Germknödel aufwärmen?


Hallo!

Habe mal eine dumme Frage:

Heute Abend gabs bei uns Germknödel, nur leider hab ich zu viele gemacht.
Zum wegwerfen finde ich die eigentlich zu schade und wollte mal wissen, ob einer von euch weiß, ob ich die auch wieder aufwärmen kann, oder ob ich die später kalt essen muss.

Gruß Karina.


Ich hab das noch nie gemacht... Backofen oder Microwelle würd ich nicht nehmen, da werden die Dinger nur trocken und schmecken nicht mehr.

Entweder du servierst sie morgen zum Frühstück mit Konfitüre, oder du genießt sie zum Nachmittagskaffee.

Wenn ich Germknödel aufwärmen wollte, würde ich es wohl im Dämpftopf versuchen: in den unteren Topf eine Tasse Wasser geben, den Dämpfaufsatz drauf, etwas buttern, die Knödel reinlegen. Deckel drauf und kräftig dämpfen, vielleicht so eine Viertelstunde.


Germknödel lassen sich auch einfrieren!
Und es gibt mehrere Möglichkeiten, sie zu erwärmen.

In der Mikrowelle:
Die Germknödel kurz mit Wasser abspülen und dann auf einen Teller legen. Anschließend den Teller in die Mikrowelle stellen und ca. 4 Minuten bei 600 Watt aufwärmen bzw. auftauen ;)


Im Topf ohne Dampfeinsatz:
In einem Topf ca. 3 cm hoch Wasser füllen. Dann ein Geschirrhandtuch nehmen und auf den Topf legen. In der Mitte etwas runterdrücken und das Tuch am Topf festbinden. Wenn das Wasser heiß ist, die Germknödel auf das Tuch legen und mit Deckel 20 Minuten ziehen lassen ;)

Im Topf mit Dampfeinsatz – das ist auch die beste Möglichkeit:
So wie schon oben beschrieben ;)


ich mach die auch in der Mikrowelle warm wenn es schnell gehen muss oder die Kids machen es selber B)

wenn sie nur im Kühlschrank waren dann nass machen , wie Wurst es schon beschrieben hat , Teller abdecken und 2 Minuten bei 600 W


Ich habe Germknödel letzten März in Serfaus kennengelernt und war begeistert.
Hat jemand von Euch das Rezept davon?


Zitat (Tweetie @ 29.06.2008 20:03:03)

Hat jemand von Euch das Rezept davon?

Gibts verschiedene! ;););)

Danke erstmal für die Tipps.
Werde heute abend mal austesten, was man denn so alles aus den alten Knödeln machen kann und wie die denn am besten schmecken.

Gruß Karina.