Reisempfehlung - knackig und lecker: Welchen Reis nehmt Ihr?


Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem knackigen, leckeren Reis. Am besten in Beuteln kleiner 125g. Bislang hatte ich von Onkel Ben's den 20 Minuten Spitzen Langkorn-Reis, den finde ich aber viel zu milchig(?) und weich.

Könnt Ihr mir was knackiges empfehlen? Was für Reis nehmt Ihr sonst so?


Knackiger Reis? :unsure:
Koch ihn doch einfach nicht so lang, bis er gar ist..... :rolleyes: -_- Tschuldigung. Net bös gemeint. :blumen:
Ansonsten kenn ich irgendwie keinen knackigen Reis.... :huh:


Alles Reis!!! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

würde auch erst mal den armen reis aus seinem beutel befreien.
es ist doch soo einfach reis nach der quell- oder wasserdampfmethode zu kochen.

wenn du es "knackig" magst (hört sich etwas seltsam an, im zusammenhang mit reis ;) )
lässt du ihn halt nicht so lange kochen.

& auch bei reis gibt es so eine grosse vielfalt. es muss ja nicht immer der langweilige parboild-reis sein.
versuche doch mal indischen basmatireis.
oder thailändischen duftreis ... mochireis für füllungen ... ribe reis für paella
... wildreis(kein echter reis) ... usw. usw. :)


Nur Basmati bleibt fest
1 Tasse Reis 3 Tassen Wasser und mit Lorbeer Zwiebel Nelke und Salz kochen kurz vor das Wasser ganz weck ist zudecken und ohne Feuer weiter quellen lassen . :sabber:


Meiner Erfahrung nach wird Kochbeutelreis immer irgendwie Pampe... bäh! <_< Deshalb kaufe ich seit Jahren losen Reis (Oryza oder ganz normalen billigen).
Der kommt dann in ausreichend lauwarmes Salzwasser, welches ich langsam ankochen lasse: der Reis soll nicht wie wild kochen, sondern mag lieber moderat vor sich hin köcheln, immer mal umrühren- bis er die Konsistenz hat, die man haben will.

Reis dann ins Sieb schütten, gut abtropfen lassen (Sieb bissel schütteln), in eine Schüssel und warm stellen.
So die einfache Version. Wer mag, kann den Reis nach dem Kochen noch in Butter schwenken, man kann dem Kochwasser auch Gewürze beifügen... al gusto.


Hallo...

Ich mach es genauso wie die Bi(e)ne ;). Den Reis von Oryza empfehle ich nur, ist zwar teuer, aber das macht sich dann bezahlt. Er schmeckt wunderbar und ist überhaupt nicht pappig, z. B. ideal für Brühreis!

Lg felljunge


Ungeschaelter Naturreis ist lecker.
Der ist auch schoen knackig


In der Kochschule vor vielen vielen Jahren hatten wir mal noch gelernt knackigen körnigen Reis so zuzubereiten:

Reis 8-10 Minuten vorkochen abspülen und abtropfen lassen und dann im gut warmen Backofen auf dem Blech ca. 15 Minuten trocken.


Mir ist das zu aufwändig und ich habs deshalb nie mehr gemacht. Aber vielleicht wärs für Dich mal nen Versuch wert.


Reis in den Topf, egal welche Menge, Wasser muss 2cm über dem Reis stehen. Salz dazu. Wenn das Wasser weg ist, ist der Reis gar.


jasmin reis ist ganz lecker

ich koche reis ohne salz, finde dann schmeckt er besser

aus einem küchenunfall:

reis statt in topf mit wasser in topf mit gemüsebrühe gegeben, ist gar nicht so übel zu fleisch sehr lecker


Gemüsebrühe statt Salzwasser zum Reiskochen kenne ich auch :sabber: .
Gibt wirklich den herzhaften Touch mit dran, gerade zu Fleischgerichten.
Soll er etwas mediterraner werden, kann man Lorbeerblatt, Piment, paar bunte Pfefferkörner,ein Blatt Basilikum und falls gewünscht eine kleine Knoblauchzehe mit ins Salzwasser geben: Wer die Gewürze nach dem Kochen nicht raussortieren mag ;) tut sie in einem Tee-Ei oder Teefilterbeutel mit ins Kochwasser.

Wichtig ist nur, daß der Reis langsam köcheln darf und nicht "erschreckt" wird (also ins kalte Salzwasser fliegt und dann volles Ding losgekocht wird <_< ). So habe ich es mal auf einer Reispackung gelesen. :)
Während der Reis am Blubbern ist, bereite ich die anderen Beilagen dazu.

Soll der Reis mit Stäbchen eßbar sein und nicht herunterkrümeln, läßt man ihn eine Zeit vorquellen und kocht ihn dann - bis zu einem gewissen Grad an Festigkeit.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 31.03.2008 02:39:10


Ganz einfach Packungsanweisung lesen und 5 Minuten weniger kochen als angegeben! :P :P :P

Bearbeitet von wurst am 31.03.2008 12:58:48


Knackigen Reis ersetzt man ganz einfach durch Nudeln oder Kartoffeln.... rofl

........ Oder man nimmt guten, losen Reis und kocht ihn eben nicht so lange.

Jasmin - oder Basmatireis ist immer die richtige Wahl, wenn es um asiatische Gerichte geht. Den würde ich allerdings nicht unbedingt zum Hühnerfrikassee nehmen.

Naturreis (der mit den schwarzen und grauen Körnern) ist eigentlich kein richtiger Reis. Mir schmeckt er nicht unbedingt, ist aber - wie immer - reine Geschmackssache. Der ist eigentlich auch immer körniger als "normaler" Reis.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 31.03.2008 17:08:53)
Naturreis (der mit den schwarzen und grauen Körnern) ist eigentlich kein richtiger Reis.

Naturreis - das sind die bräunlichen Körner, die noch das "Silberhäutchen" dran haben, die Kochzeit ist etwas länger als bei poliertem, geschältem Reis, "echter" Reis ist das aber auch.

Was du evtl. meinst ist "Wildreis". Die Körner sind schwarz und deutlich länger als Reiskörner, werden meist gemischt mit normalem weißem Reis verkauft.

Zitat (Valentine @ 31.03.2008 17:49:22)


Was du evtl. meinst ist "Wildreis". Die Körner sind schwarz und deutlich länger als Reiskörner, werden meist gemischt mit normalem weißem Reis verkauft.

Wildreis ist eigendlich Grassamen auch Wasserreis genannt ;)

(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d5/Zizania_palustris_macro.jpg/180px-Zizania_palustris_macro.jpg)

Also ich mache immer nur losen Reis, meistens Basmatireis, den ich in Gemüsebrühe nach gewünschter Bissfestigkeit koche.
Den Kochbeutelreis mag ich überhaupt nicht, er wird matschig und schmecken tut er mir auch nicht.

Zitat (Abraxas3344 @ 31.03.2008 17:08:53)
Knackigen Reis ersetzt man ganz einfach durch Nudeln oder Kartoffeln....  rofl


Am besten in möglichst fettem oder weißem Speck angeschmort und dazu Schulterfleisch in Würfeln und etwas geschmälztes Gemüse... :D .
Das Ganze mit Majoran oder etwas Beifuß abgekostet.

Buh-bäh- wobei sich letzteres NICHT auf die GEWÜRZE bezieht. :grinsen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.04.2008 04:35:10


Kostenloser Newsletter