Rentenversicherung: was heißt garantiert?


Ich möchte jetzt demnächst endlich mal eine Rentenversicherung abschließen. Hätte ich normal viel früher, ich weiß, aber was man verschlunzt kann man eben nicht mehr aufholen ;)

Nun meine Frage an euch:

Man sieht ja bei den Vergleichen meist die Sparte "Rente inkl Überschussanteile" und "garantiert".
Wenn jetzt zb bei Rente inkl Überschussrate 400€ steht und bei garantiert 120 heißt das, dass meine monatliche Rentenauszahlung am Ende nur 120€ sein kann?

Könnt ihr mir da helfen und mir vielleicht sagen wie ich eine seriöse und gute Rentenversicherung abschließen kann, auch noch in meinem Alter :D

Danke euch schon mal :blumen:


Ich denk mal du meinst die Riester-Rente. Es wird meist garantiert das das was du einzahlst auf jeden fall garantiert bekommst. Da die Gelder in Fonds, Aktien und andere Anlagen angelegt ist es schwierig vorauszusagen was du am ende bekommst. Bekommst ja auch noch Zulagen vom Staat.


@Rheingaunerin:


Garantierte Rente: Diesen Betrag bekommst du, komme was wolle.
Darin enthalten sind deine Beiträge, sowie die Verzinsung zu einem Satz, der gesetzlich vorgeschrieben ist.

Rente mit Überschussanteilen: Dieser Betrag ist die garantierte Rente plus die Überschussanteile, die das Versicherungsunternehmen erwirtschaftet hat.
Wie wahrscheinlich der berechnete Überschuss dann tatsächlich ausfällt, hängt vor allem davon ab, wie deine Beiträge angelegt werden. Die Überschussanteile sind also realistischer je "konservativer" (z.B. Anlage zum Großteil in festverzinsliche Wertpapiere) und ungewisser je "risikoreicher" (z.b. hauptsächliche Anlage in Aktien) deine Beiträge angelegt werden.


Eine "gute" Rentenversicherung findest du, wenn du dich auf jeden Fall an zwei, drei verschiedenen Stellen beraten läßt. Bietet man dir ein vorgefertigten Vorschlag an, ist das Ergebnis vielleicht eher nicht, was du eigentlich brauchst.
Eine gute Beratung zeichnet sich dadurch aus, dass man mit dir gemeinsam eine Bedarfsermittlung durchführt. D.h. , dass man auch schaut, wie viel du verdienst, was dein gesetzlicher Rentenanspruch ist, ob du eher ein risikofreudiger oder eher ein sicherheitsorientierter Typ bist.

Eine gute Beratung beeinhaltet auch das Überprüfen eventueller staatlichen Förderungen.

Eine weitere Frage ist, wie "flexibel" du das Geld anlegen willst. Zur Altersvorsorge muss man nicht unbedingt eine Rentenversicherung abschließen, es gibt auch andere Anlageformen, um für das Alter vorzusorgen.

Du siehst, es ist schwierig, dir pauschal einen konkreten Vorschlag zu machen. Also achte darauf, dass man auf dich eingeht und dir sozusagen ein "maßgeschneiderte" Lösung bietet.

Viel Erfolg! :blumen:

Bearbeitet von chilli-lilli am 11.04.2006 22:01:37


Vielen lieben Dank euch beiden :blumen:

Ich habe jetzt ein Angebot bekommen das sich von den insgesamt vier die ich hatte am Besten für mich angehört hat.

Es ist die sogenannte Riester-Rente, Fondgebunden. Ich habe mich nach dem ich das Angebot hatte dort informiert (Cosmo :zensiert: ), da sie mir drei Aktiengesellschaften zur Auswahl stellten und ich von verschiedenen Stellen erzählt bekam das dieser Direktversicherer sehr gut und objektiv ist.
Die Dame am Telefon meinte das man bei Ihnen in insgesamt 54 Gesellschaften die Fonds anlegen kann und die drei genannten wären die, welche am wirtschaftlichsten und gewinnbringensden gerarbeitet hätten. Es wäre also quasi egal wie ich meine Prozente verteile und wohin die Aktien angelegt sind.

Unter zuhilfenahme dies Internets habe ich dann die richtige Gesellschaft gefunden und hoffe!! es richtig verteilt zu haben ;)

Ich werde euch dann in 27 Jahren berichten ob ich das richtig gemacht habe :lol:

Werde heute den Vertrag unter Dach und Fach bringen.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 12.04.2006 09:50:36



Kostenloser Newsletter