Mülltonnen / Medikamente entsorgen: Medikamente ausversehen entsorgt


Habe von meinem Mann die teuren Medikamente entsorgt und nicht gefunden
Bekomme ich sie vom Doktor neu ??????? :heul:
Bin kopflos Werde die Mülltonnen wohl auslehren müssen
wer kann mir ein Rat geben .gibt es Kulanz


was soll ich tun???? :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:


Ist mir auch schon einmal passiert, allerdings entsorge ich Medikamente nicht im Mülleimer, sondern in der Apotheke- dort habe ich sie versehentlich entsorgt....der Hausarzt meiner Mutter war nicht bereit, neue Rezepte auszustellen, aber nach viel Mühe tat er es dann doch (Rücksprache mit der Krankenkasse, Rechtsanwalt usw.)
Schließlich brauchte sie diese ja...vielleicht ist er ja weniger unfreundlich als unser Hausarzt, der bis dato dann allerdings der Hausarzt war..


War beim Arzt und habe Pillen für 14 Tage bekommen. Habe Glück mit dem Arzt gehabt.
Trotzdem habe ich die Tonne gelehrt und unheimliches Glück gehabt und alle Pillen gefunden. :punktpunktpunkt: Es ist mir eine Lehre gewesen


Na prima. Dann ist ja alles noch mal gut gegangen.

Aber bitte merk Dir für die Zukunft: Medis gehören nicht in die Tonne :schlaumeier:

Gebe nicht gebrauchte Pillen einfach bei Deinem Arzt oder in der Apotheke ab, die wissen wie man das richtig entsorgt. ;)


Zitat (Don Promillo @ 13.01.2008 13:31:23)
Gebe nicht gebrauchte Pillen einfach bei Deinem Arzt oder in der Apotheke ab, die wissen wie man das richtig entsorgt. ;)

Was meinst du, was die mit den Medikamenten machen...? Die meisten Tabletten landen im Restmüll, und Flüssigkeiten wie Hustensaft etc. werden in die Kanalisation gekippt. Da macht es keinen großen Unterschied ob die Tabletten in meiner Mülltonne landen oder in der der Apotheke.

Stimmt so nicht ganz. Apotheken sind angewiesen, Medikamente an den Hersteller bzw. Pharmhändler zurück zu geben. Was die schlussendlich mit den Sachen machen ist natürlich nicht nachvollziehbar.

Ich finde es halt nur nicht sonderlich sinnvoll, wenn man zB Psychopharmaka einfach im Klo entsorgt. Weiß der Geier ob da nicht igenwelche Rückstände im späteren "Trinkwasser" zurück bleiben...


Zitat (Don Promillo @ 13.01.2008 13:58:05)
Stimmt so nicht ganz. Apotheken sind angewiesen, Medikamente an den Hersteller bzw. Pharmhändler zurück zu geben. Was die schlussendlich mit den Sachen machen ist natürlich nicht nachvollziehbar.

Ich finde es halt nur nicht sonderlich sinnvoll, wenn man zB Psychopharmaka einfach im Klo entsorgt. Weiß der Geier ob da nicht igenwelche Rückstände im späteren "Trinkwasser" zurück bleiben...

Das scheint durchaus möglich.
Ich kann zwar keine Quellenangabe machen, doch habe ich einmal vor Jahren schon gelesen, dass im Trinkwasser vermehrt Östrogene vorhanden sind. Und das ganz einfach, weil viele Frauen die Pille nehmen und bestimmte Wirkstoffe durch natürliche Vorgänge in die Kanalisation weitergeben.
Das aufbereitete Trinkwasser - qualitativ in Deutschland sehr hochwertig - enthält dennoch diese Bestandteile.
Es wurde in diesem Artikel ebenfalls gemutmaßt, dass langfristig Männer dadurch in ihrer Potenz beeinträchtigt würden.
Ich denke, dass auch andere Medikamente Substanzen enthalten, die durch die Wiederaufbereitung von Trinkwasser nicht vollständig abbaubar sind (z. B. Antibiotika).
Deshalb Entsorgung in der Apotheke!

Bearbeitet von Daddel am 13.01.2008 14:16:01

Also manche Apotheken sind jedenfalls nicht begeistert, alte Medikamente anzunehmen!

Wenn man die Sachen hinbringt, wird man gefragt, ob man nicht selber eine Restmülltonne zu Hause habe... :o


Eben das habe ich auch schon bei fielen gehört sonst hätte ich es ja nicht dort rein gehauen :ph34r: :ph34r: :wallbash: :wallbash:


Wir wollten Medikamente entsorgen, die aus dem Nachlaß der Mutter meiner Partnerin da waren. Apotheke wie Sperrmüll oder Giftmüllauto Fehlanzeige, was blieb also anderes übrig, als diese in der restmülltonne zu entsorgen. Hier habe ich allerdings die Gewißheit, daß sie dann verbrannt werden und somit nicht ins Trinkwasser gelangen können.
romero


War heute Mittag in der Apotheke um abgelaufene Medikamente abzugeben. Die PTA sagte mir, sie nimmt sie heute noch an und ansonsten sammeln, in eine Tüte und ab in die graue Tonne. Dann wird alles verbrannt.
Ich verstehe die Welt nicht mehr...!


Zitat (Fatzel @ 16.01.2008 13:51:41)
War heute Mittag in der Apotheke um abgelaufene Medikamente abzugeben. Die PTA sagte mir, sie nimmt sie heute noch an und ansonsten sammeln, in eine Tüte und ab in die graue Tonne. Dann wird alles verbrannt.
Ich verstehe die Welt nicht mehr...!

das sind die meisten vorgenhsweisen der apoth. kenne das problem, bei uns hier gibt es ein schadstoffmobil, das in unregelmäßigen abständen auch so etwas mit nimmt. steht hier im Abfallkalender, und im ztg.teil.
da gibt es aber noch eine andere möglichkeit, mal bei helfer orga's anfragen, ob die gebrauchte (mit haltbarkeitsdatum) und beschreibung interesse haben, für krisen gebiete wo so etwas gebraucht werden könnte. anfragen kostet bekanntlich nichts, aber einen link dafür habe ich nicht. gruß

Hast Du Recht das werde ich auf alle Fälle probieren :o

Bearbeitet von HannaS am 17.01.2008 00:20:43


Also bei uns werden Altmedikamente im Recyclinghof angenommen. Was dann damit passiert, keine Ahnung.


Zitat (HannaS @ 16.01.2008 19:46:02)
Hast Du Recht das werde ich auf ale Felle probieren :o

Ob Medis auf Fellen entsorgt werden... :hmm:

Ich habe erst wieder gelesen, das man Medikamente in den Restmüll geben kann. Ich persönlich gebe sie aber auch immer in der Apotheke ab. :blumen:


Zitat (Don Promillo @ 13.01.2008 13:31:23)
Na prima. Dann ist ja alles noch mal gut gegangen.

Aber bitte merk Dir für die Zukunft: Medis gehören nicht in die Tonne :schlaumeier:

Gebe nicht gebrauchte Pillen einfach bei Deinem Arzt oder in der Apotheke ab, die wissen wie man das richtig entsorgt. ;)

Also ich hab das auch immer so gemacht........brav alles in die Apotheke getragen...ja bis eines schönen Tages die mir sagten:
Junge Frau,das nehmen wir nicht mehr,entsorgen sie das bitte über Ihren Hausmüll.
Und so ging es auch in den nächsten Apotheken,insgesammt 4 hier,in denen ich nachfragte.Ich hatte sogar teilweise Medikamente die nicht mal abgelaufen waren,sondern die ich "zuviel"hatte.Manchmal verschreibt der Arzt einem was was man eigentlich garnicht braucht.Das Rezept einlösen musst du aber trotzdem,hörte ich mal..........
Punkt ist,hier nimmt es keiner mehr,und das mind.schon seit 2 Jahren.

Kein Witz

Zitat (zickenmama2005 @ 17.01.2008 21:36:10)
Das Rezept einlösen musst du aber trotzdem,hörte ich mal..........

Das ist ja Quatsch.

azu bist Du nicht verpflichtet. Aber ne andere Frage. warum lässt Du es Dir ausstellen, wenn Du das Medikament nicht brauchst??? :verwirrt:

Außerdem lässt sich das auch ganz leicht wegschmeißen, bevor Du es in die nächste Apotheke trägst.

Man muß doch kein ausgestelltes Rezept zwingend einlösen: wo steht das? :huh:

Mitunter verschreiben Ärzte recht leichtfertig und ohne zu fragen, welchen Bestand man an diesem Mittel vielleicht noch im Hause hat.
Sowas kann zum Segen oder zum Schaden sein. Ganz, wie man es selbst handhabt: es geht nach Verfallsdatum.
Man kann dem Arzt immer etwas sagen und Fragen stellen, wenn man das Rezept ausgehändigt bekommt.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 18.01.2008 02:24:36


Zitat (zickenmama2005 @ 17.01.2008 21:36:10)
Manchmal verschreibt der Arzt einem was was man eigentlich garnicht braucht.Das Rezept einlösen musst du aber trotzdem,hörte ich mal..........

Auch damit treibt man die Kosten im Gesundheitswesen unnötig in die Höhe. :angry:

Jährlich wandern Medikamente für mehrere Milliarden Euro aus unterschiedlichen Gründen in den Müll. Meistens wohl, weil die Verpackungen zu groß waren und der Rerst nicht mehr braucht wurde und deshalb übers Verfallsdatum ging. Hier sollte man mal anfangen mit dem Sparen. Dass wäre auch ne Entlastung fürs Gesundheitssystem.

KLICK

Aber noch zum Thema!

Alte Medikamente fliegen bei uns in den Restmüll, da dieser seit einige Zeit verbrannt wird. Ist dann ja Unsinn das Zeugs in die Apotheke zu tragen. Die werfen es auch bloß in den Müll.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 20.01.2008 15:42:47


Zitat (Don Promillo @ 17.01.2008 21:40:51)
Das ist ja Quatsch.

azu bist Du nicht verpflichtet. Aber ne andere Frage. warum lässt Du es Dir ausstellen, wenn Du das Medikament nicht brauchst??? :verwirrt:

Außerdem lässt sich das auch ganz leicht wegschmeißen, bevor Du es in die nächste Apotheke trägst.

Meine Frauenärztin verschrieb mir mal ein Medikament was ich aber noch hatte.Ich hab das auch angegeben.Sie meinte 1.ich müsse ein Rezept immer einlösen,da sie ja alles an die Krankenkasse weiter gibt.Und wenn ich es nicht einlösen würde,würde ich bald keine Medikamente mehr bekommen.2.müsse sie mir was verschreiben da ich ja mit einem Problem zu ihr gekommen sei.Und laut Diagnose brauche ich halt Medikament xy.

So ein :labern: wen ich die Medikamente nicht von der Apotheke ab hole dann geht es auch nicht vom seinem Budget ab und er kann das Medikament dann anderen weiter verschreiben, würde ich sagen! :unsure:

Bearbeitet von HannaS am 22.01.2008 10:43:44


Sorry, das verstehe ich nicht - was ist Bidtsche???


Zitat (Hilla @ 21.01.2008 14:08:31)
Sorry, das verstehe ich nicht - was ist Bidtsche???

Budget :pfeifen:

Zitat (alter Falter @ 21.01.2008 14:10:41)
Budget :pfeifen:

Danke für die Übersetzung.... rofl Ich glaub's ja wohl nicht.

HannaS:
Irgendwie verstehe ich den ganzen Satz nicht...


Zitat (zickenmama2005 @ 17.01.2008 21:36:10)
Manchmal verschreibt der Arzt einem was was man eigentlich garnicht braucht.Das Rezept einlösen musst du aber trotzdem,hörte ich mal..........

Das ist Unsinn.

Wenn mir ein Arzt "wasauchimmer" verordnen will, überleg ich erst mal ob ich es noch daheim habe (Voltaren, Aspirin und dergleichen). Wieviel von was ich noch habe, weiß ich wenigstens überschlagsweise und kann dann sagen "nö, hab ich noch" oder "danke, schreiben Sie mir lieber nur N1 auf, hab noch was daheim". Und wenn auf einem Rezept drei verschiedene Mittel stehen und ich genau weiß dass ich eines davon noch habe, würde ich es der Apothekerin beim Einlösen des Rezeptes auch sagen.

Und wenn ein Arzt mir was aufschreibt was ich gar nicht nehmen will, dann kann mich niemand zwingen dafür auch noch Geld auszugeben und das Zeug anschließend bei mir zu lagern und später zu entsorgen.

Würdest du, abgesehen von Medikamenten, irgend etwas kaufen von dem du genau weißt dass du es eh nicht brauchst/verwendest? Lakritzen zum Beispiel oder Glühbirnen oder sonstiges? Sicher nicht- warum also Medikamente?

Hast du Recht Valentine
Ich hole die Medikamente auch gar nicht erst ab .Wenn ich sie eh nicht ein nähmen werde

:gnade: Fatzel und Alter Falter deutsch ist schon schwer aber dann noch extra ausländisch ist noch schwerer

Bearbeitet von HannaS am 22.01.2008 10:52:37


:labern: Sorry aber ich geb ja nur weiter was mir gesagt wurde :labern:

Ich geh zum Arzt wenn ich nicht weiß was ich habe.Und wenn der oder die sagt das muss so sein,glaub ich das erstmal so.


Tja- und ich gebe weiter, was ich von Ärzten und Apothekern gehört habe. Wenn du irgendwas von irgendeinem Rezept nicht haben willst, so muss das einfach durchgestrichen werden, damit die Apotheke es nicht doch noch bei der Kasse abrechnet ("Kassenrezept"), oder du sagst einfach du willst dies oder jenes nicht haben und bezahlen, dann wird es auch nicht abgegeben und auf dem Rezept, welches du selber bei der Kasse einreichst, quittiert ("Privatrezept").

Es ist doch hochgradig unlogisch, ein Medikament, das man bereits in ausreichender Menge im Haus hat, zu kaufen um es dann später doch nur wegzuwerfen??


Ein bisschen daneben jetzt das Thema ich habe die Medikamente nicht mit Absicht weck gehauen,

Bearbeitet von HannaS am 25.01.2008 21:01:13


auweia, jetzt nimmt sie schon den Wecker, um Medikamente zu entsorgen, lach.
romero


Nicht böse werden Romero :gnade:


Nu lasst mir mal die Hanna in Ruhe! Wer unter euch noch nie Rechtschreibfehler gemacht hat, der eröffne den HannaS-Rechtschreib-Meckerfred! ;)

Na bitte... :blumen:


:heul:
--------------------------


Zitat (Antina @ 15.01.2008 09:19:07)
Also manche Apotheken sind jedenfalls nicht begeistert, alte Medikamente anzunehmen!

Wenn man die Sachen hinbringt, wird man gefragt, ob man nicht selber eine Restmülltonne zu Hause habe... :o

Dito. Genau das habe ich auch schon zu hören bekommen...

Die schmeißen die auch nur weg...


Kostenloser Newsletter