Weiße Mehlfliegen am Grünkohl


An meinem Grünkohl hängen weisse Mehlfliegen. Kann ich den Grünkohl noch verwenden, oder muss ich ihn wegschmeissen?Wie bekomme ich diese Fliegen wieder ab?


normal ja... das kommt durch die nässe... das hat mir mal ein bauer gesagt..... kannst du nicht irgendwas als plane drüber geben????

Sille


Ist Grünkohl kein Wintergemüse??

Tante Edit meint, das sei wohl in der falschen Rubrik gelandet rofl rofl

Bearbeitet von dahlie am 01.08.2011 12:46:44


Klar kannst Du den essen - normal geht die Mehlfliege sehr leicht ab, wenn man mit dem Finger drüberstreicht. Haben wir auch bei unserem Kohl gehabt, als es lange so naß war, jetzt wird es besser, aber leider sieht der Kohl z.T. schon ziemlich "angefressen" aus. Normal sollte man ein Vlies über den Kohl geben, dann hat die Mehlfliege angeblich keine Chance - haben wir dieses Jahr gelernt. Werden wir nächstes Jahr von Anfang an machen.
Ich war eigentlich auch der Meinung, Grünkohl wächst im Winter? Bin ich falsch informiert? Ich habe jetzt im Sommer Kohlrabi, Weißkohl. Rotkohl leider keinen...........
Berichte mal weiter.........


An meinen Kohlpflanzen (Weißkohl und Wirsing) wimmelt es auch nur so von weißen Fliegen, wie werde ich die los?


siehe oben: einfach mit der Hand abreiben. Vorsicht, sie fliegen leicht weg, wenn sie merken, daß Du mit der Hand näher kommst. Aber sie lassen sich ohne weiteres abreiben. Nächstes Mal ein Vlies drüberlegen, dann können sie gar nicht erst Schaden anrichten - angeblich können sie nur wenige Zentimeter hoch fliegen. WErden wir auch machen,das war uns dieses Jahr eine Lehre...............


Soo schlimm wie dieses Jahr war es noch nie mit diesen Fliegen. Gestern habe ich nochmal Kohlrabi gepflanzt und selbst diese Pflänzchen sind schon voll mit den Fliegen. Ich frage mich wo kommen die her?
Das mit dem Flies ist wohl für diesen Sommer zu spät.


Ich habe dieses Jahr Dill und Sellerie dazwischen gepflanzt. - Die sollen gut dagegen sein. Auch häcksle ich so alle zwei bis drei Tage alles durch. Bis jetzt halten sich die Fliegen in Grenzen. Aber ich glaube ganz lassen die sich nicht vermeiden. Leider hat bei uns letztes Jahr auch das Vlies nicht viel gebracht. Aber zum Glück lassen sie sich ja gut abwaschen.

Bearbeitet von tabida am 03.08.2011 22:02:12


Oh Dill wollte ich auch gerade ansäen aber ich dachte der verträgt sich nicht mit Kohl. Allerdings dauert es lange bis er einigermaßen groß ist. Außerdem ist es fraglich ob Dill bei diesem Sch...wetter noch was wird.


versuch´s doch mal mit Brennesselsud, ist eine biologische Bekämpfung auch gegen Spinnmilben und Blattläuse. Der Regen spühlt beides später wieder ab und Du kannst Deinen Kohl im Winter genießen. Brennessel ist auch nicht schädlich, sogar essbar oder als Tee bei Rheuma (entwässert).

Hier mal ein Link zur biologischen Bekämpfung von so allerlei Schädlingen.

**unerwünschten Link erneut entfernt**

Brennesselsud gegen Blattläuse
Wenn es mit den Nützlingen bei Ihnen nicht klappt, dann können Sie es auch mit einem Brennesselsud versuchen. Dazu geben Sie in einen Eimer frische Brennesseln und füllen das ganze mit Wasser auf. Nach ca. 12 bis 24 Stunden (aber nicht länger) ist der biologische Blattlausvernichter fertig. Jetzt noch unverdünnt aussprühen, fertig.


Und noch ein Hinweis für Gartenfans:
Bitte kein böses Roundup oder Bi 58 gegen Wildkräuter (manche sagen verächtlich Un-Kräuter) einsetzen. Es gibt inzwischen wissenschaftliche Untersuchungen über die Gefahr von Missbildungen, Aborten und Krebsrisiko u.ä. Nur der Hersteller Monsanto möchte davon nichts wissen, weil der Konzern an seiner weltweiten ökonomischen und damit politischen Macht interessiert ist. Aber WIR sind die Verbraucher, die steuern können.
Für die Wildkräuterbeseitigung in Terrassen- oder Gehwegfugen soll auch Cola helfen, ansonsten auch ein kleines Messer.

Gesunde grüne und bunte Zeit noch auf unserem Planeten! Wir sollten ihn am Leben erhalten. Ich freue mich mit Euch.

marlice

Bearbeitet von Jeanette am 09.08.2011 18:05:21


Hi, du kannst auch versuchen den Kohl mit einem Gemisch aus Wasser und Gallseife zu besprühen. Das hilft auch gut gegen Blattläuse. Sollte man aber immer mal wieder machen, weil die Lösung vom Regen abgespült wird.

Gruß jajue



Kostenloser Newsletter