mein erstes mal.. ... Motorroller fahren


habe ich grad hinter mich gebracht...

habe von meiner Mum einen Roller gekauft bekommen, den ich ihr jetzt nach und nach abbezahle.
Samstag hat ihn meine Schwester abgeholt und ich wollte Sonntag üben im hellen, am Hafen wo sonntags nie was los ist.
aber jetzt hatte ich ja Geburtstag und alles hat länger gedauert als geplant.
um 22 Uhr wollte ich dann Zigaretten holen, das Kiosk um die Ecke hatte schon zu.
Also hab ich versucht den Roller anzuschmeissen, ging nicht, ich schon fast nen Kreislaufzusammenbruch bekommen wegen dem dummen Kickstarter, der nicht so wollte wie ich.. also hingelegt auf meine Jacke, beine hoch. 2 Minuten später aufgestanden und gesagt, entweder jetzt oder nie.
und siehe da, auf einmal ging der Roller an..

ohoh...
also Jacke wieder an, Helm auf, und los gings.. erstmal wackelig, keine 2 Meter gefahren wieder stehen geblieben.
dann mit 10km die Stunde zum nächsten Kiosk. (1km)
das hatte aber auch zu. dann wollte ich wieder zurück fahren, aber die Schranke ging runter, also bin ich abgedreht und richtung Tanke.
da hab ich dann mal gas gegeben und bin auf 20kmh gekommen ;-)
an der tanke angekommen beinahe nen herzinfarkt gehabt..
aber ich musste ja wieder zurück.
der Roller sprang wider erwarten gleich beim ersten mal an.
mit 10-15kmh bin ich dann zurück getuckert.
am Marktplatz angekommen (dort wo das 2.te kiosk ist) waren dann ein paar jungs, die mir hinterhergepfiffen haben und hey! schrien, ich hab sie so gut es ging ignoriert habe aber ein bisschen gas gegeben, das sie mir nicht hinterherlaufen.. also mit 20kmh nach hause zurück..

Problem an der Fahrt war, immer wenn ich Angst habe hab ich den Gaslenker zurück gezogen, zurück heisst aber Gas geben und nicht bremsen... man hatte ich ne Panik..

aber wie ihr seht bin ich zuhause.
jetzt hab ich schmerzen in den Händen, weil ich mich so festgekrallt habe.. Aber hey, ich hab überlebt, ist das nicht toll???

Bearbeitet von Pouco am 17.03.2008 23:55:14


Na, herzlichen Glühstrumpf. Die Routine kommt schon noch.

Die meisten Roller haben übrigens eine Sicherheitsschaltung, da funktioniert der Elektrostarter nur, wenn man gleichzeitig am anderen Lenkerende den Bremshebel zieht... (wobei, bei meinen Rollern ging das Anlassen so oder so mit dem Kickstarter schneller und zuverlässiger...)


Na supi... Du hast ja ne liebe Mama... Die Routine wird nochkommen und dann hast du richtig Spass mit dem Roller... Meine Dad nimmt mich immer auf dem Motorrad mit... Das ist Feeling... ;)


Halloechen
Uiuiu das hoert sich nach einem Abenteuer an :D
Ich bin auch begeisterte Rollerfahrerin.Beim Kickstart ist es wichtig,dass du einmal voll durchtrittst,denn sonst 'kickst' du dir nen Affen ab...
Die erste Fahrt ist immer etwas wackelig und man denkt man kippt um.
Wenn du dich unsicher fuehlst,immer dran denken,dass du dich mit den Fuessen abstuetzen kannst.
Und mit dem Gas,das ist reine Kopfsache......man will sich irgendwo festhalten.
Wenn du bremsen willst,lass das Gas einfach weg und bremse gaaanz langsam.
Trainiere den Bremsablauf im Kopf,dann geht das irgendwann automatisch.

Viel Spass beim herumtuckern...und jaa die ersten Male denkt man,dass man mit 15kmh doch sehr schnell ist.

Mach dir keine Sorgen,das kommt alles quazi von alleine

Ganz liebe Gruesse
Vrouuum Vrouuum Vroum *knatter*tucker*


ist doch prima!

du hast es ganz richtig gemacht, ich kann dir nur von meiner ersten fahrt zu meinen eltern erzählen, aber mit auto.

ich habe für 200 km ganze 5 stunden gebraucht, das erste mal alleine ohne mann oder fahrlehrer.

auch ich bin angekommen und auch wieder zurück, zeit ist beim erstenmal völlig egal, da das tempo von alleine kommt.

du und dein roller ihr müßt euch erst verstehen, dann ist der rest ein kinderspiel.


@niliqb
hat meiner auch, aber den soll man die ersten 15 mal sowieso nicht benutzen wegen der Batterie, von daher bleibt nur der Kickstart.

@kristinkaempfe
nee nee nicht lieb, nur praktisch veranlagt, sie hat keine lust das ich mir ständig ihr auto ausleihe nur um mal um die Ecke zum einkaufen zu fahren, denn erst muss ich ja zu ihr 10km dann einkaufen und dann wieder zurück und das nur für nen Päckchen Butter o.ä.
und ich bin zu faul zum laufen (nächster supermarkt 1,5km) von daher blieb ihr nichts anderes übrig.
und da ich ja auch nen job suche und die Busverbindungen total besch.. sind ist son Roller schon praktisch.

(ok, sie ist auch lieb)

@DarajaGR
das war auch abenteuerlich, weil ein grosser teil der strecke kopfsteinpflaster war und es war nass...
Ich hoffe du hast recht das es irgendwann von alleine geht, bis jetzt hab ich mich nicht nochmal rauf getraut, möcht erstmal nochmal mit meiner Schwester fahren, dann ist jemand da der mir Zeigt wies geht. vllt. animiert sie mich dann auch mal schneller zu fahren.

Hab vom Kickstarten ne riesige Wunde an der Wade, hab ja gekickt und gekickt und... naja und einmal bin ich mit voller wucht abgerutscht und hab mir den Kickstarter in die Wade gerammt. ne tiefe Wunde etwa 1euro stück gross und rundrum, Handgroß nen Blauer fleck..
habs erst gar nicht gemerkt, dienstag nacht dann, fings an weh zu tun... da hab ich dann mal geschaut und hab mich vor der Farbe erschreckt!

@gitti2810
meine erste Autofahrt, war gleich einen Tag nach meinem Führerschein, wollte ne freundin nach hause bringen (30km) über die Autobahn. nach der Hälfte bin ich abgefahren und hab gesagt ich fahr jetzt nach hause, ich hab keine Lust mehr. war freitag mittag, Feierabendverkehr...
dann hat sie mich überredet wenigstens über die Dörfer zu fahren, weil mit dem Bus wäre sie erst nach 3 Stunden zuhause gewesen.
das war echt der Hammer, zuhause angekommen hab ich mich erstmal hingelegt.. hab mich da glaub ich ein wenig überfordert.
aber lustig wars ;-)
Hatte von Anfang an keinen im Auto der nen Führerschein hatte.


:jupi: Na denn,willkommen im Club der Biker.Ich denke mal,ob das erste Mal Auto,Roller oder Motorrad,das hat wohl jeder von uns beim ersten Mal allein fahren so ähnlich erlebt.Wird schon.Viel Spass und vorallem gute Fahrt. :winkewinke:


na dann berichtet doch mal, kann mir nicht vorstellen das andere auch solche erlebnisse hatten ;-)

naja, die die führerschein gemacht haben wohl sowieso nicht, weil die ja erstmal mit Fahrlehrer üben. für Roller brauch ich ja keinen weil ich ja schon Auto führerschein habe.

Aber soll ja auch schwarzfahrer geben, die vor ihrem Führerschein schonmal gefahren sind.

na, als Biker würde ich mich nicht bezeichnen, ich nenn mich nichtmal rollerfahrer eher rollerroller ;-)
Meinen Motorradführerschein hab ich jetzt erstmal an den Nagel gehängt, ich glaub die sind mir dann doch zu schnell...


gestartet hab ich das thema am 17. März.
heute bin ich das zweite mal gefahren...

ja ihr habt richtig gelesen, 2 wochen lang nicht gefahren.
wetter war blöd, und wenns mal nicht blöd war hab ich mich nicht getraut zu fahren.

heute hatte ich zwei möglichkeiten, pizza ohne cola oder pizza mit cola und dafür roller fahren (oder 2km laufen)

Ich bin also auf den Roller gestiegen und bin mit 30kmh (richtig, 15km schneller als beim letzten mal) zur Sparkasse und zum kiosk, das zum glück noch offen hatte gefahren.

auf dem rückweg bin ich einen umweg gefahren (2km statt 1km) und habe bremsen geübt. ging ganz gut.
Allerdings hab ich mich immernoch am Gaslenker festgekrallt, was ich danach in einer Zitternden Hand gemerkt habe, muss also noch lernen mich nicht am Lenker festzuhalten.

diesmal ging es nicht über kopfsteinpflaster, was schonmal ein vorteil war, allerdings bin ich bei jeder bodenwelle fast abgehoben und kann mir nicht vorstellen wie das ist wenn ich noch schneller fahre (ich mein, er kann ja fast 50 fahren)

das bremsen ging so.. hab halt immer erst fast ausrollen lassen bevor ich gebremst hab, aber wollte ja auch erstmal üben.

hab immernoch schiss vorm nächsten mal, aber ich glaube mittlerweile das es von fahrt zu fahrt besser wird. ich hoffe es zumindest...


^_^ Hoert sich doch schonmal nicht schlecht an.
Eine Sache,die du nie machen solltest,ist auf Strassenmarkierungen zu bremsen,oder generell mit dem Roller sehr ruckartig stark zu bremsen,denn sonst legt man sich tierisch auf die Nase.
Wenn man alleine ohne Fahrlehrer von 0 anfaengt,dann ist es viel schwerer.
Ich hatte mit 15 meinen Mofa-Fuehrerschein gemacht und somit auch etwas Praxis.
Und richtig fies gefallen bin ich nur aus eigener Bloedheit......Das mit der Strassenmarkierung.. :lol:
Wenn du ein bisschen uebst,dann bist du in 2-3 Monaten ein routinierter Rollerfahrer/fahrerin und wirst es geniessen.
Alles braucht etwas Uebung,vorallem das Kickstarten.
Es ist schwer zu erklaeren,aber stell dich in einem Winkel hin,dass du kraeftig treten kannst,ohne dir wehzutun,und vorallem nicht in Hektik geraten,sonst gibts blaue Flecken.
Viel Glueck


blaue flecken?
habe immernoch den Blauen Fleck vom ersten anmachen, bin abgerutscht, 2 tage später handteller gross und eine kleine wunde, etwa so gross wie ein mückenstich, darum ein dickes ei, und darum ein kreis blau-grün-lila-violett

jetzt ist die wunde noch da, und drum rum ein lilaner ring...


kickstarten habe ich heute gelernt, dabei gas geben.
ich weiss nicht warum, ich hab mich abgerackert ohne ende, dann hab ich gedacht ich probiers mim Gas und auf einmal hats funktioniert...

beim zweiten anmachen (rückfahrt) hats auch erst geklappt als ich währrend des kickstarts gas gegeben hab, ist zwar etwas schwierig, weil kickstarter links, gas rechts.. aber es ging ohne das ich mich abmühen musste...

Das mit den Strassenmarkierungen weiss ich von meiner schwester, ebenso gullideckel, Bahnschienen und Brückenzusammenhaltungsstreifen (wie nennt man die)

habe einmal im Auto einen gesehen der mit dem Roller auf so einem Brückending ausgerutscht ist.. sah nicht gut aus!


theoretisch könnte ich ja auch fahrstunden nehmen, aber ich sehe nicht ein fahrstunden für etwas zu nehmen wo ich schon den führerschein zu habe ;-)
Nee mal ernsthaft, ich glaube was anderes als das was mir meine Schwester erklärt, die schon rollerführerschein gemacht hat und das was ich mir selbst beibringe, kann mir der fahrlehrer auch nicht erklären.
ausser das er im auto hintendran fährt und mir kohle abknöpft..


Zitat (Pouco @ 31.03.2008 00:35:24)
theoretisch könnte ich ja auch fahrstunden nehmen, aber ich sehe nicht ein fahrstunden für etwas zu nehmen wo ich schon den führerschein zu habe ;-)
Nee mal ernsthaft, ich glaube was anderes als das was mir meine Schwester erklärt, die schon rollerführerschein gemacht hat und das was ich mir selbst beibringe, kann mir der fahrlehrer auch nicht erklären.
ausser das er im auto hintendran fährt und mir kohle abknöpft..

...geh nochmal zu deinem Fahrlehrer . :trösten:
Sag ihm was los ist und normalerweise müsste er dir da weiterhelfen !
Und das ohne ,dafür noch Geld zu verlangen !
Schlimm genug , dass er wohl offensichtlich seine Arbeit nicht gewissenhaft erledigt hat ! :trösten:
Der sollte sich mal lieber schämen !!!

@Vogulisli
ich habe nie einen Rollerführerschein gemacht, nur Auto, da ist der Rollerführerschein automatisch dabei.

mit meinem Fahrlehrer (auch wenn er und sein team bestimmt nicht die besten waren) hat das nichts zu tun.


Zitat (Pouco @ 31.03.2008 01:09:50)
@Vogulisli
ich habe nie einen Rollerführerschein gemacht, nur Auto, da ist der Rollerführerschein automatisch dabei.

mit meinem Fahrlehrer (auch wenn er und sein team bestimmt nicht die besten waren) hat das nichts zu tun.

Schade , aber frag doch mal einen Fahrlehrer ,ob ers dir nicht noch mal in aller Ruhe zeigt .
Musst ja nicht , war ja nur ein Tipp :blumen:

nee, das machen die nicht einfach so, das ist teuer, und ehrlich, da spar ich mir lieber das geld und übe wenn nichts auf der strasse los ist alleine, anstatt im Berufsverkehr mir Fahrlehrer hintendran.


Zitat (Pouco @ 31.03.2008 01:17:18)
nee, das machen die nicht einfach so, das ist teuer, und ehrlich, da spar ich mir lieber das geld und übe wenn nichts auf der strasse los ist alleine, anstatt im Berufsverkehr mir Fahrlehrer hintendran.

Das meinte ich auch nicht .
Schön , wärs wenn du einen hättest , der dir das Rollerfahren nochmal ,in aller Ruhe , zeigen könnt .
Auf einem grossen Parkplatz oder so .
Da brauchst du sicher nicht noch ewig viele Stunden :augenzwinkern:
Und dann könntet ihr sogar deinen Roller dazu nehmen ....

Bearbeitet von Vogulisli am 31.03.2008 01:22:13

das macht meine schwester mal, wenn sie nicht arbeitet ;-)

Ich glaube, Übung macht den Meister, mehr als das ich üben soll kann mir ein Fahrlehrer leider auch nicht sagen, strassenverkehrsordnung kann ich ja noch einigermassen ;-)


Lieber Dieb,

In der Nacht vom 26. auf den 27.Mai 2008 hast du in der xxxstrasse einen schwarzen Motorroller geklaut.
Es mag dir vielleicht nicht aufgefallen sein, aber das war meiner, er war Ordnungsgemäss abgestellt und abgeschlossen.
Damit habe ich dir gezeigt, dieser Roller gehört schon jemandem, nämlich demjenigen der den Schlüssel hat und das bin ICH!

Diesen Roller habe ich mir vom Munde abgespart. Ich bin Schülerin, wohne alleine und habe nicht das Geld mir einen neuen Roller zu kaufen.
Hattest du wahrscheinlich auch nicht, sonst müsstest du dir ja nicht meinen klauen.

Wenn du umbedingt einen Roller haben möchtest, kannst du aber auch sparen und dir einen kaufen. Du musst dafür keinen Roller klauen und schon gar nicht MEINEN!
Ich möchte hier jetzt nicht deine Eltern beleidigen, aber was haben sie falsch gemacht?

Ich gebe dir eine Chance, du kannst den Roller zurück stellen, dahin wo du ihn herhast (aber bitte vollständig!), dann lassen wir das auf sich beruhen und ich bin froh ihn wieder zu haben.
Alternativ kannst du mir Natürlich auch das Geld für den Roller 800€, plus Versicherung 150€ und das Geld für die Winterjacke die noch in der Sitzfläche ist, von 100€ plus die 2€ für die Brillenreinigungstücher, die im TopCase sind, in den Briefkasten werfen. Du weisst ja wo ich wohne. Beides ist mir recht.
Die Benutzten Taschentücher darfst du behalten.

Auch gibt es die Möglichkeit, das du es einfach lässt. Sollte ich dich dann aber irgendwann mal auf meinem Roller sehen, dann Gnade dir Gott!

Wenn du soetwas klaust, denkst du dann eigentlich an die Leute hinter diesen Gegenständen?
Wahrscheinlich nicht. Daher möchte ich es dir erklären. Dieser Roller ist mir sehr wichtig. Ich bin damit zur Schule gefahren, habe meine Einkäufe erledigt und meine Freunde besucht, alles was andere mit dem Auto machen, habe ich mit diesem Roller gemacht. Ich habe, wie oben schon gesagt, kein Geld und dieser Diebstahl treibt mich in den Ruin, ich habe bei der Versicherung 300€ Selbstbeteiligung. Das bedeutet, sollte ich mir einen gleichwertigen Roller kaufen, um all das wieder zu machen, zahle ich 300€ drauf. Macht in meiner Kasse, (in der gerade 10€ sind) ein Minus von 290€.
Hinzu kommt noch der Wintermantel, diese habe ich mir erst letzten Winter gekauft. Vorher hatte ich 5 Jahre lang keine Jacke im Winter. Endlich hatte ich eine und du klaust sie mir! Was soll ich jetzt im Winter machen? Frieren? Ich hoffe du kratzt mich von der Strasse wenn ich erfroren daliege, schliesslich muss ich ja jetzt laufen und kann nicht mal eben schnell mit dem Roller irgendwo hin fahren, die Chance zu erfrieren ist wesentlich höher!

Ich bitte dich also Inständig mal darüber nachzudenken was du getan hast.
Und war es das tatsächlich wert?
Ganz ehrlich, wäre ich reich und der Motorroller nur ein Spielzeug, dann wäre es mir egal. Aber so?

mit unfreundlichen Grüßen






man sieht, der Roller wurde geklaut. einfach so, direkt vor der Haustür vom Hof runter geklaut..
das wars jetzt mit Roller fahren.
dabei ging es gerade richtig gut, selbst die Kurven konnte ich verhältnismässig gut nehmen, die hatten mir immer am meissten zu schaffen gemacht.
langsam hatte ich mich dran gewöhnt.

nungut.

den Brief hab ich an die Tageszeitung geschickt, denke zwar nicht das sie ihn abdrucken, aber ein Versuch war es wert.


(auch ist der brief ein wenig übertrieben, schliesslich hat meine mutter ihn vorläufig bezahlt und ich sollte ihn abzahlen, aber ich muss ihn ihr trotzdem bezahlen, auch wenn er jetzt geklaut ist, also muss ich ihn mir vom Munde absparen, ohne ihn fahren zu können!)

Bearbeitet von Pouco am 29.05.2008 23:03:32


Hallo Pouco!
Das ist ja ein Ding!
Es tut mir sehr leid um deinen Roller.

Ich hoffe sehr,dass die Zeitung den Brief abdruckt.Du koenntest ihn vielleicht kopieren und in deiner Stadt/Dorf aufhaengen.
Da hast du evtl mehr Chancen an den Dieb ( :labern: ) zu appelieren.


Lg Daraja


Hey Pouco,

oh shit, Frau Schmitt... Wenn einem das fahrbare Ding namens "Freiheit" - wie auch immer, in Deinem Fall sehr mies! - unterm Arsch weggezogen wird, ist erstmal Essigessenz statt Lebensfreude angesagt und selbst liebst gemeinte Trostversuche kommen wahrscheinlich beim besten Willen nicht an :trösten:
Aber der Brief ist einfach nur GEIL :daumenhoch: Respekt!!!
Und sollte Deine Zeitung ihn nicht drucken wollen, droh Ihnen einfach mit (und/oder geh zu) Fernsehen oder der B*** :P


@compensare
das mit den 4 buchstaben hat ne freundin von mir auch gesagt, aber am ende wollen die noch nen bild von mir abdrucken, das wäre echt super peinlich... das lass ich mal lieber ;-)

eine bekannte hat in ihrem Keller einen Roller stehen, der der Nachbarin gehört, die nie damit fährt, sie fragt sie mal was mit dem Ding ist, und ob sie ihn nicht verkaufen will.
wär schon toll wieder nen fahrbaren Untersatz zu haben.
vllt. leiht sie ihn mir ja auch nur, reicht ja erstmal bis das Versicherungsgeld da ist.

@Daraja
es gibt 3 Möglichkeiten, hat die Polizei gesagt.

1. Ersatzteillager
2. wird verkauft
3. wird gefahren bis der Tank leer ist, dann irgendwo abgestellt.

bei möglichkeit 3 hab ich ne chance ihn wieder zu bekommen.
hab mich auch mal im Internet umgehört.

bei vielen wars möglichkeit drei.
aber der Roller war verbrannt oder in einen Fluss oder see geschmissen und nach monaten im wahrsten sinne des wortes wieder aufgetaucht, totalschaden und sie hatten noch die Verschrottung an der Backe.

bei allen die ihn wieder bekommen haben waren die Schlösser kaputt vom Sitzfach, Zündschloss und TopCase, die Topcases meisst sogar einfach aufgesägt.
Auch die Kabel waren meisst einfach rausgerissen.
also auch wirtschaftlicher Totalschaden.

egal ob ich ihn wieder bekomme oder nicht, fahren werd ich ihn wohl nicht mehr können und wenn dann nur mit teuren Reparaturen.


Hallo, ist ja echt mies für dich, aber Respekt ! den Brief hast du wirklich gut geschrieben.
Ich drück dir die Daumen, daß dein Brief abgedruckt wird und daß du dein Goldstück zurückbekommst. In gutem Zustand natürlich....
Und vielleicht wird durch deinen Leserbrief ja doch mal Jemand zum Nachdenken angeregt.



Kostenloser Newsletter