Satin-Bettwäsche: wie bekommt man die glatt?


Also ein Mal wollte auch ich in Satin-Bettwäsche schlafen und hab mir einen Satz gekauft. Übrigens: nicht zu empfehlen. Das Zeug rutsch die ganze Nacht hin und her, und die Bezüge liegen nächsten Morgen meistens auf dem Boden. Beim 1. Waschen habe ich die Bettwäsche nur gaaaaaaanz kurz angeschleudert. Trotzdem ist Sie absolut knitterig. Was kann ich da machen? Mit dem Bügeleisen trau ich mich nicht richtig ran. Und wenn die Wäsche getrocknet ist dann läßt sich mit Bügeln ohnehin nichts mehr machen. Na und mit so nem zerknitterten Zeug mein Bett beziehen, das will ich nicht. Gibt es einen Kniff??


Hatte genau den gleichen Gedanken: einmal in gaaanz toller Bettwäsche schlafen...
So ein Mist!!! Ständiges Rumgerutsche, das Gefühl, an dem Zeug klebenzubleiben - nee, nix für mich! Die knallrote Luxus-Wäsche liegt jetzt völlig verknubbelt in der hintersten Schrankecke. Und da kann sie von mir aus so faltig werden, wie sie will! :lol:


Satin-Bettwäsche finde ich grauenhaft :wacko: Das Zeug fängt an zu kleben, wenn man mal ein bissl schwitzen sollte, viel zu rutschig und für mich unangenehm auf der Haut. Sieht auch nicht besonders aus, egal welche Farbe und wieviel es gekostet hat (ist nur meine Meinung, möchte niemanden damit auf die Palme bringen :rolleyes: )

Fred, ich würde die Bettwäsche waschen, im halbtrocknen Zustand bügeln, wenn sie trocken ist nochmal bügeln und dann bei ebay verscherbeln :lol:

Grüßi
Wecker


Spendet eure Satinbettwäsche doch einfach der nächsten Grundschule.
Da werden immer Stoffreste zum Basteln gebraucht.
:lol:

Ich finde das Flutschzeugs auf dem Bett auch eklig.
:wacko:


Zitat (Wecker @ 13.07.2005 - 22:17:52)
Satin-Bettwäsche finde ich grauenhaft  :wacko: Das Zeug fängt an zu kleben, wenn man mal ein bissl schwitzen sollte, viel zu rutschig und für mich unangenehm auf der Haut. Sieht auch nicht besonders aus, egal welche Farbe und wieviel es gekostet hat (ist nur meine Meinung, möchte niemanden damit auf die Palme bringen :rolleyes: )

Fred, ich würde die Bettwäsche waschen, im halbtrocknen Zustand bügeln, wenn sie trocken ist nochmal bügeln und dann bei ebay verscherbeln  :lol:

Grüßi
Wecker

Danke für den Tip! Aber paß mal bei so einem Material den Punkt "halbtrocken" ab. Das Zeug ist irgendwe wie beschichtet und nimmt ja auch kaum Wasser auf.

Satin-Bettwäsche finde ich echt ätzend!

Am schlimmsten ist, dass sie sofort Fäden zieht und dann aussieht wie vom Grabbeltisch aus einem Billigladen, der Ladenhüter aus aller Welt vertreibt :blink:

Ich bin für Abschaffen!

Grüße
Murphy


Danke für Eure bisherigen Tips. So richtig ne Antwort war aber noch nicht wirklich dabei. Vielleicht sollte ich das Zeug in die Wäscherei geben? Oder ich warte, bis die Muttis mit den ultimativen Tips aus dem Urlaub zurück sind. Übrigens Murphy, bei mir ziehts keine Fäden, da die Bezüge Reißverschlüsse haben. Darf man natürlich nicht von links waschen, sonst wäre es wohl, wie von Dir beschrieben.


Versuche doch mal die Wäsche von links zu bügeln, oft haben diese Bettwäschen innen ne leichte Baumwollbeschichtung
Gruß Tulpe :D


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 11:06:07


Zitat (MEike @ 14.07.2005 - 12:07:30)
Ich habe noch nie Bettwäsche gebügelt und werde das auch nicht tun. :P
Ist doch egal, ob sie zerknittert ist, oder nicht.
Da falle ich als Hausfrau doch gerne durch jede Prüfung, aber ich weiß mit meiner Zeit wirklich besseres anzufangen, als Bettwäsche zu bügeln. Die wird bei mir direkt von der Leine wieder am gleichen Abend aufgezogen, oder gut zusammengelegt im Schrank verstaut. Entweder sie wird von alleine etwas glatter dabei, oder sie läßt es sein.
Wer schaut denn in mein Schlafzimmer?

Gruß,
MEike

Genau so sehe ich das auch, Meike.

Ohja - ich auch!


Ich auch

-evi-


Zitat (Calendula @ 14.07.2005 - 13:25:12)
Zitat (MEike @ 14.07.2005 - 12:07:30)
Ich habe noch nie Bettwäsche gebügelt und werde das auch nicht tun.  :P
Ist doch egal, ob sie zerknittert ist, oder nicht.
Da falle ich als Hausfrau doch gerne durch jede Prüfung, aber ich weiß mit meiner Zeit wirklich besseres anzufangen, als Bettwäsche zu bügeln. Die wird bei mir direkt von der Leine wieder am gleichen Abend aufgezogen, oder gut zusammengelegt im Schrank verstaut. Entweder sie wird von alleine etwas glatter dabei, oder sie läßt es sein.
Wer schaut denn in mein Schlafzimmer?

Gruß,
MEike

Genau so sehe ich das auch, Meike.

und wer in mein Schlafzimmer schaut, hat gewiss wenig Interesse daran, ob die Bettwäsche gebügelt ist *gggg*

In der Beziehung (Bettwäsche bügeln) bin ich leider hoffnungslos von vorgestern: mache ich also immer noch :huh: .

Satinbettwäsche im halbfeuchten Zustand von links bügeln- der Tipp hat meiner Freundin mal gute Dienste erwiesen: mir selber kommt dieses Gelumpe nicht auf die Betten!
Von wegen "Luxus": man friert drin oder es klebt, man rutscht rum und überhaupt: wer das erfunden hat, sollte den Rest seines Lebens -auch im Winter-
darin zubringen :wallbash: !


Nun muß ich doch mal eine Lanze brechen für die Satinbettwäsche.
Ich finde sie optisch zwar auch nicht gerade berauschend, sie erweist aber speziell mir mit meinen sehr heftigen Hitzeanfällen (Wechseljahrsbeschwerden) gute Dienste. Der Kühleffekt ist zweifeslohne vorhanden, den manche von Euch ja als unangenehm empfinden. Für mich ist es gerade richtig.
Biene, wenn Du es Dir auch nicht vorstellen kannst, ich benutze sie sogar im Winter - eben aus obengenannten Gründen. Nur so kann ich die Nächte einigermaßen durchstehen. Ich meinerseits bin also dem Erfinder sehr dankbar, kann aber sehr gut verstehen, dass es nicht jedermanns Ding ist.

Liebe Grüße
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 17.07.2005 - 11:46:38)
... sie erweist aber speziell mir mit meinen sehr heftigen Hitzeanfällen (Wechseljahrsbeschwerden) gute Dienste ...

Habe neulich mal gelesen, dass Soja und Soja-Produkte sehr gut gegen die Hitzewallungen helfen sollen. Also viel chinesisch essen oder Sojamilch trinken - wenn es bei mir anfängt mit diesen Beschwerden irgendwann, werde ich das auch probieren - bevor ich mich mit Hormonen vollstopfe...

Danke Fiona für den gutgemeinten Tipp.
Ich bin zwar jetzt hier ganz vom Thema ab - man verzeihe mir - aber ich habe das nun schon seit 18 Jahren (werde in diesem Jahr 60). Aus diversen Gründen nehme ich auch keine Hormone und bin froh darüber, das auch nie getan zu haben nach den Berichten, die man heute darüber lesen kann.
Man arrangiert sich, wird erfinderisch (s.o.), versucht Diverses, lässt es wieder, weil ohne Erfolg, und findet sich letztlich damit ab. In dem Stadium bin ich jetzt.
Habe es auch schon mit sog. "Phyto-Hormonen" probiert, wozu auch Sojaprodukte zählen, leider auch ohne Erfolg.
Zudem hat mir ein Arzt gesagt, auch Phyto-Hormone würden ähnliche Folgen haben wie Östrogene, weil sie ja auch Ähnliches im Körper bewirken. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Die Wissenschaftler werden sich darüber wohl noch länger streiten.

Um nochmal auf das Thema zurückzukommen, wie man Satinbettwäsche knitterfrei bekommt:
Ich gebe meine Bettwäsche nach dem Waschen kurzzeitig in den Trockner und hänge sie dann auf. Gebügelt wird sie bei mir auch nicht.
Klappt ganz gut. Und wie hier schon geschrieben wurde - wer schaut bei mir schon ins Schlafzimmer! Hauptsache sauber, Falten habe ich auch im Gesicht, so passt die Bettwäsche doch sehr gut zu meinem Outfit. ;)

Liebe Grüße
Elisabeth


Hallo Elisabeth,

"wat dem een sien Ul, is dem annern sien Nachtigall...", gut, daß wenigstens Du eine Lanze FÜR das Glanzzeugs brechen kannst- was ich gut nachvollziehen kann! :rolleyes:

Zwar habe ich bis zum Klimakterium noch bissel Zeit, werde mich denn aber an diesen, Deinen Ratschlag erinnern. Gibt es außer Hormonen gar nix dagegen? Vielleicht Homöopathie?
Sorry fürs Abschweifen und liebe Grüße! :blumen:


Zitat
(werde in diesem Jahr 60).

na elisabeth dann schau mal in mein profil :lol: :lol:
dann werden wir zwei ja zusammen 120 :lol:
ich hab jetzt acht jahre lang die pflaster genommen was ich als sehr gut empfunden habe.
bin nun aber seit drei wochen auf cimifemin mit traubensilberkerze umgestiegen. bis jetzt fühl ich mich immer noch wohl und ich denk es wird so bleiben.
was soja anbelangt hab ich auch davon gehört. werde mir mal die milch zusätzlich besorgen.

uuupppssss... jetzt komm ich gerade ins schwitzen :heul:
liegt wahrscheinlich am wetter rofl

Also ich für mein Teil schlafe seit fast nem Jahr in Satinbettwäsche. Finnichgut, kann aber wohl verstehen, dass das nicht jedermanns Sache ist.

Bügeln tu ich die auch nicht, häng sie nur zum Trocknen gerade auf. Normalerweise bleibt dann nicht viel mehr als der Knick von der Leine bzw. dem Wäscheständer übrig, wo der Bezug sowieso gefaltet wird. Ansonsten halt ich Bügeln auch für hyperliquid. Sobald man drin liegt, wars das eh. Da ich momentan der einzige bin, der mein Bett regelmäßig aufsucht, :heul: mach ichs meistens auch morgens nur glatt, wenn ich weiß, dass ich Besuch kriege. :P

Wer sich trotzdem damit aufhalten will: Einstellung "Seide" auf linx sollte gehen. Evtl. auch Baumwolle dazwischenlegen (z.B. eins von den Hemden - schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe).

Bearbeitet von Koenich am 29.07.2005 16:37:16


Zitat (bonny @ 17.07.2005 - 21:01:22)
Zitat
(werde in diesem Jahr 60).

na elisabeth dann schau mal in mein profil :lol: :lol:
dann werden wir zwei ja zusammen 120 :lol:
ich hab jetzt acht jahre lang die pflaster genommen was ich als sehr gut empfunden habe.
bin nun aber seit drei wochen auf cimifemin mit traubensilberkerze umgestiegen. bis jetzt fühl ich mich immer noch wohl und ich denk es wird so bleiben.
was soja anbelangt hab ich auch davon gehört. werde mir mal die milch zusätzlich besorgen.

uuupppssss... jetzt komm ich gerade ins schwitzen :heul:
liegt wahrscheinlich am wetter rofl

Hallo, bonny,
Du bist genau 27 Tage "älter" als ich. Auch so ein Winterkind.
Heisse Grüße
Elisabeth

Zitat
Hallo, bonny,
Du bist genau 27 Tage "älter" als ich. Auch so ein Winterkind.
Heisse Grüße
Elisabeth

siehste elisabeth...da hab ich schon in die
windeln gesch.....als du dich mühsam auf den weg machtest :lol::lol:
der 18.dez. werd ich mir merken

wir sind ja im waschen und bügeln thread :lol::lol:
wie bügle ich meine falten :lol::lol:

Bearbeitet von bonny am 30.07.2005 10:43:21

Also auch ich liebe meine Satin Bettwässche... :wub:

Ich tu die ganz normal Bügeln wenn sie noch ein bissle feucht ist und halt auf niedriger Temperatur, von links am besten... jedoch wenn man das Bett so damit bezieht wird es nach ein paar Nächten auch glatt...

Naja mein Problem mit der Satin Bettwäsche sind aber weniger die Falten sonder das das Bett welches sich in der Bettwäsche befindet immer nach unten rutscht... wenn ich Abends ins Bett geh is alles klar nach ein paar Stunden hab ich dann etwa 20 cm nur Bettwäsche ohne Bett drin, das ist total nervig... da muss ich mir noch was einfallen lassen..

GLG *Daisy*


das bett rutscht dir unter der bettwäsche weg :lol: :lol:
wie das...hast du rollen daran :lol:
nein spass beiseite...du meinst sicher das daunenduvet das nach
unten rutscht. das kann ich mir schon vorstellen bei solchen aalglatten sachen. :( :(

EDIT: du könntest natürlich an allen vier ecken
grosse druckknöpfe annähen und die gegenstücke an den duvets <_<

Bearbeitet von bonny am 02.08.2005 20:18:58


Nein Druckknöpfe... keine gute Idee... wie ich finde :)


Zitat (Daisy @ 04.08.2005 - 14:57:35)
Nein Druckknöpfe... keine gute Idee... wie ich finde :)

begründung :lol: :lol:

Kannst auch statt Druckknöpfen ein Streifen Klettband annähen oder jedes Mal beim Wechseln Bezug und Kissen an jeder Ecke mit 2 Stichen zusammennähen.

Satin ist nicht gleich Satin.
Das Stoffmaterial ist sehr entscheidend. Satin gibt es aus Seide (Elisabeth hat wahrscheinlich welche), Polyester, mercerisierter (Mako-)Baumwolle, vielleicht auch aus Viskose oder Acetatseide und aus Mischgeweben dieser Fasern.

Ihr schreibt vermutlich über im Material unterschiedliche Bezüge.

@ Fredbux,
guck doch mal, ob auf deiner Bettwäsche nicht ein Pflegeetikett vorhanden ist. Auch auf der Verpackung könnte ein Hinweis bzgl. Material und Pflege vorhanden sein.



Kostenloser Newsletter