zu geringe Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen: zu geringe Luftfeuchtigkeit in Räumen


Vor allem im Winter haben viele mit zu geringer Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen zu kämpfen.
Seit über 4 Wochen habe ich den Luftbefeuchter als Gegenmaßnahme im Einsatz. Dieser funktioniert mit der sogenannten NanoCloud Technologie-also nutzt die "kalte Verdunstung" und stößt 99%weniger Bakterien aus als Ultraschallgeräte so der Hersteller.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Meine Haut fühlt sich nicht mehr so rauh an und das ständige Augenbrennen hat auch aufgehört.
Die Bedienung ist absolut einfach. Die entsprechende Luftfeuchtigkeit wird am Gerät eingestellt. Nur das ständige Wasser nachfüllen ist mitunter etwas lästig. Die Qualität der Raumluft hat sich auf jeden Fall verbessert. Den Luftbefeuchter muß man jede Woche mit normalem Spülmittel und Wasser reinigen und auch eine Spülung mit Essigwasser ist zu empfehlen. Dies geht aber auch recht schnell und einfach. :rolleyes:

Bearbeitet von Highlander am 24.03.2014 02:10:31


na danke auch für die Werbung! :nene:


LillithLie, was zahlt Dir der Hersteller für die Werbung? :rolleyes:



Kostenloser Newsletter