm besser. aber die zeit ist ja auch noch nicht da grünkohl muss devinitiv den ersten frost auf dem feld miterlebt haben sonst schmeckt der nicht :sabber:


Hi,
ich wasche ihn gründlichst, und setze ihn mit etwas wasser auf, lasse aufkochen und zusammen fallen...
In die spühle eiswasserund nochmal gut durchspühlen...Mite der salatschleuder trocknen und in Portionen einfrieren...
Hält bei anderen leuten lange..bei uns nicht..hihihi

@ jule352 mittlerweile gibt es auch Grünkohl denen dieses Gen weggezüchtet wurde...Den kannst du auch ohne Frost essen, der hat keine Bitterstoffe mehr...
Das war auch gut so, sonst hätte ich letzten winte keinen vom Bauern bekommen...Bei dem Winter
Lieben Gruss
Sille