Alles rund um Klöße, Knödel... Tipps und Rezepte

Neues Thema Umfrage

Apropro Knödel...

Ich habe mal Zwetschgenknödel gegessen. Die waren super lecker. Kennt jemand davon ein Rezept?

LG


Aber sicher gibt's bei FM ein Rezept für Zwetschgenknödel
;)


Schau mal hierhttp:Ungarische Küche

Bearbeitet von HannaS am 04.10.2008 09:34:31


oder hier Pflaumen Knödel :sabber: :sabber:


Tztztztz.......


Semmelknödel......... noch koana in Bayern gewesen? Es heißt SemmelNknödeln.


Malnursoanmerk......


Gruß


Karl Valentin-Abraxas


Rabe war schon in Bayern aber bei uns heißen die eben so :sabber: :sabber:


Ja, Raaabe war schon in vielen Ländern dieser Erde. In Bayern, in Sachsen, in Thüringen...... eigentlich in allen Ländern des Deutschen Staatenbundes. Und die "Knedla", die allgemein aus altbackenen Brötchen im schönen Bayernland gemacht werden, heißen nun mal "SEMMELNKNÖDELN". Frag Karl Valentin.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344, 05.10.2008)
Ja, Raaabe war schon in vielen Ländern dieser Erde. In Bayern, in Sachsen, in Thüringen...... eigentlich in allen Ländern des Deutschen Staatenbundes. Und die "Knedla", die allgemein aus altbackenen Brötchen im schönen Bayernland gemacht werden, heißen nun mal "SEMMELNKNÖDELN". Frag Karl Valentin.


Gruß

Abraxas

:daumenhoch: :daumenhoch:

:lol: Muß dem Raaaben zustimmen.Es heißt Semmelnknödeln und net Semmelknödel...denn aus einer Semmel kann man keinen Knödel macha :blumen:

Gruß Liesl venus Karlstadt :lol:


Ich hab ein Rezept, was ich von meiner Cousine aus Chemnitz bekommen habe.

Kartoffeln kochen, je nach Personenzahl. Ist egal ob fest- oder mehlig. Anschliessend durch Kartoffelpresse und kalt werden lassen. Dann in eine Schüssel geben. 1/4 der Masse herausnehmen, und auf die restlichen 3/4 Kartoffelmasse verteilen. Die "Lücke" mit Kartoffelmehl füllen. 1 Ei, Salz und Muskat hinzufügen und verkneten. Klösse formen und in siedendem Salzwasser garen.

Ich hab das Rezept von ihr 1988 bekommen.


Hier war recht oft von "Kartoffelmehl" die Rede.
Wo bekommt man das denn, habe ich bislang weder gesehen noch gehört...?


Hallo, Tamora,
Kartoffelmehl findest Du im Supermarktregal im allgemeinen dort, wo die Backzutaten stehen oder zumindest in der Nähe davon. In meinem Supermarkt steht es jedenfalls beim Mondamin. Die Päckchen sind etwa so groß wie die mit Paniermehl oder eben auch wie das besagte Mondamin. Kartoffelmehl ist das, was z. B. übrigbleibt, wenn Du für Reibekuchen die Kartoffeln nach dem Reiben etwas auspreßt. Von diesem Kartoffelwasser setzt sich auf dem Gefäßboden die Kartoffelstärke ab. Kartoffelmehl ist also Stärke, die nach der Verdunstung des "Kartoffelsaftes" zurückbleibt.
Vielleicht hilft Dir das weiter.


Murmeltier


Ja, hat geholfen, nun bin ich wieder ein klein wenig schlauer, danke schön. :blumen:


Zitat (Abraxas3344, 04.10.2008)
Tztztztz.......


Semmelknödel......... noch koana in Bayern gewesen? Es heißt SemmelNknödeln.


Malnursoanmerk......


Gruß


Karl Valentin-Abraxas

Lieber Rabe aber meine Knödel sind doch nicht aus Semmeln sondern aus Kartoffelteig
wir reden ein klein wenig an einander vorbei ist aber nicht schlimm.
Hauptsache es schmeckt. :sabber:

Zitat (HannaS, 08.10.2008)
Lieber Rabe aber meine Knödel sind doch nicht aus Semmeln sondern aus Kartoffelteig

Und das sind dann Kartoffelklöße! :lol: :pfeifen:

Zitat (HannaS, 04.10.2008)
oder hier Pflaumen Knödel :sabber: :sabber:

Hey!

Herzlichen Dank!..das habe ich mir direkt gespeichert. Ich finde das ist eine super Kombi!

;-)

Mann sagt da es die besten semmelknödeln in Bayern gibt.?
Ich als Bayer in Niedersachsen vermisse hier aber das Knödelbrot.Wer kann mir sagen, wie ich hier in Niedersachsen Semmelknödel machen soll.Wo Sie sooooooo gut schmecken,vor allem mit Sosse! :sabber:

Bearbeitet von peteru1703 am 05.08.2009 09:54:42


Hallo Peter,
ich sehe hier 2 Möglichkeiten:
Du schneidest und trocknest Dir Dein Knödelbrot selbst oder es kann Dir vielleicht jemand gelegentlich ein Care-Paket aus Bayern schicken ;)
Viele Grüße
Silvia


Man schneide zwei Tage alte Semmeln, und schon hat man Knödelbrot. Also nicht zwei Tage lang Semmeln schneiden sondern die etwas älteren Semmeln ;) Vielleicht heißen die Dinger da, wo du wohnst, allerdings Brötchen, Rundstück, Schrippe oder ähnlich. Geh einfach zum Bäcker, zeig mit dem Finger drauf und ordere "das da".


Zitat (Zappelhuhn, 05.08.2009)
...oder es kann Dir vielleicht jemand gelegentlich ein Care-Paket aus Bayern schicken ;)
...

rofl rofl rofl
Ich kenne Westpaket und Ostpaket. Aber Südpaket, das ist mal ne ganz neue Variante. :daumenhoch:

Nordpakete gibt's auch... ich lass mir gern mal gelegentlich Spezialitäten aus der alten Heimat schicken. Richtig gute Pinkel zum Beispiel...


Zitat (Valentine, 05.08.2009)
Nordpakete gibt's auch... ich lass mir gern mal gelegentlich Spezialitäten aus der alten Heimat schicken. Richtig gute Pinkel zum Beispiel...

Ob Norden, Süden, Osten, Westen, aus der Heimat schmeckts am besten! B)

Tante Edit sagt: Nordpaket?! Wenn ich im Okt. wieder (per Zug, dh. Gepäck selber schleppen) nach Rendsburg fahre, bekommt mein Bruder ein Paket mit diversen norddeutschen Bieren in 0,33l-Flaschen.

Bearbeitet von SCHNAUF am 05.08.2009 11:45:29

Semmelknödel = Semmel !. Also brauchst du nicht zwingend das "Knödelbrot". Das ist auch nur ein Semmelteig. Vielleicht wird das Knödelbrot genannt, das es auch alle Nichtbayern verstehen. Semmel ist halt kein landesweiter Begriff.
Lecker schmecken auch Breznknödel. Dafür einfach altes Brezn kleinwürfeln und genauso wie Semmelknödel zubereiten. Vielleicht etwas weniger Salz, da die Brezn ja normalerweise mit Salz bestreut sind.

Schöne Grüße aus der Oberpfalz ( Bayern ).


Zur not geht auch Toastbrot,in würfel schneiden und am nächsten Tag verwenden ;)
kann auch Vollkorntoast sein.
Semmeln wichtig einmal hochkant durchschneiden auf die Schnittfläche stellen und dünne Scheiben schneiden,es reicht wenn die Semmeln von gestern sind.

ich mach sie so:


5 Semmeln (1-2 Tage alt)Toast 15 Stück ;)
1 Prise Salz 3/8 liter Vollmilch
4 Eier 1 kleine Zwiebel 2 El. Butter
1kleines Bund Petersilie krause
Salz Pfeffer Muskat Evtl. Semmelmehl

Die altbackenen Semmeln in dünne Scheiben schneiden, salzen und mit lauwarmer Milch übergiessen. 30 Minuten stehen lassen. Die Zwiebel abziehen, fein hacken und in der Butter auf kleiner Flamme glasig schwitzen. Petersilie waschen, ebenfalls fein hacken und kurz zu den Zwiebeln in die Butter geben. Abkühlen lassen. Die Eier kurz verrühren. Eingeweichte Semmeln, Zwiebeln, Petersilie und Eier mit etwas Salz Muskat und Pfeffer vorsichtig vermischen. Nicht zu lange mischen, damit der Semmelteig nicht schmiert. Mit nassen Händen einen Probeknödel formen. Er sollte etwa die Grösse eines Tennisballes haben. In kochendes Salzwasser geben, Hitze zurückschalten Das Wasser darf nicht mehr kochen. Wenn der Knödel zu weich ist und zerfällt, gibt man noch 2-3 El Semmelmehl dazu.
Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und im offenen


Zitat (wurst, 05.08.2009)
Zur not geht auch Toastbrot,in würfel schneiden und am nächsten Tag verwenden ;)
kann auch Vollkorntoast sein.
Semmeln wichtig einmal hochkant durchschneiden auf die Schnittfläche stellen und dünne Scheiben schneiden,es reicht wenn die Semmeln von gestern sind.

ich mach sie so:


5 Semmeln (1-2 Tage alt)Toast 15 Stück ;)
1 Prise Salz 3/8 liter Vollmilch
4 Eier 1 kleine Zwiebel 2 El. Butter
1kleines Bund Petersilie krause
Salz Pfeffer Muskat Evtl. Semmelmehl

Die altbackenen Semmeln in dünne Scheiben schneiden, salzen und mit lauwarmer Milch übergiessen. 30 Minuten stehen lassen. Die Zwiebel abziehen, fein hacken und in der Butter auf kleiner Flamme glasig schwitzen. Petersilie waschen, ebenfalls fein hacken und kurz zu den Zwiebeln in die Butter geben. Abkühlen lassen. Die Eier kurz verrühren. Eingeweichte Semmeln, Zwiebeln, Petersilie und Eier mit etwas Salz Muskat und Pfeffer vorsichtig vermischen. Nicht zu lange mischen, damit der Semmelteig nicht schmiert. Mit nassen Händen einen Probeknödel formen. Er sollte etwa die Grösse eines Tennisballes haben. In kochendes Salzwasser geben, Hitze zurückschalten Das Wasser darf nicht mehr kochen. Wenn der Knödel zu weich ist und zerfällt, gibt man noch 2-3 El Semmelmehl dazu.
Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und im offenen Topf in 15-20 Minuten gar ziehen lassen.

:sabber: :sabber: genauso mach ich sie auch, sind einfach sehr lecker :sabber:

Aber am leckersten sind sie in einen Kunstdarm(für Kochwurst) oder einer Kochfesten Plastiktüte(gibt es als Koch undGefrierbeutel) die ausgefettet wurde das ganze eingefüllt,luft raus bisschen platz lassen zubinden und im leicht kochenten Wasser 45 Min. garen.Da kann nix rauskochen und man hat schöne Scheiben ;)
Edit. den Beutelkloß einmal wenden nach halber Kochzeit :lol:

Bearbeitet von wurst am 06.08.2009 13:46:37


Hallo,kann mir jemand von euch behilflich sein?

Ich wollte schon lange mal wieder Kartoffelklöße machen und habe jetzt noch Kartoffelpüree (instand) übrig , was brauche ich jetzt noch dazu? Ich möchte sie im Wasser kochen können so hat es als meine Mutter gemacht nur hat sie mir leider kein Rezept hinterlassen.Glaube sie hat als noch Eier und Mehl dazugetan.

Würde mich sehr über Antworten freuen!


Hallo Hilde,

wenn du im Kochen, Backen, Essen-Forum unten rechts in das Suchfeld "kartoffelklöße" eingibst, findest du ein paar Threads, die dir vielleicht weiterhelfen.

Bin nicht der Kloßprofi, aber ob man aus Püreepulver Klöße machen kann... :mellow: ??


Noch nie mit Kartoffelpüree probiert aber könnte gehen,Kartoffelpüree mit der Hälfte der angegebenen Flüsigkeit anrühren,dann mit der Masse als Kartoffelersatz So weiter machen. ;)

Aber wie gesagt ohne Garantie B)


Zitat (wurst, 10.01.2010)
Noch nie mit Kartoffelpüree probiert aber könnte gehen,Kartoffelpüree mit der Hälfte der angegebenen Flüsigkeit anrühren,dann mit der Masse als Kartoffelersatz So weiter machen. ;)

Aber wie gesagt ohne Garantie  B)

nee wurst geht nicht.

ich wollte mal kapü nehmen und abens braten, (mein mann ist es gern so)
doch irgend wie wollte der dreck nicht was ordentliches werden.
dreck sage ich desshalb, weil ich zuanfang nicht wuste das es um instandpulver kapü handelte.

naja ich habe es dann in einen hohenbogen wohin? na in die braune tonne.

lieber frische mehlige kartoffeln schälen und kochen.

also nimm deine kartoffeln schäle sie alle.
dann kochst du ein drittel, 2 drittel reibest du einfach.
(ich nehme dafür jetzt gleich den endsafter :P sie sind dann gleich auch schön trocken.)
den saft beiseite stellen, für etwa 5min, dann sachte abschütten und die stärke zurück zu den geriebenen.

die gekochten zu einen heißen brei zerkleinern und über die rohen schütten schnell durcharbeiten, ruhen lassen.
klöße formen in sidendes salzwasser legen und ziehen lassen. :sabber:

Bearbeitet von gitti2810 am 10.01.2010 23:31:06

Oder du kaufst Dir einen fertigen Kloßteig aus der Frischtheke, gibt es überall, bei Netto Aldi Lidl...
formst Knödel , gibst sie in kochendes Wasser ca. 20Min.
gibt es als rohe geriebene Kartoffeln oder halb und halb gekochte :P


Ich mache Kartoffelklöße immer aus gekochten und durch die Kartoffelpresse gedrückten Pellkartoffeln. Möglichst schon am Tag vorher fertig machen.

Weißbrot oder Brötchen kleinschneiden und anrösten.

Mehl, Kartoffelmehl (Speisestärke), Ei, geriebener Muskatnuss und Salz dazugeben und einen Kloßteig herstellen. Kann leider keine Mengenangaben machen da ich die frei Schn...e mache aber es sollte eine feste Masse werden.

Klöße formen und die gerösteten Würfel in die Mitte drücken.

Klöße in kochendem Salzwasser (dem ich einen TL Mehl zufüge) ganz kurz aufkochen lassen und dann nur noch ziehen lassen bis sie oben schwimmen. Der Topf sollte die entsprechende Größe haben damit die Klöße "schwimmen" können.

Wer sich unsicher ist sollte einen Probekloß machen und dann sehen ob noch Mehl fehlt. Wenn er zu fest ist kann man ruhig noch 1 Ei unterkneten.


Aus Kartoffelpüree würde ich nie Kartoffelklöße machen! Würde bei mir auch keiner essen. Frisch gemachte Klöße sind ein kleiner Aufwand mit großer Wirkung. Sie schmecken einfach nur lecker! Aber wers aus Püree mag solls halt probieren. Jeder hat einen anderen Geschmack!

Bearbeitet von Renate54 am 11.01.2010 09:42:35


Sie hat noch Kartoffelpüree (instand) übrig,und deshalb gefragt ;)

Also Päckchen-Knödel sind doch auch nix anderes ;)


Ok, wers mag! Probieren geht über studieren! ;)


Schmecken die selbstgemachten wirklich besser?
Ich hab mich noch nicht rangetraut :ph34r:

Ich würde sie so lange kochen bis sie oben schwimmen dann runterschalten und 20 min.ziehen lassen....richtig so? :unsure:


Zitat (fenjala, 11.01.2010)
Schmecken die selbstgemachten wirklich besser?
Ich hab mich noch nicht rangetraut :ph34r:


trau dich ruhig, es lohnt sich :wub:
selbstgemachte schmecken echt lecker :sabber: :sabber: :sabber:
cutie :peace:

Zitat (fenjala, 11.01.2010)
Ich würde sie so lange kochen bis sie oben schwimmen dann runterschalten und 20 min.ziehen lassen....richtig so? :unsure:

nein nicht ganz! :trösten:

lasse sie aufkochen und dann runterstellen. :wub:

Zitat (gitti2810, 12.01.2010)
nein nicht ganz! :trösten:

lasse sie aufkochen und dann runterstellen. :wub:

Genau. Aufkochen lassen und dann nur ziehen lassen.

Probiere es aus. ;) Wenn Du Fragen hast dann melde Dich einfach!

Also hoch kommen sollten sie schon sonst kleben sie am Boden fest :P
und bei neuen Sachen immer einen Probe-Knödel :wub:


besonders lecker werden die Klöße wenn du sie mit Brötchenwürfeln füllst. Dazu einfach ein Brötchen vom Vortag klein würfeln und in etwa 1 EL Butter goldbraun rösten. In die Mitte von jedem Kloß drei bis vier Brötchenwürfel drücken, zu einer Kugel formen und die Klöße ganz normal garen.
Eine nette Abwechslung gibt es auch, wenn man etwas gehackte Petersilie in den Kloßteig mischt.


hört sich einfach an ,aufkochen danach gleich runterschalten....hoch kommen sie durch die 20 min.ziehen lassen wenn ich das richtig verstanden habe.
ich weiß nur meine Mutti hat die klöße immer so lange gekocht bis sie oben waren (allerdings mit Kloßteig von Pfa**i)und dann runter gestellt....ich mach's dann so wie ihr's gesagt habt....muss noch gucken was es dazu gibt :)

ts ts ts...was ich hier schon alles gelernt habe.


Zitat (fenjala, 12.01.2010)
hoch kommen sie durch die 20 min.ziehen lassen

Naja, ca. 20 Min.! Kommt auch auf die Größe an. ;) Ich nehme immer einen raus wenn sie oben schwimmen und mache ihn auf (der kommt dann auf meinen Teller). Wenn er ok ist dann kommen sie alle aus dem Topf - wenn nicht gebe ich noch paar Minuten dazu. Aber wie gesagt, ich mache das alles frei Schn...e!

Wenn was übrig ist, in Scheiben schneiden, von beiden Seiten kurz braten und Zucker mit Zimt dazu! :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (Renate54, 12.01.2010)


Wenn was übrig ist, in Scheiben schneiden, von beiden Seiten kurz braten und Zucker mit Zimt dazu! :sabber: :sabber: :sabber:

oder apfelmus :sabber:

Zitat (fenjala, 12.01.2010)
oder apfelmus :sabber:

Genau!!!!!!!!!!!!!! :heul: :heul: :heul:

Ich mache deshalb schon meist immer 2 Klöße mehr! ;)

oder find ich auch ganz lecker, die geschnittenen Restknödel in beschichteter
einen feinen salat dazu :sabber:


Schnuck...hört sich auch gut an,
bis vor kurzem habe ich die übrig gebliebenen Knödel weggeworfen weil sie aufgewärmt nicht schmecken,woher sollte ich auch die 2te Variante kennen...Mama hat sie nie so gemacht.


fenjala, wenn ich mal wirklich richtig zu viele Klöße gemacht habe (was meist vorkommt wenn wir Essensgäste haben und ich nicht einschätzen kann viel gebraucht wird) dann mache ich die auch am nächsten Tag nochmal warm. Ich hebe aber dann das Kochwasser auf und lasse sie in dem heißen Wasser nur ziehen. So kann man sie auch aufgewärmt noch essen. ;)


:daumenhoch: das auch das für mich neu ist sollte ich wohl besser nicht schreiben :mussweg: das liegt bestimmt daran das ich meißtens italienisch koche :pfeifen:


Ist ja auch nicht gesagt dass es Dir schmeckt. Wir essen sie so nochmal so denn wegwerfen wäre echt schade! ;)

Da fällst mir gerade noch ein, die gebratenen kann man auch gut zu Gulasch und Co. essen!

Bearbeitet von Renate54 am 12.01.2010 12:25:22


Warum macht ihr nicht gleich Zwetschgen oder Marillenknödel :sabber::P:ph34r:

Lecker :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 12.01.2010 13:53:26


Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Kartoffelklöße mit Bratwurstfülle und Speck-Zwiebelsauce

14 8

Leckere Semmelklöße

8 21
Klöße "trocken" halten

Klöße "trocken" halten

13 6

Mini-Knödel-Pfanne

13 2

Grüne oder vogtländische Klöße

9 14
Saubere Hände & gleichgroße Knödel/Klöße mit Eisportionierer

Saubere Hände & gleichgroße Knödel/Klöße mit Eisportion…

5 5

Laugenknödel aus Salzletten

7 1

Roulade vom Rind oder dem Ross

40 40

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti