Haarausfall

Eine Freundin die ich nach langer Zeit mal wieder traf, schaute mich groß an, sagte erstaunt zu mir; " wo sind deine Haare? mein Gott sind die dünn geworden."

KLASSE, Habe erstmal dumm geguckt!

Nur hatte ich zu diesem Zeitpunkt extremen Ärger, Stress und hatte die Hormonpillen abgesetzt.

Was nun? Chemie kam für mich nicht mehr in Frage (Nebenwirkungen?)

Habe mir im Reformhaus ein Siliciumgel geholt, Zinnkrauttee getrunken, viel Haferflocken und Buchweizenbrei gegessen.
Paspalum-Korm Kapsel werden aus Hirse hergestellt.

Und siehe da, die Friseuse war erstaunt, dass nach kurzer Zeit auf dem Kopf kleine Haare sprossen.
Es hat nicht die Fülle wie früher, wird auch nie mehr so sein, aber es ist wieder mehr geworden.

Und man muss der Wahrheit ins Gesicht sehen, es ist auch eine Alterserscheinung und eine genetische Veranlagung.

Bearbeitet von Natze am 25.09.2023 15:32:30
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Daddel, 30.11.2007)

Derzeit nehme ich nach der Haarwäsche "El-cranell" als Kopfhautlotion, nicht verschreibungspflichtig und sauteuer (16 € das Fläschen), meine Friseurin hat gelacht und meinte: "nützt nix".
Verd....!

so isses!
hab ich über 1 jahr genommen,
spar dir das geld.
Gefällt dir dieser Beitrag?
.....
Wenn ihr in dem Alter Haarausfall habt..dann ist das so!! Bitte spart das Geld!!!
Auch das mit Silizuium..oder wie das heisst...Es bring nix...!!!!

Ihr macht eine Phase ds älterwerdens duch...und da gehen die Haare nun mal!!!
Wie gesagt, es gibt ein Mittel, das ist mit Hormonen, das muss man verschreiben lassen..aber sonst..?? alles nix...
auch die Schampoos... meint ihr wirklich, das es was wirkt?? Nein, so kurz wie das auf der Haut ist, und wieder abgewaschen wird...kann es nicht wirken...

Wenn es mal ein Mittel, worauf wir Friseure echt warten, gegen Haarausfall geben sollte... ( ausser Propecia bei Männern)...der Macht ein Vermögen...Und wird warscheinlich verhaftet, weil er den anderen das Geld wegnimmt...;)

Nein, wen ihr probs habt, nehmt Hormone, das hilft...sorry aber so ist es nun mal...Auch Medikamente steuern Haarausfall...
Vitamin mangel..oder Stress ...Kinder bekommen...all das kann dazu führen..
Aber es ist nicht durch irgendwelch Pillepalle mittel zu stoppen!!!

Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Sille, 01.12.2007)
.....
Wenn ihr in dem Alter Haarausfall habt..dann ist das so!! Bitte spart das Geld!!!
Auch das mit Silizuium..oder wie das heisst...Es bring nix...!!!!


Zwei Postings über Dir habe ich schon mal darüber geschrieben!

Das Siliceagel scheinst Du ja nicht zu kennen ( Deine Wort: "oder wie das heißt")
Es hilft! Es wird nicht auf den Kopf geschmiert sondern eingenommen.

Auch eine Ernährung mit vielen Mineralien, Spurenelementen etc........

Hormone helfen tatsächlich immer noch am besten, aber die habe ich bewusst abgesetzt.
Es gibt ja auch hormonhaltiges Haarwasser für Frauen, aber nur auf Rezept!

Mein Haar ist wieder dichter, dort wo Wurzeln OK sind wächst es wieder.
selbstverständlich ist es ein Problem der Wechseljahre und des Alters,
aber kein Grund zu resignieren nur weil man älter wird.

Das schreibt eine Betroffene die gute Erfahrungen gemacht hat!

:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
:P war doppelt.
Forum hatte gestern wieder schwierigkeiten ^_^ :D

Bearbeitet von Sailor am 02.12.2007 10:16:44
Gefällt dir dieser Beitrag?
Lieben Dank!
Habe mir einiges notiert und werde austesten. In Bezug auf schädliche Einwirkungen von Hormongaben oder sonstiges mache ich mir derzeit keine Sorgen, da ich weder schwanger noch diesbezüglich planend bin ( :heul: )
Würde gerne in Würde altern, auch mit breitem Scheitel. Nur, die Haare brauche ich einfach; habe ein sehr schmales Gesicht.
Es gibt tolle Frauen, die mit Glatzkopf und nur einem Kartoffelsack bekleidet die Männerwelt lechzen lassen.
Dazu gehöre ich leider nicht.
Denke wirklich, es helfen nur künstliche Hormone - oder?
Dad
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Daddel, 01.12.2007)
Würde gerne in Würde altern,

Über den Satz bin ich jetzt schon mehfach gestolpert. Das kann doch wohl nicht bedeuten, dass man allem, was das Alter so mit sich bringt, einfach so das Feld räumt oder?

Ich meine, dazu stehen, dass man Falten und graue Haare, meinetwegen auch weniger Haare bekommt, das geht ja noch. Aber soll man beispielsweise als Frau auch dazu stehen, dass plötzlich Barthaare spriesen, satt sie auszureissen? Oder mal ganz provokant gefragt, warum stehen wir dann nicht generell zu unserer Natürlichkeit als Frau, auch in jüngeren Jahren, und lassen die Haare wuchern, wo sie wollen? Warum waschen wir uns und tragen unseren Körpergeruch nicht "mit Würde"? Oder kehren wir wieder zum Alter zurück und stehen eines Tages dazu, dass wir inkontinent geworden sind und verbreiten die Neuigkeit unter allen, die es wissen wollen oder auch nicht?

In Würde altern, das heisst für mich nicht, dass ich alle Alterserscheinungen "mit Würde" nach aussen trage.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nein , das bedeutet es auch nicht!

Es bedeutet, das ich mir bewusst werde, wo ich im Leben stehe.
Es bedeutet nicht, dass ich mich gehen lasse und resigniere.

Altern bedeutet, täglich von irgend welchen Dingen deines früheren Lebens Abschied zu nehmen.
Deiner Schönheit, deiner sexuellen Anziehungskraft (Jemand hat mal zu mir gesagt:"später schützt Dich Dein Alter" :heul:
Deiner Gesundheit, Beweglichkeit und deiner Haarpracht.Meine Mutter hatte immer eine "italienische Mähne" im Alter trug sie eine Perücke.

Würde bedeutet, im Älterwerden nicht jedem modischem Schnickschnack hinterherzulaufen in der Hoffnung jünger auszusehen.
Aber, auch nicht zu sagen:" essen ist der Sex des Alters" und sich als Ersatz Unmengen an Futter in sich hinein zu stopfen.

Auch wenn ich in der Disco rumhüpfe, wie ein Jungspund (mach ich hin und wieder)
werde ich nicht jünger und man sieht es.

Auch im Älterwerden, sollte man sich pflegen, seine Neugier erhalten,
sich viel bewegen, Sport treiben im Rahmen seiner Möglichkeit .
Freundschafften erhalten und wenn es die Umstände erlauben viel lachen.

@ Silent: Deine Signatur ist ja sooooooooo wahr :pfeifen::pfeifen::pfeifen:

Bearbeitet von Natze am 25.09.2023 15:32:50
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Sailor, 02.12.2007)
(Jemand hat mal zu mir gesagt:"später schützt Dich Dein Alter" :heul:

@sailor, deinem Posting kann ich uneingeschränkt zustimmen.

Cary Grant in "Unternehmen Petticoat": Alles, was unter 21 ist, schützt das Gesetz. Was über 60 ist schützt die Natur! :pfeifen: :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
meine tante hat ihre barthaare sprießen lasssen .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Trulli, 02.12.2007)
meine tante hat ihre barthaare sprießen lasssen .

:huh: :hmm:
:hihi:
:ichversteckmich:
:pfeifen:
:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bei mir haben Vitamine A+D geholfen. Bin 53 und es kommen wieder neue Haare.
Hilft übrigens auch bei Katzen mit Haarausfall und lichten Stellen. ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bei meiner Oma fand ich's auch lustig, wenn sie mich knutschte und mich ihre Barthärchen kitzelten. :).
Ich will auch nicht unbedingt eine Mahne, sondern einfach nur "das übliche". Und ich wünschte, dass das, was jetzt über dem Mund sprießt, nach oben gebeamt werden könnte (ein Fall für die Außerirdische ;) ).
Unten rupfen und oben ängstlich nachzählen macht keinen Spaß. Bin leider keine Altersschönheit. Und ich möchte auch hin und wieder als Jungspund in der Disco (wie Sailor) rumhüppen.
Mal sehen, ob die chemische Keule nützt. Entscheidend ist das persönliche Glücksgefühl! Ihr Lieben:
:blumenstrauss:
Gefällt dir dieser Beitrag?
[FONT=Geneva][SIZE=7][COLOR=blue]Hallo alle zusammen.
Ich hab ein folgendes Problem.
Ich hatte einen Kaiserschnit mit vollnarkose.
Und jetzt seit paar monaten hab ich sehr schlimmen haar ausfall.
Ich hab schon angst mir die haare zu waschen oder zu kemmen weil die fallen schon einfach beim anfassen raus. :(
Hab bei der apotheke ein mittel gekauft kann das aber jetzt nicht nehmen weil ich noch stille.
Hat jemand vielleicht noch andere tips??
Kann mir jemand helfen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Geh zum Arzt und lass Dich beraten.

Hormonellen Umstellungen haben eine grossen Einfluss auf den Haarwuchs.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Tja, einen Tipp hab ich Dir jetzt nicht. Kann aber nur sagen dass der Ausfall von bis zu 100 Haaren am Tag vollkommen normal ist.

Wenn Dir die Haare also nicht büschelweise ausfallen ist das zunächst mal kein Grund zur Beunruhigung.

Könnte aber auch sein, dass Du durch die Schwangerschaft vielleicht irgendeine Mangelerscheinung hast. Keine Ahnung :keineahnung: Vielleicht hilft es ja schon bestimmte Vitamine einzunehmen. Sicher wird hier noch jemand posten, der sich etwas damit auskennt...
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich denk das ist die hormonumstellung,
hatte ich auch nach meiner ersten schwanerschaft und hörte auch von allein wieder auf.
mein hautarzt hat mir damals ein hormonelles shampoo verschrieben.....das gibt es heut gar nicht mehr zu kaufen,angeblich ist die wirkung gar nicht bewiesen,
ich denk das gibt sich von allein
wie alt ist denn dein Baby?

falschen Smilie auf Wunsch von fenjala entfernt - B.

Bearbeitet von Bücherwurm am 12.03.2008 13:44:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
VIELEN DANK!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo
Also, während der Schwangerschaft ist dein Hormonhaushalt absolut Weiblich eingestellt...Das bedeutet , du siehst besser aus, hast super Haut und Haare...ohne ende..
Doie Schwangerschaft ist vorbei......und die Männlichen Hormone kommen zurück in deinen Körper...Und der Haarausfall beginnt...
Leider hast du es nun doppelt schwer, denn du hattest auch noch ne Vollnarkose, auch davon können die Haare ausfallen...

Es ist aber so, das du dir keine Sorgen m,achen musst..Es ist ein ganz normaler Prozess, der auch wieder stoppt wenn alles wieder sich eingespielt hat...

Sollte es aber sein, das der Haarausfall länger als 3 Mionate ist, solltest du einen Hormonstatus und einen Vitamin B mangel Test machen lassen...

Bitte beruhige dich... das ist alles normal :)

Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hatte nach meiner Schwangerschaft auch extremen Haarausfall und zusätzlich noch richtig unreine Haut. Ich bekam dann von meinem Frauenarzt eine spezielle Pille verschrieben. Sie hieß Neo Eunomin. Mein Arzt meinte, dass diese Pille mich wieder schön machen würde ... :blink: :lol: Aber ich muss sagen, dass sie echt gut geholfen hat. B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das sind Hormone die jetzt ein bissel durcheinander gekommen sind das wird wieder .seelischer Kummer oder Sorgen können auch der Grund zum Haar Ausfall sein ich würde zu eine Hautarzt gehen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bei mir hat es ein knappes Jahr gedauert, dann war der Spuk vorbei.

Viel später habe ich gelesen, dass in der Schwangerschaft viel weniger Haare ausfallen als normal und der Körper dies sozusagen "nachholt". Hängt wohl mit dem hohen Östrogenspiegel in der Schwangerschaft zusammen.

Beim zweiten Kind hab ich das dann viel gelassener gesehen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
War jetzt in der apotheke und die meinte ich soll mal mit dem koffienshampo versuchen was auch in der werbung zeigen da ab 40.
Und bei mir fallen nicht bis zu 100 haare raus sondern vielleicht um bis zu 500 weil wen ich die nur anfasse oder ein zopf mache dan fliegen die schon.Mein kleiner ist 22 wochen also am sonntag 5 monate geworden.Und das ist richtig schwer durch den ganzen haus fliegen meine haare.Die dusche verstopft wen ich mich gewaschen hab.das nervt.
Und von wegen währen der schwangerschaft wachsen die haare und man hat gute haut,ich sah schmercklich aus während meine schwangerschaft. :heul:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Schnucki
Versuche mal viel Obst und Gemuese zu essen.Das hilft schonmal ein bisschen.
Und versuche dich zu wenig wie moeglich zu stressen,auch wenns schwer ist :trösten:
Viel Glueck
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schnucki021, 12.03.2008)
[FONT=Geneva][SIZE=7][COLOR=blue]Hallo alle zusammen.
Ich hab ein folgendes Problem.
Ich hatte einen Kaiserschnit mit vollnarkose.
Und jetzt seit paar monaten hab ich sehr schlimmen haar ausfall.
Ich hab schon angst mir die haare zu waschen oder zu kemmen weil die fallen schon einfach beim anfassen raus. :(
Hab bei der apotheke ein mittel gekauft kann das aber jetzt nicht nehmen weil ich noch stille.
Hat jemand vielleicht noch andere tips??
Kann mir jemand helfen?



Hallo Schnucki 021, :blumen:

ich hatte diese Problem auch und ich habe einiges probiert - Haarkuren aus der

Apotheke-Mittelchen vom Hautarzt - nichts hat geholfen.

Ich bin dann zu einer Heilpraktikerin und die hat sich die ganze Geschichte angehört

und meine gereizte Kopfhaut ( von den verschiedenen Mittelchen ) an gesehen und

dann hat sie mir Globolis gegeben und Tropfen und etwas womit ich meine Kopfhaut

wieder regeneriet hat und alles zusammen hat wohl geholfen.

Heilpratiker sehen hat den ganzen Mensch und berücksichtigen auch die

Lebensumstände und den Stress den man hat .

Die ganze Behandlung hat 79 Euro gekostet und dazu noch die Sachen die ich mir

holen musste,in der Apotheke .( Das waren 2 Termine ,jeweils fast 1 Stunde)

Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für Dich

Ich hoffe,dir geht es bald besser :trösten:

Bearbeitet von Pinguin21 am 12.03.2008 20:01:57
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo..
Mir ist es schon egal was es kosten kann oder wird hauptsache meine hare bleiben dran.weil abschneiden will ich sie nicht so gerne.... :angry:
mal gucken wo ich so eine finden kann.danke für eure tips ^_^
Gefällt dir dieser Beitrag?
Meine schwaegerin kann von haarausfall nach der schwangerschaft auch ein lied singen. Da muss frau wohl durch. Man kann durch ausgewogene ernaehrung und schonendes verhalten (wenig mildes shampoo, wenig waschen, bei laengerem haar haeufiger hochstecken) dafuer sorgen, dass die nachwachsenden haare schoen gesund werden und bleiben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
naja wegen das abschneiden.
ich habe es getan, und mir aber erst eine billige perücke gekauft, und dan ab.
wenn ich raus ging habe ich die aufgesetzt und einpaar tage später sagte mein mann das schon wiederdie haare kommen.
nur nicht in panik kommen, sonst wird es schlimmer, schon durch die angst sie zuverlieren.
das wird schon wieder. :trösten:
Gefällt dir dieser Beitrag?
MEIN GOTT GEH DOCH EINFACH ZUM ARZT WENN DICH DAS (VERSTÄNDLICHER WEISE) NERVT!!! UND LASS DICH EINFACH MAL UNTERSUCHEN! ICH GLAUBE DAS IST DIE EINZIG WIRKSAME METHODE UM HERAUSZUFINDEN WAS IN DEINEM HORMONHAUSHALT NICHT MEHR SO RICHTIG FUNKTIONIERT STATT DIR SINNLOSERWEISE IRGENDWELCHE FREI VERKÄUFLICHEN MITTEL ZU KAUFEN!
ist lieb gemeint auch wenn ich es in großen lettern geschrieben habe. aber ich will damit einfach nur verdeutlichen dass bei solchen länger andauernden körperlichen problemen oftmals nur ein arzt weiterhelfen kann :) also ab zum arzt :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde an Deiner Stelle mal vom Doc die Schilddrüse kontrollieren lassen. Das Erste ist ein Großes Blutbild (man kriegt nur bissel Blut abgenommen :rolleyes: ) und der Rest tut nicht weh. :)

Haarausfall hatte ich nach der Schwangerschaft auch- das ist an sich normal, da der Körper durch Schwangerschaft und Geburt sehr gefordert wird und das Stillen auch noch einiges abzehrt.
IN der Schwangerschaft wuchsen meine Haare wie Unkraut, danach waren sie 2 Jahre lang ziemlich dünn :( , aber das berappelt sich wieder. :) Nach dem Abstillen kriegte ich eine Lady-Godiva-Mähne.

Ich schreibe deshalb wegen der Schilddrüse, weil ich selbst Last damit habe (Op. in '93) und dies ein Erbübel bei uns in der Familie ist (Unterfunktion). 3 Jahre nach der Schwangerschaft kriegte ich nämlich richtig Probleme damit.
Viele merken es nicht und wundern sich, wenn der Hormonhaushalt anfängt, völlig verrückt zu spielen. :unsure:
Es kann mit daran liegen: nur der Besuch beim Doc schafft Sicherheit. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also, das mit dem Haarausfall in der Stärke kenne ich ebenso.
Gleich nach der Entbindung ging das los und ich dachte dass ich bald ganz kahl bin.
Ich weiß, dass das kein Trost im Moment ist, aber es liegt definitiv an der Geburt und der Vollnarkose!!!
Ich bin damals zum Arzt und der hat mir gesagt, dass egal, was er mir empfiehlt, es nicht wirklich helfen wird, da der Körper eine extreme Umstellung hormonell gesehen mit macht.
Sobald der "Normalzustand" einsetzt, hört das auch mit dem Haarausfall auf.
Und so war das dann auch. Bei mir hörte der Haarausfall nach 6 Monaten auf. Quasi mit dem Abstillen (halt etwas später).
Du kannst leider nicht viel tun. Aber... Dein Haar kommt wieder!!!
So eine hormonelle Sache kann immens viel auslösen. Bei mir waren z. B. auch während der Schwangerschaft komische Dinge im Gange. Ich bekam dunkel braune Flecken im Gesicht. Diese wiederum verschwanden mit der Entbindung.
Und das mit den Haaren geht auch von alleine weg. Ich würde nicht zu viel herum experimentieren. Nützt eh nix.

Kopf hoch und nicht verzagen.... :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kenn ich !
Im gleichen Ausmaß, selbe Geschichte.
Sinnlos in Wartezimmern gesessen und Apotheker bemittelt.
Nachdem der Hormonhaushalt wieder meiner war,
sprossen die Haare von überall heraus !

Geduld, Geduld ! :trösten:
Gefällt dir dieser Beitrag?
...meine rede....
Versuch die Nerven zu behalten..denn das regelt die Natur von alleine....Glaube mir :)

Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke für eure liebe wörter.
Es wird morgen 6 monate wie mein kleiner auf der welt ist.
Und es wird langsam besser mit meinen haaren.
Aber ich denke richtig hört das erst auf wen ich abstille aber dasdauert noch.Mein zwerg mag keine flasche.

Danke für eure liebe wörter. :blumenstrauss:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hab meine Maus ein Jahr lang voll gestillt. Es kostete Haare :( und (das war nun wieder gut) aufgetürmtes Fettgewebe.
Man kriegt eine prima Figur davon und das mit den Haaren regeneriert sich über eineinhalb Jahre wieder. Zudem ist Stillen das Allerbeste fürs Kind! :blumen:

Warte ein halbes Jahr nach dem endgültigen Abstillen ab. Dann regeneriert sich Dein Körper wieder und die Haare wachsen auch nach. :) Haarwachstum und Hormone hängen eng zusammen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
hi,antworte mal,ohne alles durchgelesen zu haben.. ;)

kenns problem von schwester.da wars eisenmangel durch schwangerschaft..

sonst hilfreich,kieselerde!

gruss,rosti! :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Huhu!
Ich bin total verzweifelt...habe vor ein paar Tagen festegestellt, dass ich eine kahle Stelle am Hinterkopf habe. Also nicht richtig kahl, sondern eher so, dass dort eben weniger Haar wachsen und man auch schon die Kopfhaut durchschimmern sieht. Mist mist mist... :( :(

Habe schon gegooelt, und gelesen dass es hormonell (Pille?) oder stressbedingt sein kann. Hatte das hier auch jemand? Was macht er Arzt dann um eine Diagnose zu stellen? Ich nehme an, einen Bluttest - aber noch was?!?! :unsure: Der Gedanke, dass der Hautarzt mir evtl. Haare rausreißen will finde ich :ph34r: :(

Mann ich hab so angst, dass....meine Haare icht mehr zurückkommen, oder dass ich krank bin :heul:

Dinely
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hmm.
Ich hatte auch schon mal sowas. Allerdings als Kind.

Bei mir lags daran, dass ich mir die Haare immer rausgerissen hab (ein blöder Tick).

Kannst du ausschließen, dass du dir unterbewusst Haare rausreißt?

Ich spiele heute noch mit meinen Haaren (meist ohne es zu merken) und hab dann gerne mal ein paar in der Hand. :(

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, mal zum Arzt zu gehen. Nur der kann das richtig abklären.
:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Jinx: Hm nee, meine Haare sind mir heilig ^_^ Also dass kann ich ausschließen.
Klar werde ich zum Arzt gehen...aber ich muss halt immer erstmal was ins Forum schreiben :lol: Vielleicht bin ich nicht alleine.

Aber ich habe auch total Angst vor dem Arzttermin... :(
Es ist schon sehr deprimierend, wenn man eine kahle Stelle am Kopf bemerkt, oh Mist...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Haarausfall kann vielfältige Ursachen haben z. B. Kontaktallergien oder hormonelle Ursachen. Es könnte sich auch um den "kreisrunden Haarausfall" handeln - keine seltene Krankheit. Kuck mal hier
Auf jeden Fall zum Arzt gehen oder in ein Haut-u. Haarsprechstunde im Krankenhaus.

Gute Besserung,
M.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Laß mal Schlddrüsenwerte bestimmen ,das ist auch eine Blutabnahme,bei mir war ein Befund ,nach weiteren Untersuchungen,welche mau waren ,bekam ich Thyroxin ,seit dem hab ich Ruhe bzw.keinen Haarausfall mehr :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?

hier gibts noch mehr, mit dem selben problem
guck

Gefällt dir dieser Beitrag?
Haarausfallprobleme zusammengeschoben
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Omanate, 01.05.2008)
Laß mal Schlddrüsenwerte bestimmen ,das ist auch eine Blutabnahme,bei mir war ein Befund ,nach weiteren Untersuchungen,welche mau waren ,bekam ich Thyroxin ,seit dem hab ich Ruhe bzw.keinen Haarausfall mehr :blumen:

Jo, ich werde nä. Woche den Doc anrufen! Ich schau jeden Tag meine Haare am Hinterkopf an seitdem ich das weiß. Ne Kahle Stelle ist es nicht, aber man sieht halt (bei näherem hinschauen) dass dort das Haar weniger besiedelt ist wie woanders auf dem Kopf... :( Uff, jaja ich weiß..vor lauter Kopfzerbrechen fallen mir noch mehr Haar aus.... :rolleyes:

Was war denn mit deiner Schilddrüse los, wenn ich fragen darf....? Ich denk der Doc wird alles prüfen, was in Frage kommen wird. Und dabei "liebe" ich Blutabnehmen ja so... :wacko:


:blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Meredith Grey, 01.05.2008)
Haarausfall kann vielfältige Ursachen haben z. B. Kontaktallergien oder hormonelle Ursachen. Es könnte sich auch um den "kreisrunden Haarausfall" handeln - keine seltene Krankheit. Kuck mal hier
Auf jeden Fall zum Arzt gehen oder in ein Haut-u. Haarsprechstunde im Krankenhaus.

Gute Besserung,
M.

Wollte ich letzten Winter auch: Die Arzthelferin hat mich freundlich darauf hingewiesen, dass ein Arztbesuch in der "Haarsprechstunde" € 80 kosten würde. Auf Privatrechnung selbstredend.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo zusammen,

ich habe seid ein paar Wochen Haarausfall. Es ist nicht gaaanz so schlimm, aber doch so das es mich stört. Ich habe relativ dickes Haar, deswegen fällt das dann nicht auf. Kann das an der Jahreszeit liegen *dummguck* ?
Meine Mutter und eine Arbeitskollegin haben das auch. Es nervt mich, weil ich immer Haare auf meine Jacke und meinem Pulli habe. Ich habe rote Haare und die leuchten wunderbar auf meiner Schwarzen Jacke <_<

Naja ich wäre über ein paar Tipps oder so echt dankbar.

Lieber Gruß
bogles
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Bogles,

da du ansonsten nicht viel schreibst, ist es schwer was dazu zu sagen. Könnte es evtl. am Alter liegen? Irgendwann wird die Haarpracht halt mal schütter... es könnte auch an den Hormonen liegen, oder am Stress.

Im Drogeriemarkt gibt's coffeinhaltiges Shampoo (z. B. Alpe*in, bei dm gibt's auch eine Hausmarke mit Coffein). Du kannst mal versuchsweise damit die Haare waschen- dabei erstens die Kopfhaut gut massieren und zweitens das Shampoo einige Minuten einwirken lassen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mangelerscheinungen können auch ein Grund für Haarausfall sein. Ob das der Fall ist, kann dir aber nur der Doc sagen, dazu muss ein Blutbild gemacht werden
Gefällt dir dieser Beitrag?
Biotin und Kieselerde sind wirklich gut.
Aber halt länger nehmen. Ein Monat ist da echt zu kurz.

Schnell noch was zu der Baby-Pille...
Auch wenn Du die schon länger nimmst, sprich mal mit Deinem Arzt.
Ich hatte das damals auch und da war der Grund nämlich genau anders herum, eben weil ich die so lange genommen habe.
Das war eine Pille, die man 1 bis 2 Jahre nehmen sollte / durfte um die Akne los zu werden. Ich fand das so toll, dass die Pickel weg waren und hab die deshalb immer weiter genommen.
Der Doc hatte da auch nicht wirklich drauf geachtet und immer weiter verschrieben, bis das mit dem Haarausfall zur Sprache kam und er dann meinte, dass ich die schon viel zu lange genommen hätte.
Ich bekam eine andere und gut wars.
(Aber am allerbesten gar keine, ist meine persönliche Meinung)
Käme für Dich keine Spirale in Frage? Aber gut, das ist nicht das Thema.

Noch eine Idee.
Also ich habe im Moment auch wieder recht heftigen Haarausfall.
Bedingt durch mein derzeit schlechtes Nervenkostüm.
Belastet Dich evtl. etwas. Hört sich immer doof an und kann man dann ja auch nicht von heute auf morgen ändern, aber das wäre auch eine Erklärung.
Bei Stress ist das auch immer ein Zeichen.

Ich wünsch Dir, dass es ganz schnell wieder aufhört, da ich weiß, wie furchtbar das ist.

KaRa... :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo, bogles,
es gibt sicher viele Gründe für Haarausfall und wenn er dir zu heftig vorkommt, wäre es doch das beste, zu einem Hautarzt zu gehen. Der reisst dir dann ein paar Haare mit Wurzel aus und kann dann feststellen, ob es ein krankhafter Haarausfall ist und welcher Art.
Ansonsten ist sehr wahrscheinlich, dass es an der Jahreszeit liegt. Jedes Jahr um diese Zeit habe auch ich vermehrt Haarausfall, aber eben noch nicht beängstigend. Das mußt du eben selbst einordnen, ob es noch im Rahmen des "normalen" liegt oder doch schon ausnehmend mehr.
Vielleicht gibt es auch für uns Menschen eine Art "Mauser".

Ciao
Elisabeth
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage