Barbie-Puppen: wie viele hattet Ihr/ haben Eure Kinder


Hallo zusammen !

Was ich gerne wüsste, wäre ob Ihr mit Barbies gespielt habt und wie viele Ihr hattet.

Ich habe mal, da war ich 4 oder 5 eine bekommen und 2 Stunden gebraucht, bis ich sie kaputtbekommen habe. (Ich hab natürlich nie mehr eine gekriegt). Bei den ganzen Mädels, zu denen ich kam, war Barbie das grösste und ich musste auch mit ihnen B. spielen.
Eine Freundin hab ich vor ein paar Jahren gefragt, wie viele Barbies die 5jährige hat. "Also die kaputten nicht mitgezählt, 30 Stück" und natürlich das ganze Zubehör. Auto, Camper, Villa, Pferd ......

Wie ist denn das bei Euch und Euren Kindern ?


Meine Schwester hatte n paar, die sie schon bald nicht mehr interessiert haben. Dafür hab ich mich dann für die interessiert und festgestellt, dass echte Frauen so nicht aussehen. Da war ich vielleicht zehn oder so.
Ich weiß ich krieg gleich derbe was aufs Maul wenn ich ne Frau nach dem Aussehen beurteil, aber ich krieg auch aufs Maul, wenn ichs nicht mach. Ne Frau die wie ne Barbie aussieht bzw. sich drum bemüht und da alles mögliche für macht, geht mir am Arsch vorbei. Die muss schon derbe was in der Birne haben oder cool drauf sein, dass ich sie nicht gleich in die "blöde blonde Barbie"-Kiste reinsteck.

Die Kids von meinem Kumpel haben zwar welche geschenkt gekriegt, aber die Große interessiert sich da nicht so für und die Kleine ist noch zu klein. Ich selber halt nix von Barbies und würd die auch nicht verschenken oder das fördern.


Hallo Elke,

wieviel ich auch gejammert und gebettelt habe....meine Eltern bleiben stur und haben mir NIE eine richtige Barbie geschenkt (wohl solche Kopien --->Cindy, Petra usw aber das war halt nicht dasselbe :heul: )

Meine Tochter (mittlerweile auch schon 26 und aus dem Barbiealter rausgewachsen :D ) hatte so an die 6 Stück(wenn ich mich recht erinnere) + ein paar "Kens" + zig Outfits + Zubehör (zum Glück nur das Büro, Pferd und Hündchen und nicht das Haus oder das Wohnmobil :)

Enkelkinder habe ich noch nicht, also kann ich nicht sagen ob die nächste (weibliche ) Generation in unsere Familie auch Barbiefans werden. Ich lasse mich überraschen, was nicht ist kann noch werden. :pfeifen:

Lieber Gruß aus DU
chrisje


Bearbeitet von chrisje am 26.03.2008 12:33:57

Ich hatte auch eine Barbie, und zwar die mit dem Pferdestall, weil ich da grad in meiner Pony-Phase war. Viel mehr gab es auch damals noch nicht, zumindest nicht solche Riesenauswahl wie heute. Diese Schmink- und - hübsch- anzieh- Barbies haben mich auch nicht so interessiert, ich war eher für´s Handfeste= Reiterhof. :P Aber da hab ich auch ganz viel mit gespielt. Bis sich mein Onkel (der ungefähr 120 Kilo wog) mal aus Versehen auf das Pferd gesetzt hat, das auf dem Sofa lag. Beinbruch!Riesengebrüll! Geflickt mit Leukoplast und weitergespielt...... :heul:


Hallo,
als Kind hatte ich auch eine Barbie und habe gerne damit gespielt. Wenn ich damals gewusst hätte was die jetzt Wert ist.....

Vor Jahren habe ich angefangen zu sammeln, aber nur die von 1958 bis 1963. Alle stehen in einer Vitrine und jeder ist begeistert.


ich kann nicht genau sagen wie viele wir hatten, meine Schwester (5jahre älter) und ich haben dann einfach alle Barbiesachen zusammengeschmissen..

war eine Kiste voll von 1m länge und 50cm höhe
dort war die Kleidung drin, das sonstige Zubehör ,ein Barbie Pferd und 2 andere Spielzeugpferde und die Barbies insgesamt etwa 20stück, inklusive 3 Kens ;-)
allerdings hatten wir nicht nur barbies, sondern auch nachgemachte. das war aber der kleinste teil der Sammlung.
dazu hatten wir ein Auto und ein Haus, das war damals nicht für Barbie, hat aber von der Größe super gepasst.

Bearbeitet von Pouco am 26.03.2008 13:12:46


Ich hatte die Barbie mit de gana lange Haaren und den ROCK STAR KEN. Der sah richtig gut aus :sabber:


Ich konnte mit Puppen nie was anfangen und mit Barbies erst recht nicht.
Ich finde die Dinger scheußlich und meine Tochter (wenn ich mal eine hab) würde von mir sowas auch nie kriegen.

Ich war mehr für Kuscheltiere und Lego zu haben. Erstere wohnen auch immer noch in meinem Bett, bis auf die die noch zu Hause sind.


ich hatte als Kind einige sogar eine richtige aus den USA :P und einen Friseursalon ebenfalls aus den USA :wub: ich habe jetzt angefangen Sailor Moon Dolls zu sammeln,die haben für mich einfach schönere Gesichter als die Barbie Dolls zumindestens die Bandai jap./europ.

Ich bin ein Nachzügler. Meine Schwester ist 11 Jahre älter als ich und
meine Eltern waren 40 Jahre alt als ich auf die Welt kam.Was jetzt auch
schon wieder 40 Jahre her ist.
Sie stammen aus einer ganz anderen Zeit und konnten mit so was wie
Barbie und Kullertränchen nichts anfangen.Das waren Puppen und die
Barbie eine Anziehpuppe und da gabs halt Dublikate von.
Aber mein Ken oder hieß der damals nicht noch Ben - mit diesem
beweglichen Arm ,wenn man auf seinen Rücken drückte.
Der war orginal,weil ich denn bei einem Mickey Maus Preisausschreiben
gewonnen hatte.


Ich gebs zu, ich war nen richtiges Mädchen. :P Ich hatte eine echte Mattel Barbie und dazu diesen Wohnwagen. Dann hatte ich noch mehrere andere Kopien..Petra und wie sie nicht alle hießen...Ich fand Barbie toll... :wub: Die hatte so tolle Kleider :hihi: achja, Ken hatte ich auch noch...

Neben Barbie hatte ich auch noch diese "my little ponys" fand ich auch total toll :D


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 26.03.2008 12:29:08)
Ich weiß ich krieg gleich derbe was aufs Maul wenn ich ne Frau nach dem Aussehen beurteil, aber ich krieg auch aufs Maul, wenn ichs nicht mach.

Denke mal, nein. Hier gibts durchaus tolerante User und außerdem gibt es Wichtigeres und Sinnvolleres, als Dir derbe aufs Maul zu geben.

Zitat (chrisje @ 26.03.2008 12:31:40)
[color=blue][b]Hallo Elke,

wieviel ich auch gejammert und gebettelt habe....meine Eltern bleiben stur und haben mir NIE eine richtige Barbie geschenkt (wohl solche Kopien --->Cindy, Petra usw aber das war halt nicht dasselbe :heul: )


Barbie-Kopien hatte ich auch drei Stück - denen habe ich die Haare abgeschnitten, mit der Hoffnung das ich dann mal eine ECHTE bekomme.
Kleider habe ich mir aus Stoffresten zusammengesucht und mein Barbie-Haus war ein Pappkarton.

Die erste "Echte" habe ich mir mit 13 (!) von einem Klassenkamerad zum Geburtstag schenken lassen (die hat 18DM gekostet) und ich habe sie gehütet wie einen Schatz - und nur "heimlich" mir ihr gespielt, weil ich ja eigentlich schon zu alt dafür war.

Meine Freundinnen habe ich um die Barbies und Zubehör zutiefst beneidet - und habe einem kleinen Nachbarmädchen mal einen rosa Hosenanzug "geklaut".

Heute denke ich, daß meine Eltern gut daran getan hätten, mir wenigstens eine (Flohmarkt-) Barbie zu kaufen, um einfach "mithalten" zu können, und nicht ausgegrenzt zu werden. Eine Erfahrung, die ich meinen Kindern ersparen möchte.

Da ich zwei Jungs haben (ob´s im August ein dritter wird, wissen wir noch nicht) stellt sich für uns die Barbie-Frage nicht, aber dafür gibts LEGO und PLAYMOBIL in übersichtlichem Maß.

YO

auch jungs spielen mit Barbies!

unsere Nachbarsjungs die mit uns gespielt hatten, hatten immer die wahl, entweder barbie spielen oder wir spielen nie wieder mit ihnen draussen.
sie haben dann mit uns barbie gespielt und dann gings raus in den Matsch ;-)

Lego hatten wir aber auch unmengen!


Zitat (Pouco @ 26.03.2008 15:09:40)
auch jungs spielen mit Barbies!


.... meine haben eine "Babypuppe" plus ausgeliehenem Puppenwagen - aber keine Barbie!


(und wenn die beiden "unbedingt" eine Barbie wollten - ich glaub die hätten die beiden dann bestimmt auch - ich glaub die kennen Barbie gar nicht von daher auch kein Thema)


YO

na selber wollten die Jungs auch keine Barbie, aber sie mussten damit spielen, blieb ihnen nichts anderes übrig ;-)


Also ich oute mich hiermit mal als Barbiefan :ph34r:
Als Kind hatte ich nur 3 Stück, bekam alle von meiner Patentante, weil meine Eltern überhaupt nichts davon hielten. Aber die, die ich hatte, hütete und pflegte ich sehr.
Ich hatte die Christal-Barbie (kennt die jemand?), war mein ganzer Stolz. Außerdem hatte ich noch ein Pferd (hieß glaube ich Preancer oder so) und ein Himmelbett. Die Kleidung hab ich mir selbst zusammengebastelt, vor allem machte ich mir Gürtel und Taschen selbst.
Ich muß zugeben, daß ich auch mal sehr neidisch auf eine Freundin von mir war, die wohnte direkt neben einem Spielwarenladen und bekam von dem Besitzer immer Barbiekleidung geschenkt, wenn diese wiederum Knochen für dessen Hund brachte, so hatte sie eigentlich immer die neuesten Sachen.
Ich hab mir damals schon geschworen, sollte ich mal ein Mädchen bekommen, dann bekommt sie Barbies.
Und so ist es auch. Sie hat wirklich ausgesprochen viel, vor allem sehr viele Puppen, auch nicht nurdie originalen und viele Babies, und Shellys und wie sie alle heißen.
Das obligatorische Haus hat sie auch, aber aus Holz und nicht aus Plastik. Diverse Pferde, Autos und erst zu Weihnachten hat sie von meiner Schwester das Wohnmobil bekommen.
Sie spielt aber auch wirklich viel und gerne damit (hat sie sicherlich von mir :lol: )
Wenn ich nicht selbst so ein Fan wäre, dann hätte sie bestimmt deutlich weniger, aber ich beschenk mich sozusagen jedesmal selbst, wenn sie ne neue Barbie bekommt :pfeifen:
Ich denke, es gibt schlimmere Macken rofl

Bearbeitet von Daisy10 am 26.03.2008 15:30:45


Zitat (Mellly @ 26.03.2008 14:34:53)


Neben Barbie hatte ich auch noch diese "my little ponys" fand ich auch total toll :D

my little Pony liebe ich auch :wub: ich habe neulich sogar mal wieder zwei Ponys bei ebay gesehen die ich mir wohl holen werde :pfeifen: ich habe mein Pony sogar noch,dass ich vor 10 Jahren von meiner Mom zur Kommunion bekommen habe :D

Als Kind hatte ich eine echte Barbie und einige barbieähnliche Puppen.
Klamotten dazu hatten wir gekauft und selbst geschneidert.Mein Paps hatte sogar einmal eine coole schwarze Lederweste und Lederhose geschneidert.Dazu bekam sie irgendwann mal von mir einen flotten Kurzhaarschnitt verpasst :pfeifen: und ich hatte eine richtige coole Barbie. rofl
Meinen Jungs brauche ich mit sowas nicht zu kommen. :rolleyes:


Meine Schwester und ich hatten jahrelang jeder ein Anziehpuppe, aber keine Barbie. Die war "menschenähnlicher", aber leider ohne bewegliche Knie. Wir spielten aber gerne mit ihnen, haben ihnen die Barbieklamotten angezogen (70er-Jahre-Stil :wacko: =Hauptsache bunt), aber auch Eigenkreationen aus Taschentüchern usw. Irgendwann später bekamen wir je eine Barbie und einen gemeinsamen Ken ... oder zwei? Weiß ich nicht mehr, ist schon ne Weile her. Aber die Puppen und die Klamotten liegen in einer Kiste unterm Dach. Vielleicht hole ich sie mal wieder vor und schwelge in Erinnerungen. :rolleyes:

Bearbeitet von April am 26.03.2008 20:16:55


Barbiepuppen hatte ich ca. 5 Stück. Am schönsten fand ich meine Rothaarige. Einen Barbiemann hatte ich leider nie. Dafür ein Wohnmobil.
Das hat dann meine 10 Jahre jüngere Schwester ruiniert, in dem sie es als Rutscheauto missbrauchte. :labern: :labern:

Aber eigentlich habe ich lieber mit großen Puppen gespielt, hatte ein Zwillingspärchen. Sie war dunkelhaarig und er war blond. Konnte man mit Wasser füttern und die machten dann Pipi. Leider habe ich ihnen mal feste Nahrung gegeben. :pfeifen: :pfeifen:


Ich hatte auch Barbies. Aber nicht nur Originale. Haus, Wohnmobil,Cabrio, 4 Pferde, ne Kutsche, wo man zwischen Rädern und Kufen wechseln konnte. Meine Schwester hatte das Klapphaus, dasn war viiiel besser :heul: :pfeifen:


Bin aber erst über meine jüngere Schwester zu Barbie gekommen. Vorher waren Autos meine Leidenschaft. Und die Barbies wurden dann auf dem Fernlenk K.I.T.T (auch in der Barbiezeit noch mein Lieblingsspielzeug) festgebunden :lol:


Ich hatte auch Barbies, Petras und so weiter. Schätze mal vielleicht acht Stück insgesamt?
Und ein wunderschönes, altes Pferd von meiner Tante (braun mir schwarzer Plastikmähne und Gelenken!!)

Mein größter, unerfüllter Wunsch diesbezüglich war die Barbie mit dem dicken Bauch. Man musste draufdrücken und dann purzelte das Baby raus (gab`s glaub nur kurz, hab ich auf alle Fälle nie wieder gesehen, ist schon gut an die 17 Jahre her, würd ich sagen).

Die Situation mir den Jungs hatte ich auch rofl mein bester Freund und ich haben immer abwechselnd mit Puppen und Autos gespielt. Ich würde mal behaupten uns hat beiden beides Spaß gemacht :wub:

Und auch diese "my little Pony" Ponys hatte ich und ich habe sie geliebt. Wenn ich ihren Geruch rieche, denke ich heute noch zärtlich an sie :)


Ich fand die Scheidungs-Barbie am besten. Die war zehnmal so teuer wie die anderen, hatte aber Kens Haus, Kens Camper, Kens Auto, Kens Swimmingpool....

Jungs und Barbie? Letztens hab ich mal so'n blödes Video gesehen, wo ein Junge immer nur mit Barbies spielen wollte, aber sein Vater hat ihm die immer weggenommen und ihm so bescheuerte Muskelmännerfiguren in die Hand gedrückt. 15 Jahre später wacht der Junge zwischen zwei Mädels auf, die aussehen wie Barbies. Und sein Vater wacht zwischen zwei Muskelmännern auf.... Herrlich!


^Das war eine Super-Werbung. Weisst Du noch für was? Ich leider nimmer.


Ich glaube, ich war so 10 Jahre alt, als ich mir vom Taschengeld eine no-name-Anziehpuppe und ein Kostüm mit Handtasche und Kofferradio! gekauft habe, und die wurde von meiner Mama benäht.
Ca. 2 Jahre später kaufte ich mir die "Francie" von Mattel mit brauner Hautfarbe. Sie gefiel mir besser, weil sie keine so ausgeprägte Oberweite-Taille-Hüften hatte und ich benähte, behäkelte, bestrickte sie noch jahrelang.
Meine 4 Kinder bekamen sie nur mit Auflagen zum Spielen und so habe ich sie und die meisten Kleidungsstücke noch heute!


ich fand die schon immer gräslich. Ich war gott sei dank nie das typische mädchen, rosa fand ich immer scheuslich, gegen kleidchen und ähnliches hab ich mich erfolgreich gewehrt :D Hab dafür mit richtigen Puppen gespielt, die ziemlich echt aussahen (also so Säuglingspuppen) und sollte ich mal ne Tochter haben, werd ich alles dransetzen, Barbies aus ihrem Blickfeld zu halten. Ich finde das Menschenbild, dass da vermitteln wird, schrecklich.


Barbie... ja, hatte ich. Für mich war alles Barbie, was lange blonde Haare hatte und die Größe einer Barbie. Ob diese Barbie nun Barbie oder Petra oder sonstwie hieß, war mir völlig egal.

Was ich mit denen gespielt habe? Och... ich hab ihnen die Köpfe abgerissen, weil man sie besser kämmen konnte, wenn der Kopf auf dem Zeigefinger steckte. Für was anderes haben die nicht getaugt. Nur das Kämmen fand ich klasse. Wenn ich mich recht erinnere hatte ich am Ende ein paar Barbie-Köpfe und sonst nichts mehr.

Ich hab mal richtig Ärger mit meiner Cousine bekommen, als ich ihre Barbie geköpft habe. Auch, als ich ihr gezeigt habe, daß man den Kopf doch wieder drauf setzten kann, war sie weiterhin sauer. Das hat sich bis heute nciht völlig gegeben und wird mir ab und an immer noch vorgeworfen rofl


Ich hatte viele Barbies wollte aber immer einen Ken, da ich keinen bekam hab ich einer Barbie die Haare kuzrgeschnitten und sie Charly genannt :rolleyes:

Mit 10 bekam ich nen richtigen Barbiemann, den nannte ich Elvis, weil er wie elvis Presley aussah, meinen 2. nannte ich Ben und den dritten Jake.
Jake war mein größter stolz, beim ihm konnte man in gewisserweiße erkennen das er eine männliche Puppe war, auserdem hat er auch das meiste gekostet. :D

Den weiblihen Barbies hab ich oft die finger abgebissen, wenn ich wdermnal grantig war :pfeifen:


Ich hatte drei Barbies. Eine war die mit dem pinken Tüllkleid und den Sternen, die geleuchtet haben. Die hab ich zu Weihnachten bekommen und war superglücklich. Nur um sie danach nie wieder anzurühren. :D Ich hab immer lieber mit Stofftieren, Legos und Ponies gespielt als mit Barbies - komischerweise aber nicht, wenn ich eine Freundin besucht hatte, die eine Riesenbarbiesammlung hatte, mit Traumvilla, Bus, tonnenweisen Klamotten. Da konnte ich stundenlang mit Barbies spielen - nur zu Hause nie. Ich war aber generell eine furchtbare Puppenmuttre. :lol:


:ph34r: Ich hatte KEINE Barbie, die waren meinen Eltern zu teuer und zu unmoralisch. :heul:
Aber meine beste Freundin in der Grundschulzeit war ein Einzelkind und wurde mit Barbies zugeschmissen, von Eltern, Tanten, Paten.
Klar spielten wir nur bei ihr mit Barbies, Alltagssituationen nach und wie wir uns die Zukunft träumten. :D
Ich war voll neidisch und habe mit meinen Eltern gehadert- ich hätte meine 3 Brüder liebend gerne gegen eine! echte Barbie eingetauscht. :ph34r: :lol:

Als ich selber Mutter einer Tochter wurde habe ich mich auf diese Moraldiskussion von den Omas nicht eingelassen ( verfälschtes Realbild, überteuert, usw ) und habe den Herzenswunsch meiner Tochter, als die Barbie- Phase war, erfüllt. :yes:
Zu tief waren meine Wunden :pfeifen: und wir haben herrlich mit dem Barbiemobil, dem Pferdestall, der Küche gespielt ( sofern mich ihre Freundinnen mitspielen ließen ). :lol:



Kostenloser Newsletter