Darmkrankes Kind


Hallo ihr lieben :D

ich habe einen 5jahrigen Sohn der seid seinem 4Lebensmonat an Darmproblemen leidet...Er wurde schon zwei mal operiert(Darmverschluß)...
Seid gut 8 Wochen sind wir wieder in Behandlung aber irgendwie schlägt nix richtig an (Einläufe,Medikamente,Diät etc etc)

Hat jemand vielleicht Erfahrung damit oder gute Tips damit mein Räuber öfter auf Toilette kann????

Hab schon so viel probiert (Öl ins Getränk,wenig Zucker und Milch,Verschiedene Diäten nach Absprache mit Arzt, usw usw...)

Vielen Dank schon mal :D

Bearbeitet von DanyBecker am 05.01.2008 12:25:37


Hallo Dany, da kann man aus der Ferne schlecht raten, aber nachdem es offenbar keine wirkliche Diagnose gibt, fällt mir nur ein, dass es Kinder gibt, die absichtlich zurückhalten. Dies hätte dann psychische Ursachen, dei es zu finden gilt.

Ansonsten halt das Übliche: viel Trinken, viel Bewegung, viel Ballaststoffe - und auf jeden Fall alle Tips der Ärzte befolgen.


Hei!

"Den Darm auf Trab" bringt ballaststoffreiche Ernährung, also viel Obst/Gemüse und Vollkornfutter. Also wenn Junior mal Lust auf 'ne kleine Leckerei zwischendurch hat lieber Äpfel, Birnen, Karotten oder Paprikaschnitze in die Hand drücken als Bonbons, Schokolade und Kuchen. (Banane stopft... die vielleicht nicht so oft geben).

Förderlich wirken auch Leinsamen (evtl. geschrotet) und Getreidekleie welche man in alle möglichen Speisen rühren kann, hierzu muss aber bitte viel getrunken werden, sonst gibt es "Zement im Darm". Ganz sanft wirkt auch Milchzucker, wird schon bei Babies mit Verstopfung empfohlen (natürlich nicht bei Lactoseintoleranz!)

Du kannst auch mal probieren ihm Jogurt zu geben, z. B. diese Activia-, Actimel- und sonstigen probiotischen Geschichten.

Ach ja- und von Kellogg's gibt es doch auch diese Kleiedinger, Splitz und Toppas und wie die alle heißen. Mein Sohn hat die als Kleinkind geliebt und einfach so "statt Süßigkeiten" verputzt. Nicht in Milch eingeweicht sondern einfach so trocken aus der Packung, dann knuspern sie wie Kekse. (Dazu dann ein Glas Apfelsaft, evtl. auch naturtrüb, geben- das sollte auch aufräumen)


Hallo Dany,
es ist wirklich schwierig, hier einen Rat zu geben. Erstens handelt es sich um ein kleines Kind und da sollte man eigentlich nicht selbst medizinisch tätig werden. Und zweitens sollte man wenigstens eine Diagnose wissen, die ja sicher existiert, nachdem dein Sohn ja schon zwei schwierige Operationen hinter sich hat. Für den zweimaligen Darmverschluß muß es ja eine Ursache geben. Es könnte Morbus Crohn sein, Colitus ulcerosa und dergl.. Damit ist nicht zu spaßen und da gibt es auch keine Selbstbehandlung. Wenn du verunsichert bist, lieber mal einen zweiten oder dritten Arzt aufsuchen, der das alles eventuell anders beurteilt, so dass du verschiedene Meinungen und auch Behandlungsmöglichkeiten hast.
Tut mir leid für dich und für deinen Sohn.
Ciao
Elisabeth


Zitat (Valentine @ 05.01.2008 12:49:02)
Hei!

"Den Darm auf Trab" bringt ballaststoffreiche Ernährung, also viel Obst/Gemüse und Vollkornfutter. Also wenn Junior mal Lust auf 'ne kleine Leckerei zwischendurch hat lieber Äpfel, Birnen, Karotten oder Paprikaschnitze in die Hand drücken als Bonbons, Schokolade und Kuchen. (Banane stopft... die vielleicht nicht so oft geben).

Förderlich wirken auch Leinsamen (evtl. geschrotet) und Getreidekleie welche man in alle möglichen Speisen rühren kann, hierzu muss aber bitte viel getrunken werden, sonst gibt es "Zement im Darm". Ganz sanft wirkt auch Milchzucker, wird schon bei Babies mit Verstopfung empfohlen (natürlich nicht bei Lactoseintoleranz!)

Du kannst auch mal probieren ihm Jogurt zu geben, z. B. diese Activia-, Actimel- und sonstigen probiotischen Geschichten.

Ach ja- und von Kellogg's gibt es doch auch diese Kleiedinger, Splitz und Toppas und wie die alle heißen. Mein Sohn hat die als Kleinkind geliebt und einfach so "statt Süßigkeiten" verputzt. Nicht in Milch eingeweicht sondern einfach so trocken aus der Packung, dann knuspern sie wie Kekse. (Dazu dann ein Glas Apfelsaft, evtl. auch naturtrüb, geben- das sollte auch aufräumen)

ich habe nichts was ich dir raten kann ist alles schon gesagt

was ich weiß das bei mir das gans anders ist als normal
zum beispiel kann ich nach schoko und banane sehr gut auch kakao ist dabei zusagen wenn ich nicht kann oder konnte schon als kind bekam ich butterstulle und kakao
vieleicht solltest du mal schauen was es bei deinen räuber besser ist vieleicht ist so blöt es kliengt er einfach auf etwas alergisch

halte durch wird schon irgend wann werden viel kraft fürs neue jahr wünsche ich dir :trösten:

:D Wenn du es mal mit Milchzucker versuchst.Mein Sohn hatte es als Kleinkind auch sehr schwer, mit dem Stuhlgang.Der Kinderarzt empfohl mir Milchzucker.Solltest allerdings mit geringer Menge anfangen,ca.eine Messerspitze in ein Glas Milch. Würde erst den Arzt fragen,damit du keinen Fehler machst. Wünsche Deinen kleinen Hosenmatz alles GUTE. Verona


Zitat (silent @ 05.01.2008 12:48:34)
Hallo Dany, da kann man aus der Ferne schlecht raten, aber nachdem es offenbar keine wirkliche Diagnose gibt, fällt mir nur ein, dass es Kinder gibt, die absichtlich zurückhalten. Dies hätte dann psychische Ursachen, dei es zu finden gilt.


Das war bei meinem kleinen Bruder auch so. Der hatte als Kleinkind unter massiven Verstopfungen zu leiden. Meine Mum hat damals einen Kinderpsychologen konsultiert, der bei ihm eine Art "Verlustangst" vermutete... Meine Mum fing damals wieder an zu arbeiten, die große Schwester durfte in den Kindergarten... Also "hielt" er alles fest, was er kontrollieren konnte....

Das hat sich irgendwann wieder von selbst gelegt, meine Mutter hat versucht, ihm mit Pflaumensaft auf die Sprünge zu helfen.

Nichtsdestotrotz, das ist nur ein Erfahrungsbericht und ersetzt auf keinen Fall (wie alles hier) eine medizinische Diagnose inklusive der richtigen Behandlung! Aber das wisst ihr ja. :blumen:

Hallo,

also ich würds auch mal mit Milchzucker probieren. Das hat bei unserm Baby in der KITA wahre Wunder gewirkt (von knallrotem Gesicht, weils es nicht rausbekam zu breiig).

Ansonsten würde ich aber auch die psychische Seite nicht außer Acht lassen und mit dem kleinen Mann da mal hingehen. Schaden kanns ja nix.

LG und viel Glück bei der Problemlösung. Kannst uns, wennde magst, ja aufm laufenden halten!

LG und nen schönes WE
KRiNGELCHEN


Vielen Dank für eure Antworten :D

Wir werden nächste Woche einen neuen Arzt hinzuziehen...
Danke

Lg Dany

Bearbeitet von DanyBecker am 05.01.2008 19:06:09


"Nimm 2 Bonbons" wirken abführend, da sie Vitamin C enthalten. Oder die Brausetabletten "Vitamin C" in Wasser auflösen. Oder Vitamin C Tabletten. Trinken nicht vergessen! Ein Erwachsener kann bis zu 1000 mg Vitamin C pro Tag zu sich nehmen ohne Schaden (soviel wurde jedenfalls getestet. Von mehr habe ich noch nicht gelesen). Vitamin C ist wasserlöslich und alles, was davon zu viel im Körper ist, wird wieder ausgeschieden.

Dass Leinsamen mit viel Wasser oder Milchzucker abführend wirken hat sich bis zu meinem Darm noch nicht rumgesprochen :( .

Könnte es aber auch sein, dass Deinem Kleinen das K.....n einfach weh tut oder unangenehm ist nach diesen beiden OPs und er deshalb zurückhält?


Zitat (SissyJo @ 05.01.2008 20:17:03)
Vitamin C ist wasserlöslich und alles, was davon zu viel im Körper ist, wird wieder ausgeschieden.


Jein. Ascorbinsäure ist zwar wasserlöslich, aber ein Teil davon wird im Körper zu Oxalsäure "umgebastelt", und bei entsprechender Veranlagung können daraus in Nieren und/oder Blase ganz tolle Oxalat- und Calciumoxalatsteinchen werden. 1000 mg Ascorbinsäure ist sicherlich nicht zu viel für gesunde, erwachsene Menschen, aber manche futtern das Zeug auch löffelweise- und das kann dann Probleme machen.

klingt vielleicht blöd, aber wenns ich mitm darm hab trink ich immer jogi-tee.... schaden kann dem kleinen bestimmt nicht denk ich....
ansonsten, viel glück und alles gute weiterhin!


hi ich bins noch mal

habe etwas interesantes, und zwar süßstoffe sind bei großen verzehr abfürend ....

ich kaufe mir zur zeit eine art saft bei liedel

habe zu spät gesehen das es ein diät trunk ist, bei mir hilft es prima trinke pro tag

etwa eine flasche und schmeckt sehr gut

also er heist: apfel-ananas-mango von linessa vital & active

es gibt noch 2 weitere sorten welche auch lecker sind


Fencheltee wäre vll. au noch ne Idee :blumen:



Kostenloser Newsletter