Geschwister


Habt ihr mehrere Kinder? Gibts bei euch so etwas, dass die sich untereinander (gar) nicht verstehen? Gibt es vielleicht auch in der Erziehung irgendetwas das es soweit kommen lässt, sprich Bevorzugung eines Kindes etc. ?


natürlich gibts solche fälle!!! ich bin doch ein paradebeispiel dafür! mein bruder war der sonnenschein von der mutter und ich der sündenbock. der bruder ist total verzogen, hat kein respekt vor fremdem eigentum und ist ein schmarotzer.
wir wohnen noch im selben haushalt.... so mehr oder weniger.... aber mehr als ein hallo wird nicht ausgetauscht, und manchmal nicht mal das.
und ich muss sagen... sowas widerwärtiges wie mein bruder hab ich noch nie gesehn. liegt wahrscheinlich an seiner erziehung.


Ich und mein Bruder sind genauso. Er ist bald 20 und ich 15. Es ist nicht so, dass wir uns nicht mögen. Wir hassen uns. Aber auch nur deswegen, weil er wahrscheinlich der bösartigste, gefühlsloseste und am meisten von Hass erfüllteste Mensch auf der Welt ist und dazu noch prutal :( Ich wollte schon immer von zu Haus weg, nur wegen ihm. Aber mit meiner Mutter verstehe ich mich eigentlich mehr oder weniger... Bin mir aber nicht sicher ob sie an alldem Schuld ist. Naja, sie hat ihm nie so richtig Grenzen gesetzt (mir auch nicht, aber ich hab sie glaub ich selbst gesehen). Naja. Das eigenartige wiederrum ist, dass ich mich mit meiner Schwester(24) blendend verstehe.

*edit: Und die anderen Mamas? Sind eure Kinder gut zueinander?

Bearbeitet von Sanny am 27.06.2005 21:51:22


Ach Sanny, Streit gibt es in jeder Familie. Meine 4 sind so unterscheidlich. Mein Sohn versteht sich mit der 2. Tochter gut und mit der kleinen garnicht; die Große bewundert er. Meine große Tochter versteht sich mit der 2. und der Kleinen gut. Die Kleine versteht sich mit beiden Schwestern gut. Das kann sich aber immer wieder ändern

Meine Beiden- 14 und 16 wisst ihr ja- haben sich bis von 1 1/2 Jahren ständig gezankt, ich war oft wirklich verzweifelt. Aber jetzt ist es besser geworden. Ab und zu knallt es zwar auch noch mal, aber wirklich....meistens mögen sie sich!


Meine beiden, ein Sohn und eine jüngere Tochter( mitlerweile 25 J und 21 J )verstehen sich super gut. Sie sind fast wie beste Freunde.
Gehen oft miteinander auf die Rolle und der Bruder bewacht seine kleine Schwester förmlich. Wunderbare Geschwisterliebe.
Doch auch da gibt es schon mal Zank. Heute noch. Ist doch auch normal. Sind doch zwei eigenständige Persönlichkeiten.
Haben sich auch als Kinder oft gezofft und dann auch wieder gut verstanden.


Hexe ;)


Mir ist es gernau so wie hexe Kinder gegangen.
Sohn 25 und tochter 23.
Der eine wohnt in Hesse der andere in NRW.
Die sprechen und besuchen sich regelmäßig.

Also,ich muss sagen,unsere 4Kids vertragen sich jetztsuper.
Was früher nicht der Fall war.Jede® meinte:was die schon alles darf,das durfte ich in dem Alter nicht....Heute schaut natürlich alles anders aus.
Zwei Töchter (26und 23)sind verheiratet,haben mittlerweile selbst Kinder.Unser einziger Bub ist 20 und das Nesthäkchen ist 14Jahre!!!
Unsere Kinder treffen sich fast täglich untereinander.Ich finde es ganz toll..
(Was bei meinen 9 Geschwistern nicht der Fall ist.Da gibt es nur Streit und jeder ist neidisch auf den anderen.)
Eure Schnute


Bei meinen beiden (er 14/sie 11) geht es auch ganz normal zu.
Es wird gestritten, sich angeschrien, sich vertragen.
Es gibt Tage, da meine ich die können nicht ein vernünftiges Wort miteinander reden, andere sind im normalen Rahmen.
Auch wenn´s uns nervt, muß das so sein. Gehört zum Erwachsen werden dazu.

lg die Uli


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 10:16:39


mal was aus der sicht des kindes von "eurem" kLeinen:

ich habe zum glück noch keine kinder. aber ich habe 3 schwestern. ich selbst bin inzweischen auch "schon" 33 - noch keine eigenen kinder in sicht. ihr kennt ja meine momentane einstellung zum thema bindung.

bei uns gab es alles. große liebe und großen streit. mit meiner großen schwester war es nie richtig innig. aber trotzdem sind wir geschwister und würden immer an der selben front kämpfen (es sei denn wir kämpfen gegeineinander ;) ). sie hat mir auch schon des öfteren gesagt, daß ich zwar manchmal ein arschloch bin und ein machoschwein (liegt wohl an meiner einstellung zu frauen), aber trotzdem immer ihr kleiner bruder bleiben würde. ich halte meine schwetser auch für etwas sagen wir mal verkorkst in einigen ihrer ansichten. trotzdem bleibt sie meine große schwester, die ich ganz doll lieb habe und auf die ich sehr stolz bin.

dann habe ich noch eine halbschwester von meinem vater und der damaligen nachfolgerin meiner mutter. die ist 8 jahre jünger als ich. die sehe ich wirklich sehr selten. und es gab auch zeiten (da war sie noch ganz klein und ich war noch zu jung um verständnis aufzubringen) da hat sie wirklich genervt - die mutter auch. aber meine schwetser ist großartig. was die alles regelt, wie mutig und selbständig die ist beeindruckt mich immer wieder. ich bin wirklich stolz auf sie und habe sie ebenfalls ganz doll lieb.

und dann ist da noch unser nesthäkchen. die ist 12 jahre jünger als ich und von meiner mutter und ihrem neuen mann. da ich nach der scheidung bei muttern geblieben bin habe ich von der bedeutend mehr mitbekommen. der habe ich die flasche gegeben als ich 12 war. mit 14 habe ich lieber mutternsfahrrad mit dem kindersitz genommen, weil ich meine schwester hin und wieder gerne mit genommen habe zu freunden. zu Ihrem 18ten habe ich türsteher gemacht u.s.w.. die kleine (inzwischen ja auch schon 21) weckt regelmäßig meinen beschützerinstinkt. der typ, der die mal will, muß an mir vorbei bzw. muß mir als freund meiner schwester genehm erscheinen.
ich bin 33 und sie 21 - wir gehen regelmäßig zusammen feiern.

es gibt schon einen riesen grund, warum ich mich nie mit meinen geschwistern entzweien würde (außer daß ich sie wirklich alle liebe). und das ist meine mama. der würde das weh tun.

das waren jetzt mal n paar sanfte töne von kLeiner. ich kann aber auch gar nicht anders, wenn ich von meinen schwestern rede.


Zwischen mir und meinen beiden älteren Schwestern gab es nie Probleme. Mit denen konnte und kann ich immer noch über alles reden und alles mit denen machen. Mit meiner ältesten Schwester (13 Jahre älter) habe ich ein fast noch ein besseres Verhältnis als mit meiner zweiten Schwester (11 Jahre älter).
Nur mit meinem Bruder (9 Jahre älter) hatte ich ziemlichen Stress. Er durfte ja so viel mehr als ich, dachte ich jedenfalls immer. Und er hat immer gedacht ich dürfte viel mehr als er in diesem Alter. :pfeifen: Unser Verhältnis hat sich erst gebessert als er ausgezogen ist und ich gemerkt habe, dass unsere Eltern uns immer alle ziemlich gleich behandelt haben. Seitdem kommen wir sehr gut miteinander aus.

Auf jeden Fall würde ich meine Geschwister um nichts in der Welt missen wollen. Den ich habe sie ganz doll lieb. :wub:

Kleine Hexe :blumen:


....

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 10:16:23


Meine Jungs (5 und 8) verstehen sich super, spielen zusammen, krachen sich daß die Fetzen fliegen, vertragen sich, hassen, lieben und vermissen sich, sind manchmal unheimlich eifersüchtig aufeinander und versöhnen sich schnell wieder.
An einem Morgen gibt es so lautstarken Zoff daß man es bestimmt in der ganzen Straße hören kann an einem anderen Morgen liegen sie zusammen in einem Bett und der Große liest dem Kleinen den Räuber Hotzenplotz vor...

Gutemine


ich habe einen älteren Bruder (27) und eine Cousine (27), die für mich wie eine Schwester ist. Meine Cousine hat keine Geschwister und da sind mein Bruder und ich ihre Ersatz-Geschwister.

Mit meiner Cousine hatte ich noch nie Probleme, wir treffen uns oft und reden sehr viel miteinander.

Als mein Bruder und ich noch klein waren (5 und 10) haben wir uns oft gezankt und wieder versöhnt, haben miteinander fangen oder "kämpfen" gespielt und haben immer zusammen gehalten.

Als ich 12/13 war, dachte ich mein Bruder kann mich nicht ausstehen, er hat mich geärgert und ich habs immer persönlich genommen und wir haben uns oft gestritten. Erst später hab ich erfahren, dass er mich in der zeit trotzdem immer beschützt hat. In der Schule wurde ich am Anfang gehänselt und auf einmal hat es schlagartig aufgehört. Früher hab ich mir keine Gedanken darum gemacht, später hab ich erfahren, dass mein Bruder dafür gesorgt hat. Sobald er erfahren hat, dass jemand sein Kleines (so nennt er mich bis heute, was ich schön finde) geärgert hat, hat er ihn zur Brust genommen. Er war wirklich mein großer Bruder. Ich habe ihn früher beneidet und bewundert.

Doch als ich meinen Mann kennen gelernt habe, war mein Bruder der mich beneidet hat. Er hat sich immer beschwert, was ich auf einmal alles darf was er damals mit 15/16 nicht durfte.

Mittlerweile haben wir ein sehr gutes Verhältnis. Ab und an gehen wir auch gemeinsam weg. Und noch heute halten wir zusammen und ärgern unsere Mutter (die versteht das auch).

Zankereien und Streits sind normal. Hauptsache man versöhnt sich wieder.

Ich möchte meine 2 Geschwister nicht mehr missen. Ich hab sie beide sehr arg lieb und freue mich immer wenn ich mal wieder sie treffe und wir miteinander reden können.

Wünsche noch einen schönen Sommertag.
Galapagos


Unsere Geschwisterkonstellation ist schwierig. Ich bin die Jüngste und habe noch 3 Geschwister (Bruder 52, Schwester 53 und Bruder 55). Da in unserer Familie über Geschehnisse geschwiegen wurde und nur ich den Mund aufgemacht habe, hat das natürlich angst ausgelöst. Meine Schwester, mein großer Bruder und ich haben noch Kontakt. Mein kleiner Bruder will nicht's von uns wissen. Sein Schmerz ist wohl zu groß, sodass er ihn verdrängen mußte.

Meine Söhne haben sich als Kinder oft gestritten.
Sie sind im Alter nur 17 Monate auseinander, und der jüngere war immer der selbstbewusstere. Es ging wohl um Machtfragen.
Inzwischen sind beide erwachsen (18 und 19) und sie können sich gegenseitig in ihrer Verschiedenheit akzeptieren. Sie verstehen sich super und würden jederzeit für einander durchs Feuer gehen.

Bearbeitet von Calendula am 28.06.2005 16:23:07


Ich verstehe mich zum Glück mit meinem Bruder suuuuupi!
Wir sind aber auch 12 Jahre auseinander. Ich bin sozusagen das Nesthäcken.
So blieben zum Glück auch die 'Alltagsstreitereien' aus
:)


Ich schätze, meine Schwestern kennen die meisten hier schon *g*.
Wir haben uns geklopt
Wir haben uns gestritten
Wir haben uns gekniffen
Wie haben uns geärgert



aber






WIR HABEN UNS GAAANZ DOLL LIEB !!! :wub:




Was mir wiederum Hoffnung macht, dass sich meine beiden Mädels (8 u. 10 Jahre)
auch irgendwann mal so gut verstehen, wie wir das tun. Im Moment sind sie nur
am streiten und kabbeln. Nervig, sag ich euch ! Aber wie gesagt: Ich habe Hoffnung...

Bearbeitet von Christine am 05.07.2005 10:55:01


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 10:41:18


Das ist Susanne !


Edit: An MEike !

Bearbeitet von Christine am 29.06.2005 11:10:17


Kinder habe ich keine, aber von meinem Bruder und mir kann ich sagen,
dass wir früher ab und zu Meinungsverschiedenheiten hatten und als ich
Kind war, ihn oft geärgert habe. Fand ich toll, ihn auf die Palme zu bringen *g*.

Als richtige Streitereien würde ich das jedoch nicht bezeichnen. Lag daran, dass
der Altersunterschied zu groß war (mein Bruder ist 13 Jahre älter als ich).
Wir verstehen uns gut; manchmal kabbeln wir uns immer noch, aber mehr aus
Spaß, da wir uns eh selten sehen.

---

@ Christine
Wo stecken Annette und Susanne eigentlich? Schon lange nicht mehr gesehen hier :)


Zitat (Wecker @ 29.06.2005 - 11:26:11)

@ Christine
Wo stecken Annette und Susanne eigentlich? Schon lange nicht mehr gesehen hier :)

Bei Annette ist der Compi kaputt...
und Susanne hat wenig Zeit!

Die Beiden werden sicher bald hier wieder auftauchen! ;)

hmm... geschwister... lustige sache bei mir, ich hab mir naemlich 2 brueder adoptiert, ohne wissen der eltern *kicha* Dazu habe ich noch einen echten grossen bruder...

Achtung es wird laaaang...

Frueher als kleinsterni noch kleiner war, fand mein 7 1/2 jahre aelterer bruder mich grandios, als ich anfing zu laufen und seine legobauten zerstoerte, war ich nimma so grandios, noch etwas spaeter, als ich gelernt habe, dass ich das nicht zerstoeren darf, gings wieder... Ich weiss noch, dass ich meine eisfuesse immer an brudi waermen durfte, wenn wir uns im skiurlaub ein zimmer geteilt haben.
Tja, dann kam brudi in die pubertaet und die kleine schwester nervte, dann kam brudi zum bund und war nimma so oft zu hause, weil zeitgleich noch eine freundin dazukam. Boah, was war ich eifersuechtig (anm. am rande: Ich versteh mich mit ihr richtig gut!).
*trommelwirbel* Auftritt "adoptivbruder 1", der beste freund meines bruders, der oefter mal vorbeischneite, um brudi oder ellis zu beuschen. Er war oefter bei uns als mein bruder, also was lag naeher...!? ;)

Dann kam ich in die pubertaet und entwickelte mich in eine vollkommen andere richtung, als mein bruder (und auch der ganze rest der familie, hauptsaechlich muetterlicherseits). Ich lebe mein leben so, wie ich das fuer gut halte und nicht, wie der rest mein, es waere gut. Mein bruder zeiht sein leben so durch, wie ein grossteil der gesellschaft das will und fuer richtig haelt. Und er kann und weiss alles besser, als die "kleine"

Dann hat er sich vor 1,5 jahren noch 2 sachen erlaubt, ueber die ich mich tierisch geaergert habe- zu recht, wie mir auch von seinen freunden/bekannten zugesichert wurde.

Ich bin auch davon ueberzeugt, dass meine ellis ihn bevorzugt haben / immernoch bevorzugen... obs wirklich so ist... *schulterzuck* subjektive wahrnehmung.
Ob er mehr durfte als ich? K.A., als er 16 war, war ich grade mal 9, konnte ergo nich viel mitbekommen...

Aber trotzalledem... ich freu mich ihn zu sehen, wenn ich meine eltern besuche, auf die freu ich mich ja auch, trotz regelmaessigem stress...

Oh, "adoptivbruder 2", wir warens leid, den leuten zu erklaeren, dass wir einfach nur freunde sind und das NICHTS laeuft... also hab ich meinen michi adoptiert und er mich... ich hab jetzt nen tollen grossen bruder und er ne tolle kleine schwester...


Ja ja, was soll man sagen. Also ich habe einen älteren Bruder (40) bin 38 und es ist zwischen uns genauso gegangen wie zwischen seinen beiden (10 + 11) und meinen beiden Kindern (6+ bald9). Man hasst sich, man streitet sich, aber wenn es drauf an kommt!!!!!! Dann hält einer zum andern! So sollte es sein, wir hoffen dass es bei unseren Kindern untereinander dann später auch zwischen Kusin/e so wird, weil ansonsten leider keiner mehr da von Family. Das schweißt zusammen!


Meine ältere Schwester und ich sind wie Tag und Nacht... Wenn wir zusammen sind kann ich sie ertragen... Exakt 15 Minuten lang! Danach kann ich nur noch mit den Augen rollen :wacko: sonst würde ich wahnsinnig werden. Klappt leider nicht immer mit der Geschwisterliebe ^_^


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 10:37:04



Kostenloser Newsletter