Beilage zu Kartoffelpuffern? Brauche dringend Tipp.


Moin!

Ich wollte heute Kartoffelpuffer machen. Dazu soll es Apfelmus geben (mag mein Mann so gern). Aber mir fällt einfach keine Beiliage ein. :heul: Ich dachte erst an Spinat, aber wir haben keinen Spinat mehr und ich hab keine Lust noch einzukaufen heute. :ph34r:

Meint Ihr ein gemischter Salat könnte passen? Wer hat sonst noch Ideen? Es sollte aber VEGETARISCH sein.

Gruss
Krötilla :blumen:


nix :D


Zitat (redhairedangel @ 13.02.2008 09:05:05)
nix :D

:wacko:

kartoffelpuffer mit apfelmus ist doch schon ein volles essen.

kartoffelpuffer als "hauptspeise" und apfelmus als Beilage.

oder magst du keinen Apfelmus und suchst deshalb für dich noch eine Beilage?


Salat passt auf jeden Fall, also mir würde das schmecken :sabber: .

Ich mache immer Gemüsesuppe dazu.


Zitat (Pouco @ 13.02.2008 09:05:36)
kartoffelpuffer mit apfelmus ist doch schon ein volles essen.

kartoffelpuffer als "hauptspeise" und apfelmus als Beilage.

oder magst du keinen Apfelmus und suchst deshalb für dich noch eine Beilage?

:hmm: Echt, das ist schon die "Beilage"? :unsure: :lol:

Übrigens... nee, ich mag nicht so gerne Apfelmus. Nehm (leider) immer lieber Majo als "Dip". Herzhaft ist mehr meine Sache. -_-

kulimuli, Suppe ist keine üble Idee.....! :sabber:

Ich liebe Suppe. Ich schmeiß da immer alles rein, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen, Sellerie, frische Kräuter usw... und dann püriere ich alles :sabber:


KaPuffer mit Knobisoße ist auch lecker :sabber:. Vorweg ne Suppe oder einen Salat anbei, damit hat sich's schon, mehr gibts da nicht dazu ;)

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 13.02.2008 09:25:44


Bei uns ist Kartoffelpuffer mit Apfelmus auch ein komplettes Essen.

Oder Quarkkäulchen und Apfelmus! :sabber: :sabber: :sabber: Da könnte ich mich reinlegen. Könnte ich auch mal wieder machen.


Je nach Art der Beilagen können Kartoffelpuffer "veredelt" werden. Das Spektrum reicht von einem einfachen derben Essen bis zu einem raffinierten Mahl.

* Apfelmus und/oder Zuckerrübensirup
* Endiviensalat, Feldsalat oder gemischter Salat
* Kräuterquark
* Zucker und Zimt
* geräucherte Forelle oder Lachs mit Apfelkren oder Meerrettichsahne
* Ketchup oder Remouladensauce oder ein Fertigprodukt aus dem Handel (Achtung: Kalorienbombe)
* Sauerkraut
* Mit geräuchertem Lachs belegen. Darauf ein Salatblatt, einige bunte Paprikastreifen, Tomatenscheibe(n) und Zwiebelringe. Mit einem weiteren Kartoffelpuffer abdecken. Dazu reichlich Frankfurter grüne Sauce. Wird auch "Friesischer Doppeldecker" genannt.

Quelle!!!

Ich persönlich mache gerne einen Kräuterschmand dazu!!! :sabber:


Grüne Soße zu Kartoffelpuffern?


ironie on: Kulturbanause! :ironie off


Wir essen die Reibekuchen gerne auf frischem Brot und dazu Salat oder Apfelmus.


Zitat (Renate54 @ 13.02.2008 09:33:38)
...
Oder Quarkkäulchen und Apfelmus! :sabber: :sabber: :sabber: Da könnte ich mich reinlegen.
...

Ich oooch! :sabber: :sabber: :sabber:

Zu Kartoffelpuffern sagt man in unserer sächsischen Gegend übrigens Glitscher, warum auch immer. rofl

Zitat (SCHNAUF @ 13.02.2008 09:51:45)
Ich oooch! :sabber: :sabber: :sabber:

Zu Kartoffelpuffern sagt man in unserer sächsischen Gegend übrigens Glitscher, warum auch immer. rofl

Das habe ich auch noch nicht rausbekommen. Wahrscheinlich weil die einfach in die Pfanne geglischt werden. Wie auch immer, lecker sind sie allemal.

Schon mal probiert! :sabber:

Glitscher 2-1(Kartoffelpuffer) :D

500 g Kartoffeln; gekocht, gepellt
1000 g Kartoffeln, festkochend; geschält
1/4 Ltr.Buttermilch 1 Teel.Salz
Die gekochten Kartoffeln fein reiben, die rohen Kartoffeln ebenfalls reiben und gut ausdrücken. Die Massen mischen und mit Buttermilch und Salz verrühren. Sonnenblumenöl in einer grossen Pfanne erhitzen. Den Teig darin zu kleinen Puffern ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen :sabber:


Bei uns gab's früher Kartoffelpuffer auch "nur so" mit Apfelmus. Ohne noch irgendwas dabei. Manche Leute streuen sich auch Zimtzucker drauf, aber ob du das als Beilage durchgehen lässt?

Räucherlachs und Sahnemeerrettich oder Honig-Senf-Dill-Sauce schmeckt auch sehr gut, ist allerdings nicht vegetarisch (und wahrscheinlich nicht im Haus?).

Gemischter Salat ist sicher auch lecker und gesund, mach doch einfach den! Du kannst ja erst Puffer mit Salat essen und dann als "Nachspeise" dann Puffer mit Apfelmus oder Zucker!

"Was fällt dir ein" ist etwas schwierig, da ich deine Vorräte nicht kenne und du nicht mehr einkaufen möchtest... hast du noch sonst irgendein Gemüse im Haus, das du dazu kochen könntest? Oder vielleicht etwas Käse den du drüberbröckeln oder reiben kannst?


Also hier im Hunsrück ist man die Puffer mit Apfelmus oder
mit Suppe,bzw. Eintopf.

Aber hier ißt man auch Kartoffelsuppe und Zwetschgenkuchen. :pfeifen

Bearbeitet von Trucker-Ute am 13.02.2008 10:57:48


Reibekuchen mit Rübenkraut oder ne Obstsuppe,am liebsten Kirschsuppe,Glas Kirschen aufkochen mit Vanillepudding
andicken und im Sommer als kaltschale mit Eischee oder Grieß-
klößchen


Also ich kenne kartoffelpuffer grundsätzlich mit Beilage Apfelmus .
Es ist ein Hauptgericht . Wer möchte , kann ja eine Vorsuppe essen.


Kartoffelpuffer mit Sauerkraut, habe ich schon gehört aber selber noch nie gegessen.

Mit Räucherlachs und Meerrettich eine Delikatesse.

Ja und dann wieder unser Banausenfraß. Kartoffelpuffer mit Vanillesoße :daumenhoch:


Na, bei mir gabs die neulich mit Chili-Käse-Dip.

Ganz einfach Schmelzkäse in Milch schmelzen und kräftig (wie mans mag) mit getrocknetem Chili und schwarzem Pfeffer würzen. Fertig.


Gruß

Abraxas


Wenn wir mal etwas mehr Zeit haben, dann machen wir einen überbackenen Kartoffelpuffer.
Dazu Äpfel und Zwiebeln in Ringe schneiden und ein paar Minuten in der Pfanne anbraten.
Danach die schon gebratenen Kartoffelpuffer auf ein Backblech geben und mit Äpfeln und Zweibeln belegen und noch geriebenen Käse überstreuen.
Dann ca 15-20 minuten bei ca 150-180 C° überbacken.

Ist wirklich Klasse. Weiß nur nicht, ob bei euch der Käse noch als vegetarisch gilt? :unsure:

Guten Appetit :wub:
Gruß
tierlieb


Hallo,

Eine ganz tolle Kombination ist Kartoffelpuffer mit frischen Nordsee-Krabben. Auch mit Lachs schmecken sie hervorragend.

Das habe ich Beides auswärts mal gegessen und war vollauf begeistert.

Ansonsten gibt es bei mir die Kartoffelpuffer immer mit selbstgemachten Apfelkompott.

Bearbeitet von Kati am 13.02.2008 15:11:15


Also ich ess Kartoffelpuffer am liebsten mit Kräuterfrischkäse und Lachs!
Das schmeckt mir am besten ^_^


Zitat (Gerlii @ 13.02.2008 11:43:04)
Also ich kenne kartoffelpuffer grundsätzlich mit Beilage Apfelmus .
Es ist ein Hauptgericht . Wer möchte , kann ja eine Vorsuppe essen.

Ich auch, vielleicht kommt's aber darauf an, wie man die Kartoffelpuffer
überhaupt macht? :(
Ich zum beispiel reibe sie noch per Hand, mit ner Kartoffelreibe, dann kommen
ordentlich Zwiebeln rein ,nicht zu knapp Eier so 4-5,ca 1Esslöffel Mehl,für die Konsistens, dann in reichlich Oel zum backen.
Dazu reicht dann Apfelmus, uns jedenfalls. :pfeifen:

Mfg

Sebring

Zitat (Pouco @ 13.02.2008 09:05:36)
kartoffelpuffer mit apfelmus ist doch schon ein volles essen.

Wir essen das immer so :verwirrt: .Da kommt nicht noch etwas dazu.

Also ich kenne Kartoffelpuffer nur zusammen mit Apfelmus. Die Oma meines Mannes machte immer noch Kartoffelsuppe dazu. :blumen:


Zitat (SCHNAUF @ 13.02.2008 09:51:45)
Ich oooch! :sabber: :sabber: :sabber:

Zu Kartoffelpuffern sagt man in unserer sächsischen Gegend übrigens Glitscher, warum auch immer. rofl

Dann sagt Ihr sicher "Glidschöö". rofl

Danke für alle Tipps! :blumen: Es gab heute:

Vorsuppe: Gemüsesuppe mit Blumenkohl, Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Pilzen.

Hauptspeise Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Beilage: Kleiner gem. Salat.

Mann war zufrieden! ;)

Zitat (SCHNAUF @ 13.02.2008 09:51:45)
Ich oooch! :sabber: :sabber: :sabber:

Zu Kartoffelpuffern sagt man in unserer sächsischen Gegend übrigens Glitscher, warum auch immer. rofl

Vermutlich backt ihr die auch in viel Oel, darum vieleicht Glitscher?

Mfg

Sebring.

... zu Kartoffelpuffern fällt mir noch was ein. Ich mach die daheim eher selten, weil der Duft dann doch sehr durch's Haus zieht und sich lange nicht vertreiben lässt. Irgendwann vor Ewigkeiten (Ende der 1980er Jahre...) hab ich mich mal mit einer Kollegin drüber unterhalten, und wir haben dann beschlossen: wir machen das dann halt mal am Arbeitsplatz, respektive im Aufenthaltsraum. Wir haben also Kartoffeln gehäckselt, Zwiebeln und Ei dazu und so weiter, und dann die Puffer auf den zwei vorhandenen Herdplatten gebraten. Was wir nicht bedacht haben: der Duft zog nicht etwa durch die geöffneten Fenster nach draußen sondern via Lüftungssystem in die komplette Abteilung...


Da wär ich wien geölter Blitz drin gewesen und nicht ohne nen vollen Teller Kartoffelpuffer wieder rausgegangen. :grinsen:


Also bei uns in Köln sind die "Rievkooche" natürlich auch ein vollwertiges Essen. Sozusagen das vegetarische Standardgericht neben dem "halven Hahn"

In den Rievkooche-Teig gehören natürlich ordentlich Öllisch (Zwiebeln), soll ja nach was schmecken.
Dazu gibts Apfelmus und natürlich eine schöne Scheibe saftig-deftiges Schwarzbrot (mit Butter bestrichen wer mag). Mit Schwarzbrot sind Rievkooche ein Gedicht

Mein Vater nimmt statt des Apfelmus immer Zucker und streut den auf die Reibekuchen, scheint auch nicht unüblich zu sein.


Als rheinsche Jong futter ich das natürlich auch gerne mit Zuckerrübenkraut drauf. :sabber: :sabber: :sabber:
Reibekuchen mit oder ohne Apfelmus sind n Gericht für sich, aber ich hab da auch nix gegen, wenns da noch mehr zu gibt.


Juhu , mein Mann streut auch Zucker auf die kartoffelpuffer-

Ich reibe die rohen Kartoffeln auch mit der hand , genau Zwiebel dranreiben, ein Ei , ein Löffel Mehl, eine Prise Salz und dann in der pfanne goldgelb bruzeln.
Ist ja sowas von lecker. man muß es ja nicht jede Woche essen , aber in Abständen , ganz super

Als Kinder bekamen wir zu hause eine Tasse Malzkaffee dazu


Zitat (Gerlii @ 15.02.2008 17:00:31)
Als Kinder bekamen wir zu hause eine Tasse Malzkaffee dazu

Bei uns auch.

Unsere Kinder haben den aber nicht gemocht, die haben Tee getrunken. Und wir Erwachsenen e Schälchen Heeeßen!

Warum die Glitscher heißen kann ich Euch nicht sagen. Vielleicht weil sie dann in heißes Öl in die Pfanne geglitscht wurden.

@Krötilla

ich kann nicht so gut sächsisch, aber Glitschoor kommt schon hin.

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 15.02.2008 16:11:52)
Da wär ich wien geölter Blitz drin gewesen und nicht ohne nen vollen Teller Kartoffelpuffer wieder rausgegangen. :grinsen:

Kalle- wenn du gekommen wärest, ich hätte dir glatt ein paar abgegeben ;)

N paar reichen mir nicht, ich hab garantiert mehr als einen Magen und meine Größe will auch erstmal ernährt sein. :lol:
Auf Flohmärkten bin ich gerne, an jeder Ecke gibts was zu futtern :sabber: :sabber: :sabber: , wer mich kennt fragt sich auch nicht, wo ich das alles hinsteck. :grinsen:


Schätzelchen- Ende der 80er war dein Magen sicher noch etwas kleiner, da warst du grad mal 11 oder 12 Jahre alt :P


:nene: Da hab ich schon gefuttert wie bekloppt. Ich kann froh sein, dass ich fünf Jahre nach meinem Bruder gekommen bin, der war und ist genauso. Ständig Hunger, der hat alles mögliche verdrückt, meine Mutter war dauernd beim Arzt mit dem, weil der soviel gefuttert hat, aber normal zugenommen hat. Bei mir hat die sich dann schon keinen Kopp mehr gemacht, bei meiner Schwester, die fünf Jahre jünger ist als ich, auch nicht, die hat auch immer was zu futtern in der Hand gehabt.
Morgens n paar Brote und meistens noch Cornflakes, dann noch n paar in der Schule, Obst dazwischen, was Süßes und und und, trotzdem hat da nie was angesetzt. Also glaub mal nicht, n paar Kartoffelpuffer wären als Kurzer genug für mich gewesen, da war ich auch schon relativ groß. :lol: