Wie kann ich fertige Semmelknödel wieder aufwärmen


Ich benötige eine Riesenmenge Semmelknödel und möchte gerne vorarbeiten. Gibt es eine Möglichkeit, die fertigen Knödel wieder aufzuwärmen, ohne dass sie geschmacklich oder optisch verändert werden?


Ich würde die Knödel am Tag vor dem Verbrauch vorbereiten, sie denn in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag frisch kochen. Aufgewärmte gekochte Knödel schmecken nie so wie frische.


Danke, so habe ich mir das eigentlich auch vorgestellt. Nur bekomme ich 10 Leute zu Besuch (gute Esser) und mein Kühlschrank beherbergt auch noch viele andere "Schätze". Kann ich die Knödel zugedeckt auch in der nicht geheizten Küche stehen lassen?


Klar, dann darfst Du aber die Eier und die Kräuter erst kurz vor dem Kochen hinzufügen! Das dürfte aber wahrscheinlich das geringste Problem sein, oder?
Viel Spaß!


Seltsamerweise schmecken mir Semmelknödel, die schon einmal eingefroren waren und dann wieder aufgewärmt werden immer etwas besser als frische... Wahrscheinlich schmeckt man dann durch, dass man vorher weniger Arbeit damit hatte. ^_^

Ansonsten mache ich es meist so, dass ich sie in den Kühlschrank stelle und kurz vor dem Essen nochmal eine Runde in der Mikrowelle drehen lasse. Wenn viel heiße Soße im Spiel ist, muss man sie ggf gar nicht aufwärmen.

Ich habe sie auch schon mal roh kalt gestellt und hinterher frisch gekocht, aber das funktioniert eigentlich nur gut bei einer normalen Ladung. Wenn man eine richtig große Menge vorbereiten will, muss man schauen, wie viele auf einmal in den größten Topf passen und wie viele Ladungen das insgesamt werden. Sonst kann man schon etwas in Zeitdruck geraten.

Hast du ggf eine Kühltasche? Das ist bei einem überlasteten Kühlschrank vor Feiern oft unser Not-Zweit-Kühlschrank. Kühlakkus rein, Essen drauf, das hält auch eine Weile kalt.

Bearbeitet von Schelmin am 04.07.2013 13:30:58


Ich gebe die gekochten Knödel auf einen Dampfeinsatz und erhitze sie im Wasserdampf, da werden sie schön fluffig und wie neu.

Warum machst du dir die Arbeit mit so vielen Knödeln? Was hältst du von Serviettenknödel? Die gesamte Masse in ein Geschirrtuch einbinden und so kochen!

Bei Schweinsbraten oder gefüllten Hähnchen koche ich die Knödel oft gar nicht, die Masse kommt als Häufchen zum Braten in die große Pfanne und brät dort einfach mit (natürlich nicht von Anfang an)


Dies ist zwar nicht die Lösung des Problems, aber es schmeckt mir. :trösten:
Leider auch Enkeln und Bekannten, dadurch bleiben nicht genug für mich. :ruege:

Die Knödel, im Kühlschrank gelagert oder aufgetaut, halbieren.
In der Pfanne, Zwiebeln in Sonnenblumenoel oder Butter, gaaannnz langsam gaaren.
Evtl. ein paar Scheiben Frühstücksspeck mit auslassen.
Darin die Knödel aufwärmen mit einem Deckel drauf.
Dazu frischen Salat aus frisch gepflückten Erbsen, Radieschen und etwas zerrupftem Pflücksalat mit dem passenden Dressing.
:sabber: :sabber:
Guten Appetiet.
Gelobt sei die Erlaubnis im Garten für das Gießen, Ernten zu dürfen .

Bearbeitet von alter-techniker am 04.07.2013 14:07:25