Thermoskanne quitscht


Hallo ihr alle, :winkewinke:

meine Thermoskanne quitscht, sobald ich den Deckel aufschraube, bzw. sobald die Kanne verschlossen ist.

Trotz intensiver Trocknung des Schraubgewindes ist es mir nicht möglich, dieses furchtbare Quitschen und Zischen abzustellen.

Habt Ihr einen guten Tipp, oder muss ich mir eine neue Thermoskanne kaufen, da bei dieser Hopfen und Malz verloren ist? :verwirrt:

Gruß

Hansy


Hi Hansy :blumen: !
Mit dem Einfüllen von heißen Getränken (Kaffee, z.B. oder Tee ) kann die Dichtung im Deckel / der Dichtungsring am Kannenstutzen auf die veränderte Temperatur reagieren (dehnt sich aus, oder, wenn der Kaffee abkühlt, zieht sich zusammen). Das macht das leise Pfeifen, Blubbern oder Zischen, gerade bei älteren Thermoskannen.
Mitunter nützt es, wenn man sie dann ganz kurz auf- und sofort sehr fest wieder zudreht. Das nimmt das Geräusch gewöhnlich weg. :)

Ich kann mich gut erinnern, daß die alte Thermoskanne meines Vaters, die er immer am Abend vorher mit frischem Kaffee gefüllt bekam (war noch so ein ganz altes Teil, wo man einen Korkstopfen draufsetzte und dann einen Gewindedeckel drüberschraubte ^_^ ) 15 Minuten nach der Befüllung regelrecht "Musik" machte.

Meine alte Kaffekanne (eine Severin-Thermo von ebensolcher Maschine: die Maschine war kaputt: die Kanne hat "überlebt"), die schon über 15 Jahre bei mir lebt und den Kaffee immer noch schön heiß hält, hat das seit 3 Jahren auch an der Mode: sie "singt" leise, 20 Minuten, nachdem frischer Kaffee reingekommen ist.

Solange Kaffee oder Tee lange schön heiß bleiben und der Thermoglasbehälter unbeschädigt ist, kannst Du die Kanne behalten. :) Wie gesagt: ganz kurz öffnen und dann sehr fest schließen behebt die Kannenmusik. :blumen:

LG Biene

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.12.2007 02:42:11


Hallo Biene,

danke für den Tipp. Werde ihn gleich mal ausprobieren.

Allerdings .... ganz fest, also so fest wie ich es will, geht nicht. Meine Kanne ist erst ca. 2 - 3 Jahre alt. Eine Restaurantkanne, sagt man. War auch ziemlich teuer. Naja, jedenfalls kann ich bei der den Deckel nur bis zum vorgegebenen Anschlag schließen, weiter leider nicht. Wenn ich also mit diesem Deckel das Quitschen "Nicht" wegbekomme? Was kann ich dann noch machen?

Gruß

Hansy


Achja, ich habe noch eine Sache vergessen.

Im Laufe der Zeit, saugt sich der Deckel voll mit Kaffee. Wenn ich ihn dann mal abdrehe und auf den Kopf drehe, dann sprudelt mir der alte Kaffee entgegen. Also brauche ich nicht nur einen Tipp gegen das Quitschen, sondern auch gegen das Vollsaugen.

Danke im Voraus für eure Hilfe.

Hansy



Kostenloser Newsletter