Toilettendeckel: Schrauben lösen

Neues Thema Umfrage

Hy,

so folgendes Problem. Wir wollen unseren neuen Toilettendeckel anbringen. Das Problem der alte ist so verrostet wir kriegen den nicht mehr ab. Hat da irgendwer vielleicht eine Idee?

Danke im voraus,

moony
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

ich würde die rostigen Stellen mit Pflanzenöl einschmieren und wirken lassen, dadurch sollte es sich mit ein bisschen Kraft lockern.

Viel Erfolg
Ulle :D

War diese Antwort hilfreich?

Ich hab auch schon mal das Gegenteil erlebt: daß der Sitz hin- und hergerutscht ist, egal wie fest man die Flügelschrauben anzog.
Kennt das auch jemand?
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Antina @ 03.03.2008 20:15:33)
Ich hab auch schon mal das Gegenteil erlebt: daß der Sitz hin- und hergerutscht ist, egal wie fest man die Flügelschrauben anzog.
Kennt das auch jemand?

hihi das passiert in meiner stamm-bar auch ständig, die kellner sagen aber, dass das an den gästen liegt die sich da des öfteren vergnügen :hihi: :psst:

:rolleyes:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (moony.garou @ 03.03.2008 13:49:40)
Hy,

so folgendes Problem. Wir wollen unseren neuen Toilettendeckel anbringen. Das Problem der alte ist so verrostet wir kriegen den nicht mehr ab. Hat da irgendwer vielleicht eine Idee?

Danke im voraus,

moony

silikon sprey einwirken lassen dann gehts
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Antina @ 03.03.2008 20:15:33)
Ich hab auch schon mal das Gegenteil erlebt: daß der Sitz hin- und hergerutscht ist, egal wie fest man die Flügelschrauben anzog.
Kennt das auch jemand?

ja, ich
und dafür hätte ich auch gerne eine Lösung (bzw. Befestigung :lol: )
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Die Außerirdische @ 04.03.2008 08:51:01)
ja, ich
und dafür hätte ich auch gerne eine Lösung (bzw. Befestigung :lol: )

ja.

einen alten schlauch vom fahrad.
schneide 4 stücke raus, mache ein loch jeweils rein, oben und unten je ein stück und wieder fest schrauben.
War diese Antwort hilfreich?

1. verstehe ich das richtig, das Stück Gummi wie so eine Art "Mutter" einfügen?

2. wenn ich keinen alten Fahrradschlauch habe, gehts dann auch mir irgendeinem anderen Stück Gummi?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Die Außerirdische @ 04.03.2008 14:48:48)
1. verstehe ich das richtig, das Stück Gummi wie so eine Art "Mutter" einfügen?

2. wenn ich keinen alten Fahrradschlauch habe, gehts dann auch mir irgendeinem anderen Stück Gummi?

Du schneidest aus dem Schlauch quasi 4 Unterlegscheiben.

Moosgummi dürfte auch klappen. :blumen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Catweazle @ 04.03.2008 15:31:04)
Du schneidest aus dem Schlauch quasi 4 Unterlegscheiben.

Moosgummi dürfte auch klappen. :blumen:

ja na klar.

da bin ich nicht drauf gekommen.
War diese Antwort hilfreich?

ok., Moos haben wir vorm Haus, Gummi am Bleistift :lol:

Scherz beiseite
das werde ich ausprobieren, sowie ich son vermostes Gummi hab
das Deckelgeflutsche macht mich nämlich dösig :wacko:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Die Außerirdische @ 04.03.2008 18:48:49)
ok., Moos haben wir vorm Haus, Gummi am Bleistift :lol:

Scherz beiseite
das werde ich ausprobieren, sowie ich son vermostes Gummi hab
das Deckelgeflutsche macht mich nämlich dösig :wacko:

Warum da lange an irgendwelchen alten Fahrradschläuchen oder ähnlichem rumschnippeln?? Kauf Dir im Baumarkt - für kleines Geld - eine Schachtel Dichtungsringe, dann legst Du jeweils einen unter und schraubst die Flügelmuttern wieder fest und gut ist!!! Die übrigen Dichtungen kann man immer wieder mal gebrauchen.


Murmeltier
War diese Antwort hilfreich?

Klingt in jedem Falle nach Supertipps! Danke auch von mir! :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Mittlerweile gibt es standardmäßig Befestigungssätze aus Edelstahl zu erwerben, hab ich vor ein paar Wochen bei Obi entdeckt und gleich mitgenommen. Da korrodiert nichts mehr, die Teile (Unterlegmaterial/Dichtungen mal ausgenommen) dürften viele Toilettenbrillen und-deckel überleben.
Wer den Sitz nicht regelmäßig abmontieren möchte, kann zwischen Befestigungsteil und WC-Becken Silikon spritzen, da wackelt dann garantiert nichts mehr.

Wenn was zusammengerostet ist: Caramba ist immer noch das Mittel der Wahl!

War diese Antwort hilfreich?

Ging uns auch mal so. Wir haben so lange gemert bis das Klobecken einen Sprung hatte . Da konnte nur noch ein Klempner mit nem neuen Klo helfen war ganz schön teuer der Spaß, Ich würde einen Klempner holen oder Hausmeister wen einer da ist . :daumenhoch:

War diese Antwort hilfreich?

Was heißt gemert????
Carolin :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Gefriemelt / Gefummelt :)

Bearbeitet von Catweazle am 10.03.2008 22:15:23

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (carolin112 @ 10.03.2008 21:54:08)
Was heißt gemert????
Carolin :blumen:

:lol: ich kenn das als: " dran rumgemährt" (aus meiner Heimat, dem Mansfelder Land) in der Übersetzung, wie Catweazle oben schreibt.

Allerdings sagte man bei uns auch: "Nu mähre doch nich rum, mache doch ämal!" antreibenderweise, wenn jemand herumtrödelte. rofl
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter