Wie bleibt Hund vom Sofa runter?

In: Tiere
Zitat (Rosenelfe, 08.04.2008)
Hallo!!!
Es ist zwar Knallhart,aber effektiv!!! Eine Freundin hatte auch das Problem mit der Couch!!!! Sie klebte einfach doppelseitiges Klebeband drauf,bevor sie arbeiten ging(Vor ihren Augen ging der Hund nie drauf,nur wenn sie weg war!!!)Als sie wieder kam,sah sie Fellspuren auf dem klebeband Hund ging nie wieder drauf!!!

Gute Idee....
Mir würden dann noch Reisszwecken und Tretminen einfallen.
Irgendwie schafft man es dann schon, das das vierbeinige Aas unten bleibt. ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 07.04.2008)
:heul:  Zu früh gefreut...........
Heute morgen lag der eine Stock zu einem Drittel über dem Couchrand und die Kissen waren voller Haare.
Also hat der Mistkerl das Teil ein wenig zur Seite geschoben, gerade so viel das er liegen konnte, der Stock aber noch liegen blieb.
Eigentlich ist es ja klasse und zum Schmunzeln, wie raffiniert er doch ist, aber................................. :labern:

Ja, genau DAS! :rolleyes: Sie finden es heraus. Und zwar so genau, daß sie wissen: Die Alten pennen...
Frustration: ICH habe keinen Platz auf der Couch bringt eher was.
Übrigens ist der Klebebandtrick nur mit sofortfolgender Bestrafung wirksam und nicht bei allen Rassen... :pfeifen:
Er wird es immer wieder machen. Früher oder später...
Nicht einmal Schläge bringen was, da sie meist zu spät kommen. ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.04.2008 02:48:41
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nachsatz: es war so schlimm, daß er, um auf die Couch zu kommen, Türen öffnete.
DAS ging schneller abzugewöhnen, als die Couches (da man Türklinken mit einem ganz normalen Weidezaun-Gerät verbinden kann :pfeifen: ). Lernt er, daß Türklinke verdammt "zwiebelt", hält man ihn zuverlässig von allem fern, was dahinter liegt. :D

Theoretischer
Gedankengang: Weidezaungerät borgen, Coch etwas anfeuchten... und das 2-3x nacheinander. Legt Euch auf die Lauer... bedeutet aber ein paar Nachtschichten. ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.04.2008 02:57:37
Gefällt dir dieser Beitrag?
Als Erstes:
Die Idee mit dem Klebeband an sich finde ich gut, denn es ist ja schleißlich nicht so, das er sich die Haut vom Leib reisst.
Aber: dann habe ich die Klebereste auf der Couch, was auch nicht im Sinne des Erfinders ist und es würde ihn auch garantiert nicht stören, denn wenn er, wie gerade jetzt, sein Winterfell verliert und ich ihm beim Streicheln das Unterfell herauszupfe, macht ihm das rein gar nix aus.
Das Klebeband würde er völlig ignorieren, vermute ich.
Und ich finde schon, das man Klebeband nicht mit Reißzwecen und Tretminen vergleichen sollte. Das ist einfach lächerlich!

Auch wenn einige andere Meinung sind: ICH finde eben, ein Hund hat auf der Couch nichts zu suchen, basta!
Schon gar nicht ein solch großer, wie unserer.
Wem es nichts ausmacht, bitte schön, es gibt ja auch Leute, die ihre Tiere im Bett schlafen lassen.
Jedem sein Ding, deshalb ist unser Hund für mich noch lange kein "vierbeiniges Aas".
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hm , also wenn dem Tier das nicht weh tun würde wenn das Fell ziept , würds ja wohl auch nix nützen . Schätz ich mal .
Klar hat ein Hund nix auf dem Sofa verloren .
Aber ,ich würds mal mit Alufolie versuchen . Hab mal gehört ,das soll helfen ,weil sie das nicht so mögen .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 09.04.2008)

Klar hat ein Hund nix auf dem Sofa verloren .

Also ich liebe es mit unserem Hund abends auf dem Sofa zu kuscheln. ;)
Bett, Stühle und Tisch ist aber tabu. Das probiert er nicht mal aus, da er weiß, das gibt Ärger. :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Renate54, 09.04.2008)
Also ich liebe es mit unserem Hund abends auf dem Sofa zu kuscheln. ;)

Wie gesagt, das kann ja jeder halten wie er will, ich habe weiß Gott nichts dagegen, wenn jemand mit seinem Hund auf Couch/ Bett / sonstwo kuschelt, mich stört es auch nicht, wenn woanders die Katzen auf dem Tisch herumlaufen, das ist mir völlig wurscht, ich esse auch in diesen Haushalten problemlos, nur UNSER Ding ist es in unserem Zuhause halt nicht.
Ich glaube aber nicht, das man sein Tier weniger liebt, nur weil man in dieser Hinsicht eben nicht so "tolerant" ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich persönlich finde Menschen sympatischer, die ihren Hund liebevoll als Aas bezeichnen und nicht quälen.....als es gut zu finden, wenn einem Hund mit doppelseitigen Klebeband das Fell rausgerissen wird.
Winterfell und Unterfell....ich bin durch solche Begriffe immer schwer begeistert.
Mein Königspudel hätte sich bedankt. :wacko:
Schönen Tag noch....und basta ;)

Zitat (Nudele)
Hm , also wenn dem Tier das nicht weh tun würde wenn das Fell ziept , würds ja wohl auch nix nützen . Schätz ich mal .

So isses...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mir ist nicht im Entferntesten daran gelegen, Dir sympathisch zu sein und empfinde es als eine Unverschämtheit, das Du mich als Tierquäler hinstellst.
Aber, wenn Du meinst...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 09.04.2008)
Ich glaube aber nicht, das man sein Tier weniger liebt, nur weil man in dieser Hinsicht eben nicht so "tolerant" ist.

Hat denn das jemand behauptet? Ich hatte auch Lisli gequotet.
Das muss jeder für sich entscheiden und einen sehr großen Hund möchte ich wahrscheinlich auch nicht auf dem Sofa haben. Aber unser Handtaschenformat ist da gut aufgehoben. :rolleyes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Renate:
Ich habe ganz allgemein geschrieben und nicht Dich im Speziellen gemeint :blumen: da ich schon glaube, das manche Menschen ( sicherlich auch hier bei FM ) so denken.
Gegen einen kleinen Hund hätte ich auch nichts einzuwenden, nur unser Riesenbaby..............alleine schon die Kratzer, die er mit seinen Pfoten hinterlässt, von den Haaren und dem Sabber (man bettet sein Haupt ja selbstverständlich auf den

Naja, wie auch immer, letzte Nacht haben wir zu den Stöcken noch die Fernbedienungen dort verteilt, das war ihm (zumindest vorläufig) dann scheinbar doch zu viel des Wegräumens.

Kann ja auch nicht sein, das der Hund auf Dauer schlauer ist als wir :ph34r:

Bearbeitet von Tamora am 09.04.2008 14:33:18
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 09.04.2008)
...
Aber ,ich würds mal mit Alufolie versuchen . Hab mal gehört ,das soll helfen ,weil sie das nicht so mögen .

<_< Hab mal gehört, dass es sauweh tun soll, wenn Tier (und auch Mensch) auf Alufolie beißt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Dann gibts noch eine etwas teurere Methode, die auch etwas Aufwand bedeutet.

-Im Wohnzimmer eine kleine Kamera installieren, mit Monitor in eurem Schlafzimmer
-Halsband mit Druckluft und Fernsteuerung. Nachts dann einfach am Monitor wache halten, und sobald der Kerl aufs Sofa hüpfen will, das Halsband aktivieren. Der Hund erschrickt (= wird bestraft) sofort wenn er den Fehler machen will. Lerneffekt ist 100%.

Solche Halsbänder gibts auch zu leihen. Das mit der Kamera dann sicher auch.

Der Nachteil ist halt, daß man sich mal ne Nacht um die Ohren schlagen muß.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@
Du Glückliche hast anscheinend noch nie aus Versehen (weil z.B. ein kleines Stückchen noch am Essen hing) auf Alufolie gebissen. Weh tut das ganz und gar nicht, aber es ist super unangenehm, kaum zu beschreiben, grauenhaft.
Ich weiß nicht, ob es an den Amalgamfüllungen lag, die ich damals noch hatte oder ob das immer so ist.
Mag es aber auch nicht versuchen :aengstlich:
Und reinbeißen würde er da sicher auch nicht :D

@Wyvern:
Das würde ich niemals durchhalten, schon beim Gedanken daran werde ich müde :schlafen:

Bearbeitet von Tamora am 09.04.2008 15:50:02
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Wecker, 09.04.2008)
<_< Hab mal gehört, dass es sauweh tun soll, wenn Tier (und auch Mensch) auf Alufolie beißt.

Dass ist nur so wenn man Amalgam im Mund hat . :augenzwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 09.04.2008)
@Wecker:
Hast Du noch nie aus Versehen (weil z.B. ein kleines Stückchen noch am Essen hing) auf Alufolie gebissen?
...

Doch, hab ich und bei mir tat's weh (kein Amalgam). Deshalb der "trockene Smiley" vor meinem Posting ;) , weil ich solche "Ich-hab-mal-gehört-Tipps" nicht so berauschend finde, wenn sie einfach so weiter gegeben werden ohne sich scheinbar Gedanken darüber zu machen.

Bearbeitet von Wecker am 09.04.2008 15:56:57
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Wecker, 09.04.2008)
Doch, hab ich und bei mir tat's weh (kein Amalgam). Deshalb der "trockene Smiley" vor meinem Posting ;) , weil ich solche "Ich-hab-mal-gehört-Tipps" nicht so berauschend finde, wenn sie einfach so weiter gegeben werden ohne sich scheinbar Gedanken darüber zu machen.

Hm , das find ich jetzt aber doch komisch :hmm:
Weil ich kenn keinen ,der das ohne Amalgam gehabt hat ...aber soll ja alles geben :pfeifen: ..lassen wir das lieber ... <_<
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 09.04.2008)
Hm , das find ich jetzt aber doch komisch :hmm:
Weil ich kenn keinen ,der das ohne Amalgam gehabt hat ...aber soll ja alles geben :pfeifen: ..lassen wir das lieber ... <_<

Macht nix, dass du es komisch findest ;) Dass du niemanden kennst muss ja noch lange nicht heißen, dass es das nicht gibt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Wecker, 09.04.2008)
Macht nix, dass du es komisch findest ;) Dass du niemanden kennst muss ja noch lange nicht heißen, dass es das nicht gibt.

Ganz genau das hab ich ja auch geschrieben . :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nachdem ich mir das mit der Alufolie noch mal überlegt hab , bin ich drauf gekommen , dass man vllt. anfangs drauf achten sollte ,ob das Tier nicht die Folie isst . Weiss ja nicht , aber ich könnt mir denken ,dass das vllt. nicht so gesund wär ?
:keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 09.04.2008)
Mir ist nicht im Entferntesten daran gelegen, Dir sympathisch zu sein und empfinde es als eine Unverschämtheit, das Du mich als Tierquäler hinstellst.
Aber, wenn Du meinst...

Wie schade...
Ich hatte gehofft, wir beide könnten dicke Freunde werden. rofl
Lies meinen Beitrag am besten nochmal, auch wenn er dir nicht zusagt.
Ich wüsste nicht, wo ich dich persönlich angegriffen oder beleidigt hätte.
Aber behalt einfach den Schuh an, wenn dir so gut passt.... ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undie, 09.04.2008)
Wie schade...
Ich hatte gehofft, wir beide könnten dicke Freunde werden. rofl
Lies meinen Beitrag am besten nochmal, auch wenn er dir nicht zusagt.
Ich wüsste nicht, wo ich dich persönlich angegriffen oder beleidigt hätte.
Aber behalt einfach den Schuh an, wenn dir so gut passt.... ;)

Hallo?! :unsure:
Undie ist ganz sicher kein Tierquäler, DAS hätte ich sicher schon über die Zeit mitbekommen.
Er schreibt, was er denkt und denkt dabei auch NACH, also von daher...

Schön, daß Wyven wieder hier zu sehen ist :blumen: . Die Kamera-Methode ist sowas Spezielles, was jedem Besitzer nahrungssüchtiger und sehr intelligenter Hunde irgendwann mal einfällt. Man krigt die geilsten Momente des "alleingelassenen" Hundes damit drauf und für die Nachwelt erhalten :lol: .

Den absolut gesittet klauenden Schäferhund wie den Labrador, der DOCH auf die Couch steigt, weil es da nun mal so schön nach Herrchen oder Frauchen riecht. Das Schöne ist, daß man dann sieht, was sie genau machen und Barrieren gern und auch geräuschlos beiseite räumen. :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Die Bi(e)ne, 10.04.2008)
Hallo?! :unsure:
Undie ist ganz sicher kein Tierquäler, DAS hätte ich sicher schon über die Zeit mitbekommen.
Er schreibt, was er denkt und denkt dabei auch NACH, also von daher...


Wer bitte hat denn wo geschrieben, das er ein Tierquäler ist ????????
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gabs da nicht mal so Lied? Was macht der Hund auf dem Sofa - oder so ähnlich? OK, OK - ich weiß, ist lange her... :blink:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich bin es noch einmal... die plane wars :rolleyes: mein hund hat sich seit dienstag nicht mehr aufs sofa gelegt :applaus: er ist zwar super beleidigt und sieht mich auch so komisch an, aber in dem fall habe ich gewonnen... dafür bekommt er noch ein paar streicheleinheiten mehr von mir :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 09.04.2008)
...letzte Nacht haben wir zu den Stöcken noch die Fernbedienungen dort verteilt, das war ihm (zumindest vorläufig) dann scheinbar doch zu viel des Wegräumens.
...

Puh, dann sei mal froh. Wir können keine Fernbedienungen auf dem
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (suse660, 10.04.2008)
ich bin es noch einmal... die plane wars :rolleyes: mein hund hat sich seit dienstag nicht mehr aufs sofa gelegt :

Glückwunsch, hoffentlich bleibt es dabei, bei uns ging es ja auch erst immer ein paar Tage gut....
Was hast Du denn für eine Plane genommen?

Ich habe weiterhin die Hoffnung, das es bei uns nu auch gut ist, mit den Stöcken und den Fernbedienungen, kann dem Frieden aber noch nicht ganz trauen.

Fernbedienungen anknabbern? Oh weh, das ist aber arg, ist es noch ein junger Hund?
Das Knabbern kenne ich allerdings von meinem Hasen, der sprang damals auch auf die Couch und hatte dann ratzfatz die Gummitasten der FB weggefressen (u.a....), aber ein Hund? Krass!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 10.04.2008)
Fernbedienungen anknabbern? Oh weh, das ist aber arg, ist es noch ein junger Hund?

Sie ist jetzt 1,5 Jahre alt, lebt aber erst seit einem halben Jahr bei uns. Uns wurde bereits mehrfach auf unsere Erzählungen bestätigt, dass sie wohl derzeit das Welpenalter nachholt. So hat sie ja auch erst bei uns gelernt mit nem Ball oder Tau zu spielen, kannte sie alles nicht :( . Tja, und mit der Zerstörwut hat sie's dann, wenn sie mal alleine ist oder sich unbeobachtet fühlt, z.Bsp. nachts. So mußte auch schon mein altes Handy dran glauben, genauso wie Herrchens Einband vom neuen Buch (zum Glück konnte er das Buch noch lesen ;) ), diverse Kugelschreiber... :ph34r:
Sie hat echt Glück, dass wir uns alle so sehr in sie verliebt haben, dass wir ihr nie lange böse sein können :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 09.04.2008)

Mag es aber auch nicht versuchen :aengstlich:
Und reinbeißen würde er da sicher auch nicht  :D


Du würdest es nie versuchen, weil es wirklich grauenhaft ist. :) Der Hund setzt da andere Prioritäten (und hat nie Amalgam-Füllungen...) und frißt auch Stanniolpapier gerne an, wenn er einmal mitbekommen hat, daß in sowas mal irgendwann ein Brathähnchen eingewickelt war ( :rolleyes: Labbys sind da besonders schmerzfrei, die räubern jeden Mülleimer, Gelben Sack und so, auch Dalmatiner sind da nicht zahm).
"Staubsaugersyndrom". Gut beobachtet!

Stanniol habe ich völlig weggelassen (bringt nur bei Katzen was) und stattdessen auf aktive Frustration (kein Platz auf den Polstermöbeln) gesetzt.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 12.04.2008 04:17:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
Aktive Frustration! :D
Das hört sich klasse an, und wirkt auch.
Seitdem wir nun das Sofa nachts mit allen möglichen Teilchen belegen ist Ruhe, aber ich will es mal nicht beschreien...

Zum Stanniol: Klar, wenn es entsprechend riecht, würde er da auch garantiert reinbeißen, so viel steht fest.
Aber es ging hier ja sicher um saubere Alufolie (und ob die zum Reibeißen anregt?), benutzte hätte ich mir jedenfalls nicht aufs Sofa gelegt.
Das wäre ja quasi noch eine Extra-Einladung zum Drauflegen für ihn gewesen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
^_^ Ist das Einzige, was hilft.
Das Dumme ist nur, Du mußt die Couch weiter belegen: so der Hund nur eine Möglichkeit sieht, wieder Platz zu haben, ringelt er sich auch zwischen Blechdosen herum.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich mache mir Abend für Abend die "Mühe" meinen Platz auf dem Sofa mit einem weißen Laken auszulegen.
Da unser " Wildschwein" ;aus welchen Gründen auch immer, stets meine Nähe sucht, brauche ich mich nicht um den Platz von Frauchen zu kümmern, da er selbigen sowieso ignoriert.
Diesen Trick verriet mir eine selbst ernannte Hundeflüsterin.Ein weißer Unter- oder Hintergrund wirkt wohl auf Hunde irgendwie abschreckend bzw. Angst einflössend.
Es funktioniert gut. Jedenfalls in unserem Fall.
Was ist aber mit denen,die ein weißes Sofa besitzen? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ein sehr schöner Fred! :blumen:

Ich bin erstaunt, wieviel Kreativität hier aufkommt. Da ich keinen Hund :heul: habe, kann ich Erfahrungen leider nicht weitergeben. Hätte ich damals, als wir noch einen Hund hatten, schon Internet gehabt, hätte ich ein Thema "wie verhindere ich, dass unser Hund sich im Mist wälzt" eröffnet.

Hast Du ein sehr bequemes Sofa? Wie wär 's, wenn Du oder Göga abwechselnd vielleicht selbst darauf schlaft?

;) Daddel
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also, sehr bequem zum Liegen isses, ehrlich geagt, für uns Zweibeiner eigentlich nicht. Für ein Nickerchen ist`s ok, aber mehr auch nicht.
Aber unser vierbeiniger Freund hat naturgemäß eine andere Vorstellung von Bequemlichkeit.

Muß aber gestehen, Dein "Mistproblem" wäre ungleich größer und auch schwieriger zu bewältigen gewesen, als das "Sofaproblem". :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Damit hat Tamora zweifelsohne völlig recht! :yes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
pfeffer... ;)
cutie :peace:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cutiepie, 15.04.2008)
pfeffer... ;)

:verwirrt:

Dann müsste man deiner Meinung nach erst ein paar Zentner Pfeffer auf dem frischgedüngten Feld verteilen, ehe man den Hund von der Leine lässt? :o
Gefällt dir dieser Beitrag?
es ist schon gemein, dass die lieben kleinen es schaffen, uns so zu überlisten. wir haben mit unserer mischlingshündin nicht das problem der couch, dafür gräbt sie den ganzen garten um, sobald keiner hinschaut. sie ist überwiegend dabei, mein freund kann sie fast immer mit zur arbeit nehmen und ansonsten sind die kids oder ich zu hause. muss sie aber schon mal alleine bleiben, dann kann ich davon ausgehen, dass anschließend ein neues loch in der wiese prangt.... da ich sie aber
auch NIE dabei erwische, kann ich sie auch nicht ausschimpfen und es ihr so abgewöhnen....

hat irgendjemand eine idee?????? meine wiese sieht schon aus wie ein acker und die kinder können gar nicht mehr spielen, weil überall neuer rasensamen liegt....

lieben gruß,
strubbeline :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Au weia, da bin ich ja mit meinem Couch"problem" echt gut bedient...
Unser Hund buddelt auch sehr gerne, allerdings nur draußen auf dem Feld und dann auch regelrechte Krater.
Es ist schon schwierig, ihn dort davon abzuhalten oder weg zu bekommen, im Garten allerdings, wenn man obendrein nicht dabei ist.... da versagt bei mir jegliche Fantasie, sorry. :keineahnung:
Aber frage doch mal "Kittimonster", sie ist Hundetrainerin, vielleicht hat sie ja eine Idee.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe einfach eine Lackdecke genommen (in ROT :rolleyes: ) und sie in drei Teile geschnitten... so eine, die man auch auf den Tisch legt, wenn ein Kindergeburtstag ansteht... auf jeden Fall sieht mich mein Hund immer so komisch an, wenn ich morgens gut gelaunt aus dem Schlafzimmer komme... das Körbchen ist direkt davor... vor zwei Tagen habe ich sie vergessen auf das Sofa und auf den Sessel zu legen :heul: und was war? RICHTIG... er lag drauf und konnte sich das Grinsen nicht verkneifen... mein Sauhund... aber das ist mir einmal passiert und ich finde es gut, dass mein kleiner Machohund mal nicht seinen Willen bekommen hat rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Tamora, 13.04.2008)
Muß aber gestehen, Dein "Mistproblem" wäre ungleich größer und auch schwieriger zu bewältigen gewesen, als das "Sofaproblem". :D

Beides sind grosse Probleme, die wir aber gelöst haben. Unser Wauwau ist ca. 6 Jahre jung und 30kg schwer, ist uns in Spanien zugelaufen (in 5/2002). In Deutschland angekommen fand er wälzen in frischer Kuhscheiße affengeil, das
gab es da in Spanien wohl nicht. Normal ist seine Farbe so unten Sand, oben rotharige Irin, aber in Grün!!! Mich hat schon die Farbe irritiert, vom Geruch
ganz zu schweigen. Hat er mehrfach gemacht. Aber der hat wahrscheinlich sehr schnell mitbekommen, das die darauf folgende kalte Dusche (die er als
südländischer Macho "besonders" liebt) ausblieb, wenn er sich nicht mehr
gewälzt hat, beziehungsweise es nicht den ganzen Heimweg Schimpfe gibt
und der Spaziergang nicht sofort abgebrochen wird.
Thema "Sofa" ist ein Dominanzproblem und wurde von uns in einem Tag gelöst,
kann aber daran liegen, daß unser Findel besonders sensiebel ist. Er war so etwa
ein halbes Jahr bei uns, als er von der Nachbarshündin das auf das Sofa springen abschaute.
Jedenfalls kommen wir von Einkaufen und unser Hund empfängt uns nicht an der
Tür sondern sitzt auf dem Sofa. Ich sage "runter da". Hund sagt "nein". Ich werde resoluter und lauter, Hund folgt widerwillig. Ein neuer Tag, ein neues Spiel, alles
wie am Vortag, bis zu"lauter". Hund sagt "nein". Ich will Hund mit der Hand vom
Sofa ziehen, Hund hält dagegen. Etwas mehr Zug von mir (er hatte kein Halsband um), Hund hält dagegen,zieht die Leffzen hoch und knurrt warnend......Naja, das wars, ich habe Hund geschnappt (so wie es seine Mutter auch getan hätte) und
habe ihn vor die Tür gesetzt. Tür zu, und durch das offene Fenster gerufen "... solange du deinen Hintern an meinem Ofen...."naja eben so in Etwa, es kommt auf die Tonlage an.
Nach ca. einer Stunde leises Kratzen an der Tür, ich mache die Tür auf, unser Wauwau, ganz betreten, pföttelnd,seinen Rang in der Familie akzeptierend und von
Stund an ein anderer Hund. Noch heute, nach ca. 5Jahren ungrad, ist für unseren Hund alles was über Teppichhöhe ist nicht betretbar(manchmal auch leider)und das, ohne ein Duckmäuser zu sein
Gefällt dir dieser Beitrag?
tja, in der wohnung haben wir mit unserer kleinen auch überhaupt keine probleme. aber wehe, wenn sie sich unbeobachtet fühlt, dann kommt das ganze jugendliche trotzverhalten raus :-)

wie finde ich denn kittimonster, die hundetrainerin???? habe hier schon alle möglichen suchfunktionen durch, aber ich finde nix :ph34r:

lieben gruß,
strubbeline
Gefällt dir dieser Beitrag?
@strubbeline!

Hier bin ich :pfeifen:
Was kann ich für Dich tun?

Du kannst Dich auch gerne auf meiner Seite umsehen.
Werbung entfernt

Liebe Grüße
Kittimonster


@Tamora

Klappt denn mein Tipp? Ich bin neugierig, denn es ist nicht einfach jemandem einen Tip zu geben ohne den Halter, den Hund und die Situation gesehen zu haben.

Liebe Grüße
Kittimonster



@ellupo

Ich gebe Dir vollkommen Recht, je sensiebler ein Hund ist, desto einfacher ist er zu beeindrucken und somit auch schneller dazu zu bringen, das zu machen was wir wünschen oder das zu lassen was wir nicht wünschen.

Liebe Grüße
Kittimonster

Bearbeitet von Jeanette am 20.04.2008 12:14:45
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es gibt durchaus jede Menge Hunde, die sich als völlig resistent erweisen, ob man es mit dem klassischen Durchgreifen (siehe ellupo, und sie hatte Glück damit :) ) oder mit der Frustrationstaktik (Coch vollgeräumt, Pfefferstreuen [welcher halbwegs normale Mensch streut Pfeffer auf seine Polstermöbel :blink: ] ) oder dem Ablenken versucht.
Das sind dann die Heimlichen, die nachts schleichen und genau wissen, wann sie jede Erziehung wie umgehen (können). :ph34r:
Was tut man mit denen? Sie sind schließlich wirklich intelligent und zielorientiert.
In Tamoras Fall scheint es sich nämlich um so ein Exemplar zu handeln: niemals bösartig und tagsüber gut zu händeln, aber link, was die Nachtschleicherei angeht.
Im Tagesgeschehen vielleicht sensibel genug, kommt nachts die andere Seite raus.

Wir hatten immerhin Türen dazwischen- und wie Klinken zu respektieren sind, haben wir auch dem geschicktesten Hund noch beigebracht.
Was aber, wenn der unglückliche Besitzer über eine offene Wohnaufteilung verfügt und keine Türen den haarigen Couchsitter abhalten? :unsure:
Gefällt dir dieser Beitrag?
huhu kittimonster,
wieso habe ich dich denn hier bloß nicht gefunden? es gibt dich ja doch *freu*

bitte klär mich doch mal auf: was will unser stinktier...........ähh, entschuldigung, liebes hundi mir denn nun damit sagen, indem sie meine wiese zum acker umfunktioniert??? ich habe ihr versprochen, beide ohren bis auf den boden zu ziehen, wenn ich sie dabei erwische, aber sie lächelt nur breit dazu....weil sie genau weiß, dass ich sie nie erwischen werde.....

gibt es einen tip, ihr das wieder abzugewöhnen? sie ist wie gesagt nie lange alleine, ich denke nicht, dass es daran liegt....oder doch???

vielen dank schon mal im voraus,
strubbeline :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin zwar nicht angesprochen und ich weiß auch nicht, ob meine Überlegung zutrifft, aber könnte es sein, dass der Hund köprerlich und geistig nicht ausgelastet ist?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (kittimonster, 16.04.2008)


@Tamora

Klappt denn mein Tipp? Ich bin neugierig, denn es ist nicht einfach jemandem einen Tip zu geben ohne den Halter, den Hund und die Situation gesehen zu haben.

Liebe Grüße
Kittimonster




Hallo Kittimonster,

ich kam gar nicht dazu ihn auszuprobieren, da ich die nächtse Nacht einfach zu den Stöcken noch drei Fernbedienungen verteilt habe und seitdem resigniert er (die faule Socke :D )
So lange hat bis jetzt noch nichts funktioniert (und es ist noch nicht mal viel Arbeit), deshalb bin ich mal guter Hoffnung.

Aber, ich will mal nicht zu laut schreien, man weiß ja, was meist dabei rauskommt......
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (strubbeline, 16.04.2008)

gibt es einen tip, ihr das wieder abzugewöhnen? sie ist wie gesagt nie lange alleine, ich denke nicht, dass es daran liegt....oder doch???

vielen dank schon mal im voraus,
strubbeline  :P

versuche mal zu ergründen ob Fifi mit dem buddeln auf Mäusejagt ist.
Bei unserer dreckschleudernden Fressmaschine (tschuldigung, Hundilein)
war das so und wurde auch von uns so akzeptiert, bis der Köter sich in der
Maus irrte und einen Maulwurf gefressen hat (die Mäuse hat er mit Stumpf
und Stiel gefressen, nachdem er sie uns gezeigt hat, er hat den Kopf der
Maus aus dem Maul hängen lassen und bei Kenntnissnahme sofort unter lautem
Schmatzen verdrückt)
Der Maulwurf war wohl zu groß, jedenfalls hatt er das "anverdaute" Fellbündel
meiner Göga vor die Füsse auf den Teppich gekotzt. Junge fand die das lustig.
Seitdem bei buddeln, (geht nur im Garten) beim bemerken des Loches im
Rasen: 1. Leine an
2. zum Loch führen unter lautem schimpfen und am Loch fragen:"
ist das dein Loch, hast du das gebuddelt?"
3. gesteht der Hund die Tat ( unser liebreizendes Hundemonster kann
nicht lügen, ist es sein Loch, will er nicht näher als 50 Zentimeter an das Loch
heran und zieht weg vom Tatort; fremde Löcher lassen ihn kalt ((aua)), da
schnuffelt er auch drann) erfolgt sofortige Exekution, kalte Dusche im Garten
(Spanischer Macho liebt kalte Dusche, lässt mit geschlossenen Augen und völlig
beleidigtem Gesicht über sich ergehen) und unter Beschimpfung mit (wichtig)
immer gleichem Text, damit er es sich merkt. Bei uns: " Wenn du Löcher
buddelst wirst du krank, da bekommst du Mauseherpes und musst zum Doktor
("Doktor" ist grosses Reizwort, weil wir da leider oft hinn müssen wg. Krankheit aus seiner Jugendzeit, bevor er uns gefunden hat)
Heuer und im letztem Jahr, also 1nach Maulwurf, lässt er sich mit diesem Satz auch schon mal auf dem freiem Feld vom Mauseloch weglocken. Im Garten buddelt er
überhaupt nicht mehr.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (strubbeline, 16.04.2008)
huhu kittimonster,
wieso habe ich dich denn hier bloß nicht gefunden? es gibt dich ja doch *freu*

bitte klär mich doch mal auf: was will unser stinktier...........ähh, entschuldigung, liebes hundi mir denn nun damit sagen, indem sie meine wiese zum acker umfunktioniert??? ich habe ihr versprochen, beide ohren bis auf den boden zu ziehen, wenn ich sie dabei erwische, aber sie lächelt nur breit dazu....weil sie genau weiß, dass ich sie nie erwischen werde.....

gibt es einen tip, ihr das wieder abzugewöhnen? sie ist wie gesagt nie lange alleine, ich denke nicht, dass es daran liegt....oder doch???

vielen dank schon mal im voraus,
strubbeline :P

Huhu ;)

Ja mich gibt es wirklich :lol:


Das Buddeln kann mehrere Ursachen haben. Was ellupo sagt kann duraus (w)richtig sein, was ich aber dann doch für eher unwarscheinlich halte, denn wenn ich das richtig verstanden habe buddelt sie nur wenn sie alleine im Garten ist? Das macht kein Hund NUR wenn er alleine ist. Dafür ist der Jagdtrieb dann doch zu groß. Ausserdem kann man das schon im Vorfeld sehen, ob der Hund ein(e) Maus / Maulwurf oder was auch immer, gewittert hat. Um Dir einen Rat zu geben, muss ich erst einiges ergründen. Da ich nicht vor Ort sein kann um das am "Korpus Delikti" beobachten zu können muss ich jetzt erst mal einige Fragen stellen, denn DEINE und IHRE Reaktionen sind hier das Wichtigste.
Ob sie lange alleine ist, ist hier gar nicht relevant, denn es kommt darauf an, wieso sie das macht. Ich habe schon einige Theorien im Kopf.
Jetzt zu den Fragen:
Macht sie das IMMER wenn Du sie alleine im Garten lässt oder nur sporadisch?
Ist sie zu festen Zeiten alleine im Garten?
Was wird vorher (im Haus / in der Wohnung) gemacht? Gegessen, getobt oder was auch immer.
Wie genau läuft die Prozedur ab? (damit meine ich wie geht ihr in den Garten, was macht ihr dann da, wie lange und wie verlässt DU den Garten) Bitte gib mir eine genaue Beschreibung (ihre Reaktion, Blicke und Körperhaltung, Deine Gesten und Worte und der gemeinsame Aufenthalt im Garten) ALLES ist sehr wichtig für mich, da ich mir das selber nicht ansehen kann, muss ich versuchen mir so ein Bild vom Ganzen zu machen.
Dann muss ich genau wissen, wie das abläuft, wenn Du den Garten wieder betrittst. Auch da sind ihre und Deine Worte, Gesten... EINFACH ALLES... wichtig.

Erst wenn ich das ganz genau weiß, kann ich mir ein Bild davon machen und Dir sagen warum sie das macht und wie Du dem Heer werden kannst.

Liebe Grüße
Kittimonster
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ellupo, 16.04.2008)
Seitdem bei buddeln, (geht nur im Garten) beim bemerken des Loches im
Rasen: 1. Leine an
2. zum Loch führen unter lautem schimpfen und am Loch fragen:"
ist das dein Loch, hast du das gebuddelt?"
3. gesteht der Hund die Tat ( unser liebreizendes Hundemonster kann
nicht lügen, ist es sein Loch, will er nicht näher als 50 Zentimeter an das Loch
heran und zieht weg vom Tatort; fremde Löcher lassen ihn kalt ((aua)), da
schnuffelt er auch drann) erfolgt sofortige Exekution, kalte Dusche im Garten
(Spanischer Macho liebt kalte Dusche, lässt mit geschlossenen Augen und völlig
beleidigtem Gesicht über sich ergehen) und unter Beschimpfung mit (wichtig)
immer gleichem Text, damit er es sich merkt. Bei uns: " Wenn du Löcher
buddelst wirst du krank, da bekommst du Mauseherpes und musst zum Doktor
("Doktor" ist grosses Reizwort, weil wir da leider oft hinn müssen wg. Krankheit aus seiner Jugendzeit, bevor er uns gefunden hat)
Heuer und im letztem Jahr, also 1nach Maulwurf, lässt er sich mit diesem Satz auch schon mal auf dem freiem Feld vom Mauseloch weglocken. Im Garten buddelt er
überhaupt nicht mehr.

Hast Du einen sensiblen Hund? Bitte nicht mit Dominanz in Verbindung bringen. Auch Dominante Hunde können sehr sensibel sein.

Glaubst Du, dass Hunde ein schlechtes Gewissen besitzen?

Du hast Glück gehabt, dass diese Methode bei Deinem Hund geklappt hat, denn so ist das eigentlich nicht richtig. Hast Du genau das Selbe auch mal bei einem Loch gemacht, wo Du Dir GANZ SICHER warst, dass er das Loch NICHT gebuddelt hatte? Denn wenn ich das so lese, gehe ich davon aus, dass er das bei jedem Loch machen würde, wenn Du ihn so an JEDES Loch ran bringst.

Dass er sich dadurch auch auf freiem Feld so vom Loch weg locken läßt, liegt wohl eher daran, dass er sich darüber freut, dass Du mit ihm redest und er in dem Moment Aufmerksamkeit von Dir bekommt.

Es kann auch sein, dass ich mich irre. Ich bin ja neugierig :P

Liebe Grüße
Kittimonster
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Müssen Hunde immer angeleint sein? Wie fotografiere ich meinen Hund? Dann mal los... Sofa reinigen und von Reiniger säubern? liebe Mitmenschen ,die ihr keine Hunde habt Brut- und Setzzeit: Gesetzlicher Leinenzwang für Hunde Gibt es Selbstmord bei Tieren? Hilfe, mein armes Sofa! Katzenjammer :o(: Katze pinkelt überall hin...