Grünkohl versalzen


zu früh gewürzt, habe die würze von kassler, mettenden und kasslerbauch unterschätzt. nun habe ich leider zuviel salz an den grünkohl gemacht, zucker ist ausreichend dran. hat jemand einen tipp wie ich die 2.5 kilo retten kann.
büdelberni


Dir auch ein freundliches "Moin",

lege zwei große (geviertelte) rihe Kartoffeln in den Kohl und koche ihn nochmals auf. Damit sollte das Problem behoben sein.
Grünkohl schmeckt ja sowieso erst nach dem mehrmaligen Aufwärmen am Besten :pfeifen:

Viel Erfolg und gib mal bitte eine Rückmeldung, ob es geklappt hat.


Ich würde eine Kartoffel reinreiben :D


Zitat (daggi50 @ 07.12.2018 08:52:12)
Ich würde eine Kartoffel reinreiben :D

Damit bleibt das Salz aber im Kohl.
Die Kartoffeln müssen, wie Kampfente es beschrieb, am Stück bleiben und nach dem Aufkochen entfernt werden.

Ich würde auch zur Kartoffel tendieren wie @Kampfente es beschrieben hat. Oder - weitere Alternative - nochmals eine Menge Grünkohl ohne Gewürze kochen und dann beide Portionen mischen, damit relativiert sich ja der Salzgehalt wieder.


Du kannst ein oder zwei Tassen Wasser zugeben, und dann mit ca.5 Eßlöffel Haferflocken andicken.
Die Haferflocken müssen etwas kochen.. Ich dicke immer mit Haferflocken den Grünkohl an.Die Haferflocken nehmen .den etwas herben Geschmack vom Grünkohl


Kartoffeln reintun ist wirklich ein guter Tipp! wenn man aber nicht direkt die Kartoffeln im Grünkohl haben möchte, kann man auch ganz eifnach die Schalen der Kartoffeln verwenden (natürlich vorher gut waschen und Schmutz sanft abbürsten).
Und vor dem Servieren holt man sie einfach wieder raus. So schmeckt es auch nicht nach kartoffeln :)
Den Tipp habe ich von FragenüberFragen, u. A. stand in dem Beitrag "Essen zu salzig" auch dass man Zitrone, oder Milchprodukte verwenden kann - sehr interessant, aber bei Grünkohl nicht ganz so lecker vielleicht :lol:

Bearbeitet von Akira77 am 19.12.2018 15:05:53