Tannenbaumentsorgung inkl. kl.Spende


Morgen ist es soweit, Tannenbäume können entsorgt werden.In einigen Städten werden diese gratis von der Stadt abgeholt.Bei uns holen Pfadfinder die Bäume ab, klingeln dann und wünschen eine Spende...nur, was ist denn für ein Betrag angemessen>??Kann ja schlecht fragen..


also wenn es eine Spende ist, dann solltest du das selbst entscheiden. Das hängt davon ab, wieviel du zur Verfügung hast. Eine Spende soll dir ja nicht wehtun (also dass du dann überlegen musst, was deine Kinder essen sollen), es soll aber auch nicht lächerlich wenig sein, mit 2€ kommt n Pfadfinder eben auch nicht weit. Also ich würde sagen je nach Haushaltsbudget zwischen 5 und 25€, wenn ihr eher "wohlhabend" seid und gern spendet auch mehr.


Klar sollte jeder nach Gutdünken und Vermögen spenden, aber daß 2 Euronen ein bißchen mau wären, kann ich nicht unterschreiben... Vor ein paar Jahren war bei uns z.B. bei der Jugendfeuerwehr 2 DM "Tarif". Weiß nicht, wo Ihr wohnt, eher ländlich oder städtisch, und wie groß der Aufwand für die Bubens ist.

Fünf geht ja, aber bis 25? Sowas würde ich überweisen, wenn ich dem Verein etwas Gutes tun wollte. Aber als Entsorgungsgebühr wird das ja fast so teuer wie die Anschaffung....

Also, zum Meinungssammeln: ich halte 2-5 für okay, mehr würde ich wie gesagt, überweisen (es sei denn, man legt Wert auf das dankbare Glitzern im Auge des Teenies).

LG :blumen:


Bei uns holt immer am Samstag nach Dreikönig die JU alle auf die Straße gestellten Ex-Weihnachtsbäume ab und bittet schon vorab um Spenden- diese können wahlweise im Kuvert an die Bäume gehängt, im Rathaus in das dafür vorgesehene Sparschwein gesteckt oder direkt an die JU überwiesen werden. Gebeten wird um Beträge von ca. 2-5 EUR- wer mehr geben will, darf dies natürlich, wenn jeder nur zwei Euro gäbe wäre das schon ungefähr kostendeckend aber es spendet leider nicht jeder. (Alles was nach Abzug der Unkosten für LKW etc. übrig bleibt, geht dann als Spende an örtliche Einrichtungen wie Kindergarten, Feuerwehr etc.)


Genau: maaaximal 5 Euro.
Übrigens: die Kommune muss das Feuerwehrwesen als Pflichtaufgabe betreiben und verteilt für die ehrenamtlichen Mitglieder (falls keine Berufsfeuerwehr) auch Entschädigungen.
Gut, dass es Kid's gibt, die sich der freiwilligen Feuerwehr anschließen. Idealismus und Freude am Helfen soll man durchaus fördern.
Trotzdem: beim Spenden darauf achten, welcher Zweck dafür angegeben wird.
Rechnungstechnisch sind Spenden für die Feuerwehr bei einer Kommune als Einnahme zu verbuchen und zweckgebunden weiter zu verwenden.
Ich schätze mal, die gesammelten Bäumchen werden eh' zum Osterfeuer verwendet (wie in unserem Dorf) ;)
VG Dad


Oje, jetzt hab' ich die Pfadpfinder mit der Feuerwehr verwechselt.
Sorry Aida!
Liegt wohl daran, dass bei uns das Bäumchen-Sammeln gerade von den Feuerwehr-Kids betrieben wird.
Mein preislicher Vorschlag bleibt allerdings. Ich wette, die Bäumchen werden auch von dem Pfadie's feierlich verkokelt.
LG Dad


Bei uns im Ort sammelt die letzte Klasse der Hauptschule die Bäume und verwendet das gespendete Geld für ihre Klassenfahrt. Die LKW etc. werden gestellt, ob von Gemeinde oder Feuerwehr weiß ich nicht.
Spendenhöhe schätze ich mal auf 2 - 10 Euro.


Zitat (Aida @ 11.01.2008 14:57:28)
Morgen ist es soweit, Tannenbäume können entsorgt werden.In einigen Städten werden diese gratis von der Stadt abgeholt.Bei uns holen Pfadfinder die Bäume ab, klingeln dann und wünschen eine Spende...nur, was ist denn für ein Betrag angemessen>??Kann ja schlecht fragen..

Ich halte 2 Euro immer noch für angemessen, wenn man spenden möchte.
Alter Vater, das sind fast 4 Mark... :rolleyes:
Da solche Burschen meist zu zweit auftreten, kannst du ja jedem ein 2 Euro-Stück in die Hand drücken. :D
Dann bist du zwar 4 Euro los, aber das hält sich ja auch noch in Grenzen.
Mehr würde ich allerdings nicht geben...selbst wenn die zu sechst kämen... ;)

Zitat (Undie @ 11.01.2008 16:18:05)
Da solche Burschen meist zu zweit auftreten, kannst du ja jedem ein 2 Euro-Stück in die Hand drücken. :D

Oh, bei uns sind sie meist zu fünft unterwegs. Einer fährt den LKW, zwei laufen auf dem Gehweg und reichen die Bäume auf die Ladefläche, zwei stehen auf der Ladefläche und packen die Bäume so raumsparend wie möglich. Das wären dann 10 EUR ;)

meinen Baum haben dieses Jahr die Elefanten im Zoo bekommen...ich hoffe der stachelt die Elis nicht zu dolle...fand die Idee gut denn da hat mein Baum noch nach Weihnachten einen zweck gehabt...


aber zum Thema: 2 Euros sind voll OK...mehr sollte es nicht sein...einfach mal nachrechnen... wenn die überall 2 Euros bekommen dann haben die bei 10 Leuten schon 20 Euros... das reicht denke ich


Bei uns sammeln die Eltern der Kita die Bäume ein. Pro Baum gibt es eine Spende zwischen 1 und 5 €. Abends beim Bäume verbrennen wird noch Glühwein, heißer O-Saft und Schmalzbrot an die zahlreich Anwesenden verkauft. Es kommt immer ein recht hübsches Sümmchen für die eine oder andere Anschaffung der Kita dabei rum.
Fahrzeuge (Traktor und Anhänger) werden von den Helfern ebenfalls gestellt. Wir wohnen hier auf´m Dorf, da ist das recht gut möglich.
Bitte die Spende nicht an die Bäume hängen. Unsere dörfliche Jugend hat sich die letzten Jahre damit ihr Taschengeld aufgebessert . :angry:
Wenn die Jugendfeuerwehr die Bäume einsammelt hat das nichts mit Einnahmen der FFW oder der Berufsfeuerwehr zu tun, ist ja für die Jugendarbeit :D .

Gruß Moni

Bearbeitet von mkraft am 11.01.2008 19:40:20


Hallöchen,
bei uns ist es so, dass die Jugendfeuerwehr die alten Bäume einsammelt und dann auch gleichzeitig um eine Spende für die Jugendarbeit bittet. :)
Ich geb da meist 5 Euro.
Früher wurden diese Bäume auch fürs Osterfeuer weiterverwendet.
Leider hat es hier vor einigen Jahren einen schweren Unfall beim Osterfeuerbau gegeben, ist umgefallen und dabei sind einige schwer verletzt worden und einer sogar umgekommen, seitdem gibts das bei uns nicht mehr. :unsure:


Zitat (Valentine @ 11.01.2008 16:25:45)
Oh, bei uns sind sie meist zu fünft unterwegs. Einer fährt den LKW, zwei laufen auf dem Gehweg und reichen die Bäume auf die Ladefläche, zwei stehen auf der Ladefläche und packen die Bäume so raumsparend wie möglich. Das wären dann 10 EUR ;)

Mag sein...ich sagte aber auch :
Zitat
Dann bist du zwar 4 Euro los, aber das hält sich ja auch noch in Grenzen.
Mehr würde ich allerdings nicht geben...selbst wenn die zu sechst kämen...

;)

Der JU würd ich aus Prinzip nix geben ;) Aber das ist nur meine bescheidene Meinung...

Meine Eltern haben ihre Bäume immer dem Zoo gespendet. Rauf aufs und ab zum Elefantenhaus. Die Dickhäuter fressen die wohl unheimlich gern :)


Bei uns in Freudenstadt sammelt der Württembergische Brüderbund. Ein paar Tage vorher werden Zettel in den Briefkasten geworfen. Wer seinen Christbaum loswerden will, stellt ihn am genannten Tag mit dem Zettel versehen an die Straße.
Die Jungs klingeln dannn und kassieren, dieses Jahr waren's 2 €. Ich glaube, die Traktoren und Anhänger kommen von den Bauern, die das sponsern.


Bei uns im ländlichen Münsterland werden die Bäume von der KAB (kath.Arbeitnehmerbewegung) abgeholt.
Die Spende bewegt sich auch zwischen 2 - 5 Euro,
was man gerade im Portomonnaie hat.


Zitat (Cambria @ 11.01.2008 20:39:13)
Meine Eltern haben ihre Bäume immer dem Zoo gespendet. Rauf aufs Auto und ab zum Elefantenhaus. Die Dickhäuter fressen die wohl unheimlich gern :)

siehe weiter oben denn da ist meiner gelandet... :)

Ist aber wahnsinnig gefährlich mit den Elefanten. Wenn da 'ne Eibe dabei ist, und ich hatte schon Eibe als Weihnachtsschmuck, gehen die armen Dickhäuter undter grauenhaften Qualen ein!


Zitat (Lirio @ 16.01.2008 17:54:58)
Ist aber wahnsinnig gefährlich mit den Elefanten. Wenn da 'ne Eibe dabei ist, und ich hatte schon Eibe als Weihnachtsschmuck, gehen die armen Dickhäuter undter grauenhaften Qualen ein!

darum sollst du ja auch nur Tannen und Kiefern abgeben und selbst da nehmen die nicht mal von jedem die Bäumchen sondern nur wenn du vorher da angerufen hast...


Kostenloser Newsletter