Schimmel, was tun? Vorbeugemaßnahmen, Beseitigungstipps etc


Vielleicht kann mir jemand helfen:
Meine Mutter ist im September umgezogen und nach ein paar Wochen hingen Tropfen an der Badezimmerdecke (am Fenster).
Es dauerte nicht lange und der erste Schimmel war zu sehen.
Im Nachhinein erfuhr sie, das dies im ganzen Haus so ist und die Vormieterin auch aus diesem Grund ausgezogen ist.
Meine Mutter hatte NIE Schimmel in ihren Wohnungen (außer mal am Brot...). Es hat also nichts mit falschem Lüften zu tun.
Es haben auch schon diverse Vermieter dagegen geklagt, sind aber immer hinten runtergefallen, weil die Tochter der Vermieterin Anwältin ist und irgendwie immer einen Weg gefunden hat...
Im Bad haben wir schon einen dieser Luftentfeuchter, aber der kann halt auch nicht alles aufnehmen, obwohl die Dinger ja klasse sind.
Mein Freund erzählte mir, das es eine sogenannte "Schimmelfarbe" gibt, die die Feuchtigkeit nicht mehr durchläßt.
Hat jemand damit Erfahrung gemacht oder eine andere Idee, wie man dem beikommen kann?
Oder hilft nur umziehen?
In der Küche, die direkt neben dem Bad liegt, fängt es nun auch schon an...


die Schimmelfarbe blockt Feuchtigkeit von aussen, das Problem kommt aber von innen, weil wahrscheinlich die Wohnung durch Kunststoff(f)enster und Wärmedämmung luftdicht verpackt ist. Wenn es sich dann noch um einen Neubau handelt, der direkt nach dem Bau bezogen wurde und nicht austrocknen konnte, hat man die Probleme jahrelang.

Den Schimmel würde ich erstmal entfernen, am besten mit Alkohol aus der Apotheke.

Dann mit den anderen Mietern Kontakt aufnehmen evt. Mieterschutzbund.

Schlimmstenfalls ausziehen.

Ich habe den ganzen Scheiss auch durch. Musste mir jedesmal von "Experten" sagen lassen das ich falsch lüfte. 1 Jahr nach meinen Auszug stellte sich dann raus, das das Haus falsch gebaut wurde (die Ziegelsteine wurden falsch herum gesetzt), und es solange wie jemand da wohnt, werden diese Probleme auftreten.


Kenne ich auch. Zwei meiner Wohnungen haben in Bad und Schlafzimmer geschimmelt. Teilweise hatte ich den Schimmel die halbe Gardiene runter. War ziemlich ekelig. Und NATÜRLICH war immer ich schuld, weil ich angeblich nicht richtig gelüftet habe. Diese Schimmelfarbe ist nicht übel, blockt aber wirklich nur, der Schimmel kommt dann an der nächsten verfügbaren Ecke wieder raus.

Ganz ehrlich: ich würd' ausziehen.

Schnegge


In dem Fall kommt die Feuchtigkeit von außen, das wurde schon festgestellt und das Haus ist auch kein Neubau, es steht schon locker über 40 Jahre.
Wir haben, als ich klein war, schon dort gewohnt, damals gab es diese Probleme noch nicht.
Nun, dann denke ich, wird ihr sicher nichts anderes übrig bleiben als umzuziehen.

Bin nur froh, das der Schimmel nicht im Schlaf-und Wohnzimmer ist(noch nicht?), wo sie sich am meisten aufhält.

Schönes Wochendene und danke.


wenn die Feuchtigkeit von aussen kommt, kann man es ja mal mit der Farbe versuchen, aber das hält auch nicht ewig.

Sind die Fenster dicht?


Wie wäre es mit Piltze züchten rofl rofl rofl rofl rofl


Zitat (Denza @ 10.02.2006 - 13:06:25)
wenn die Feuchtigkeit von aussen kommt, kann man es ja mal mit der Farbe versuchen, aber das hält auch nicht ewig.

Sind die Fenster dicht?

Ja, iche gehe davon aus da sie im letzten Sommer neu eingebaut wurden.
Aber, wie gesagt, das Problem besteht schon länger und ein Gutachten hat ergeben, dass das Mauerwerk völlig nass ist.
Ich versteh halt nicht, warum dann die Klagen abgeschmettert wurden, aber man muss ja auch nicht alles verstehn... :angry:


Zitat
Wie wäre es mit Piltze züchten     



An sich keine schlechte Idee...aber leider ist das, wenn man betroffen ist kein Spaß :heul:

Also in meiner alten WOhnung hat ich auch so ein extremes Problem im Bad..
mein Bruder hatte mir so ein Sprühspray gegeben.. für Schimmelentfernen,
habs paar Std einwirken lassen und dann ging erstmal alles weg..
und ich hatte paar Wochen Ruhe, aber irgendwann ist er dann doch immer wieder durchgekommen !

Was nun genau hilft.. schwer zu sagen, aber Du kannst auch mal im Baumarkt nachfragen ! Die haben immer paar gute Mittelchen !

Gruss lanie


Das klingt jatzt hart, aber ich sage: Ausziehen! Solange der Vermieter eine Dumme mit der Holzuhr gefunden hat, die dort wohnt und auch noch Miete zahlt, wird er sich nicht zucken, um den Zustand zu beseitigen. Er kassiert ja schließlich.
Geht mit mit meinem Vermieter genau so. Unter mir die Wohnung ist nass, weil mal ein Heizungsrohr geplatzt war und der Vermieter es nicht gleich gemerkt hat und erstmal noch ewig viel Wasser ins System gedrückt hat. Das ist nun in die Wände gegangen, ohja, vom "Feinsten". Nun wurde die Bude saniert, dh. es wurde der Putz abgehackt und neu geputzt, das wars. Mein Vermieter sprach mich an, er würde eine 50EURO-Prämie zahlen, wenn ich jemanden für die Wohnung finden kann. Ich sagte ihm, dass ich auf seine 50EURO pfeife. Ich könne niemanden ruhigen Gewissens diese Wohnung empfehlen, denn im Gegensatz zu ihm hätte ich einen Ruf zu verlieren. Basta. Nun ist der "arme" Mann am Suchen... Bisher steht die Wohnung noch leer. rofl


Ist das nicht alles leichter gesagt wie getan "Umziehen" das ist nach meinen Meinung auch einen Kostenfrage und erst mal wieder was passendes finden.

Schimmel ist wirklich einen schlimme Sache die auf die Gesundheit gehen kann.
Wie ich noch mit die Kinder in Do gewohnt hatte war auch Schimmel und unsere Sohn bekam Ausschlag nur hatten wir das beim Ausziehn der Wohnung erst bemerkt wieviel Schimmelecken versteckt waren hinter der Tapeten.
Obwohl wir regelmäßig Tapeten gewechselt hatten.

Bearbeitet von internetkaas am 11.02.2006 09:40:10


Oh je, das hört sich gar nicht gut an. Da die Vormieterin aus diesem Grunde, wie Du sagst, schon ausgezogen ist,, scheint bez. dieses Problems vermieterseitig wohl nix effizientes dagegen getan zu werden <_< :labern: .

Auch ich weiß, wie teuer Umzüge sind, aber notfalls würde ich auch dazu raten.
Schimmel ist sehr gesundheitsgefährdend, die Sporen können schweres Asthma und Allergien auslösen. Dem würde ich meine Mutter nicht ausgesetzt wissen wollen. :no:

Liebe Grüße, Biene


Ja, es wird wohl darauf hinauslaufen.
Wir werden erst noch dn Weg über den Mieterschutzbund gehen, aber nebenbei schon mal was anderes suchen...


Vor 40 Jahren war eine relativ schlechte Bauweise während des Baubooms. Es gab aber wenig Schimmel weil die Häuser keine Isolierglasfenster hatten und ständig ein natürlicher Luftaustausch stattfand.

Mit dem Einbau moderner Fenster findet dieser Luftaustausch nicht mehr statt und an den Kältebrücken (z.B. Fenster) bildet sich Schimmel. So viel kannst du nicht lüften, daß das zu verhindern ist aber du siehst ja, daß die Schimmelbildung im Winter stärker ist.

Wenn ihr euch den Gang zum Mieterschutzbund oder zum Anwalt sparen wollt dann hilft wirklich nur eins. Ausziehen!


Hallo,

ich wohne in einer Mietwohnung und in unserem Bad sind vorallem an der Außenwand häßliche schwarze Schimmelfelcken, obwohl wir immer das Fenster aufreißen nachdem wir geduscht haben bzw. bei gutem Wetter zusätzlich das Fenster meist den ganzen Tag gekippt ist. Mit der Zeit kommen immer mehr kleine schwarze Punkte auf dem nicht gefließten oberen Teil der Wand hinzu.
Ich habe schon mit Essig dranrumgemachtm ebenso habe ich delu-Schimmel-Ex angewandt. Aber damit habe ich es allenfalls aufgehalten, aber wirklich geholfen hat es nicht.
Ich habe das Gefühl, dass unsere Vormieter schon Schimmel im Bad hatten und bei den Renovierungsarbeiten wurde zwar irgendnen Kram dagegen drübergeschmiert, aber offenbar hat es nicht viel gebracht.

Was nun, was tun?

Viele Gruße!
Celia

Tippfehler-Humor:
Schummel-Ex
- Das müsste es auch geben *gg*


Habt ihr das Problem Sommer wie Winter?


Also ich hab mit biff Schimmelentferner sehr gute Erfahrung gemacht...hatte allerdings nur in den Fugen Schimmel...

Wenn alle Stricke reißen mußt wohl die Profis ranlassen und ne gute Malerfirma heranziehen...


@Sparfuchs:
Im Prinzip ja.

Vielleicht sollte man dazu wissen: Da unsere Wohnung nicht unterkellert ist, ist es hier auch im Sommer immer ziemich kühl, so dass ich auch bei warmen Wetter in der Wohnung mal ins Frieren komme.
Spielst du evtl. auf Kondenswasser an?


Zitat (Celia @ 09.09.2006 22:13:41)
@Sparfuchs:
Im Prinzip ja.

Vielleicht sollte man dazu wissen: Da unsere Wohnung nicht unterkellert ist, ist es hier auch im Sommer immer ziemich kühl, so dass ich auch bei warmen Wetter in der Wohnung mal ins Frieren komme.
Spielst du evtl. auf Kondenswasser an?

Genau das, bzw. das Problem etwas einzugrenzen da Ferndiagnosen schwierig sind. Meist sagt der Vermieter-zu wenig gelüftet und meist stimmt es nicht.
Lüftest du richtig-Fenster weit auf oder nur gekippt.

Das ist Aufgabe der Vermieters der muss das so isolieren das kein Schimmel auftritt.
Lasse dir bloss nicht einreden das du was Falsch machst . Lüften , Trocknen oder Trockner. Das sagen die bloss um Kosten zu sparen . Also , fix Bescheid sagen damit vor dem Winter noch alles gerichtet wird :)


Zitat (Nellle @ 09.09.2006 22:23:23)
Das ist Aufgabe der Vermieters der muss das so isolieren das kein Schimmel auftritt.
Lasse dir bloss nicht einreden das du was Falsch machst . Lüften , Trocknen oder Trockner. Das sagen die bloss um Kosten zu sparen . Also , fix Bescheid sagen damit vor dem Winter noch alles gerichtet wird :)

Stimmt meist, manchmal stimmt aber auch weil falsche Meinungen im Umlauf sind.

Zitat (Sparfuchs @ 09.09.2006 22:19:16)


Lüftest du richtig-Fenster weit auf oder nur gekippt.

Direkt nach dem Duschen ist das Fenster weit offen - für ein paar Minuten. Ansonsten ist bei gutem Wetter das Fenster fast ständig gekippt, wenn wir zuhause sind.

Bearbeitet von Celia am 09.09.2006 22:31:45

Hallo zusammen,

ich habe ein noch kleines Problem, ich habe an der Badezimmerdecke einen kleinen Schimmelfleck, der unter der Farbe durchkommt. Ich vermute das meine Vormieter dies einfach nur überstrichen haben. :angry:

Ich wollte nun die ganze Badezimmerdecke mit einer speziellen Latex Farbe überstreichen damit der vorhandene Schimmel und neu auftretender Schimmel keine Chance mehr hat. :rolleyes:

Kennt sich jemand mit der Problematik aus und hat vielleicht nen guten Tipp für mich... :blumenstrauss:

Vielen Dank schon einmal im voraus

Kalli


Hallöle,

hatte das gleiche Problem. Auch vom Vormieter. Auch einfach überstrichen.
Einfach von z.B. Sagrotan Schimmelfrei kaufen, drübersprühen, einwirken lassen, dann abwischen und Schimmel ade und bisher hatte ich kein Schimmel mehr gehabt.
Das Zeugs zieht nämlich ein und hält aber die Farbe. Dh. es war hinterher nichts zu sehen das da mal Schimmel war.
Bei kleinen Flecken hilft oft schon mein allerliebstes Wundermittel gegen alles, der billige Essigreiniger oder direkt Essig.
Hab dadurch auch schon Schimmel weggekriegt. Ist halt oft wenn Trockner etc. im selben Raum sind.

Hoffe ich konnte helfen.

LG Brinarina


Will ja nixht unken, aber das wird schwierig.
Hatten letztes Jahr das gleiche Problem bei meiner Mutter, haben auch erst mal alles und mögliche versucht, ohne Erfolg.
Wende Dich an den Vermieter, eigentlich ist das seine Sache.

Meine Mutter ist nach einem halben Jahr ausgezogen...


Hast Du ein Badezimmer mit Fenster? Wo befindet sich der Schimmelfleck: Etwa über den Nassbereich des Badezimmers?
Hast Du kein Fenster im Bad, ist es nicht einfach, den Schimmel zu beseitigen. Es gibt da im Fachhandel eine "Fungizide" Farbe - speziell gegen Schimmelneubefall. Erkundige Dich in einem Fachbetrieb nach einer solchen Farbe. Der Untergrund muss immer vorher dementsprechend behandelt werden, denn die Schimmelsporen befinden sich bekanntlicherweise nicht nur an der Oberfläche einer Wand oder Decke. Also - viel Erfolg!


Bei Schimmelflecken in Wohnräumen muss man die Ursache bekämpfen. Überstreichen hilft nicht.
Grundlagen können sein: 1. Stau der feuchten warmen Luftmengen an kalter Decke und Wand, insbesondere in Bereichen von Duschen und Wannen. Abhilfe erfolgt durch gezielte Lüftung über Fenster oder, bei innenliegenden Bädern, über einen stärkeren Ventilator mit Nachlaufrelais, ausgelegt auf den Rauminhalt des Badezimmers (Vermieter).
2. Die Ursache kann auch im Außenbereich des Gebäudes zu finden sein. Zum Beispiel undichte Dachrinne oder undichtes Regenfallrohr, falsche Außendämmung, undichtes Rohr unter Putz für Heizung oder Wasserversorgung. Das festzustellen ist wieder Sache des Vermieters. Der Mieter ist verpflichtet dem Vermieter den Mangel zu melden. Am besten schriftlich.
Erst nach Beseitigung der Ursache sollte eine Untergrundvorbehandlung und ein neuer Anstrich erfolgen.


Hallo,

schon einmal vielen Dank für die Tipps.

Wir haben ein Badezimmer von ca. 3 x 4 m am Ende befindet sich ein großes Fenster. Wir lüften immer nach dem baden und duschen, der Fleck ist auch "nur" 2 x 2 cm groß und breitet sich derzeit auch nicht aus, daher habe ich mit unserer Vermieterin vereinbart das ich die arbeiten übernehme, was ich auch sehr gerne mache, da ich alles dann so habe wie ich es haben möchte.

Kosten werden natürlich von ihr inkl. Arbeitszeit übernommen. :P

Ich habe überlegt die Tapete abzuziehen und eben eine spezielle Grundierung vorzunehmen, die zukünftigen Befall vermeidet...


Ein Hallöchen....

a.Ist es ein "Schimmel der sich wegwischen lässt" dann lüftest du Falsch , weil denn kanzen Tag das Fenster auflassen bringt überhaupt nichts im gegenteil.
( Die luft kühlt zustark ab , das sie keinen Dampf mehr aufnehmen kann)

b. Wenn der Schimmel sich nicht abwaschen lässt ,dann müß der Putz bis auf die Ziegel abgeschlagen werden ( Sporen ) und dann eine Grundierung ( Schutzputz )
aufgetragen werden . Mittelchen die wo im Baumärkten gegen schimmelbildungen angeboten werden .....-.....die bringen auf dauer nichts im gegenteil weil der Pilz sich unter zb. Farbe ,Holzverschalungen , Tapeten sich ungehindert ausbreiten kann und der schaden wird emenz Unkontrolierbar+ teuer. Tipp: Melde es Deinen Vermieter und sage ihn aber nicht das Du denn "ganzen" tag das Fenster auf kipp hast sondern das du am Tag 3-4 mal stosslüften machst.

c.Frohe Weihnachten :rolleyes:


Zitat (happy123456789 @ 13.12.2006 22:27:59)
Ein Hallöchen....

a.... weil denn kanzen Tag das Fenster auflassen bringt überhaupt nichts im gegenteil.
( Die luft kühlt zustark ab , das sie keinen Dampf mehr aufnehmen kann)

b. ... sage ihn aber nicht das Du denn "ganzen" tag das Fenster auf kipp hast sondern das du am Tag 3-4 mal stosslüften machst. 

Das "richtige" lüften hab ich schon in mehreren Threads erklärt.

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=0#entry640480

Is schwierig, weil die neueren Häuser alle so gedämmt sind (Wärmeschutzverordnung), das es jetzt überhaubt erst notwendig ist. (vorher haben die Häuser selber für einen Luftaustausch gesorgt)

Wenns schlimm wird, rate ich zum Kauf eines Feuchtigkeitsmeßgerätes. Daran kann man unkompliziert feststellen, ob richtig gelüftet wird.

LG
Master of Stone

Bearbeitet von Master_of_Stone am 13.12.2006 23:33:12

hallo ihr lieben

ich hätte gerne mal eure meinung.

also zum anfang. wir sind hier in wohnung im april 2006 eingezogen. das größe zimmer (was beim vormiter das schlafzimmer war) hat unsere große bekommen.
das zimmer hat 2 außenwände. das eine mit fenster, das andere ohne.
an der decke zur außenwand ohne fenster waren oben schon vor dem einziehen, flecken. es sah aus, als wenn die tapete an diesen stellen keine farbe abbekommen hätte. ich dachte mir, irgentwann werd ich dann mal drüber streichen.

dann kam der "winter". naja winter :D aber es wurde halt kühler.
so im november. an der ecke zur außenwand (ohne fenster) stand der kleiderschrank, in der anderen ecke (beide außenwände) das kinder bett.
es wurde also nun kalt und über dem bett an der decke wurde es feucht.

ich habe den vermieter benachrichtigt und dachte, dass kommt vom regen, trocknet schon wieder. hat es aber nicht. es wurde noch größer. zieht sich die ganze außenwand (ohne fenster) lang und macht nun mit der anderen außenwand weiter. jeder sagt mir, es kommt vom lüften.

aber schon nach nur 2monaten so extrem schimmel ???
im november habe ich aus dem zimmer dann den kalten laminat gegen schönen weichen teppich getauscht. das ganze zimmer ausgeräumt, auch den schrankt. beim wegrücken von der wand dann der schockt. VERSCHIMMEL !! :heul:
und die ecken von den wänden war nass. nicht nur feucht.

ich habe dann, weil der vermieter nichts gemacht hat (nicht mal gucken gekommen), die miete gekürzt. einen tag später hat er dann angerufen und noch einen später war er da *hehe geht doch*.

er kam mit dem nachbarn und ist mir aus dach gestiegen (dachboden). dort sieht man, dass ab und an wasser steht und auch die balken (die zur hälfte aus dem boden ragen) sind stellenweise schwarz. der nachbar sagte dem vermieter, er kann froh sein, dass ich ihm das gesagt hab. sonst würde das weiter vor sich hinvermodern. bin gleich 1m gewachsen. ich war doch nicht so blöd und es lag nicht am lüften *juchu*

noch einen tag später (jetzt am freitag) kam der vermieter mit einem "gutachter".
die frau hatte so eine wärmebildkamera und hat alles fotografiert und und und.
am ende als sie ging, hörte es sich so an, als wenn ich doch schuld bin.
ich soll mehr lüften. lüften, lüften, lüften. und ihre ergebni

jetzt bin ich etwas verunsichert :(
mein nachbar hat mir freitag abend netterweise so ein teil gepumt, wo ich die luftfeuchtigkeit messen kann.
seitdem renne ich jede stunde (inzwischen nurnoch alle 2) in das zimmer, reiß das fenster für 3-5min auf und messe feuchtigkeit und grad.

aber es ist egal wie lange ich lüfte. eine halbe std später sind es in dem zimmer immer 19°C und um die 77% luftfeuchtigkeit.
in dem zimmer schläft keiner mehr (die große mußte zu ihrem bruder ziehn), es wird keine wäsche da getrocknet und es stehen keine blumen drinn.
woran kann das also liegen ???

spaßeshalber habe ich die messung mal in der ganzen wohnung gemacht. im wohnzimmer kam ich mal auf 20°C aber sonst überall 19°C und 75-77% luftfeuchtigkeit.
die fenster sind alte holzfenster und laut vermieter 100%ig i.o. das haus ist 200%ig gebaut und im mai 30jahre alt.

ich habe hier nachtspeicherheizung :wallbash: und die auf 3 stehen (mehr geht nich). trotzdem nur 19-20°C in der wohnung und muß (soll) jede stunde lüften.

also für mich ist schon klar, dass das hier mein letzter winter ist. (jetzt wisst ihr auch, warum es nicht richtig winter wird ;) das wetter hat erbarmen mit uns)

ich würd nun gerne wissen, was ihr denkt. bin ich schuld ? ihr dürft ruhig hart sein. sonst würd ich nicht fragen. aber wenn ihr hart seit, bitte mit erklärung wie ichs richtig machen kann.
das zimmer wird im mom als spielzimmer genutzt. eigentlich. da meine beiden noch relativ klein sind (3 und 1) spielen sie eh lieber bei mir im wohnzimmer.

also meinung bitte :)


gruß


es kann sein, dass es ein bischen durcheinander ist. ich habe wärend des schreibens ein paar korrekturen gemacht und insgesamt hat der text nun über 1 std gedauert :x naja wenn man 2 kiddys hat ;)
ich hoffe ihr blickt trotzdem durch.

ich habe auch versucht das zimmer mit dem computer aufzumalen. so kann man es sich besser vorstellen. hoff ich.

also danke fürs lesen und hier nin das bild (wenns klappt)

dunkelgrau heißt, da hat es angefangen und ist es immer noch.
hellgrau hat sichs ausgeweitet.


Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist die Feuchtigkeit vom Dachboden aus nach unten gezogen. Das ist gar nicht soooo selten und der Grund des Schimmels. Da kannst Du lüften, wie Du willst, dass kann ja gar nicht besser werden, weil die Ursache allen Übels ja nicht beseitigt ist.

Hast Du eine Rechtsschutzversicherung? Ich würde mich mal ganz schnell mit einem Anwalt in Verbindung setzen, welche Möglichkeiten Du da noch hast und wie weit Du die Miete kürzen darfst ohne dass Dir da ein Strick draus gedreht wird.

Mach auf jeden Fall eine Menge Fotos von dem ganzen Mist. So hast Du was als Beweismittel in der Hand.

Die Taschentuchdealerin


Zitat (Little-Memorys.de @ 07.01.2007 13:58:12)


er kam mit dem nachbarn und ist mir aus dach gestiegen (dachboden). dort sieht man, dass ab und an wasser steht und auch die balken (die zur hälfte aus dem boden ragen) sind stellenweise schwarz. der nachbar sagte dem vermieter, er kann froh sein, dass ich ihm das gesagt hab. sonst würde das weiter vor sich hinvermodern. bin gleich 1m gewachsen. ich war doch nicht so blöd und es lag nicht am lüften *juchu*


Da werden wohl ein paar Ziegel kaputt sein,schau doch mal bei Regen auf den Dachboden nach ob es herein regnet!!! ;)
Die heutigen Ziegel haten nicht mehr so lange;je nach Quallität sind 30 Jahre eine lange Zeit.

Nein ! Dich trifft definitiv keine Schuld !! Der Vermieter hat ja selber gesehen das es auf dem Dachboden nass ist !!
Also mach dir keinen Stress deswegen !!
Aleerdings solltest du den Rat befolgen und wirklich Photos machen ! Am besten auch auf dem Dachboden nur für den Fall das was kommt !
Und falls du die Befürchtung hast das noch was auf dich zu kommt solltest du dich mal an den Mieterschutzbund wenden !!!
Die haben mir auch schon sehr geholfen !


aus den fotos die ich gemacht habe, kann man schon ein buch machen.
ich habe vorhin nochmal den schrank, den wir nach dem verlegen an die außenwand gestellt haben (mit 10cm abstand und ohne 2von3 rückwänden),
auf die andere seite vom zimmer gestellt. die komode ist (weil ziehmlich wertvoll) ins schlafzimmer der kleinen gewandert.
na jedenfalls war nun auch die 3te rückwand verschimmelt :labern:

beim mieterschutz war ich auch schon. der anwalt will erstmal das gutachten sehn.
dann werde ich gleich meine liste dazugeben.
ich notiere genau wie warm bzw. kalt es hier ist, die luftfeuchtigkeit und wann ich wie lang lüfte.

ich hoffe das zieht sich nicht ganz so doll in die länge :(
wenn mein mann seinen LKWschein hat, möchte ich nach NRW (wuppertal) ziehn :)
es ist nich grad zufällig hier wer, der einen arbeiter sucht und eine bezahlbare wohnung hat ? ;)

mir wird wohl nichts anderes bleiben, als abzuwarten.

gruß


little memory, bitte lass die kinder nicht mehr in dem zimmer spielen. die schimmelsporen sind im ganzen raum und können allergien und vor allen dingen asthma auslösen.


Es heist immer - mehr Lüften - als wenn alle Mieter bescheuert wären.
Muß ja ein komischer Gutachter gewesen sein.
Du kannst da wirklich nichts für und ständig LÜften musst du auch nicht.
Finde auch deine Heizung nicht ausreichend für die Wohnung, wenn du 20 Grad maximal hast, obwohl mir das persöhnlich reicht.
Warte ab was der Anwalt sagt, eigentlich müsstest du die Miete kürzen, da die Wohnung so nicht bewohnbar ist.


Zitat (Sparfuchs @ 07.01.2007 17:58:06)
Es heist immer - mehr Lüften - als wenn alle Mieter bescheuert wären.
Muß ja ein komischer Gutachter gewesen sein.
Du kannst da wirklich nichts für und ständig LÜften musst du auch nicht.
Finde auch deine Heizung nicht ausreichend für die Wohnung, wenn du 20 Grad maximal hast, obwohl mir das persöhnlich reicht.
Warte ab was der Anwalt sagt, eigentlich müsstest du die Miete kürzen, da die Wohnung so nicht bewohnbar ist.

ich hoffe, dass der mieterschutzbund noch einen gutachter schickt.
einen der was taugt.

20°C sind für mich auch ausreichend (mmit pulli). aber die sind auch nur im wohnzimmer erreicht, wo ab und zu die tür zu ist.
laut gesetzt sollten es mindestens 22°C in der wohnung sein (zu erreichen sein).
und laut heizungsmann ist die heizung auf 22°C eingestellt.


ach. und durch das "mehr-lüften" hat sich jetzt auf der andern seite vom zimmer auch schimmel gebildet.

gestern abend hab ich den kleinen zuerst ins bett gebracht (beide zusammen klappt nicht wirklich :D) damit er ruhig ist, bin ich bei ihm geblieben und habe mich mit dem bauch auf den teppich gelegt.
der teppich stinkt nun schon völlig vermodert :heul:

ich trau mich gar nicht drunter zu gucken. unterm teppich ist laminat und darunter wegen "trittschall" vom vormieter der teppich. ich kann auch nicht alles rausschmeißen und neuen teppich kaufen. dazu fehlt uns die kohle.
und die wohnung hat uns schon genug gekostet.

kleiderschrank verschimmelt, komode verzogen, oberer stock vom kinderbett schimmelt, babymatraze verschimmel (schon im müll), unsere matrazen schimmeln, laminat, teppich im kinderschlafzimmer und der neue aus dem schimmelzimmer könn wir wohl auch danach wegschmeißen :labern: :wallbash: :heul:

sorry fürs rumheuln. aber ich kann langsam nicht mehr.
alles hängt jetzt nur davon ab, ob mein mann den LKWschein schafft und er dann irgentwo arbeit findet. damit wir dann umziehn.
das zerrt schon sehr an den nerven.

ok schluss mit heuln. nutzt ja eh nix. da müssen wir nun alle durch

also bis denn

Da scheint aber ein massives Problem zu herrschen, so wie du es beschreibst ist die Wohnung nicht bewohnbar. :trösten:

Hoffe es kommt ein richtiger Gutachter, der die Sache klärt.


Hallo,

ich musste kürzlich feststellen, dass auf/unter der Tapete in meinem Schlafzimmer Schimmel ist. Auf der Tapete sind weiße Flecken zu erkennen, wenn auf nur auf einem kleinen Gebiet. Als ich mir das ganze näher angeschaut habe merkte ich, dass sich hinter der Tapete sehr dunkeler Schimmel verbirgt. Auf dem Photo ists leider nicht allzugut zu erkennen. Der Fleck unter der Tapete ist kleiner als es wirkt, hat etwa die größe einen 20-Cent-Stückes.
Die Wand, an der sich der Schimmel befindet ist die Außenwand. Die Tapete wurde vor etwa 20 Jahren (sehr dünn...) überstrichen, der Raum stand allerdings rund 1 1/2 Jahre leer (war dem entsprechend auch fast nciht geheizt).
Was muss ich jetzt machen? Muss ich die ganze Tapete rausreißen?

Gruß,
Stephan


hi in kiel hatte ich auch eine wohnung da kam immer und immer wider der schimmel durch....auf jeden fall muss die runter um zu schauen wie weit der sich ausgebreitet hat.....dieser ganze schimmel ex usw bringt alles nix meiner meinung nach....mein dad hat irgendwelche feuchtigkeitsplatten drunter gemacht seit dem ist ruhe....

wichtig ist auch das regelmäßige lüften und heizen....

liebe grüße.....


ps.denk auch an deien gesundheit


ok??? :( :blumen:


Hi, bei Schimmel, wär ich sehr vorsichtig. Du hast geschrieben, die Wohnung, stand- vor Deinem Einzug- längere Zeit leer. Ich gehe mal davon aus, die Aussenwand, ist nicht isoliert. Es gibt viele Mittel, welche helfen. Aber dem Foto nach, und der 20 Jahre alten Tapete/ Überstrich, hilft Dir wohl oder übel nur eine neue Tapete. Bevor Du den Kleister aufträgst, pinsel die Wand mit einem Dauerschimmel-blocker ein. Wirkt sofort und das Thema Schimmel im Schlafzimmer, ist für Dich erledigt!


Hoffe, der Tipp hilft Dir


Gesünder als Schimmelblocker ist heißes Sodawasser. Wirkt genauso gut


Wenn das ne Mietwohnung ist, dann würd ich sofort den Vermieter verständigen! Lass dich da bloß nicht abwimmeln. DAS ist ja schon eklig und vor allem auch nciht sonderlich förderlich für deine Gesundheit!!

Ansonsten hilft glaub ich nur, alle Tapeten runter um das Ausmaß erstmal festzustellen!


Hallo, ich bin es nochmal. Sollte Schimmel auch in anderen Raümen bei Dir auftreten, hast Du ein Recht auf Mietminderung!


Zitat (Jakob @ 16.01.2007 10:06:05)
Hallo, ich bin es nochmal. Sollte Schimmel auch in anderen Raümen bei Dir auftreten, hast Du ein Recht auf Mietminderung!

Das schon, aber dann kommen die mit der Begründung: falsches Lüften falsches Heizen.
kein Eigentümer wird es zugeben dass seine Wohnung schlecht isoliert ist.
Recht haben und Recht kriegen sind hier im Staate Deutschland 2 Paar verschiedene Schuhe.

Hallo,

also wir hatten auch mal in der Wohnung Schimmel, in allen drei Wohnräumen! Ging auch mit Schimmelentferner etc. nicht weg und als ein Fachmann das gesehen hat, meinte er gleich das wäre ein Baufehler (falsche Isolierung etc.)

Wir sind dann zwei Wochen später ausgezogen, da ich schon gesundheitliche Probleme bekam. Der Vermieter wollte und das dann auch anhängen von wegen Wäsche in der Wohnung trocknen und so - und das nach nem halben Jahr?!!

Wir haben dann mit RA gedroht und da hat er uns sofort raus gelassen. Obwohl wir keine Rechtschutzvers. hatten, wie er aber glaubte :pfeifen: :D

Als mein Freund später noch was da abgeholt hat, ist er noch mal in die Wohnung. Sie hatten die ganzen Tapeten abgemacht, und ALLES war absolut vollgeschimmelt! Haben dann erfahren, dass das vor unsrem Einzug schon war und einfach übertapeziert wurde! Na lecker... :kotz:


Hallo zusammen,

keine Sorge, ich wohne nicht wirklich zur Miete, das Haus gehört meinen Großeltern. Ich denke mal, dass es mit der Bauweise nichts zu tun hat, das Haus hat mittlerweile 110 Jahre aufm Buckel.
Ich denke mal, mir wird dann nichts anderes übrig bleiben, als neu zu tapezieren. Was solls, die Farbe fand ich eh gräßlich ;-)

Noch eine kleine Frage am Range: Weiß jemand, was mich das, bei einer Raumgröße von etwa 3,20*3,60 in etwa kosten wird (wenn ich selbst tapeziere)?

Gruß,
Stephan


Zitat (SNAFU @ 16.01.2007 23:54:44)
Noch eine kleine Frage am Range: Weiß jemand, was mich das, bei einer Raumgröße von etwa 3,20*3,60 in etwa kosten wird (wenn ich selbst tapeziere)?


Kommt auf die Tapete an, da gibt es große Unterschiede.

Hier kannst du ausrechnen wieviel Rollen Tapete du brauchst

Bevor Du tapezierst, mußt du aber unbedingt dafür Sorgen, dass etwas gegen den Schimmel getan wird. Sonst hast Du ihn nach kurzer Zeit wieder. Das läßt sich nicht vermeiden. Du riskierst sonst eine möglicherweise lebenslange gesundheitliche Einschränkung. Mit Schimmel ist absolut nicht zu Spaßen.
Laß Dich auf jeden Fall in einem guten Tapetengeschäft beraten oder schau mal bei Frag-Vati.de vorbei. Die haben das Thema sicher schon besprochen.


Hallo,

Bin kurz vor dem Verzweifeln :heul: .Haben letztes Jahr im April angefangen ein Haus mit Keller zu bauen.Sind im Juni eingezogen und natürlich noch viel zu tun,auch im Keller.Nur haben wir im Keller das Problem,dass wir alle Holzregale die unten stehen voll mit Schimmel haben.Auch meine alte Küche riecht modrig und hat Schimmel angesetzt.Haben das vor längerer Zeit schon einmal gesehen und alles sauber gemacht und mit Schimmel-Ex eingesprüht.Natürlich lüften wir regelmäßig und haben auch die Heizung bzw.einen Gasheizer an da die heizung unten noch nicht angeschlossen ist.Obwohl wir die ganze Zeit dabei sind den Keller auszubauen (Fliesen und Rauputz) und viel Feuchtigkeit im Keller sein müsste haben wir eine Luffeuchtigkeit von nur 38%.Als wir gestern den Keller aufräumten,haben wir festgestellt,dass wieder alles voll mit Schimmel ist.Was sollen wir noch tun ausser lüften und heizen im Wechsel?Wie kann man bei 38% überhaupt Schimmel bekommen?Ist doch eigentlich viel zu trocken.

Kann mir jemand helfen???

Gruß
Nadine