Raumluft entfeuchten / Lebensmittel richtig lagern


Hallo! Habe in meiner Wohnung das Problem, dass ich eine Luftfeuchtigkeit von ca. 65-70% habe, egal wie hoch ich die Heizungen stelle. Mal abgesehen davon, dass ich das ganze Jahr über einen Dauerschnupfen habe (vermutlich wegen der Wohnung) werden mir meine Lebensmittel immer sehr schnell schlecht. Frisches Obst habe ich schon direkt neben einem Heizkörper liegen damit es mehr als 2 Tage genießbar ist.
Gibt es irgend ein gutes (luftdichtes!?) System mit dem man Obst lagern kann?
Welche Verpackungen sind zur Lagerung von Kakaopulver, Zucker, Mehl gut geeignet? Wie siehts mit Salz- und Zuckerstreuern aus, gibts da auch Luftdichte Versionen?
Hab keine Lust mehr, dass mir alles immer gleich schlecht oder hart wird :)


Hallo...

Als Erstangriff würde ich Obst in den Kühlschrank ins Gemüsefach (falls vorhanden) legen.
Luftdichte Dosen gibt es allerdings in Hülle und Fülle...

Wie war das noch??? Reisskörner mit in den Salzstreuer???

Grisu...


Zitat
Als Erstangriff würde ich Obst in den Kühlschrank ins Gemüsefach (falls vorhanden) legen.


Aber das kann man doch nicht mit allem machen!? Äpfel sicherlich, aber Bananen und Tomaten werden dort doch genauso schnell schleht denke ich. Darf man die denn überhaupt in Luftdichte Dosen packen?

Hoppela!!!!

Kommunikationsfehler: Obst einfach so oder in offenen Schälchen in den Kühlschrank, Gemüsefach oder so ... ... ...(soweit mir bekannt)...

Kakao, Zucker, Salz, Mehl... das in Luftdichte Dosen...

Sorry, habe mich wohl unklar ausgedrückt...

Grisu... ... ...


Als allererstes würde ich nach der Ursache der Feuchtigkeit suchen,feuchte Wände! :pfeifen:
Es könnte sich um einen schleichenden Wasserrohrbruch oder einen Schaden am Dach handeln! ;)
Und viel Lüften wegen Schimmelbildung,ist auch gut gegen zu viel Feuchtigkeit! :P


@Grisu1900: Auch Früchte oder nur Obst? Ich dachte eben immer, dass Früchte den Kühlschrank nicht sonderlich mögen. Gemüsefach ist vorhanden.

@wurst: Die Ursache ist bekannt. Wohne in einer Dachwohnung, die Decken und Wände sind isoliert, die Schrägen jedoch nicht. Teilweise pfeift der Wind durch die Wohnung. Dafür ist sie eben so günstig, dass ich selbst wenn ich 100EUR mehr zahlen würde keine so gut ausgestattete und schöne Wohnung finden würde. Die Vermieterin weiß bescheid, nur wenn hier was gemacht werden würde müsste ich ja erstmal aus der Wohnung raus, da das Dach abgedeckt werden müsste.

Bearbeitet von Hanswurst am 01.12.2007 12:18:57


Hallo @Hanswurst...

OK, das sie das nicht unbedingt mögen ist so eine Sache, aber bevor sie Dir laufend schlecht werden, würde ich sie in den Kühlschrank "sperren"...

Vielleicht gibt es ja eine Lösung mit Cellophanfolie oder in dem Stil...

Bei Früchten liegt es ja, soweit mir bekannt, am "Wassergehalt" das man die nicht in den Kühlschrank verstauen soll...

ABER, nur mal so eine Frage: Was ist denn mit den Anziehklamotten, Bettzeug oder so??? Ist das denn nicht "klamm"???

Das scheint ja bei Dir ein grundsätzliches Dachproblem zu sein...

Grisu...


Ach mit den Klamotten hab ich eigentlich kein Problem. Im Sommer ja, wenn ich T-Shirt anziehe. Die haben dann immer weiße Flecken, hab ich hier auch schonmal geschrieben. Aber bei Pullovern ist das nicht da (bzw. man sieht nix).
Werd dann mal eben zur Metro fahren und mir ein paar luftdichte Dosen kaufen :)


...die gibt es sogar in der M..o soweit ich weiß direkt mit Aufdrucken: Salz, Zucker, Mehl usw....

Was ist denn, wenn die "Bude" von Innen isoliert würde?

Grisu...


Zitat (Grisu1900 @ 01.12.2007 12:44:40)
Was ist denn, wenn die "Bude" von Innen isoliert würde?


Ich weiß nicht ob das funktionieren würde, aber ich kann es meiner Vermieterin ja mal sagen. Kennst du ne Seite wo es Infos dazu gibt?

Bearbeitet von Hanswurst am 01.12.2007 12:51:25

für deine Klamotten wäre eine Kiste die "luftdicht" verschließt dann auch die Lösung denke ich! Ich habe auch schon mal in einer Wohnung gewohnt wo ich das Problem der Luftfeuchte hatte und da hatte ich meine Klamotten für die Zeit in Unterbettkomoden und in solchen Vakum Säcken die es bei Verkaufssendern gibt gelagert... das hat sich ganz gut gemacht...


Zitat (Hanswurst @ 01.12.2007 12:50:57)

Ich weiß nicht ob das funktionieren würde, aber ich kann es meiner Vermieterin ja mal sagen. Kennst du ne Seite wo es Infos dazu gibt?

NUN, das kann Deine Vermieterin veranlassen oder DU machst die entsprechende Wand "dicht".

Für eine Mietwohnung gibt es da etliche Möglichkeiten: Von Styropor pur bis hin mit Holz verkleidet; von Rigipsplatten bis hin zu mit Dämmwolle ausgekleidete Möglichkeiten... ... ..., dann drüber streichen, tapezieren oder oder oder...

Da solltest Du beim nächsten Baumarktbesuch einfach mal dort nachfragen; als Info die Größe der Wand und/ oder der Decke und vor allen Dingen das "Grundproblem" angeben...

Vielleicht tun sich ja da Welten auf... eine Ferndiagnose ist da schwer zu erstellen...

Manchmal helfen schon kleinere "Abdichtmaßnahmen" die dann auch Heizkosten sparen...

Grisu...

Hab mir Gestern von Emsa diese CLIP & CLOSE Dosen gekauft, die haben einen sehr stabilen Eindruck gemacht. Nicht ganz billig aber besser als die Teile die ich vom Aldi hab :) Will langsam auch mal anfangen den ganzen "billigen" Kram aus meiner Küche zu werfen, irgendwie taugt das alles nichts. Die Pfannen kann man nach einem Jahr wegschmeissen, Schneebesen rosten (obwohl angeblich Rostfrei) etc. Für die Ersteinrichtung der Wohnung ok, aber dann will man irgendwann "mehr" :)

Selbst isolieren werd ich die Wohnung bestimmt nicht, bei den ganzen Schrägen wird das ziemlich viel Arbeit. Da kann sie mir lieber die Miete um 50EUR erhöhen. Aber ich werd sie mal fragen ob sie was machen kann.


Hallo Nochmal...

Jetzt kommt etwas ganz BÖSES von mir:

Wenn Deine Vermieterin "Zicken" macht dann könnte man ja auch mal damit kommen, das bei den von Dir geschilderten "Durchzug" nach Erstellen eines "Energiepasses" die Miete "drastisch" gesenkt werden würde...

Wenn und WO feuchte Luft in einen beheizten Raum eindringen kann, KANN sich auch Schimmel, Stockflecken oder ähnliches bilden...

NUN, das Ganze dann in "liebe" Worte gefasst könnte ein kleiner Ansporn sein...

FÜR die zu formulierenden Worte sind andere zuständig, ich wäre da zu undiplomatisch... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Ist auch nur so eine "argumentative" Idee..., da ja auch gesundheitliche, Klamottentechnische und Wohlgefühl "Schäden" nicht von der Hand zu weisen sind...

Grisu...


Hallo und guten Morgen

wie waere es denn mit einem Luftentfeuchter. Ich habe einen hier in Malta und bin damit sehr zufrieden. Fuer meinen Keller in Berlin habe ich mir dann auch einen gekauft. Ist in der Anschaffung zwar etwas heftig (ca.300 Euro) aber sehr effektiv.
Er schaltet sich automatisch an und aus je nach Raumklima. Man muss nur das Wasser ausgiessen wenn der Behälter voll ist.

Monika


Zitat (Maltamoni @ 03.12.2007 10:13:05)
wie waere es denn mit einem Luftentfeuchter.

Bin nicht so ein Fan von elektrischen Stromverschwendern. Hab mir jetzt so einen manuellen besorgt. Da ist Granular in nem Beutel der sich wohl voll Wasser saugt und das in die Schale darunter abgibt. Mal schaun ob das was bringt, glaub ja fast nicht.

ALSO Freundchen... ... ... rofl

...erst einmal wird hier bei uns "positiv" gedacht... ... ... :pfeifen:

WENN es dann nicht so klappt und es ist negativ, dann wird erstmal bedacht... ... ... :pfeifen:

...UND dann sehen wir weiter...

Grisu... ... ..., der das gelesen hat... ... ...!!! :pfeifen:


Hallo Hanswurst :ph34r:
habe gerade Dein Feuchtigkeitsproblem gelesen.
Wir haben einen Wohnwagen an einem See stehen und im Winter stellen wir immer so Raumentfeuchter auf, das hilft wirklich.
Wie Grisu 1900 schon sagt erstmal positiv denken und ausprobieren

LG backfisch :rolleyes:


Zitat (backfisch @ 21.12.2007 18:41:16)
Hallo Hanswurst :ph34r:
habe gerade Dein Feuchtigkeitsproblem gelesen.
Wir haben einen Wohnwagen an einem See stehen und im Winter stellen wir immer so Raumentfeuchter auf, das hilft wirklich.
Wie Grisu 1900 schon sagt erstmal positiv denken und ausprobieren

LG backfisch :rolleyes:

Das war Gedankenlesen.

So machen wir das auch. Und ist echt prima. Da sieht man echt wieviel Wasser sich da ansammelt. Zwischendurch fahren wir so 2-3 (Dez.-Febr.) mal raus und entleeren das Wasser.

Viel Glück Hanswurst, wird schon klappen :)

Hi,
es gibt ja mittlerweile auch recht günstige und stromsparenden entfeuchter. Aber in deinem Fall würde ich mir echt überlegen ob es nicht besser wäre was gegen diese ständige Luftfeuchtigkeit tun, bevor du noch etwas chronisches bekommst.


in deinem fall kann ich mir vorstellen dass das obst am besten in einer küchenschublade aufbewart werden sollte. diese sollte an den seiten aber relativ dicht sein. ein weiterer grosser vorteil ist bei solch einer lagerung das obst hält sich generell in der schublade besser als offen irgendwo im zimmer (bspw. obstschale) und obstfliegen gibt es dann keine! auch äpfel sind weniger das problem nach meinen erfahrungen auch trotz dieser gase die sie angeblich ja absondern sollen die andere früchte schneller reifen lassen. äpfel könnten aber natürlich auch in einer schublade darüber aufbewart werden.


Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass Obst/Gemüse im Kühlschrank schnell schimmelt.
Daher habe ich mir angewöhnt, Obst und Gemüse in Küchentuch einzuwickeln, dann hält es sich mindestens eine Woche (wenn es nicht erfriert :pfeifen: ).

Die Küchentuch-Methode könnte auch für feuchte Räume eine schnelle Lösung sein, eventuell tut's auch ein sauberes Geschirrtuch. :blumen:



Kostenloser Newsletter