Welches Waschmittel für Funktionsjacken ? Kennt Ihr ein Waschmittel ohne Tenside?


Letzte Woche kaufte ich mir eine Jacke, die wirklich wasserdicht sein soll.
Um diese Funktion zu erhalten, darf sie nach Auskunft des Verkäufers nicht weichgespült ( Weichspüler verwende ich eh nicht) und nicht mit Waschmittel, die Tenside enthalten, gewaschen werden.
Im Supermarkt fand ich kein Waschmittel ohne Tenside.
Muss ich jetzt ein teures Waschmittel im Sportgeschäft kaufen?


Ich verwende für meine wasserdichten Sachen ein Feinwaschmittel, dass auch für Membrantextilien, also eben solche wasserdichten Klamotten geeignet ist.

Hinten steht zwar was von Tensiden drauf, aber die Sachen sind trotzdem wasserdicht.

Das Zeug ist von denk mit.


Hallo, ich habe mir auch so eine Jacke gekauft und der Verkäufer meinte, dass es ganz wichtig wäre, mit flüssigem Waschmittel zu waschen. Von Tensiden war keine Rede. Weichspüler weglassen hat er auch betont, sonst ginge die Struktur kaputt und die teure Jacke wäre nicht mehr wasserdicht. Vielleicht hilft dieser Tip weiter.


Ja, du mußt ein Spezialwaschmittel nehmen. Kann es dir nur empfehlen. Hab meine Skijacke auch mit normalem Waschmittel gewaschen. Danach war sie fast nimmer wasserdicht zu bekommen. War ein riesen Theater. Mußte sie dann zig mal mit einem Spezialmittel waschen.

Ein Waschmittel ohne Tenside ist aber Unsinn. Waschmittel haben immer Tenside.

Diese Spezialwaschmittel sind so zusammengesetzt, dass diese die wasserabweisenden Eigenschaften der Textilien nicht zerstören. Normale Waschmittel tun dies nämlich mehr oder weniger stark. Das liegt daran, das die normalen Waschmittel sich nicht so gut ausspülen lassen wie die Speziellen. Die nicht ausgespülen Normal-Waschmittelreste machen dann das Gewebe Wasserdurchlässig.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 30.03.2008 21:31:14


Knuddelbärchen das stimmt nicht.
Eine Jacke mit einer Membrane braucht man nicht von aussen mit irgendwelchen Mittelchen behandeln. Eine Membrane ist zwischen Ober- und Unterstoff genäht oder geklebt. Je nach dem.
Das mit der Aussage mit Normal oder Spezialwaschmittel ist auch nicht richtig. Es reicht für solche Jacken ein Feinwaschmittel ohne Weichmacher. Aus dem Grund auch kein WEICHspüler. Diese Weichmacher können auf Dauer die Membranen zerstören. Die Waschmittel lassen sich beide gleich gut auswaschen.
Ich weiß diese Sachen durch mein Geschäft wo ich solche Bekleidung verkaufe. Und natürlich von Vertreter der Firmen :blumen:


Man korrigiere mich wenn ich falsch liege- aber Waschmittel ohne Tenside gibt es nicht.

Tenside sind Substanzen, welche die Oberflächenspannung des Wassers herabsetzen, sodass z. B. die Salatsauce aus dem T-Shirt gewaschen werden kann oder der Schmutz sich leichter vom Fenster löst. Wenn du "völlig frei von Tensiden" waschen sollst, dann darfst du halt nur klares Wasser verwenden. Oder gib das gute Stück in die Reinigung- die wissen, was sie hernehmen dürfen.


@ bine4386

Jeder Verkäufer sagt was anderes...

Die Wasserdichtigkeit einer Jacke liegt aber sicher nicht an der zwischenliegenden Membranschicht. Denke doch eher, dass es die außenliegende sichtbare Materialschicht ist. Man sieht das ja auch, das Wasser perlt regelrecht ab und wird nicht aufgesaugt.

Ich kann halt nur die Erfahrung mit meiner Skijacke posten. Die war danach nimmer Wasserdicht. Das Wasser perlte nicht mehr von der äußeren Schicht ab sonder wurde aufgesaugt. Erst nach dem ich sie mehrmals mit einem Spezialwaschmittel gewaschen habe. Ich bleib bei meinem Spezialwaschmittel für solche Textilien. Gehe keine Risiken mehr ein. Klar, das Spezialwaschmittel ausm Sportgeschäft teuer ist. So ne Jacke wäscht man ja auch nur ein oder zweimal im Jahr. Somit hat man an so nem Waschmittel auch lange.

Vielleicht haben sich die Gewebe natürlich auch zwischenzeitlich so verändert, das man normales Feinwaschmittel nehmen kann. Das weiß ich jetzt nicht wirklich. Komisch nur, dass die Sportläden solche Spezialwaschmittel verkaufen, obwohl angeblich nicht nötig.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 31.03.2008 11:15:53


Also ich habe auch eine sog. ECW (? - für Extreme Cold Weather) Jacke.
Ich wasche diese, wie mir gesagt wurde, nur mit normalem flüssigen Feinwaschmittel - eher etwas weniger als mehr - und bis jetzt ist noch nix passiert.
Ich habe diese Jacke schon mehrere Jahre, und daher auch schon des öfteren gewaschen - immer noch wasserdicht. Wobei ich zugeben muss, das ich das gute Stück nach der ca. 15 - 20 Wäsche neu imprägniere.


Zitat (Knuddelbärchen @ 31.03.2008 11:08:31)
Komisch nur, dass die Sportläden solche Spezialwaschmittel verkaufen, obwohl angeblich nicht nötig.

Nö.. eigentlich gar nicht komisch... Das ist ein nettes Zusatzgeschäft. Der Effekt ist der gleiche wie bei den hier schon so oft diskutierten Schwarzwaschmitteln. Man meint, etwas besonders gutes zu tun, aber eigentlich ist es völlig überflüssig.

Als diese Membranstoffe herauskamen, wurde empfohlen, sie mit Feinwaschmittel zu waschen. Die extra Pflegemittel kamen erst später auf den Markt, als man bemerkte, daß die Membranstoffe "einschlugen". mein Vater hat eine uralte Jacke, die trotz Feinwaschmittel immer noch funktioniert. Meine Jacke ist nicht ganz so alt, funktioniert nach 3 Jahren aber immer noch wunderbar. Trotz Feinwaschmittel....

Wenn bei Deiner Jacke auf einmal die Tropfen ncihtmehr abperlten, sondern einzogen, heißt das nur, daß der Oberstoff imprägniert war und das Waschmittel die Imprägnierung rausgewaschen hat. Daß nach vielmaligem Waschen die Tropfen wieder auf der Jacke blieben, liegt dann daran, daß das "Spezialwaschmittel" nur eine neue Imprägnierung aufgebaut hat.

Bearbeitet von knuffelzacht am 31.03.2008 12:17:44

Zitat (Knuddelbärchen @ 31.03.2008 11:08:31)
@ bine4386

Jeder Verkäufer sagt was anderes...

Die Wasserdichtigkeit einer Jacke liegt aber sicher nicht an der zwischenliegenden Membranschicht. Denke doch eher, dass es die außenliegende sichtbare Materialschicht ist. Man sieht das ja auch, das Wasser perlt regelrecht ab und wird nicht aufgesaugt.

Die Wasserdichtigkeit einer Jacke liegt 100% an der Membrane. Wenn du das Innenleben so einer Jacke kennen würdest wüßtest du das. Eine andere Sachen ist eine Regenjacke. Die ist von aussen dicht. Das das Wasser vom Aussenstoff abperlt liegt an der Materilazusammensetzung oder an der Teflon Beschichtung, welche eine Jacke aber nicht wasserdicht macht. Und wenn andere Verkäufer was anderes sagen haben die nicht viel Ahnung.
Und denken ist nicht wissen. Ich weiß das es so ist. Wofür soll denn sonst eine Membrane sein??????
Das mit dem Spezialwaschmittel in Sportgeschäften ist natürlich ein Zusatzgeschäft. Beim Aldi gibt es diese Membranwaschmittel manchmal supergünstig als Sonderposten.

Bine hat recht und erklärt es auch richtig: ein normales Feinwaschmittel reicht völlig aus. ;)
Meine Reitjacke (auch ein Funktionsteil eines sehr teuren Herstellers) wasche ich seit Jahren nie anders und sie hält zuverlässig Kälte und Feuchtigkeit bis zu einem gewissen Grad ab (klar: das Ding ist kein Friesennnerz :rolleyes: ).

Sogenannte spezielle Funktions-oder Sportwaschmittel sind nur Geldschneiderei. ;)


Danke für Eure Hilfe.

Ich habe bei dm das flüssige Feinwaschmittel gekauft.


Zitat (bine4386 @ 31.03.2008 12:49:29)
Die Wasserdichtigkeit einer Jacke liegt 100% an der Membrane. Wenn du das Innenleben so einer Jacke kennen würdest wüßtest du das. Eine andere Sachen ist eine Regenjacke. Die ist von aussen dicht. Das das Wasser vom Aussenstoff abperlt liegt an der Materilazusammensetzung oder an der Teflon Beschichtung, welche eine Jacke aber nicht wasserdicht macht. Und wenn andere Verkäufer was anderes sagen haben die nicht viel Ahnung.
Und denken ist nicht wissen. Ich weiß das es so ist. Wofür soll denn sonst eine Membrane sein??????
Das mit dem Spezialwaschmittel in Sportgeschäften ist natürlich ein Zusatzgeschäft. Beim Aldi gibt es diese Membranwaschmittel manchmal supergünstig als Sonderposten.


Dann frag ich mich aber trotzdem, warum meine Membranskijacke wasserdurchlässig wurde, nachdem ich sie zuerst mit normalem Feinwaschmittel gewaschen habe und nach zwangsweise mehrmaligem waschen mit so nem Membranwaschmittel wieder wasserabweisend respektive wasserdicht wurde. Hab mir damals 2 Flaschen Tech Wash von Nikwax gekauft. Seitdem ist die Jacke wieder dicht. Daraus folgt, dass es in diesem Fall nur am Waschmittel gelegen haben kann.
Ich kann halt nur aus meiner Erfahrung sprechen. Ob das teure Spezialmittel nach mancher Meinung Geldschneiderei ist, sie dahingestellt. Muß jeder für sich entscheiden. Mir sind die paar Euro mehr für die Pflege bei dieser extrem teuren Jacke und die Vermeidung an Problemen es wert.

:blumenstrauss: :blumenstrauss: :blumenstrauss:

Ich mach jetzt mal keinen neuen Thread fuer meine Frage bzgl. Funktionsjacken.

Meine Jacke ist von Northland und war ziemlich teuer. Sie ist wasserdicht, atmungsaktiv usw.

Nun ist mir schon zum zweiten Mal aufgefallen, dass nach einem langen, anstrengenden Spaziergang die Jacke von innen (Aermel) nass ist. Ich hatte beide Male einen Fleecepullover drunter an und kam leicht ins Schwitzen. Wobei ich die Naesse ueberhaupt nicht gespuert habe, das habe ich erst bemerkt, als ich die Jacke zu Hause ausgezogen habe.

Nun muss ich dazu sagen, dass ich es noch nicht mit anderen Klamotten drunter ausprobiert habe.

Meine Frage ist nun, ist es normal, dass die Feuchtigkeit IN der Jacke bleibt? Kennt jemand das Problem?

Danke :blumen:


Ich wollte mal kurz Rueckmeldung geben.

Anscheinend liegt es tatsaechlich nur am Fleece. Ich hab nun eine laengere Wanderung mit Baumwollshirt und Regenjacke drueber (Mitte JUNI :angry: ) hinter mir. Mir war zwar warm, aber die Jacke war komplett trocken. Wenigstens weiss ich jetzt, was das Problem war.


Nochmal zum Thema waschen:
Ich benutze für unsere guten Goretex-Jacken und die ganze Sportwäsche
das Mikrofaserwaschmittel von Haka.......

Außerdem müssen Tex-Jacken regelmäßig imprägniert werden.
Die kriegt man im Sport oder Adventuregeschäft in so kleinen Fläschchen.
Darum kümmert sich dann immer mein Männe ^_^


Zitat (Mikro @ 11.06.2009 10:50:16)
Ich wollte mal kurz Rueckmeldung geben.

Anscheinend liegt es tatsaechlich nur am Fleece. Ich hab nun eine laengere Wanderung mit Baumwollshirt und Regenjacke drueber (Mitte JUNI  :angry: ) hinter mir. Mir war zwar warm, aber die Jacke war komplett trocken. Wenigstens weiss ich jetzt, was das Problem war.

Jo, das Fleece war einfach zuviel!!
Fleece habe ich erst ab 1000 m Höhe unter der Funktionsjacke, im Winter
oder in Norwegen .......Also so pimaldaumen unter 10° .....
Sowieso immer Zwiebelprinzip:T-Shirt, Langarmshirt, Fleece, Funktionsjacke......

Da gibts doch diese genialen, neuen Jacken:
Softcell oder wie die heißen?
Hat schon Jemand Erfahrung damit?
LG von Leia

als ehemaliger biker und obwohl ich nach ganz was anderem suchte , nämlich , wieso leiert der gummi meiner unterhosen schlagartig aus obwohl sie davor schon hundertmal:-) gewaschen wurden und die form behielten.
da ich es mit namen nicht so habe , will und kann ich , aus gründen geistiger inkontinenz nur auf das thema eingehen . eine textilmotorradjacke die bei einer 5-stündigen motorradfahrt mit 5 std. regen das wasser förmlich aufsaugte(wahrscheinlich von frl.habdichlieb falsch gewaschen???)hielt meinen darunter liegenden fleecepulli staubtrocken , vermutlich dank guter membran. eine wasserabweisende trekking und radlerhose von wolfshaut hielt auch dicht , aber das wasser perlte ab . leider hat die hose kein membran und nach der ersten wäsche ging ich nicht mehr outdoor oder auf altdeutsch vor die tür , sondern einfach nur baden. somit könnte ich auch nackt durch den regen fahren , es wäre der gleiche effekt. das beste mittel ist eigentlich outdoorklamotten gar nicht zu waschen und nach dem biken/wandern etc. eine dusche zu nehmen und die bakterien an der frischen luft verhungern zu lassen


Also, ich wasche unsere Funktionsjacken schon immer mit normalem Waschmittel (flüssig) und sie sind dicht.