Kakteen


Hallo!

Ich habe seit 10 Jahren Kakteen, die sind immer gut durchgekommen, obwohl ich sie eher nachlässig behandele. Selten giessen ist bei mir keine Seltenheit! :D

Jetzt habe ich mal Kaktuserde aus dem Baumarkt genommen und damit meine Kakteen Töpfe aufgefüllt. Nach ca. 6 Wochen haben sich weiße Kügelchen gebildet an den Kakteen und jetzt stirbt einer nach dem anderen ab.
Ich habe sie auch schon voneiander getrennt, aber ich geh mal davon aus dass da irgendwas in der Kaktuserde war! :blink:

Habt ihr eine Ahnung worum es sich dabei handelt??? :wallbash:



Danke schon mal für eure Antworten


Schmier/Wolllaus, Mehltau(von Farbe her) ach das könnte so viel sein...hast du mal ein Foto?


Hallo BerBi :blumen:

Ich denke, Du hast nicht die richtige Kakteenerde genommen. Kakteenerde muss keimfrei sein. Hier habe ich Dir mal etwas herausgesucht, wo Du alles nachlesen kannst. :D

(Blumenerde enthält meistens zu viel Stickstoffdünger)

klick mal


Viel Spaß :blumen:

Bearbeitet von Kati am 06.04.2008 10:07:39


BerBi hat Kaktuserde genommen, schreibt sie. ;)

Ob man sie aus dem Baumarkt (bzw.dessen Gartenabteilung) oder vom Gärtner holt, ist dabei ziemlich egal: bei handelsüblicher abgepackter Kakteenerde ist das Mischungsverhältnis ziemlich überein.
Variieren können natürlich Qualität und Keimfreiheit.

Deshalb ist es besser, die Erde vor Verwendung im zu desinfizieren: je nach Menge 15 - 20 Minuten bei 200°C. Danach abkühlen lassen, Umtopfen. Das garantiert die Sicherheit vor Schädlingen, Trauermücken und auch Schimmel relativ sicher.

Da Deine Kakteen schon befallen sind, dürfte nur Spritzen helfen. Sind es Wolläuse (ekelhaftes pelziges, weißes Viehzeug) hilft oft nicht mal das. Ich pinsele die befallenen Pflanzen bzw. die Wolläuse dann akribisch... :( mit einer 1:1-Mischung aus alkoholischer Hautantiseptic und Spüli. Das hilft sehr gut, aber man muß hinterher sein.

Schau mal hier

Wir mutmaßen nur. Schön wäre ein Foto von Deinen Kakteen, wie Nachi schon schrieb.



Kostenloser Newsletter