Essig: alles rund um den Essig


Moin,

ich wollte mal hören welchen Essig man so allgemein im Haushalt haben sollte. Was kann man den mit Essig so alles machen? Ich würde Ihn wohl für (Pasta-)Soßen und Töpfe reinigen brauchen. ;)


Als Universalputzschrubbentkalker nehme ich Essigessenz, die ist schön kräftig :) Für Töpfe auch mal den Billigbranntweinessig.

Für Salatsaucen und alles andere in der Küche habe ich verschiedene Dinge. Weißweinessig ist superlecker, kostet leider auch etwas. Elsässer "Melfor" (auch in Deutschland zB bei Kaufland erhältlich) ist auch super lecker im Salat. Ein guter (!!) Balsamico oder (Luxus!) Balsamico-Creme für besondere Gelegenheiten...

Bei Essig und Öl lieber etwas weniger verwenden und dafür etwas mehr ausgeben. Ich finde es immer wieder interessant, wie die selben Menschen, die ohne mit der Wimper zu zucken 20 Euro für einen Liter Motorenöl ausgeben, die Krise bekommen, wenn Speiseöl mehr als 3 Euro kosten soll. (Bei Ölen verdient meines Erachtens unter einigen anderen steirisches Kürbiskernöl besondere Erwähnung. So intensiv im Geschmack, dass es nahezu tropfenweise verwendet werden kann :sabber: )



Ich habe immer Essigessenz zu Hause.Nicht nur als Putzhilfe,sonder auch zum
Essigselbstansetzen.
Balsamicoessig nehme ich auch gerne.Walnuß-Essig bei Feldsalat,
Himbeer - Essig auch sehr zu empfehlen.


Hm, mal im Küchenschrank gucken....

Also bei mir hat es momentan

Himbeeressig
Orangenessig
Proseccoessig
Vollwürz-Kräuteressig
Balsamicoessig weiß und dunkel
Billigstessig zum Putzen und für neutrale Dressings

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 05.04.2008 17:37:24


Essigessenz....Meist zum Entkalken
Balsamico Essig (rot und weiß) für Salate...
Kräuteressig für Salate und für Linseneintopf


Essig........ iss das nich irgend so n Säuerungsmittel für Salate?

Könnte man sagen..... aber Essig ist viel mehr. Ich nehm ihn zum Kloputzen. Jedenfalls den "guten" Spritessig von Born. 10 % Säure. 0 % Geschmack. Macht nix. Der löst wirklich alles.

Essigessenz hasse ich. An Speisen brennt es mir im Mund, im Hals, im Magen. Deshalb mag ich weder Fertigsalate noch Fischmarinaden.

Aaaaber: für eine gute Tomatensoße zu Pasta brauche ich einen kleinen Schluck Aceto Balsamico di Modena (aber nur erste Qualität). Da kostet das Fläschchen mit nem halben Liter gut fünf, sechs Euronen. Den brauch ich auch für italienische Salate. Da hat der Raaabe natürlich auch mehrere Sorten. Für leichte Speisen. Für schwerere Speisen. Eben je nachdem, wieviel Geschmack man braucht.

Für deutsche Salate nehm ich Hengstenberg oder Kühne Kräuteressig. Den kann man nicht selbst besser machen. Oder den Balsamico bianco, der auch weißen Traubenmost enthält.

Ich nutze auch roten und weißen Weinessig, je nachdem, was ich grad machen will. Kräuteressige mache ich auch oft selbst. Estragonessig für Salate. Dillessig für Fischgerichte. Einen Weißweinessig mit Petersilie für die Linsensuppe. Apfelessig für die frische Note. Oder den Birnenessig für Soßen mit skandinavischem Touch.

Da halt ich es nicht anders wie mit dem Öl. Es muss passen. Sechs Sorten Olivenöl. Selbstgemachte Kräuteröle. Walnussöl. Traubenkernöl. Leinöl. Rapsöl. Sonnenblumenöl...... und eben ein Öl zum Braten.

Wichtig ist eben, dass man die Aromen aller Zutaten gut kombinieren kann und eine Jede mit einer Speise harmoniert. Sie soll Aroma geben, aber nicht den alleinigen Geschmack eines Gerichtes dominieren. So geht das mit Essig. Und auch mit Öl. Die Nuance entscheidet, ob eine Speise gelungen ist oder eben nicht.

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2008 23:31:25)


Für deutsche Salate

..welchen wuerdest du fuer persische rezepte empfehlen???
cutie :peace:


p.s.: sorry, hatt voellig uebersehen, dass du neulich geburtstag hattest, also an dieser stelle nochmal HAPPY BELATED BIRTHDAY :blumen: :blumen: :blumen:

Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2008 23:31:25)
Essigessenz hasse ich. An Speisen brennt es mir im Mund, im Hals, im Magen. Deshalb mag ich weder Fertigsalate noch Fischmarinaden.

Hm, ich habe Essigessenz als Entwicklungsstopper in der Dunkelkammer eingesetzt und entkalke und putze damit. Ich wäre bislang nie auf die Idee gekommen, das Zeug zur Nahrungsmittelzubereitung zu verwenden...

Fertigmarinaden / -salate kann ich auch nicht ab, aber zu sauer kam mir da noch keine vor, ich reagiere da empfindlicher auf diese obskuren Aromen und omnipräsenten Süßstoffe :kotz: Allerdings bin ich in dieser Hinsicht ein typischer Badener, d.h. Salate sind bei mir per se deutlich saurer als im Bundesdurchschnitt (das oft zitierte 1:3-Verhältnis Essig zu Öl wird es nie bei mir - zwar auch nicht umgekehrt, aber 1:1 muss schon sein :pfeifen: )

Bearbeitet von niliqb am 06.04.2008 07:00:20

Zitat (Abraxas3344 @ 05.04.2008 23:31:25)


Essigessenz hasse ich. An Speisen brennt es mir im Mund, im Hals, im Magen.


Das Zeug soll man ja auch nicht unverdünnt verwenden :rolleyes:

Ich verwende nur Apfelessig in der Küche. Ich mag nicht so viele Flaschen rumstehen haben, dafür habe ich über 100 verschiedene Gewürzdrogen. :P

Dann gibts noch Eisessig (= 100%ige Essigsäure, Essigessenz ist da gar nichts dagegen ;)) zum Ansetzen von Stoppbädern für photographische Prozesse.

Zum Putzen wird was Pulverformiges mit Wasser angerührt, nichts mit Essigsäure.


Hallo :blumen:

Für normale Salate nehme ich immer Kräuteressig. Den gibt es von verschiedenen Herstellern.

Meistens mache ich aber Salate mit Feta, Oliven etc. dafür verwende ich sehr guten, weißen Balsamico-Essig in Verbindung mit Olivenoel aus Kreta. :sabber:


Billigessig nehm' ich nur zum Putzen!!!!
ansonsten Melfor-Essig, der ist nicht so bissig wie mancher deutsche Essig.

Balsamico rot und weiß habe ich auch öfters. In Linsengemüse mache ich oft rote Balsamico, das gibt eine gute Geschmacksnote. Ach,, ja, und Himbeeressig für Blattsalate, da darf das Öl allerdings nicht so dominant sein wie Kürbis- oder Olivenöl. :P


Früher hab ich auch immer verschiedenen Essig gekauft und ausprobiert. Gerne auch den Kräuteressig mit eingelegten Kräutern, Knoblauch, etc.

Heute langen mir zwei. Einen normalen und einen Balsamessig. Hengstenberg ist ganz gut und Kressi schmeckt mir auch.


In meinen weißen Balsamico geb ich immer zwei Lorbeerblätter rein. Das gibt ein tolles Aroma und das paßt auch zu ganz vielen Gerichten, z. B. in Salaten und auch zur Linsensuppe oder zum Sauerbraten.


Murmeltier


z.Z. nehme ich gerne den "Balsamico Rosso"

ital. Weinessig mit Traubenmostkonzentrat

500 ml gibt´s bei A..i und K..fland für -,99 Cent
(... letzte Woche jedenfalls noch, wie wir wissen kann sich das täglich ändern) ;)


Ganz ehrlich, ich habe folgende Essige/Balsame(unter 7 %Säure) in Gebrauch:
Aceto Balsamico die Modena "Riserva"
Honigbalsam
Mangobalsam
Traubenbalsam
Himbeerbalsam
Waldhimbeerbalsam
Kirschbalsam
Quittenbalsam


essigessenz

mir wurde geraten, den zum salat zu nehmen.

da da keine fructose drin ist.


wie verdünn ich den ?

bzw. wieviele teile wasser und wieviele essigessenz ?


Das müsste auf der Flasche stehen- wenn ich mich recht erinnere wird 1:5 verdünnt.

EDIT: auf der Surig-Homepage steht: die Essigessenz ist 25%ig. Haushaltsüblicher Essig ist 5%ig, man verwendet also nur 1/5 der gewohnten Menge bzw. verdünnt die Essenz mit der vierfachen Menge Wasser.

Wenn du Essenz eines anderen Herstellers kaufst, schau was auf der Flasche steht.

Bearbeitet von Valentine am 30.11.2008 21:05:26


ok danke, das hilft mir schon gut weiter.



ich benutze Essig ausschliesslich zum Putzen, an die Salatsosse usw. kommt stattdessen Zitronensaft

kleiner Kalauer am Rande:

bewährt hat sich auch die Essig-Diät, da fragt man sich einfach vor jedem Stück Torte "ess ich oder ess ich nicht" ... haha schenkelklopf

Hallo Liebe Community,

ich möchte etwas neues ausprobieren aber nicht wahllos Produkte kaufen, die mir dann nicht schmecken und zudem noch viel Geld kosten. Bisher habe ich auch nicht wirklich auf Essig geachtet. Bei mir gabs und gibt es nur die Klassiker. Könnt ihr mir eine bestimmte Geschmacksrichtung empfehlen? Was ist euer Lieblingsessig? Ich habe mal gegoogelt und gesehen, dass es unmengen an Sorten gibt: Chili, Kräuter, Himbeer, Holunderblüten und so weiter. Alle kann ich mir gar nicht auf einmal leisten :) Ich möchte ein wenig selbst experimentieren und vor allem Salate damit machen. Ihr könnt mir auch gerne Rezepttips zu euren Essigtips geben. Bin für jedes Feedback dankbar!! Bitte sagt mir auch von welcher Marke ihr den Essig kauft – da gibt es bestimmt Unterschiede, wie bei allen Produkten. Bin total gespannt auf Eure Antworten!!

Lieben Gruß,
Mamakocht


Oft bekommt man diese Sorten ja nur in Feinkostläden und dort kann man die meist auch probieren.
Ich find Himbeeressig ganz lecker.


Wir nehmen eigentlich immer Honigessig von Mielex oder Melford. Der schmeckt schön mild, passt zu ziemlich allen Salaten und ist auch gar nicht teuer. Gibt's in vielen Lebensmittelgeschäften.

Himbeeressig mache ich immer selber :sabber: (dann ist er auch gar nicht teuer; einfach frische Himbeeren mit Weißweinessig ansetzen, ein paar Wochen stehen lassen - fertig!).
Zusammen mit Walnussöl schmeckt der echt super zu Feldsalat!

Ansonsten hab ich auch ganz gerne den Kressi-Kräuteressig und natürlich Balsamico zu Tomatensalat.

Viel Spaß beim Ausprobieren! :blumen:

Grüßli vom Bonsai


Nur keinen Balsamico. Ich finde ihn schrecklich. Kräuteressig finde ich toll
und schmackhaft.

Bearbeitet von risiko am 23.10.2009 10:56:27


Mamakocht, was sind denn für dich die "Klassiker"?

Was mir nicht in die Küche kommt, ist Branntweinessig. Den nehm ich bestenfalls zum Badezimmer putzen. Zum Kochen, für Salate etc. habe ich immer einen Rotweinessig, einen Weißweinessig und Balsamico im Haus. Da gibt's verschiedenste Qualitäten, zum Kochen ist der billigere Balsamico gut genug, für Salate sollte man schon einen höherwertigen wählen.

Gibt's in deiner Nähe eine Filiale von "Vom Fass" oder vergleichbares? Da kann man alles vor dem Kaufen probieren und sich dann die gewünschten Mengen in Flaschen abfüllen lassen.

Was ich schon mal probiert habe war z. B. ein Schinkenessig für den Kartoffelsalat- genial. Oder mal Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl. Der sah mit seiner grünen Farbe zwar gewöhnungsbedürftig aus, schmeckte aber ausgezeichnet.

Verschiedene Essige gibt's auch in gut sortierten Weinhandlungen.


Mit Klassiker meine ich Bianco und Modena. Hat von euch jemand schonmal den Chili-Limettenessig oder Proseccoessig von *** probiert? Bin über google dadrauf gestoßen. Chili-Limette könnte ich mir gut für Asiatische Salate vorstellen. Schaue gleich mal ob ich dazu ein Rezept finde. Und auf jeden Fall gehe ich in eine Weinhandlung oder in eine Filiale Vom Fass und teste dort die Sorten mal aus – probieren geht über studieren. Das ist ein guter Tip!!

LG,
Mamakocht


***unerwünschte Werbung entfernt

Bearbeitet von Jeanette am 04.12.2009 17:45:01


Huhu Mamakocht!

Den Chili-Limettenessig habe ich mal gekauft. Der ist wirklich sehr scharf für einen Essig, und man braucht ihn nicht wirklich.

Versuch doch mal, etwas Weißweinessig oder weißen Balsamico (ich bevorzuge beim Weinessig Hengstenberg, bei Balsamico die Marke Mazzetti) mit verschiedenem Obst oder Gewürzen anzusetzen. Das geht in kleinen "Portionen", so kannst Du ausprobieren. Weißweinessig mit Chili, und ins Dressing einen Spritzer Limettensaft, voilá.

Viel Spaß und liebe Grüße!!!


Valentine: Der Schinkenessig tönt gut. Ich kann mir vorstellen, dass er
gut zu K.Salat passt.


Also ich hab verschiedenste Essige da:

Essigessenz: nur zum putzen - soll angeblich nicht so gesund sein zum kochen - keine Ahnung obs stimmt, aber ich hab den eh nur zum putzen verwendet.

Apfelesig: nehm ich gern für Blaukraut - ich schnibbel mein Blaukraut selbst und kauf keins aus der Dose.

Weißweinessig: für Sauerkraut, Salate - auch für Rouladen geb ich gern einen Schuß dazu in die Sauce.

Balsamiko: sauer: für Salate, marinieren von Sauerbraten

Balsamiko süß: also der mit den 3 Trauben: sehr lecker auf Carpaccio
paßt sehr gut zu Salaten mit Entenfleisch. Allgemein Salate und geb ich gern auch zu Tomatensaucen dazu.

Weißen Balsamiko: nehm ich nur für Salate momentan her wo ich nicht die Farbveränderung durch den normalen Balsamiko haben möchte.

Einen Zitronenessig hab ich mal ausprobiert - aber der hat mir gar nicht geschmeckt - hatte so spülmittelaroma und war richtig eklig - hab den weggekippt


wir beforzugen für salat balsamico,
den gibt es dunkel und etwas heller ist sehr cremig und süßlich im geschmack.
zitronen und apfelessig habe ich auch noch im schrank...benutze ich aber kaum.
ganz erlich....Essig ist nicht mein Ding ich selbst verwende ihn fast nur im gurkensalat.....werd mir die seite mal richtig durchlesen vielleicht komme ich noch auf den geschmack



Kostenloser Newsletter