Brief vom Vermieter: Allgemeine Hausreinigung


Ich bin STINKSAUER :labern: :labern: :labern:
Habe heute morgen einen Brief von unserem Vermieter bekommen in dem er mich persönlich auffordert meiner Hausreinigung (große und kleine) nachzukommen - da ich ansonsten eine Abmahnung erhalten würde und für die Kosten der Ersatzreinigung aufkommen müßte :wallbash:
Ich glaub wohl mein Schwein pfeifft :angry:
Seit ich vor zwei Jahren hier eingezogen bin habe ich nicht EINEN Mieter gesehen der hier überhaupt einmal geputzt hätte . . . Bisher war es mir eigentlich egal was die anderen machen und wie sie das handhaben - ich habe geputzt wenn ich an der Reihe war, incl Schneebeseitigung - oder Laub im Herbst usw.
Die Nachbarin ist wochenlang unterwegs (Entzugsklinik und Krankenhaus) und kümmert sich einen Sch . . um,s Treppe putzen und ich krieg dafür einen auf den Deckel ???? Am liebsten würd ich mich ja gerne mal schriftlich gegenüber dem Vermieter dazu äußern - andererseits - vieleicht sollte ich doch die angedrohte Abmahnung abwarten ????? Was meint ihr ? :blumen:


Wenn das so in der Hausordnung und in deinem Mietvertrag steht das du in gewissen Abständen dran bist und du es nachweisen kannst, dich daran zu halten, würde ich an deiner Stelle schon dem Vermieter einen Brief zurückschreiben. Ich würde mir das nicht gefallen lassen, außer der Brief ist berechtigt. Ich würde da alles reinpacken was du hier geschrieben hast.

Vielleicht ist es aber auch ein Brief den alle bekommen haben, frag doch mal bei deinen Mitmietern im Haus nach.


Ansonsten würde ich auf jeden Fall spätestens ab heute ein Protokoll führen, am Besten handschriftlich anlegen in ein Heft oder so, wann du was geputzt oder gereinigt hast. Das ist ein sehr guter Nachweis für den Vermieter, dass du dich daran gehalten hast

Ich glaube aber auch eher, wenn keiner das Treppenhaus putzt, dass alle den Brief bekommen haben, oder zumindest die Nachbarin auf der gleichen Etage auch, da hat sich dann wohl ein "liebevoller" Nachbar aus ner oberen etage beim Vermieter beschwert, bzw. es kommt durchaus vor, das der Vermieter das kontrolliert, und das darf er natürlich auch


...in der Ruhe liegt die Kraft...:

Kontakt zum Vermieter aufnehmen und mal die Sache erörtern; es könnte wirklich sein, das ALLE so ein Schreiben bekommen haben... ... ..., dann sachlich die EIGENEN Leistungen schildern OHNE auf andere einzugehen und mal "dumm" nachfragen, was DU denn vielleicht besser oder anders machen könntest... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

ZWEITER GEDANKE: Kann es sein, das der Vermieter einen Grund zur Abmahnung sucht, um eine dann aus mehreren Abmahnungen bestehenden Kündigungsgrund zu haben; Beispiel in vier Jahren wird seine Tochter 18 und braucht eine Wohnung oder so???

SIND nur so IDEEN, die mir durch den Kopf schossen!!!

Grisu...


Danke ihr lieben - hab das gerade per e-mail erledigt. Angeblich haben die anderen Mieter so einen Brief nicht bekommen. Demnächst werd ich mir wohl zum putzen einen Zeugen hinzubitten müssen - oder es mir unterschreiben lassen - so ein hirnrissiger Quatsch !!! :labern:
Eigenbedarf kann ich ausschließen - ist ne Wohnungsbaugesellschaft, Grisu :D
Naja - mal morgen abwarten ob Antwort kommt :pfeifen:
BIN IMMERNOCH STINKESAUER :labern: :labern: :labern:


@ Weissnix :blumen:

Ich rate Dir auch die Ruhe zu bewahren und um sachliche Aufklärung bitten. Es ist nunmal so, dass eine Hausordnung eingehalten werden muss - natürlich von allen. Darum Deine Sachlage erklären - ich denke auch, diesen Brief haben alle bekommen. Wenn die HO nicht eingehalten wird, kann es auch sein, dass ein Reinigungsdienst beauftragt wird und die Kosten auf ALLE MIETER umgelegt wird.

Normalerweise könnte jemand der z.B. in eine Klinik muss auch mit dem Nachbarn Kontakt aufnehmen und um die Übernahme der HO bitten. Irgendwann kann jede/r mal ausfallen. :pfeifen:

Edit: Weissnix war schneller

Bearbeitet von nanamanan am 09.12.2007 15:30:31


Zitat (Weissnix @ 09.12.2007 15:24:17)
Danke ihr lieben - hab das gerade per e-mail erledigt. Angeblich haben die anderen Mieter so einen Brief nicht bekommen. Demnächst werd ich mir wohl zum putzen einen Zeugen hinzubitten müssen - oder es mir unterschreiben lassen - so ein hirnrissiger Quatsch !!! :labern:
Eigenbedarf kann ich ausschließen - ist ne Wohnungsbaugesellschaft, Grisu :D
Naja - mal morgen abwarten ob Antwort kommt :pfeifen:
BIN IMMERNOCH STINKESAUER :labern: :labern: :labern:

Hallo ...

...N I E M A L S irgendetwas schriftliches fixieren, wenn DU emotional noch nicht zur Ruhe gekommen bist... ... ...

;) ;) ;) ... ... ...ich weiß, ist ein kluger Rat... und der Grisu hält sich selber nicht dran... ... ...ok: Schuldig... -_- <_<

ABER: Forum ist etwas anderes als im RL... ... ...

Grisu... ;)

Tja Grisu - zu spät :heul: E-mail ist schon wech - mußte raus, sonst wäre ich geplatzt :wallbash:
Hab aber wohlwissend meiner Emotionen das ganze sehr sachlich geschrieben -bin nur kurz mal ausgerutscht dabei :pfeifen:
Von mir aus sollen die doch jemanden beauftragen - ich hab nix dagegen - kostet nicht die Welt. Brauch mich nicht mehr drum kümmern - spart Zeit und Ärger und schafft Arbeitsplätze :D


Zitat (Weissnix @ 09.12.2007 15:52:23)
Tja Grisu - zu spät :heul: E-mail ist schon wech - mußte raus, sonst wäre ich geplatzt :wallbash:
Hab aber wohlwissend meiner Emotionen das ganze sehr sachlich geschrieben -bin nur kurz mal ausgerutscht dabei :pfeifen:
Von mir aus sollen die doch jemanden beauftragen - ich hab nix dagegen - kostet nicht die Welt. Brauch mich nicht mehr drum kümmern - spart Zeit und Ärger und schafft Arbeitsplätze :D

... ... ... rofl rofl rofl ... ... ...

NA dann ist ja gut... ;) ;) ;)

Grisu... :blumen:

Woher weißt Du eigentlich, wann Du dran bist? Ich hoffe, Ihr habt Schilder neben den Türen hängen. Eines für die kleine Kehrwoche, eines für die große Kehrwoche. Jeden Sonntag wandern die Schilder eine Türe weiter. Kleine Kehrwoche auf der Etage, große zur nächsten Partei im Haus.
So weiß immer jeder, wer dran ist. Derjenige selber und die anderen auch ;)


Eben E-mail Rückantwort von der Hausverwaltung gelesen - bin platt :angry:
Da habe ich mich wochenlang um den Kater der Nachbarin gekümmert und die beschwert sich beim Hausmeister das ich nicht putzen würde . . . klasse !!!!!!!
Das muß ich erstmal verdauen :labern:


Wir haben auch mal eine Weile in so einem Haus gewohnt, wo man NIE die Nachbarn putzen sah, ich jedoch treu und brav jede Woche mein/unser Treppenstück und alle 2 Wochen den unteren Hauptflur / Eingangsbereich / Kellerseite gefegt und gewischt habe.
Klar hat mich das angenervt: (:wallbash: :labern: : wieso mache ich das und den anderen Idi... geht das am A... lang?!). Hab mich aber nicht weiter mokiert, sondern das stoisch als Pflicht angesehen.

Es kam uns zugute.
Erst, als wir den Hund hatten (vom Vermieter genehmigt und ich putzte noch häufiger :rolleyes: wegen eventueller Haare) und von einer Seite ( 6 Mietparteien) im Haus ein regelrechter Hundehaar-Terrorismus betrieben wurde, der jeglicher Gründe entbehrte, machten wir kurzen Prozeß und zogen weg. Unaufgefordert, unter Wahrung aller Formalitäten.

Keine 6 Wochen später kam mir zu Ohren, daß nun gejammert wurde, daß gar keiner mehr putzt und der Hund wäre doch ein so schönes Tier gewesen. :rolleyes:
Ausgerechnet von der Seite, die wegen angeblichen Hundehaaren moserte. <_<
Egal.

Will sagen: mitunter kann man machen, was und wie man will, es ist nicht richtig und nicht gut genug. Ist man dann weg, heißts was anderes :rolleyes: . Ein Mehrparteienhaus kann immer eine Schlangengrube sein.

Schreiben an den Vermieter oder Telefonate / Beschwerden / Rückantworten auf "Abmahnungen" etc. sollten immer möglichst ohne Emotion und mit einem Seitenblick auf die mögliche Rechtsgrundlage geschehen. ERST beruhigen, DANN schreiben. ;)

Tante Edit
meint, man kann in Ruhe und immer sachlich über alles reden und ggf. einen Konsens finden.
Nur, wenn es, egal, was man unter Wahrung aller Pflichten (auch unausgesprochener) zuviel wird, sollte man Konsequenzen ziehen. Man kann sich dabei mitunter auch gewaltig verbessern, wie wir gemerkt haben. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 11.12.2007 01:34:24


Stimmt schon Bi(e)ne aber ich habe ehrlich gesagt keinen Bock mehr auf die Lady.
Lebe sehr gut ohne ihre Probleme - wenn sie mit ihrem Leben nicht klarkommt - ihr Ding ! Fand halt ein nachbarschaftliches Miteinander angenehmer als Guten Tag und guten Weg - aber manchmal scheint diese Lösung wohl als die bessere ! Trotzdem - ihr Kater darf immernoch zu mir :D
Was mir gerade auffällt - wo isser eigentlich . . . .


;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 13.12.2007 01:15:09


Hallo Weissnix (übrigens lustiger Nickname),

hab mich mal durch diesen Thread gelesen. Hier mal eine Idee von mir:

Du hast zu der Hausverwaltung offensichtlich einen Email-Kontakt. Schicke denen doch ab jetzt jedesmal eine kurze Email , wenn Du Deine Reinigungsmassnahme durchgeführt hast. Schreib ihnen dabei auch, was Du gereinigt hast. Ich würde mir da so Vorlagen aufbauen. Gggf. mit Empfangsmeldung. Jeweils ausdrucken und fertig. Dürfte nicht viel Aufwand sein und dürfte Deine Position erheblich stärken.

Happy Hippo


Das ist eine sehr gute Idee - Hippo rofl zusätzlich werde ich mit meiner Digikamera noch Beweisfotos anfertigen mit vorher/nachher Effekt - Datum/Uhrzeit usw rofl Ab sofort hebe ich alle Belege auf - wenn ich Reinigungsmittel kaufe und alle Nachbarn nötige ich dann gefälligst durchs Treppenhaus zu laufen wenn ich am putzen bin :pfeifen:
LG :blumen:


Der Hippo zielt darauf ab, daß - falls der ganze Fall eines Tages vor Gericht kommen mag- es eine sauber geführte Dokumentation gibt ;) . Fotos und Bilddokumente sind wichtig. :)
Sowas Saubergeführtes gibt gern Grundsatzurteile, die letztlich Mietern nützen können. :blumen:


@Weisnix: ich bin mir nicht sicher, ob Du in diesem Fall in der Position bist, Dich über gutgemeinte Ratschläge lustig zu machen. Frag Dich doch einmal selber was
hier Deine Position ist? Die (haltlose?) Anschuldigung eines/r Nachbars/in bei der Hausverwaltung, Du würdest Deinen vertraglich vreinbarten Reiningspflichten nicht nachkommen veranlasst die Hausverwaltung Dich anzuschreiben und Dir eine Abmahnung anzudrohen. Bumm!! Jetzt stehst Du an der Wand und plusterst Dich auf, dass alles nicht zutreffe. Was kannst Du wirksam unternehmen? Nichts!

Warum habe ich Dir meinen, vermeindlich witzigen Vorschlag gemacht?

In dieser Situation (wenn ich also zu unrecht angegriffen werde) würde ich mich sofort "transparent und kontrollierbar" machen. Will heissen: kommt her und guckt nach, denn ich habe nichts zu verbergen. Mit einer solchen kurzen Emailnachricht würdest Du dies tun und hättest durch die entsprechende Empfangsbestätigung auch einen Nachweis. Eine Steigerung wäre es, die Pflichterfüllung der Hausreinigung einen Tag bevor Du sie ausführst via Email bei der Hausverwaltung anzukündigen. Dann bietest Du eine umfassende Kontrolmöglichkeit an.

Ein weiters "Hinhängen" durch eine/n Mitbewohner/in bei der Hausverwaltung würde dann m. E. erheblich erschwert. Denn die Hausverwaltung könnte dann eine solche Beschwerde nicht mehr einfach so durchleiten sondern müsste auch hinsichtlich evtl. durchgeführter Kontrollmassnahmen Stellung beziehen. D. h. die Hausverwaltung müsste die Rechtmässigkeit einer Beschwerde gegen Dich durch Kontrollnachweise belegen. Denn Du könntest jede weitere Behauptung mit einem Zweizeiler unter Hinweis auf Deine Ankündigungen/Vollzugsmeldungen abschmettern und hättest eine deutlich bessere Position als jetzt.

Aber, was mach ich mir die Mühe? Vielleicht stehst Du ja auf den Zickenkrieg oder kommst Deinen Reinigungspflichten tatsächlich nicht nach. In diesem Fall vergiss einfach mein unqualifiziertes Geschreibsel und tu nix. Genau - Deinen Nickname könntest Du dann auch in "Tunix" ändern.

Nix füa unguat. Wünsche Dir ein paar schöne, geruhsame und "beschwerdefreie" Weihnachtstage und ein prickelndes 2008.

Happy Hippo


Moin Hippo - wie ich bereits in einem anderen Thread anführte - nicht immer ist das geschriebene Wort auch das gemeinte - nicht ich habe DICH angegriffen oder deinen gut gemeinten Ratschlag - sondern die Sache ansich :labern:
In abermilllionen Haushalten wird der Hausreinigung nachgekommen ohne das es zu so einer Auseinandersetzung kommen muß und auch ohne solche Maßnahmen ergreifen zu müssen :wallbash:
Es kann keiner in Frieden leben - wenn,s dem lieben Nachbarn nicht gefällt :labern: Sieh es also bitte aus der anderen Richtung - ich habe um eure Meinung dazu gefragt und nehme mir eure Tipps zu Herzen - aber nicht ohne mich über den Grundgedanken maßlos zu ärgern :ph34r:
Also nochmal Danke für eure Anregungen diesbezüglich :blumen:


Hallo Zusammen...

...nun regt euch nicht auf. So etwas kommt immer wieder mal vor und das mit der Abmahnung bzw. Abmahnungsandrohung kann einen ganz schön aus dem Konzept werfen... da gehen die Emotionen immer wieder mal durch...

Ich persönlich (so bin ich nun mal) würde ab jetzt auch eine genaue Dokumentation führen; so umfangreich wie möglich...

DAS beinhaltet auch, das wenn man den Eindruck hat, das Nachbarn nicht geputzt haben, ich meinen Eindruck festhalte... schriftlich...

Die Welt ist klein, ABER sie dreht sich weiter und das immer in eine Richtung; zurückdrehen geht nicht, also weiter und weiter und aus dem Vergangenem für sich die beste Lehre ziehen...

Mit Gruß von hier ...

Grisu...

PS.: Das mit dem geschriebenem Wort ist ja immer so eine Sache... ... ...und ich sitze jetzt hier lächelnd und keiner weiß es... rofl rofl rofl


Ach ja Grisu - du findest das also lächerlich :wallbash: :wallbash:
Na denn . . . . rofl rofl rofl :D :D :D


GENAU DAS IST ES, ich sitze hier lächelnd und NICHT es lächerlich findend!!!

Das geschriebene Wort ist immer anders, als das gesprochene... :P :P :P

ABER ziehe Du mich nur auf; allerdings muß ich zugeben, das ich heute ebenfalls NICHT meiner Hausreinigungspflicht nachgekommen bin...

ICH war also ein böser Bube und werde dafür meiner Nachbarin bestimmt einen Kaffee als Bestechung ausgeben müssen, das sie dicht hält... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

UND nun lache mal...

Grisu... ;)


:heul: :heul: :heul: für so einen Nachbarn würd ich glatt umziehen


:D :D :D


Eigentlich ist es tatsächlich lächerlich, über welche Kleinigkeiten sich manche aufregen... selber seine Putztermine nicht einhalten, aber dafür andere hinhängen finde ich schon enorm seltsam. (Könnte es sein, dass sie dir mit ihrer Katze und dem Wohnungsschlüssel auch gleich die Kehrwoche mit übergeben hat- sie hat's nur nicht gesagt und du nicht gewusst?)

Ich hab heute in einem Wohnhaus einen Zettel hängen gesehen, darauf eine säuberlich gedruckte Tabelle "Datum, Besonderes, Unterschrift". Wer geputzt hat, sollte mit Datum und Unterschrift dieses bekunden, und falls irgendwas Besonderes wäre (Glühbirne im zweiten Stock kaputt oder dergleichen), kann man dies auch noch dazu schreiben. Vielleicht könntet ihr auch einfach in jeder Etage oder am Schwarzen Brett so einen Zettel aufhängen, dann sieht jeder auf den ersten Blick wer wann gefegt und gefeudelt hat- und wer nicht.


Hi erstmal,

also wir haben uns hier im Haus einfach mal an so eine Studentenvermittlung gewand. Die vermitteln Studenten die Arbeit suchen. Jetzt kommt allwöchtentlich eine nette junge Studentin vorbei die uns die Hausordnung macht. Keiner kann sich beschweren, das ganze ist erschwinglich, sie freut sich das sie was dazu verdienen kann und wir haben Ruhe und Frieden im Haus, weil immer alles gemacht ist.
Kann ich nur empfehlen


lg der_peter


Zitat (Der_Peter @ 15.12.2007 10:32:05)
Hi erstmal,

also wir haben uns hier im Haus einfach mal an so eine Studentenvermittlung gewand. Die vermitteln Studenten die Arbeit suchen. Jetzt kommt allwöchtentlich eine nette junge Studentin vorbei die uns die Hausordnung macht. Keiner kann sich beschweren, das ganze ist erschwinglich, sie freut sich das sie was dazu verdienen kann und wir haben Ruhe und Frieden im Haus, weil immer alles gemacht ist.
Kann ich nur empfehlen


lg der_peter

Na das ist doch mal eine gute Idee! :applaus: :applaus: :applaus:


Zum Glück kann ich meine Kehrwoche machen so oft und wann ich will. Bin allerdings auch alleine dafür verantwortlich. :) :) :)

ich hatte das gleiche problem.

wir haben immer unsere hausordnung gemacht, bis auf einmmal wo wir im urlaub waren und einmal haben wir vergessen den kleinen papiermülleimer im flur zu leeren.

und eines tages hatten wir dann post vom hauswart, in dem er uns drohte zum vermieter zu gehen, wenn wir uns nicht an die hausordnung hakten würden.

naja ich schickte dann meinen freund zum hauswart (der wohnt nebenan) und der hat das dann geklärt.

meine konsequent ist, dass ich immer meine hausordnung jetzt recht lautstark mache, denn so kriegen es alle mit und keiner kann mehr sagen ich würde sie nicht machen.

seitdem gab es auch keine probleme mehr..

LG


Zitat (Liebe-mag-dich @ 10.01.2008 21:47:22)

meine konsequent ist, dass ich immer meine hausordnung jetzt recht lautstark mache, denn so kriegen es alle mit und keiner kann mehr sagen ich würde sie nicht machen.

Stell ich mir lustig vor.
beim Putzen zufälligerweise mit dem Schrubber gegen jede Tür hämmern, den extra fallen lassen,
das wasser aus 2 Meter höhe ausschütten damit es schön laut tröpfelt.

und das ganze natürlich noch kurz vor 22 Uhr :D



Also bei uns hat sich noch keiner beschwert.
wohne seit einem halben jahr hier, hausflur soll alle 2 wochen von einem auf der etage gemacht werden.
habe es zwei mal gemacht seit dem, meine Nachbarin noch kein einziges mal.

wenns keinen stört.. (sind auch nur 3 parteien im haus)

wobei ichs mal wieder machen müsste, mach ja auch eh den meissten dreck mit Hundehaaren und Heu für die Kaninchen. :pfeifen:

Zitat (Pouco @ 10.01.2008 21:58:27)
Stell ich mir lustig vor.
beim Putzen zufälligerweise mit dem Schrubber gegen jede Tür hämmern, den Mülleimer extra fallen lassen,
das wasser aus 2 Meter höhe ausschütten damit es schön laut tröpfelt.

und das ganze natürlich noch kurz vor 22 Uhr :D

Ich habe, als ich mal ähnliche Probleme hatte, immer mit Javel geputzt - das roch man dann schön lang und kräftig und es stand außer Frage, dass geputzt wurde :)

Bei besonders pingeligen Mitmenschen:

Frühmorgens putzen, kräftig an der betreffenden Türe klingeln und wenn geöffnet wird: "Hach, Frau Gesäßvioline, das tut mir jetzt aber Leid, ich wollte Sie nicht stören, aber ich bin beim Putzen versehentlich mit der Zahnbürste in Ihrem Klingelknopf festgesteckt..." :pfeifen:

Im Moment ist hier absolute Funkstille - seitdem ich zurückgepfiffen habe. Hausbewohner sind Ende Dez ausgezogen, andere wieder ein.
S,Leben geht weiter - mit oder ohne Besen :D
Große Kehrwoche habe ich heute (nach der Arbeit) - werd es mit Datum auf dem Putzplan vermerken das ich sie erledigt habe. :ph34r:
LG :blumen:


Zitat (Weissnix @ 11.01.2008 04:59:43)
Im Moment ist hier absolute Funkstille - seitdem ich zurückgepfiffen habe. Hausbewohner sind Ende Dez ausgezogen, andere wieder ein.
S,Leben geht weiter - mit oder ohne Besen :D
Große Kehrwoche habe ich heute (nach der Arbeit) - werd es mit Datum auf dem Putzplan vermerken das ich sie erledigt habe. :ph34r:
LG :blumen:

... ... ...na dann paßt es ja ... UND wenn DU bei Dir fertig bist... rofl :pfeifen: , ...kannste hier gerne weitermachen... ... ... rofl rofl rofl

Grisu... ... ... :pfeifen:

Zitat (Weissnix @ 11.01.2008 04:59:43)
Im Moment ist hier absolute Funkstille - seitdem ich zurückgepfiffen habe. Hausbewohner sind Ende Dez ausgezogen, andere wieder ein.
S,Leben geht weiter - mit oder ohne Besen :D
Große Kehrwoche habe ich heute (nach der Arbeit) - werd es mit Datum auf dem Putzplan vermerken das ich sie erledigt habe. :ph34r:
LG :blumen:

Du hast "zurückgeschossen"? Erkläre dich näher... *neugier* :blumen: :blumen: :blumen:

Ja - nee - is klar :D
MÄNNERS :wallbash:
Immer wollen se das gleiche :labern:

rofl rofl rofl


Tante Edit sagt....Fall erledigt. rofl rofl rofl rofl

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 11.01.2008 21:14:21



Kostenloser Newsletter