Grünkohl schmeckt nach dem Kochen säuerlich


Warum schmeckt der Grünkohl nach dem Kochen plötzlich säuerlich? Mettendchen wurden oben drauf gelegt, damit sie
mit ziehen konnten, lag es daran? Meine Mutter läßt immer Speck aus, bevor sie den Grünkohl dazu gibt, danach bindet
sie ihn mit einigen Löffeln Haferflocken. (Mit hat sie nicht abgeschmeckt).
Danke für baldige Antwort. VG


Habe gestern auch gerade Grünkohl gekocht:
Zwiebeln in Schmalz glasig gedünstet, Grünkohl dazu und gekocht. Obenauf lag noch ein Stück Kasseler und auch Mettenden. Habe noch Senf und Brühe druntergerührt und eine Weile kochen lassen. Säuerlich schmeckt er nicht, an den Mettenden kann es also nicht liegen (die lege ich schon seit gefühlten 100 Jahren obendrauf und es hat nie säuerlich geschmeckt)

Fazit: ich kann dir nur insofern weiterhelfen, indem ich dir schreibe, dass es nicht an den Mettenden liegen kann.

Aber dann bin ich mit meinem Latein auch schon am Ende, schade. Aber sicherlich kommt noch jemand vorbei, der eine Idee hat.


Ich koch auch grade Grünkohl,
bei mir kommt ne gute Portion geriebenen Muskat darunter!


An die TE: Was für Grünkohl? -frischer, oder aus dem Glas, oder aus der Dose, oder tiefgefroren?


Meine Mutter hat tiefgefrorenen Grünkohl verwendet.



Kostenloser Newsletter