Schneidebrett reinigen bei Schimmel: Reinigung


:heul:
Hallo,
ich war bis Sonntag 2 Wochen in Urlaub und hatte meine beiden Schneidebretter aus Kunststoff in weiss am Letzten Tag in die Spülmaschine gelegt, da ich keine Zeit mehr hatte diese zu reinigen.
Es lag nur Brot und Wurst drauf.

Als ich dann gestern zurück kam, hat sich auf den Bretter Schimmel gebildet.
Hatte sie schon 2 x in der Spülmaschine gehabt, aber er geht nicht weg.

Hat jemand einen Rat für mich, wie ich das wegbekommen?
Sollte ich mal mit Essigessenz ran??

Wär für Hilfe dankbar.

:unsure:


Hallo Bella,herzlich willkommen bei den Muttis ! :blumen:

Die Schneidebretter würde ich entsorgen.Schimmel ist gefährlich für die Gesundheit. :o


Wenn die Bretter mir gehören würden, kämen sie ohne grosses Nachdenken in die Tonne! Selbst wenn ich den Schimmel mit irgendeinem aggressiven Reiniger entfernen könnte, wäre mir der Gedanke daran schon eklig genug, um nichts mehr auf diesen Brettern herzurichten! Die Teile kosten ja nun wirklich nicht die Welt! Also weg damit und zwei neue kaufen!!


Zitat (Pompe @ 30.09.2014 16:33:20)
Die Schneidebretter würde ich entsorgen.Schimmel ist gefährlich für die Gesundheit. :o

Sehe ich genauso.
Und den "Gruftgeruch" bekommst du aus dem Plastik nie wieder raus. :kotz:

Kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen, weg damit.


Also wenn der Schimmel trotz zweier Durchgänge in der Spülmaschine immer noch nicht unten ist, dann würde ich die Schneidbretter auch sofort in die Mülltonne verfrachten. Kleiner Tipp: Bevor ihr das nächste Mal in den Urlaub startet, Geschirrspüler einräumen und einschalten, zumindest das kurze Spül-Programm. Wir waren mal nur für vier Tage weg und die Teller (wohlgemerkt alle mit heißem Wasser abgespült) hatten alle einen ganz zarten grünen Pelz :o
Also entweder per Hand abspülen oder Spülmaschine einschalten.


BlackKitten, die Frage: Wie komme ich an einen zarten günen Pelz, wäre hiermit geklärt. :lol:


Hallo, @Bella,

auch bei mir kämen diese Bretter in die Tonne!- Allein die Vorstellung, dass da noch Schimmelsporen drin sein könnten, ließe mich schaudern.

Schöne Grüße..IsiLangmut


:keineahnung:

Danke für eure Antworten.
Habe ich mir fast schon gedacht. Schade. Muss ich eben neue kaufen.
Die waren nicht gerade billig.

Aus Fehlern lernt man.

:rolleyes:


Du könnstest die Plastikbretter noch in Danklorix einlegen.
Wenn das auch nicht hilft - doch TONNE


Wenn du neue Bretter kaufen willst:

Die "Welt" schreibt, dass "Holz...wegen seiner Gerbsäuren antibakteriell" wirkt, "Plastik hingegen nicht. Als größter Keimkiller entpuppte sich in Untersuchungen der Biologischen Bundesanstalt in Braunschweig das Kiefernholz. Lärche und Eiche wirken aber ähnlich stark. Ihr keimtötender Effekt wird außerdem immer wieder erneuert: Während sich in den Rillen der Kunststoffbretter stets neue Bakterien festsetzen können, sorgen frische Schnittspuren im Holzbrett für ein Freisetzen neuer antibakterieller Stoffe."

Es soll auch antibakteriell beschichtete Plastikbretter geben, aber das klingt für meine Ohren schon ein bisschen unappetitlich. Außerdem lässt es sich nicht vermeiden, dass sich kleine Plastikpartikel, die beim Hacken, Wiegen oder Schneiden aus dem Kunststoff geschnitten werden, mit ins Essen mischen. Dann lieber Holzpartikel, finde ich :-)

Die Holzschneidebretter kann man natürlich nicht in die Spülmaschine stellen. Braucht man aber auch nicht! Ich wasche sie nach Gebrauch mit einem Tropfen Spüli und heißem Wasser ab. Sie werden so gelagert, dass sie Luft bekommen (eins für rohess Fleisch und rohen Fisch hängt hinter der Tür, das für den Rest lehnt an der Wand hinter der Herdplatte). Alle Jubelmonate überbrühe ich sie nach einer ausführlichen Soda-Waschung mit kochendheißem Wasser (hilft auch gegen Verfärbungen), und alle Jubeljahre schleife ich sie kurz von Hand ab und öle sie neu ein. Da hat's noch nie Schimmel oder andere Unerfreulichkeiten gegeben. :blumen:


:unsure:
Also doch Holzbretter. Ich habe immer gedacht, gerade diese wären anfällig für Keime und Bakterien.
Deshalb hatte ich auch Kunststoffbretter genommen. Gerade weil die gut in der Spülmaschine gereinigt werden können und dadurch auch mehr sauber wird.

Jetzt bin ich aber unsicher geworden.
Was meinen die anderen dazu?

Aber danke für den Hinweis.


Ich habe bei mir zu Hause beinahe nur (Echt-)Holzbretter, die ich bei Bedarf entweder (nur) abwische oder auch mal mit heißem Wasser und Spüli wasche. Danach werden sie wieder eingeölt und sind wieder hübsch und sauber.

Man hat mir mal erzählt, dass man die Bretter auch ab und an mal mit heißem Wasser und Salz abrubbeln soll, zu solchen Maßnahmen greife ich immer, wenn ich Fleisch darauf geschnitten habe. Danach natürlich nicht das einölen vergessen.


Zitronensaft wirkt auch gut.
Welches Öl nehmt ihr da zum Einreiben?


Ich nehme normales Sonnenblumenöl, auch für die Arbeitsplatte, aber längst nicht nach jeder gründlichen Reinigung. Natürlich sieht Holz immer hübscher aus, wenn es frisch geölt ist, aber meine Holzbretter kriegen auf keinen Fall mehr Pflege als ich :P Sie halten trotz täglichen Gebrauchs (zumindest beim "Obst- und Gemüsebrett") seit über 14 Jahren tadellos.

EDIT: Ich schneide sehr häufig frische rote Beete auf dem Holzbrett. Danach ist es natürlich ordentlich rotfleckig. Aber selbst, wenn ich nur mit klarem Wasser abspüle, sind sogar diese intensiven Farbflecke nach zwei, drei Tagen Benutzung (und Abspülen mit Wasser) weg. Entgegen aller Unkenrufe gilt das auch für die Hände. Ich ziehe nie Handschuhe an, wenn ich rot Bete zubereite, und nach maximal 2 Handwäschen ist allerhöchstens noch ein ganz leichter Rosaschimmer an den Fingerkuppen erkennbar. Will sagen: Keine Angst vor roter Bete oder anderen, angeblich "für immer" färbenden Gemüsen!

Bearbeitet von donnawetta am 01.10.2014 12:16:57


Meine Holzbretter sind aus Bambusholz! Es ist sehr hart und somit sind die logischerweise auftretenden Schnitte durch's Fleischschneiden nicht so tief! Von Zeit zu Zeit - so einmal im Jahr höchstens - werden die Bretter nach ordentlich heißem Spülen und Trocknen mit seeeeehr feinem Schmirgelpapier abgerieben und gut eingeölt. Danach sehen sie wieder aus wie neu! Ich hab die Teile schon einige Jahre und bin mit der Optik zu 100 % zufrieden!

Ach ja, und damit die Bretter nicht rutschen wenn man sie benutzt, habe ich solche gekauft, die an zwei Seiten jeweils eine Hartgummi-Kante haben. So liegen die Bretter absolut rutschfest und sicher auf der Arbeitsplatte.

Für ein Brett habe ich 16,95 € bezahlt. Der Preis hängt natürlich von der Größe ab, je größer das Brett, um so teurer, ist ja klar!! :pfeifen:


Gegen Rutschen hilft auch, ein leicht angefeuchtetes Tuch, z.B. Spültuch, unterzulegen.


Schneidebrett immer noch schimmlig? Keine Frage: Weg damit!
Zudem käme bei mir nichts Schimmliges in die Geschirrspül-Maschine!


Ich lege einfach einen meiner Silikon Topfuntersetzer drunter, da rutscht auch nix. Und die hängen immer griffbereit am Ofen


... so man hat... ;)


Zitat (Binefant @ 01.10.2014 20:23:40)
Ich lege einfach einen meiner Silikon Topfuntersetzer drunter, da rutscht auch nix. Und die hängen immer griffbereit am Ofen

Als ich neue Schneidebretter kaufen mußte, hab ich halt gleich die genommen, die den rutschfesten Rand schon "eingebaut" hatten. Deshalb brauch ich nun nix unterlegen, weder feuchtes Tuch noch Topfuntersetzer!

Ich hab's mir halt bequem gemacht :ach:

@Bella . :blumen:
Du kannst noch eines versuchen : nimm Dir Ata - so hieß das früher,jetzt ist es glaube ich,Viss. Damit schrubbst Du die Bretter mit einer harten Bürste (Nagelbürste z.B.) sehr gründlich ab.Falls sich der Schimmel entfernen lies,die Bretter mit kochendem Wasser aus dem abspülen.Dann sind alle Keime und Sporen weg - normalerweise.

Sachen in die Spülmaschine zu tun und lange drin lassen,ist nicht gut,wie Ihr bemerkt habt.Ist klar,in der SM herrscht ein feuchtes Klima.Lasst Ihr die Maschine nach dem Waschgang nicht offen,so wie auch die WaMa zum austrocknen?

LG :D


@Schnuff

Ata heißt auch heute noch Ata. 'Gibt's leider nur noch in 500-g-Dosen und nicht mehr zum Nachfüllen :(



@Bella

Apathisch ist richtig :)

Auch ich würde die Kunststoffbrettchen entsorgen.




Grundsätzlich sollte man, gleichgültig ob kurze oder lange Reise, vorher abwaschen UND den Müll rausbringen.
Wasch- und Spülmaschinen grundsätzlich geöffnet lassen. Sonst müffelt's.


Zitat (Teddy @ 02.10.2014 08:47:46)
Grundsätzlich sollte man, gleichgültig ob kurze oder lange Reise, vorher abwaschen UND den Müll rausbringen.

Tut man ja auch, aber vergessen kann jeder mal was. :ph34r:

:) Danke für die weiteren Kommentare.

Die Bretter habe ich bereits entsorgt.
Normalerweise mache ich immer alles sauber bevor ich in Urlaub fahre, nur die Bretter habe ich dieses mal nicht gleich gesäubert. Fahre ja öfter in Urlaub. Daraus lernt mal ja.

Bin jetzt auf der Suche nach neuen Brettern. Muss ich mal schauen.

Danke für eure hilfreichen Tipps.

:blumen:


Zitat (Bella @ 02.10.2014 12:12:06)
nur die Bretter habe ich dieses mal nicht gleich gesäubert.

Kann ja jeder mal vergessen. :ach:

Bearbeitet von Sammy am 02.10.2014 12:21:05

Man kann auch sehr hygienische Glas-Schneidebretter nehmen, das beeinträchtigt aber schnell die Schärfe der Messer. Ich benutze inzwischen nur noch die recht preiswerten Schneidematten, wenn es darum geht, leicht verderbliches (Fisch, Geflügel, Milchprodukte o.ä.) zu schneiden. Die werden anschließend in die Spülmaschine gegeben oder mit kochendem Wasser abgespült, bei reichlichen Einschnitten dann entsorgt. Die dünnen Schneidematten bilden nicht so massiven Kunststoffabfall wie die dicken Schneidebretter. Ansonsten schwöre ich auf Bambusbretter, die ich aber gut pflege (heiß abspülen, gut trocknen lassen, einölen, gelegentlich mal abschleifen).
Die schimmeligen Kunststoffbretter würde ich auch entsorgen, die Spülmaschine, in der sie den feinen Pelz angesetzt haben, vor einem neuen Spülgang mit heißem Wasser und Spülmaschinenreiniger mindestens einmal leer durchlaufen lassen.
Vor Antritt einer Reise wird meine Spülmaschine vollständig geöffnet - in leerem Zustand, mit gereinigtem Sieb, das ist die beste Methode, Schimmel und Gammel zu vermeiden.


B)
Hall ihr,
ich bin es nochmal.
Habe mir jetzt 2 Bambusbretter gekauft.
Wie sollte mit die vor dem ersten Benutzen reinigen?
Möchte da nicht gleich Essen drauf tun.


Zitat (Bella @ 21.10.2014 16:17:42)
B)
Hall ihr,
ich bin es nochmal.
Habe mir jetzt 2 Bambusbretter gekauft.
Wie sollte mit die vor dem ersten Benutzen reinigen?
Möchte da nicht gleich Essen drauf tun.

Gut mit Spüli abwaschen...meine Meinung

Bearbeitet von GEMINI-22 am 21.10.2014 16:22:37

Genau, einfach mit Spüli-Wasser - eventuell ein wenig mit der Spülbürste drüber, falls Dir das noch etwas effektiver erscheint - und dann abtrocken und fertisch! :daumenhoch:

Ich bin sicher, Du wirst viel Freude mit den Bambus-Brettern haben. Ich möchte keine anderen mehr!


Schließe mich Gemini22 und Murmeltier an. Außerdem guckst Du hier: http://www.bestbambus.de/schneidebretter-pflege.htm


B) Ich danke euch für die Antwort.

Eine Frage hab ich noch.
Sollte ich es am Anfang vor der ersten Benutzung schon etwas mit Öl behandeln?
Die Rille auf dem Brett ist sehr rau bzw. naturbelassen.

:blink:


Zitat (dahlie @ 01.10.2014 21:10:48)
... so man hat... ;)

wieder ein Beitrag der nichts bringt ausser die Zahl der Beiträge erhöht.Man sollte solsche Leute sperren. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

schreibt ein Mitglied, welches erst seit ein paar Tagen hier angemeldet ist und die Gegebenheiten gar nicht kennt :nene:

Lies Dir mal einiges an Freds durch und dann kannst Du möglicherweise meckern... dahlie ist durchaus ein Mitglied, deren Meinung ich sehr schätze!

und was das Beitragszahlenerhöhen angeht: vielleicht solltest Du Dich auch hier erst einmal schlau machen. Nicht alle Beiträge werden gezählt und bei weitem nicht jeder (Du vielleicht?) ist hier auf Beitragszähler fixiert.

Bearbeitet von Binefant am 25.10.2014 14:59:09


Zitat (Binefant @ 25.10.2014 14:57:49)
schreibt ein Mitglied, welches erst seit ein paar Tagen hier angemeldet ist und die Gegebenheiten gar nicht kennt  :nene:

Lies Dir mal einiges an Freds durch und dann kannst Du möglicherweise meckern... dahlie ist durchaus ein Mitglied, deren Meinung ich sehr schätze!

und was das Beitragszahlenerhöhen angeht: vielleicht solltest Du Dich auch hier erst einmal schlau machen. Nicht alle Beiträge werden gezählt und bei weitem nicht jeder (Du vielleicht?) ist hier auf Beitragszähler fixiert.

Danke für die Belehrung, Kritik verträgt hier wohl keiner und das auch noch von einem Neuling !!!! ich bitte vielmals um Entschuldigung das ich an den Forengrößen Kritik geübt habe, werde es nie mehr tun !!!!!!!!
Wurde aus dem Grund mein Tipp zu Pilz auf Schneidebretter gelöscht.

:pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von Carmina am 25.10.2014 15:06:48

Zitat (Carmina @ 25.10.2014 14:52:27)
wieder ein Beitrag der nichts bringt ausser die Zahl der Beiträge erhöht.Man sollte solsche Leute sperren. :wallbash:  :wallbash:  :wallbash:

Mit dem falschen Fuss aufgestanden und anschliessend gegen den Strich gebürstet??? Jaja, solche Tage kenne ich auch :trösten: ;)

Neues Schneidbrett aus Bambus nach dem Spülen hauchdünn mit Öl behandeln und einziehen lassen. Schaden kann es keinesfalls :) :blumen:

Zitat (Carmina @ 25.10.2014 14:52:27)
wieder ein Beitrag der nichts bringt ausser die Zahl der Beiträge erhöht.Man sollte solsche Leute sperren. :wallbash:  :wallbash:  :wallbash:

Auf einen Beitrag mit augenzwinkerndem Smilie mit einem dreifachen Wutanfall zu reagieren,

das finde ich humorlos und sehr ungesund. ;) :P :P

Zitat (Carmina @ 25.10.2014 14:52:27)
wieder ein Beitrag der nichts bringt ausser die Zahl der Beiträge erhöht.Man sollte solsche Leute sperren. :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Na, Du führst Dich hier aber gut ein. :rolleyes:

Zitat (viertelvorsieben @ 25.10.2014 20:21:23)
Na, Du führst Dich hier aber gut ein.  :rolleyes:

Ja, sowas wie Carmina hat hier gerade noch gefehlt! :grinsen:

Bearbeitet von Jeannie am 25.10.2014 21:12:37

Ich kann auch nur Holzbretter empfehlen. Kunststoffbretter finde ich ekelhaft. Ich habe mir mal vor vielen Jahren welche aus Olivenholz angeschafft...die sehen auch ohne großen Plegeaufwand heute noch klasse aus.


@Carmina: doch, Kritik wird hier durchaus vertragen, wenn sie gerechtfertigt ist. Wenn sie allerdings wie Deine vorgetragen wird, stößt sie meist sehr unangenehm auf. Ich schiebe es mal darauf, dass Du gestern schlechte Laune hattest oder sonstwas, denn bisher waren Deine Beiträge durchaus konstruktiv und nicht so entgleist wie gestern.

In einem geschriebenen Forum muss man noch deutlicher darauf achten, was man schreibt und wie, denn das Augenzwinkern mancher Beiträge sieht man eben nicht (bzw. man setzt den entsprechenden smilie). Und ich - denn mich betraf der von Dir zitierte Beitrag von dahlie - fand diesen ihren Beitrag überhaupt nicht schlimm. Sie hat halt mit einem Augenzwinkern festgestellt, dass nicht jeder Topfuntersetzer aus Silikon hat. Nicht mehr und nicht weniger. Daraus gleich ein Fass aufzumachen war - gelinde gesagt - ein wenig übertrieben :) .

Und wer sich hier im Forum ein wenig umhertummelt, der wird ganz schnell feststellen, dass Beitragszahlen hier sowas von unwichtig sind. Ja, es gibt zwei Beitragsgrenzen, die 'interessant' sind, das sind die für's Linkeinstellen und um den Mitgliedertitel zu ändern. Alles andere gibt weder einen Bonus, noch den goldenen Kochlöffel als Medaille. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die allermeisten hier dies ebenso sehen.

Also nichts für ungut, einfach ab und an mal überlegen, wie man was schreibt und gut ist's, ok? :blumen:



Kostenloser Newsletter