EINZUG-EINLADUNG: Was kochen?


Hallo zusammen!

Also ich bin vor ca. 2 monaten mit meinem freund zusammen gezogen... jetzt hatten wir bis jetzt ja ziemlich viel mit möbel usw. um die ohren und konnten uns mit gar nix anderem beschäftigen.

Nun, wo wir langsam alles eingerichtet haben, erwarten sich so einige eine einladung von uns.

Jetzt hab ich natürlich keinen tau, was man da tolles machen könnte, zumal ich total "koch-unerfahren" bin. Deshalb hoff ich sehr, auf jede menge tipps, anregungen usw. von euch.

Und zwar bräucht ich zu folgenden zwei sachen ein paar vorschläge.

1) die erste einladung richtet sich an familienmitglieder. Da schwebt mir vor unsere eltern einzuladen, ein anderes mal die geschwister. Mein freund hat zwei geschwister, beide sind verheiratet, die eine hat zwei kinder, die andere eins.

Frage dazu: soll ich sie zum mittagessen einladen oder besser nachmittags auf kaffee und kuchen und dann abends noch was servieren? Und vor allem: menüvorschläge??? wär ja toll 3 gänge zu servieren, doch ich hab null ahnung, was man da so zaubern könnte.

- - - - - -

2) die freunde. Und da schwebt mir so vor, einen tollen fussballabend zu machen, da ja jetzt bald schon die europameiserschaften sind. Nur was soll man da machen? auf dem balkon grillen? oder einfach nur ein paar häppchen hinstellen? abends auch ein menü servieren?

Bin gespannt auf eure meinungen

LG miri24


Ich sag jetzt mal zum zweiten was.

Das mit dem Fußballabend ist ne gute Idee, das haben wir bei unserer Einweihung vor zwei Jahren auch gemacht.

Ob du ein Menü oder nur Häppchen servieren willst, ist natürlich deine Sache.
Wir haben damals gegrillt (auch aufm Balkon). Allerdings musst du bedenken, dass in den meisten Fällen aufm Balkon nur mit Elektrogrill gegrillt werden darf. Das dauert geringfügig länger (und schmeckt m.E. auch nicht so gut).

So, also was zu essen.
Ich erzähl mal von meinem Geburtstag:
Da gab es Muffins, Ofenkartoffeln und Rohkost (Gurken, Paprika, Möhren) mit ein paar Dips.

Da würde ich ganz spontan mal bei Chefkoch gucken, da gibts Rezepte auch für Kochanfänger.
Ansonsten mach ich auch gerne Langos , mit Knoblauch und Olivenöl bestrichen einfach lecker.

Du könntest auch Pizzabrötchen machen, das kommt auch immer gut an. Oder Hamburger (gerne auch selbst belegen lassen).
Oder einfach Chips und Salzstangen hinstellen. :D

Keine Ahnung, ob ich dir jetzt geholfen hab, aber das sind so meine Erfahrungen.
Ich würde mir da jetzt kein Bein ausreißen, zumal die Leute wahrscheinlich auch wissen, dass du (noch) keine Meisterköchin bist. ;)


Hallo, B)

also bei mir kam bei einer Party mit Freunden immer sehr gut Chili con Carne an. Ich habe es meistens mit Ma**i Fix gemacht. Dazu habe ich dann Stangenbaguette serviert. Naja und Plastikgeschirr (nicht sehr umweltfreundlich, ich weiß)... Der Vorteil ist, das du das gut am Vormittag oder am Tag zuvor vorbereiten kannst. Ich finde, dass es aufgewärmt noch besser schmeckt...

Naja, die Familie würde ich zusammen mit Geschwistern (!) dann zu Kaffee und Kuchen einladen und dann eventuell abends grillen. Oder du machst abends dann nur noch belegte Brote.
Oder nur zum Grillen einladen mit einem oder zwei Salaten. :D :D :D :D

Liebe Grüße und viel Spaß

Letrina2008

Bearbeitet von Letrina2008 am 13.05.2008 16:40:07


O ja ,ein gutes Chili kommt immer gut aber ohne Ma**i ;)


Zitat
  O ja ,ein gutes Chili kommt immer gut aber ohne Ma**i



Ich mache es ja JETZT auch immer selber. Allerdings habe ich mir immer so gedacht, dass es für die Freunde reicht. Und bei den Mengen... :lol:

Ich mach zu Parties immer ein Blech mit Quiche Lorraine, geht supereinfach, schmeckt lecker und kann man auch so von der Hand essen. Das ist das Rezept für die Springform, für ein Blech voll einfach alles verdoppeln. Ich kann auch nicht wirklich kochen, aber die krieg ich immer gut hin :)

Zutaten

* 200g Mehl
* 100 g Butter oder Margarine

* ½ Teel. Salz, 5 Essl. Wasser

* 200 g Frühstücksspeck oder gekochter Schinken

* 3 Eier, ¼ L Sahne

* 1 Prise weißer Pfeffer

* 125 g geriebener Emmentaler Käse

* Für die Form: Butter oder Margarine und Mehl


Eine Springform von 26 cm Durchmesser oder zwei kleinere Springformen mit Butter oder Margarine ausstreichen und mit dem Mehl bestäuben.
Das Mehl auf ein Backblech sieben, die Butter oder die Margarine wie Flöckchen darüber verteilen und das Salz darüberstreuen. In die Mitte des Mehles eine Mulde drücken, das Wasser hinein gießen und alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Den Teig in Alufolie oder Pergamentpapier eingewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Teig auf eine bemehlte Fläche etwa 4 mm dick ausrollen und Rand und Boden der Springform damit auslegen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Den Speck in Scheiben schneiden und den Teig damit belegen. Die Eier mit der Sahne und dem Pfeffer verquirlen. Den geriebenen Käse unterziehen. Die Masse über die Speckscheiben gießen und glatt streichen. Die Quiche auf der zweite Schiebeleiste von unten 30 min. backen.
Nach dem Backen einige Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf eine Tortenplatte schieben und noch warm aufschneiden.


Für das "Familien-Essen" würde ich zum Abendessen einladen. Sonst hast du 2x Stress, wenn du Kaffee+Kuchen und dann noch was zum Abendessen machen musst.

Kommt natürlich drauf an, wie alt die Kinder in der Verwandtschaft sind, ob die Eltern also schon um 7 wieder heimdüsen müssen, weil Sohnemann um 8 schlafen soll. ^_^

Falls du Abendessen machst, würde ich was ausm Ofen vorschlagen, was sich sozusagen von selber kocht ;) da gibts hier auch schon nen netten Schmorbraten-Fred im Koch-Forum. Gib mal bei Suche "Schmorbraten" ein - ich check das mit dem Verlinken noch nicht, sorry.

Dazu gibts dann z.B. Baguette oder Bandnudeln, das geht einfach.

Als Nachtisch vielleicht Vanilleeis, dazu TK-Himbeeren mit etwas Puderzucker warmmachen, und kleine gekaufte Baisers dazu? Kommt bei uns immer gut.


Für die Freunde-Grillfete - die ich immer ne gute Idee finde - ist zu bedenken, ob Grillsachen für so viele (?) Leute auf euren Grill passen. Aber im Zweifelsfall kann ja noch wer nen Elektrogrill mitbringen. Grillen-Fred gibt's hier auch schon, da stehn auch sehr leckere Sachen drin :sabber:

LG und viel Spaß beim "Austüfteln"
Ribbit


Aaaalso, ich würde auch für die Freunde grillen. Fleisch zum Grillen würde ich einen Tag vorher in selbstgemachte Marinaden auf Ölbasis einlegen. Das ist nicht schwer, mische einfach Sonnenblumen - oder Olivenöl mit frischen Kräutern, gehacktem Knoblauch und Chillies für die eine Marinade, in die andere machst du Paprikapulver und viel Curry rein. Da ist es deiner Fantasie völlig überlassen, mit WAS du würzt, es muss einfach nur schmecken. Du legst das Fleisch einen Tag vorher ein - das wars schon. Salzen musst du das Fleisch erst auf dem Grill.

Für Salate würde ich dir die einfachste Methode empfehlen: Schneide deine Salate klein, mach in jeweils eine Schüssel nur Tomaten, in die nächste nur Gurken, in eine dritte Dosenmais, in die vierte gewaschene und etwas zerrupfte Salatblätter. Die Marinaden stellst du in Extragefässe. Das macht relativ wenig Arbeit, jeder kann sich seinen Salat so zusammenstellen, wie er es mag.

Für die Verwandschaft würde ich zum Abendessen mit Schweinsbraten einladen. Den Braten kannst du gut vorbereiten - und dir die Tips aus unserem Forum heraussuchen. Gib in der Suche einfach "Schweinebraten" ein, dann findest du ganz bestimmt die richtigen Rezepte für dein Können und deinen Geschmack. Wenn dir etwas zu schwer erscheint, kannst du hier immer noch Fragen stellen.

Die Beilagen kannst du auch vorbereiten - egal ob es sich um Weißkraut oder Rotkraut handelt - aufgewärmt schmeckt es immer besser als ganz frisch. Auch dafür stehen massenhaft Rezepte in unserem Forum.

Und auch da - du stehst nicht allein da. Frag uns, dann wirst du ein - oder auch zwei Feste feiern, wo du ganz bestimmt nur Lob ernten wirst.


Gruß

Abraxas


Schweinebraten ist gut.Kannst du auch gleich "Schwiegermutter in Spe"
beeindrucken. :lol:

Zum Kaffeetrinken ,falls du das möchtest,würde ich mit frischen Erdbeeren
belegten Biskuitboden nehmen.Oder Käsekuchen.Vielleicht auch
Rhabarberkuchen.


Zitat (Trucker-Ute @ 13.05.2008 22:40:49)
Schweinebraten ist gut.Kannst du auch gleich "Schwiegermutter in Spe"
beeindrucken. :lol:

Zum Kaffeetrinken ,falls du das möchtest,würde ich mit frischen Erdbeeren
belegten Biskuitboden nehmen.Oder Käsekuchen.Vielleicht auch
Rhabarberkuchen.

Mmmm, Biskuit mit Erdbeeren :sabber: :sabber:

Und dann noch ne Schüssel Sahne mit schön Zucker drin, und jeder darf sich was auf den Kuchen klatschen (IMG:http://wuerziworld.de/Smilies/ess/ess32.gif)

Eltern,Verwandschaft:

entweder zu Kaffee/Kuchen einladen und Abends was aus dem Ofen zaubern - etwas was langwierig vorbereitet werden muß und Deine Aufmerksamkeit erfordert ist da nicht so günstig da Du ja für Deine Gäste da sein willst.

Als Ofengericht kann ich Lasagne empfehlen - am Vortag zubereiten und 1h vorm gewünschten Essenstermin in den Ofen stellen - also kein Streß am Besuchstag.

Mein Rezept - ist aber auf 3 Portionen Lasagne ausgelegt

Lasagneblätter
Milch ca 500 ml - kann da schlecht schätzen - mach das pi mal daumen
Mehl - ca 3-4 Eßl.
Hackfleisch -ich rechne mit 500g für 3 Portionen Lasagne (aber bevprzuge große Portionen Lasagne - also ev. etwas weniger falls Du Salat dazu machen willst oder schlechte Esser hast.
1 große Dose geschälte Tomaten - mühseliger aber leckerer ists mit frischen, aber die mußt Du häuten - als Kochanfänger würd ich Dosentomaten nehmen.
1 kl. Dose Tomatenmark
4 Knoblauchzehen
1 gr. Zwiebel
ca 100g Butter


Gewürze: Salz, Pfeffer, Chillie (frisch am besten, aber geht auch getrockneter), ital. Kräutermischung - ich nehm m liebsten frische - also Rosmarin 2 Stengel, 1 -2Salbeiblatt kleingeschnitten), Handvoll Thymian, frische Oregano. Kannst aber wenn Du keine frischen Kräuter hast auch so eine ital. Standartmischung benutzen.


1 Topf nehmen, Butter drin schmelzen lassen - darf nicht braun werden. Mehl einrühren bis es kumpt. Milch bissl dazugeben und glattrühren - daß also keien Klümpchen mehr da sind. Übrige Milch dazugeben , IMMER Rühren - darf auch KEINEN Fall anbrennen - sonst kannst die Bechamelsauce wegschmeißen.
Die Sauce wenn sollte dickliche aber trotzdem noch flüssige Konsistenz haben - also nicht wie Suppe und auch nicht wie Brei.

Pfanne nehmen, Olivenöl hinzugeben, Hack darin anbraten und Zwiebel dazugeben - wenn Hack gut angebraten ist und die Zwiebeln glasig, mit Tomantenmark + Tomanten aus der Dose ablöschen - ev. noch etwas Wasser hinzugeben. Kleingeschn. Knoblauch, Chillie und Gewürze hinzugeben und etwas köcheln lassen.

Nudeln in eine geeignete Form geben - Lage von der Hakfleischsauce drauf, Schöpfer Bechamelsauce drauf verteilen, in Scheiben geschnittenen Mozzarella drauf . Dann lege man wieder Nudelplättchen drauf und wiederhole dies bis die Schüssel voll, bzw die Materialien aufgebraucht sind.

Abkühlen lassen und in den Külschrank damit - wer nur für eine Portion futtern will, kann das ganze auf 3 Schüsselchen aufteilen und 2 davon nach dem abkühlen einfrieren. Da das Hack ja durchgebraten wurde, kann man die Lasagne problemlos am nächsten Tag dann in den Ofen schieben und dann servieren - ich bevorzuge 170-180 Grad - ca 50 Min - man sieht ja wenn der Mozarella eine leckere braune Färbung annimmt.

Da Du das ganze am Vortag machst, hast keinen Streß am Besuchstag und selbstgemachte Lasagne kommt auch immer gut an :)


Für die Freunde:

Chillie mach ich da auch immer gern und serviere fr. Baguette dazu - Vorteil: Chillie schmeckt am nächstenTag noch besser- also kann mans gut 1 Tag vor dem Besuch zubereiten und kann sich dann entspannt dem Besuch widmen.

Freunde kann man auch mit lecker Nudeln + Sauce verwöhnen - ist man auch nicht ewig in der Küche und wenn Du Nudeln mit Tomatensauce selbst machst, oder Käsenudeln (Gorgonzola mit Sahne schmelzen, pfeffer, Muskatnuß, Slaz und bissl Tabasco dann hast Du auch kein Problem wenn unter Deinen Freunden Leute dabei sind die z.B. kein Fleisch oder Fisch mögen.
Bei Freunden die Fisch gerne mögen, serviere ich z.B. Lachsnudeln - kaum Aufand und super lecker - Räucherlachs kaufen und in Streifen schneiden, in Pfanne mit Öl geben, wenige Sec anbraten, mit Sahne ablöschen, salzen, pfeffern, noch 3 min durchziehen lassen bis Sahne etwas eingedickt ist und zu Bandnudeln servieren.

Grillen ist auch immer gut - allerdings nur bei wenigen Gästen - sonst gibts Stau am Grill und nicht alle können zur gleichen Zeit futtern - oder Du bittest Freunde ihren Grill auch mitzunehmen falls Deiner nicht reicht.



Edit: Schweinsbraten als Tip: ist super lecker, blos würde ich ihn nicht als Kochanfänger für Gäste emfehlen da zu viel schiefgehen kann. Sollte also vorher schonmal eingeübt werden damit es zur Premiere keinen blutigen oder zerfallenen Schweinsbraten gibt ^^

Bearbeitet von Draku am 14.05.2008 03:42:06


Wow!

Ich danke euch recht herzlich für die vielen Beiträge.

Ok, da hier bei allen das grillen gut ankommt, werd ich wahrscheinlich auch bei dem bleiben. Haben eben erst letzte woche selbst gegrillt und da kam ich auf die idee. Bei den warmen Temperaturen ist es immer fein auf dem Balkon zu sitzen und wenn wir grillen, hab ich nicht so viel arbeit.

aber stimmt schon, daß wahrscheinlich nicht genug platz auf dem grill sein wird. Danke für den Tipp. Werd mal schauen, evtl.noch einen zweiten grill zu besorgen.

Hab mir eben auch gedacht, dazu ein paar tolle salate zu servieren und eventuell noch ne leckere nachspeise zu machen. Da das zum großteil sowieso alle jungs sind, essen die sicher gerne fleisch.

Bezüglich famile: Also eine schwester hat ein 4-jähriges kind, die andere hat ein 8-jähriges udn 2-jähriges. Also wird das mit dem abendessen wohl eher nicht so gut.

Eben, da bin ich noch ein bisschen skeptisch. Weil ich möchte sie auch getrennt einladen, da mir sonst einfach alles zu viel wird.

Und danke auch für die tollen rezepte. Werd ich mir gleich mal ausdrucken und bei der nächsten gelegenheit ausprobieren.

Bezüglich kuchen. Ich hab gerade zum muttertag eine joghurt-torte "latte-macchiato" ausprobiert und die ist bei allen ziemlich gut angekommen.

Deshalb hab ich mir überlegt, beim nächsten mal auch ne joghurt torte zu machen, aber diesmal mit einer schicht naturjoghurt - einer schicht himbeerjoghurt - und wieder eine schicht naturjoghurt.


Zitat (witch_abroad @ 13.05.2008 19:27:27)
Ich mach zu Parties immer ein Blech mit Quiche Lorraine, geht supereinfach, schmeckt lecker und kann man auch so von der Hand essen.

Quiche mache ich an Festen auch gern. Damit's ganz einfach geht, kauf ich Blätterteig (den auf der Rolle). Der reicht für ein normales Backblech (nicht Springform, sondern so ein großes). Evtl. vorne und hinten einen mehrmals gefalteten Alustreifen hinmachen, weil die Quichemasse sonst läuft.
Die Masse kann übrigens gut schon eine ganze Weile vorher vorbereitet werden. Für die Vegetarier kannst du den Speck/Schinken gut durch Erbsen oder anderes, evtl. angedünstetes Gemüse ersetzen.
Mist, jetzt krieg ich Hunger und dabei ist erst 1/2 10. :sabber:

ich würde nichts aus dem Ofen machen, Grund, das Wetter!

bei solch warmen Wetter mag doch keiner so fettige, heisse speisen sondern eher kalte/warme, leichte speisen.

daher wäre ich bei der familie für nudeln mit einer fruchtigen sosse (kann man auch vorbereiten) und pesto

zum nachtisch irgendetwas mit früchten, eis mit beeren, quarkspeise o.ä.



bei freunden würde ich auch zu grillen tendieren, wenns die möglichkeit nicht gibt wären wiener würstchen mit kartoffelsalat aber auch nicht schlecht.


erstmal Glückwunsch zum neuen Zuhause
es ist immer wieder schön, wenn das anfängliche Chaos sich langsam lichtet (bin schon öfter umgezogen ...)

die Verwandtschaft tät ich zum Brunch laden, am besten gleich alle zusammen
(super) Ideen für Brunch findest du bei frag-mutti sicherlich massenweise

die Idee mit dem Fussballabend für Freunde finde ich klasse, habe ich spontan aufgegriffen und überlege mir, selbst einen solchen zu veranstalten (auch ohne Umzug, einfach nur so)

viel Spass beim Feiern
:prost:


Ich habe mir gerade überlegt,ob das grillen beim Fußballabend nicht
zu viel Unruhe reinbringt.
Schnittchen auf den Tisch und jeder greift zu wäre vielleicht praktischer.
Ansonsten muß ja auch immer jemand am Grill stehen und bedienen,und es muß
was geholt oder gebracht werden.Denke da an unser kleines Chaos und ich habe es
sehr schön,weil meine Küche auf die Terrasse führt.
War nur ein Gedanke.Obwohl grillen natürlich viel Spaß macht.


Hallo!

Danke auch für die glückwünsche.... ja das stimmt schon so mit dem chaos. Mensch, jetzt bin ich grad mal 2 monate in der wohnung und somit grad mal 2 monate von den eltern weg und ich hätte nie gedacht, daß es so schwierig ist, einen guten rythmus reinzubringen. Den ganzen tag arbeiten und trotzdem noch die wohnung irgendwie sauber halten. Und das ständige "von möbelhaus zu möbelhaus".... bis man da mal was gefunden hat!!

Jetzt fehlt uns gott sei dank bis auf ein paar vorhänge und teppiche nicht mehr viel und deshalb fang ich jetzt schon mit der planung der einladungen an.

Wohl bemerkt.... ich bin ein kleiner perfektionist :wub:

Deshalb möchte ich bei meinen einladungen alles prima toll machen, alles schön dekorieren, essen soll gut sein, die laune gut sein... damit man dann zum schluss nur komplimente hört. :-))

Deshalb schau ich auch so gern "das perfekte dinner" :D

Ja, meine küche führt auch direkt auf den balkon. Das ist wirklich fein.

Bezüglich fussball und grillen hab ich mir eben gedacht, vorher gemütlich zu grillen und anschließend ein spiel anzuschauen oder umgekehrt.

Aber die idee alles häppchen hinzustellen und jeder kann während dem essen was naschen find ich auch nicht schlecht... hab ich mir auch schon überlegt.

Jetzt werd ich hier auf der seite gleichmal wegen dem tipp mit dem brunch schauen. Mal sehen ob ich was finde.

Danke nochmal


Aber denk daran,wenn du Häppchen hinstellst ,daß immer mehr und öfter zugegriffen
wird ,als wenn sich jeder selbst etwas auf den Teller geben oder selber schmieren muß.
Also,genug Portionen einplanen.


Brunch... :sabber: :sabber: find ich ne tolle Idee - viel besser als mein oller Schmorbraten am Abend :rolleyes:

Und das kann man ja auch gut vorbereiten - paar leckere Brotaufstriche, paar gegrillte Hühnerbeine, n Obstsalat und was das Herz sonst noch begehrt.

Und das perfekte Dinner musst du ja nicht hinlegen - klar, das strebt man an, aber bleib locker, wenn mal ne Kleinigkeit daneben geht. Das stört die Gäste meistens üüberhaupt nicht, nur man selber als Gastgeber findet's sch**e rofl

Übrigens, das TV-perfekte-Dinner ist ja wohl...... :wacko: naja. Was die da manchmal in der Küche so anstellen - da hab ich ja mehr Ahnung ! (aber ich schau's auch manchmal an :hihi: )

LG und viel Spaß bei den Vorbereitungen!

P.s. für den Schnittchen-Abend fallen mir grad noch Gemüsesticks ein (Möhre, Paprika, Sellerie, ...) mit Guacamole / Tsatsiki / anderen leckeren Dips :sabber:
Und die leckeren Blätterteigtaschen aus dem griechischen Thread von Daraja :sabber:
oje, ich muss aufhören... Tastatur wird vollgesabbert...


Hallöchen, ihr Lieben,

darf ich den Fred mal wieder hochschubsen? Ich bräuchte noch ein paar Lieblingsrezepte von euch - oder auch nur n paar Kommentare.

Wir sind ja jetzt glücklich umgezogen, und wenn wir die letzten Kisten und Kartons irgendwo versteckt haben :hihi: wollen wir am kommenden Samstag die Umzugs- und Umbauhelfer zu ner Fete einladen.

Da ich davon ausgehe, dass es immer noch sehr warm sein wird, wollte ich n kleines "Buffet" mit kalten Sachen hinstellen (aber nicht Wurst und Käse) und eben ein paar Würstchen und Fleischteile vom Grill.

Bisher hab ich so an Ideen gesammelt:

- Spaghettisalat à la Abraxas (mit Tomaten und Weintrauben)
- kalte Quiche mit Schinken und Lauch (am Vortag gemacht)
- Guacamole
- grüner Salat, Kartoffelsalat (oje, hoffentlich kann den wer mitbringen)
- Schichtsalat? (der mit Ananas, Käse, Lauch, Schinken, Mayo)

- Fleisch und Würste vom Grill (Vegetarier sind keine dabei)

- Obstsalat (den kann ich aber nicht am Vortag schnibbeln, oder? :hmm: oder doch lieber ne rote Grütze mit Vanillesoße? )

Wichtig wär mir halt, dass ich das alles gut vorbereiten kann, denn mit meinem Kleinen im Schlepptau werd ich am Samstag noch genug Stress haben.

Habt ihr noch Rezepte, die man diesen Sommer uuunbedingt gemacht haben muss? :D
Oder ein paar generelle Tipps?

Danke :blumen:
Ribbit


Zitat (Ribbit @ 05.07.2009 15:58:54)

Da ich davon ausgehe, dass es immer noch sehr warm sein wird, wollte ich n kleines "Buffet" mit kalten Sachen hinstellen

Gurken-Lachs-Häppchen
Die Käse-Lachs-Mischung kannst du schon am Vortag zubereiteten dann nur noch Gurkenscheiben und mit dem Spritzbeutel aufspritzen,schmeckt auch als Brotaufstrich. ;)
Das richtige für dem Sommer,bei mir gehen die immer weg wie warme Semmeln.
Bei Bio/Garten-Gurken kannst du die Schale dran lassen.

Was ich total gerne mache ist der (oder das?) klassische Tabouleh (oder Couscous-Salat). Vorteil dabei ist: keine Mayo, ergo, keine Salmonellen (im Sommer durchaus ein Argument, wenn man keine Sterilisierte Mayo aus dem Glas mag).
Ich mach den so:
2 Tassen Couscous (oder Boulgur, was man lieber mag, ab und an mache ich es auch mit feiner Hirse, wenn ich mal wieder meinen Lieblings-Zöli zu Besuch habe, die aber vorher garen) mit dem Inhalt einen Pfefferminzteebeutels, 1/2 Teelöffel Salz und 3 EL Olivenöl in eine Salatschüssel schütten, mit 3 Tassen kochendem Wasser übergießen. Quellen lassen.
Wenn das ganze abgekühlt ist, 2 Bund Petersilie (am besten glatte) fein schneiden. 2 Tomaten in Würfel schneiden 1 Gurke ebenfalls in Würfel schneiden. Nach Gusto noch 1-2 Schalotten ganz fürchterlich fein schneiden. Dann das ganze mischen, mit dem Saft von 1 Zitrone abschmecken, und etwas Pfeffer dazugeben. Dann über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Damit ist es am nächsten Tag ohne Aufwand fertig. Und wirklich super erfrischend. Sollte Abends das Getreide noch zu trocken erscheinen, ist das am nächsten tag gelöst, weil Tomate und Gurke ihr Wasser abgegeben haben. Wenn man noch viel Zeit hat, kann man es vor dem servieren mit frischer Petersilie bestreuen.

Ansonsten biete ich immer gerne Tomaten/Radieschen/Trauben an, damit jeder das Gefühl von 'Gesund' hat.
Ach ja, und zu deiner Frage: ich finde Obstsalat besser, und, wenn du keine Bananen oder Äpfel reinschnibbelst ist auch der Vorabend eigentlich kein Problem. Ansonsten, die Äpfel vielleicht doch noch am nächsten Tag rein tun, weil das ja sonst nicht ganz so hübsch ist.


statt Obstsalat kannste auch einfach ein oder zwei Melonen ( zB Wassermelone u Honigmelone) anbieten, damit haste keine Arbeit und es ist lecker erfrischend bei warmen Wetter.


Lachscreme... hmmm.. :sabber: das ist mir fast zu fein für den Grillabend -_- die probier ich erst mal für mich selber aus :hihi:

Danke für den Link!

Der/die/das Tabouleh ist auch ne gute Idee. Ich mag den auch sehr gern... der kommt mit auf die Liste! :blumen:

Also, dann such ich noch n gutes Obstsalatrezept (was man da so an "soße" dazugibt) und die empfindlichen Öbster werden erst am Samstag geschnibbelt. Da kann ja dann ne Gästin mithelfen :hihi:

Vielen Dank schonmal!
:blumen:


Zitat (ZweiterVersuch @ 05.07.2009 16:18:28)
2 Tassen Couscous (oder Boulgur, was man lieber mag, ab und an mache ich es auch mit feiner Hirse, wenn ich mal wieder meinen Lieblings-Zöli zu Besuch habe, die aber vorher garen)

Danke... auf die Idee bin ich noch nicht gekommen! Ich liebe diesen Bulgur-Salat (1 Becher Bulgur mit 1 Becher kochendem Wasser übergießen, abdecken, beiseite stellen. Gurke, Tomate, Lauchzwiebel schnipseln, zum fertig gequollenen Bulgur dazu. Außerdem Paprikamark und/oder Tomatenmark, Zitronensaft, Petersilie, PFeffer und Salz. Und Knoblauch... Das Ganze schmeckt wunderbar mit einem Klecks Türk. Jogurt!) aber ich darf den nimmer... von wegen und Gluten.

Obstsalat: würd ich derzeit nicht schon am Vortag vorbereiten. Dann lieber Rote Pfütze mit Sahne oder Vanille-Eis.

Nudel- und Kartoffelsalat hast du ja schon auf deiner Liste. Bei uns kommt dann noch so eine Art Farmersalat: je ein Glas Sellerie-, Karotten-, Paprika- und Rote-Bete-Salat (bei den Sauerkonserven im Supermarkt zu finden), Saure Gurken (die muss man selber in Streifen schneiden), je eine Dose Mais und rote Bohnen. Gut abtropfen lassen, vermischen, mit Miracel Whip Jogurt binden.

Und wenn ich ganz ehrlich bin... wenn ich mal ganz viel Gäste und ganz wenig Zeit hab: bei uns in der Nähe ist der Feinkost Kugler, die Salate von dem sind wie selbst gemacht :pfeifen:


Zur Nachspeise noch mal: was hältst du von Mohnkließla? Dazu schneidet man altbackene Semmeln in Scheibchen, weicht sie mit heißer gezuckerter Milch ein. Mohn wird gemahlen, ebenfalls mit heißer gezuckerter Milch vermischt und zu einem Brei gerührt, dazu kommen Rosinen. Dann schichtet man abwechselnd Semmelscheiben und Mohnmasse in eine Servierschale und lässt die Angelegenheit zugedeckt im Kühlschrank ziehen.

Bearbeitet von Valentine am 05.07.2009 16:45:10

Zitat (Ribbit @ 05.07.2009 16:35:21)
Lachscreme... hmmm.. :sabber: das ist mir fast zu fein für den Grillabend -_- die probier ich erst mal für mich selber aus :hihi:


Fein,Quatsch ist einfach nur Lecker,schnell gemacht,leicht und frisch so für zwischendurch ;)

Zitat (Ribbit)
(was man da so an "soße" dazugibt)


Einfach nur Zitronensaft und etwas Vanillezucker reicht :sabber:

Hallo Ribbit,

da ich ja ein Sommerkind bin und meine Lütte auch muss ich auch immer überlegen was geht bei dem Wetter.

Wenn Du grillen kannst ist das super.
Ich habe immer gerne Salate getrennt angeboten. Soll heißen Salatblätter (vorzugsweise Eisberg), Tomaten, Gurken .... alles geschnibbelt aber nicht gemischt und dann 1 oder 2 Dressings daneben stellen. So kann sich jeder nehmen was er mag und keiner kommt mit Iiih das mag ich aber nicht.
Baguette oder Fladenbrot mit selbstgemixter Kräuterbutter.

Wenn keine Möglichkeit zum Grillen gegeben ist habe ich gerne Chili con carne, Gyrossuppe oder Tortellini mit Schinken-Sahne-Soße angeboten.

Bei dem Wetter auch gerne genommen egal welchen Alters Eis am Stil. Vielleicht eine bunte Kindermischung vom Discounter da ist dann für jeden etwas dabei. :eis:

Kasselercreme

200 g Kasseler
1 Schale Philadelphia classic Frischkäse
50 g Creme fraiche
Sherry, Pfeffer, Salz, gehackte Pistazien

Das Kasseler würfeln und mit dem Frischkäse und der Creme fraiche mit dem Pürierstab pürieren. Sherry unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die gehackten Pistazien unterrühren und 30 Min. kalt stellen.



Thunfischcreme

1 Dose Thunfisch in Wasser (oder eig. Saft)
1 Schale Philadelphia classic Frischkäse
Kapern
etwas Zitronensaft
Curry

Das alles vermischen und mit dem Pürierstab pürieren.


Beide Cremes sind in wenigen Minuten hergestellt und können mit Baquette gereicht werden.

Hexe - Eis am Stiel, da hätt ich auch selber druffkommen können :hirni:
ich hab ja noch Platz in der TK!! da such ich ne nette Mischung für die Kleinen. Kräuterbutter mach ich eh immer selber, wenn ich Zeit habe. Is ja so einfach und schmeckt viel besser. Eine Version mit Knobi :sabber: , und eine ohne - für die arbeitende Bevölkerung.

Büchi - Die Thunfischcreme klingt auch lecker, so Sachen mag ich ja... trau ich mich bei dem Wetter aber fast nicht. Oder bin ich da überempfindlich? Obwohl, nachdem Männe Fisch nicht soo sehr mag, wär das die Gelegenheit... wenn Gäste kommen... ^_^
Hach, muss ich noch überlegen!

Danke, ihr Lieben :blumen:



Kostenloser Newsletter