Kuchen ohne Backen? Kuchen fabrizieren ohne Backofen


Hallo Leute,

ich wohne momentan in einer süßen kleinen Wohnung, deren einziges Manko ist, dass sie keinen Backofen hat. Ich bin aber der totale Kuchen-Tiger :rolleyes: .

Jetzt meine Frage: Kennt jemand Rezepte für Kuchen oder was ähnliches Süßes(außer Tiramisu, das kenn ich) das man nicht backen muss?

Vielen Dank!


Hilfreichste Antwort

Diesen Thread mal nach oben schubsen B)

Ihr Lieben,

ich habe vor, heute zum ersten Mal in meinem Leben, eine Philadelphia Torte zu "backen".
So weit so gut. Ein Rezept habe ich ausgedruckt und habe eine klitzekleine Frage zu dem Kuchen und hoffe, dass ich auch eine Antwort bekommen werde.

Es geht um die Götterspeise, die in den Kuchen hinein kommt.
In dem Rezept steht, dass ich die Götterspeise mit 1 Tasse Wasser ansetzen soll und dann erkalten lassen muss.
Meine Frage : Muss die Götterspeise nur erwärmt werden oder muss sie richtig kochen ?
Ich habe gerade echt keinen Plan, und möchte ja schon, dass sie gelingt. :hilfe:


hast du ne mikrowelle? ich hab vor kurzem die mikrowellen-kuchen entdeckt, da gibts hier auch irgendwo ein thema zu ;)


Kalter Hund

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...alter-Hund.html

Die Kekse kann man auch vorher in Rum einlegen...


Wie wär's mit 'ner Philadelphia-Torte? Steh ich persönlich ja total drauf.... :sabber:

Philadelphia-Torte bei Chefkoch!

(nun ja, das erste Rezept würde ich nicht unbedingt empfehlen, da fehlt nämlich der Boden.... ;) )


Kaufen...

Bearbeitet von Ludwig am 07.03.2008 03:42:03


Solche Teile kosten ab 79 Euro aufwärts. Vielleicht findet sich in deiner süßen kleinen Küche noch ein Plätzchen dafür? Wäre echt schade, wenn man seinem Süßhieper nicht befriedigen kann, kenne das von mir. ;)


Zitat (keke @ 07.03.2008 01:01:08)
Wie wär's mit 'ner Philadelphia-Torte? Steh ich persönlich ja total drauf.... :sabber:

Philadelphia-Torte bei Chefkoch!

(nun ja, das erste Rezept würde ich nicht unbedingt empfehlen, da fehlt nämlich der Boden.... ;) )

Oder nimm doch den hier (ist mein Rezept ^_^ ) :pfeifen::pfeifen::pfeifen:

Philadelphia Käsekuchen

Hallo Matinale,

von Dr. Oetker gibt es das Buch "Torten aus dem Kühlschrank, Backen ohne zu backen", vielleicht wär das ja was für dich. Die Böden werden meist aus zerbröselten Keksen, Zwieback usw. vermischt mit Butter, Schokolade usw. hergestellt. Alternativ kann man sicher auch fertige Bikuitböden nehmen. Belegt wird dann mit verschiedenen Cremes und Obst. Es sind wirklich leckere Rezepte in dem Buch.

Liebe Grüße

lisa28


ich kenn auch noch Schütteltorte :sabber: ... einfach lecker


Zitat (lisa28 @ 07.03.2008 10:00:44)
von Dr. Oetker gibt es das Buch "Torten aus dem Kühlschrank, Backen ohne zu backen", vielleicht wär das ja was für dich. Die Böden werden meist aus zerbröselten Keksen, Zwieback usw. vermischt mit Butter, Schokolade usw. hergestellt.

Das Buch kann ich nur empfehlen!

Habe es zum Einzug geschenkt bekommen.
Leichte, schnelle, eindruckschindende und kreative Rezepte

lg
:blumen:

Biskuitboden kaufen! :pfeifen:

Und weiter im Text:Hier! :sabber:

oder das! ;)

auch gut :D

Lecker! :lol:

Bearbeitet von wurst am 07.03.2008 10:18:17


Zitat (lisa28 @ 07.03.2008 10:00:44)
Hallo Matinale,

von Dr. Oetker gibt es das Buch "Torten aus dem Kühlschrank, Backen ohne zu backen", vielleicht wär das ja was für dich. Die Böden werden meist aus zerbröselten Keksen, Zwieback usw. vermischt mit Butter, Schokolade usw. hergestellt. Alternativ kann man sicher auch fertige Bikuitböden nehmen. Belegt wird dann mit verschiedenen Cremes und Obst. Es sind wirklich leckere Rezepte in dem Buch.

Liebe Grüße

lisa28

Das Buch muß ich unbedingt haben. Hört sich genial an. Zudem gelingen die Rezepte von Dr. Ötti immer. :sabber:

@schnauf,
das selbe wollte ich auch vorschlagen.
in meiner küche war nichts drin, also hab ich mir so einen gekauft,ohne herdplatten, dafür 2 herdplatten extra.
und was soll ich sagen, ich benutze ihn fast jeden tag, weil ich ständig irgendwas backe. nicht nur kuchen, man braucht ja einen backofen auch mal für aufläufe und co.

sone anschaffung lohnt sich auf jeden fall.
selbst die günstigen, meiner 90euro, tuen ihren dienst zuverlässig.

Bearbeitet von Pouco am 08.03.2008 07:54:11


Hey, wow! Mit so vielen tollen Ideen hätte ich nicht gerechnet!!! :D

@werschaf - die Mikrowellenkuchen hab ich auch gerade entdeckt, die klingen echt gut

@schnauf - So einen Backofen zu kaufen hab ich mir auch schon mal überlegt, aber ich werd nicht ewig in dieser Wohnung bleiben und in der nächsten löst sich mein Problem hoffentlich von selber ;)

An alle anderen - Vielen vielen Dank! Die Rezepte werd ich gleich mal ausprobieren und das Buch steht bereits auf meinem Amazon-Wunschzettel!

Viele liebe Grüße


Diesen Thread mal nach oben schubsen B)

Ihr Lieben,

ich habe vor, heute zum ersten Mal in meinem Leben, eine Philadelphia Torte zu "backen".
So weit so gut. Ein Rezept habe ich ausgedruckt und habe eine klitzekleine Frage zu dem Kuchen und hoffe, dass ich auch eine Antwort bekommen werde.

Es geht um die Götterspeise, die in den Kuchen hinein kommt.
In dem Rezept steht, dass ich die Götterspeise mit 1 Tasse Wasser ansetzen soll und dann erkalten lassen muss.
Meine Frage : Muss die Götterspeise nur erwärmt werden oder muss sie richtig kochen ?
Ich habe gerade echt keinen Plan, und möchte ja schon, dass sie gelingt. :hilfe:


Huhu :)

Nein, nicht richtig kochen. Schön heiß werden lassen bis sich der Zucker auflöst - und dann ein bisschen abkühlen lassen. Du bereitest den Wackelpudding eig genauso zu wie es auf der Verpackung steht - nur mit weniger Wasser. So kenn ich es zumindest!

Viel Erfolg :blumen: :sabber:

Edit: Den Wackelpudding natürlich nicht so lange kalt werden lassen bis er fest wird ^_^

Bearbeitet von ginchen am 25.04.2010 08:44:07


Einfach erklärt ist die Götterspeise die Gelatine ;)

Also in der angegebenen Flüsigkeitsmenge nach Packungsnweisung auflösen,und abkühlen lassen (so Handwarm) und nach Rezept verarbeiten ;)


Vielen lieben Dank ihr beiden .. :blumen:

Ich hätte sie wahrscheinlich kochen lassen .. :ph34r:

Nun kann ja eigentlich gleich nicht mehr viel schief gehen ..

Wird denn der Boden nicht matschig durch die " Creme " ? Habe mir überlegt, ob ich nicht vielleicht etwas Paniermehl auf den Butter-Löffelbiskuit - Boden streue und die Springform evtl. mit Backpapier auslege.
Im Rezept steht zwar nichts von einfetten oder auslegen mit Backpapier, aber sicher ist vielleicht sicher .. B)

P.S : Ich merke schon, dass ich da einen richtigen Staatsakt draus mache .. *schäm* :D


Götterspeisepulver ebenso wie jede Gelatine darf man NICHT KOCHEN, da dadurch die Gelierfähigkeit zerstört wird. Meistens, wenn ein Kuchen mit Gelatine nicht fest wird, ist die Gelatine zu heiß geworden.
Hier mein Rezept....

Philadelphiatorte
Zutaten:
1 Paket Löffelbiskuits (200 g)
150 g Butter
1 Päckchen Zitronengötterspeise (für 0,5 l Flüssigkeit)
1‑2 Zitronen
6 EL Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
250 g Frischkäse (Philadelphia o. ä.)
½ l Sahne
Schokoraspeln
Zubereitung:
Die Löffelbiskuits fein zerbröseln, mit der weichen Butter verkneten und in einem Tortenring(26-28 cm Durchmesser) auf der Tortenplatte als Boden fest drücken.
Das Götterspeisenpulver mit etwas Wasser in einem Topf quellen lassen.
Die Zitronen auspressen und den Saft mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Frischkäse gut verrühren.
Das Götterspeisepulver vorsichtig erhitzen(darf nicht kochen!), bis die Gelatine gelöst ist. Etwas abkühlen lassen. Inzwischen die Sahne steifschlagen.
Nach und nach 2-3 EL Frischkäsemasse in die Götterspeise rühren, die Mischung in die Frischkäsemasse geben und schnell verrühren. Die Sahne unterheben. Die Creme im Tortenring auf dem Boden verteilen und mindestens 4 Stunden kaltstellen.
Vor dem Servieren mit Schokoraspeln verzieren.

Lecker ist die Torte übrigens auch mit anderen Götterspeisesorten.


Edit: Ach ja, noch ein Hinweis: Der Keksboden sitzt recht fest an der Tortenplatte, geht dann aber nach dem Schneiden auch ziemlich problemlos wieder ab.
Alternativ kann man den Keksboden auch zunächst in einer mit Backpapier ausgelegten Springform machen, halbe Stunde kühlen und vorsichtig herauslösen, auf ne Tortenplatte setzen, Tortenring drum und Creme rein. Problem dabei ist, dass der Keksboden dann ziemlich rutschig auf der Tortenplatte ist, mir ist das Ganze dann schon fast abgesaust.
Der Keksboden weicht nicht durch, weil da genug Fett mit drin ist.

Bearbeitet von Arabärin am 25.04.2010 09:20:14


Hallo Zusammen,

ich hätte auch noch eine gute Torte, die man ohne Backen machen kann. Man muss jedoch den Boden dann selbst beim Bäcker oder im Supermarkt kaufen.

Es wäre eine Venezia Torte.


Eigentlich kannst du jede Torte machen, deren Belag im Kühlschrank fest werden muss. Fertige Tortenböden kann man kaufen, oder du machst besagten Keksboden von der Phildelphia-Torte.
Schönes Kirschkompott kochen(oder Zwetschenkompott, ist abwandelbar je nach Laune), Tortenring um den Tortenboden schließen und das Kompott gleichmäßig auf dem Boden verstreichen. Im Kühlschrank fest werden lassen, Tortenring lösen und nach Belieben mit Schlagsahne bestreichen und genießen.