Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gro├čes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ÔéČ!

Starker Durchfall

Anfangs ja, hat auch nix gebracht und da hab ich ihm wieder welche gegeben.
Aber keine normale, sondern für Kinder, in Pulverform. Er trinkt aber auch höchstens 180-200 ml Milch am Tag, morgens halt.

Bearbeitet von kulimuli am 15.08.2009 10:28:52

Wie lange hat er denn keine bekommen?

Über eine Woche. Er ist jetzt nicht so wild auf Milch, aber ich bin schon froh, wenn er welche trinkt. Wegen Calcium usw.

Hast Du alle Produkte mit Milch weggelassen? Mein Neffe hatte das gleiche Problem und schliesslich fanden sie heraus, dass die Milch der Uebeltaeter war. Sogar ein kleines Milcheis konnte wieder Durchfall hervorrufen.

Ja, hab ich alles weggelassen.

Der Arzt sagte ja, dass der Durchfall wohl durch Bakterien ausgelöst worden sei und die Darmschleimhaut zerstört wurde.
Der Vertretungsarzt bei dem ich war als er vor 2 Wochen Fieber hatte, hat im noch Blut abgenommen und auf Bakterien untersucht und da war nix und er sagte dann auch, dass man davon ausgehen kann, dass der Durchfall wirklich durch Bakterien kommt. Aber irgendwann muß es doch mal gut sein.
Am Dienstag hab ich ja wieder einen Termin und das ist eine Gemeinschaftspraxis und mit diesem Arzt hab ich noch nicht gesprochen. Dann hab ich ja noch eine Meinung und ich geh da auch nicht weg bis der mir was konkretes gesagt hat :labern:

Ich drueck die Daumen, dass Ihr endlich am Dienstag ein bisschen mehr rausfinden koennt.

Zitat (kulimuli, 15.08.2009)
@ Valentine
Ich weiß mir ja auch keinen Rat mehr :(

Deswegen sag ich ja "Ernährungstagebuch"... und zwar ganz genau. Nicht nur "Schonkost" reinschreiben, sondern was du ihm genau gegeben hast. Milch und Zwieback, Kartoffelpüree mit Milch, Salz und Muskat und so weiter. Meine Gedanken gehen in Richtung Lactose-, Gluten- oder sonstige Unverträglichkeiten. Durchfälle können auch durch Stress hervorgerufen werden (Reizdarm), vielleicht hat er mal Antibiotika bekommen und die Darmflora ist gekippt, oder es ist irgendein Infekt... Reizdarm kannst du sicher ausschließen wenn er immer fröhlich und ausgeglichen ist, ich hab das nur mal der Vollständigkeit halber hingeschrieben.

Ich würde in dieser Situation auf jeden Fall mal einen zweiten Arzt hinzuziehen- einen Kinderarzt, der sich mit Magen-Darm-Geschichten besonders auskennt, oder mal in der nächsten (Uni-)Kinderklinik anrufen und fragen, wann Magen-Darm-Sprechstunde ist.

Zitat
Mir ist nur aufgefallen, dass sich nix ändert, ob er jetzt Schonkost isst oder normal mit uns.

Wie gesagt- "Schonkost" sagt relativ wenig. Vielleicht wäre eine Ausschluss-Diät einen Versuch wert? Erst mal zwei, drei Tage nur Reis geben und beobachten was sich ergibt. Normalisiert es sich dann, oder nicht? Dann Karotten dazu für ein paar Tage- und so weiter. Ein Gastroenterologe wird dir da Genaueres sagen können, wie man sowas macht.

Ich hab da ja auch an alles gedacht, Gluten, Lactose usw. Aber er isst ja schon länger mit uns mit und da war nix und so ganz plötzlich dann sowas.
Ich werd halt echt mit dem Doc reden, ihm das genau erklären und dann hören was er meint. ich will auf jeden Fall, dass der kleine richtig untersucht wird. Blutentnahme, Stuhlprobe usw.

@kulimuli
Bleib dran und lass Dich nicht mehr hinhalten.Ich drücke Euch fest die Daumen das es besser wird. :trösten:

Zitat (kulimuli, 15.08.2009)
Ich hab da ja auch an alles gedacht, Gluten, Lactose usw. Aber er isst ja schon länger mit uns mit und da war nix und so ganz plötzlich dann sowas.

Sowas kann sich auch im Lauf der Zeit erst zeigen. Ich kenne Leute, die erst im Erwachsenenalter eine Intoleranz entwickelt haben. Auch Allergien fangen erst irgendwann an, mit sowas wird man nicht automatisch geboren. Ich würde sicherheitshalber wirklich mal alles notieren, mit den Aufzeichnungen und allen bisherigen Befundberichten zu einem anderen Arzt gehen und eine zweite Meinung einholen.

Thema Durchfall:

Wenn akuter Durchfall auftritt hilft nur eins : strengste Diät. möglichst mindestens ein Tag Teepause, am besten mit Fencheltee, dem man Traubenzucker Pulver zusetzt + 1 MSP Salz ( das ist dann ähnlich eine Infusionslösung, Traubenzucker belastet Magen Darm nicht, sondern kann direkt von der Darmwand aufgenommen werden)

Danach langsamer Kost Aufbau vorerst OHNE Vollkorn, Fett oder Milchprodukten.
Wahre Wunder bewirken Babygläschen, da der Inhalt meist homogenisiert ist, d.h sehr gut verdaulich ist.

Eine Stahluntersuchung kann man zwar machen lassen, es hat aber keinerlei therapeutische Konsequenzen, falls da ein pathogener Darmkeim gefunden würde.

Bei langanhaltendem Durchfall , vor allem bei Kinder sieht es schon anders aus, da kann man verschieden Stuhluntersuchungen machen lassen.( Relativ neu sind die Untersuchungen auf Calprotectin und Lactoferrin, womit man eine entzündliche Veränderung an der Darmschleimhaut erkennen kann, das kommt bei Kindern öfter vor)
Und oft hilft es , wenn man die Darmflora unterstützend aufbaut , evlt mit Bactoflor ( das kann man so kaufen) oder mit einem anderen Darmtherapeutikum, was man aber mit dem Arzt absprechen sollte.

Ich weiß auch, dass es heißt, dass zumindest bei Erwachsenen bei normalem Durchfall, also ohne eine Darmerkrankung zu haben, nix medikamentös gemacht werden muß. Deshalb hat man ja Durchfall, weil irgendwas in einem ist was raus soll und man sollte deshalb auch nix dagegen einnehmen. Nach ein paar Tagen ist Durchfall ja normalerweise vorbei.

Ich denk nur, jetzt bei dem Kleinen wo das schon mehrere Wochen dauert hätte ich schon gern gewußt wo das her kommt.
Vielleicht ist´s ja wirklich von der Darmschleimhaut, aber da muß es dann ja doch was geben um das zu beheben. Kann ja nicht sein, dass der jetzt mehrere Wochen und Monate Durchfall haben soll.

Zitat (kulimuli, 16.08.2009)
Ich denk nur, jetzt bei dem Kleinen wo das schon mehrere Wochen dauert hätte ich schon gern gewußt wo das her kommt.
Vielleicht ist´s ja wirklich von der Darmschleimhaut, aber da muß es dann ja doch was geben um das zu beheben. Kann ja nicht sein, dass der jetzt mehrere Wochen und Monate Durchfall haben soll.

Eben. Und darum gehst du ja auch Dienstag (?) zum Kinderarzt und lässt eine Stuhluntersuchung machen. Wenn er dir dann wieder die Story vom Pferd erzählt von wegen Kinder haben sowas öfter mal, wochenlang Durchmarsch und so, dann such dir einen anderen Arzt, das stimmt nämlich nicht. Kein Kind hat grundlos wochenlang Durchmarsch! Das ist nicht normal, und alles was nicht normal ist, gehört "repariert". Du sagst ja selber schon, dass er gar nicht mehr zunimmt, und in dem Alter ist auch das nicht normal.

Ich würde in die Kinderklinik fahren dann bist du schlauer. :daumenhoch:

Dem Kleinen geht´s gut. Er hat nicht viel öfter Stuhlgang als sonst auch. Die Konsistenz und der Geruch des Stuhls sind halt nicht Ok. Und ich denke, da reicht´s wenn ich zum Kinderarzt in die Praxis geh. Ich hab ja auch gesagt, dass ich da am Dienstag nicht weg geh eh der mir gesagt hat was Sache ist.

@ Valentine

Mit dem Zunehmen ist auch so eine Sache. Ich hab halt dünne Kinder. Der Große nimmt ja auch nur langsam zu. Aber er ist fit. Er hat sich bis vor ca. einem halben Jahr nicht sonderlich für Essen interessiert. Er wird nächsten Monat 5 und ich bin froh, dass er jetzt knapp 17 Kilo wiegt. Der Kleine liebt ja Essen. Der probiert auch alles. Aber riesige Mengen futtert er auch nicht. Ich bin aber auch eigentlich froh, dass es so und nicht anders. Würde mir auch schwer fallen, wenn ich sie immer bremsen müsste.
Und der Kleine hat wohl jetzt auch nix mehr zugenommen wegen der Schonkost.
Hab ihn gestern mal wieder gewogen und er hat nicht ganz 10 Kilo. Da hat er doch wieder ein bisschen zugelegt :wub:

So, war ja heut wieder mit dem Kleinen beim Kinderarzt. War der Arzt aus unserer Gemeinschaftspraxis bei dem ich noch nicht war. Hab ihm dann die Story erklärt und er meinte, dass wenn´s bei sowas den Kindern gut geht wartet man da mehrere Wochen ab. Das könnte eine vorübergehende Unverträglichkeit sein, was es öfter gibt, und das hält mehrere Wochen an. Jedenfalls wurde dann heut eine Stuhlprobe eingeschickt und am Montag kann ich dann anrufen wegen dem Ergebnis. In zwei Wochen sollen wir wieder kommen und sagen wie´s aus sieht. Wenn sich nix geändert hat kann man dann auch mal im Blut nachschauen.
Er darf alles essen, wenn´s ihm gut geht und es geht im ja gut. Man merkt ihm gar nix an, dass er Bauchschmerzen oder sonst was hätte. Er ist super zufrieden und glücklich :wub:
Er wurde noch gemessen und gewogen. Er war 80 cm groß und wog 9,9 Kilo. Da hat er doch etwas zugenommen.
Bin jetzt mal auf Montag gespannt, ob da was bei rauskommt.

An eine Unverträglichkeit oder kreuzallergie hatte ich auch schon gedacht ,aber Du gibts ihn in seinem Alter doch sicher noch nicht so viele verschiedene Lebensmittel ?
Ansonsten muss Du halt mal das Ausschlussverfahren probieren.
Liebe Grüße
Pingu 21

Zitat (Pinguin21, 18.08.2009)
aber Du gibts ihn in seinem Alter doch sicher noch nicht so viele verschiedene Lebensmittel ?

Er wird nächste Woche 15 Monate alt und isst alles bei uns mit. Natürlich nix ganz hartes und nix scharfes, aber sonst isst er alles was wir auch essen.

Was ich heut mittag ganz vergessen hab zu schreiben, ich hab seit gestern irgendwie den Eindruck, dass es besser wird. Ich hoffe, mal ich liege richtig.
Ansonsten lass ich in zwei Wochen auf jeden Fall die Blutentnahme machen.
Zitat (kulimuli, 18.08.2009)
Er wird nächste Woche 15 Monate alt und isst alles bei uns mit. Natürlich nix ganz hartes und nix scharfes, aber sonst isst er alles was wir auch essen.

Was ich heut mittag ganz vergessen hab zu schreiben, ich hab seit gestern irgendwie den Eindruck, dass es besser wird. Ich hoffe, mal ich liege richtig.
Ansonsten lass ich in zwei Wochen auf jeden Fall die Blutentnahme machen.

Das freut mich wirklich,wenn es dem Kleinen besser geht .Weiterhin gute Besserung. :winkewinke:
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter