Bettlaken reinigen - wie?

Neues Thema Umfrage

Hallo,

ich bin gerade ein bisschen verzweifelt. Meine normale Wäsche kriege ich ganz gut auf die Reihe. Alles in die Trommel, was bunt ist, Waschmittel oben rein, Klappe zu und Knopf drücken. Jetzt hört man aber immer wieder, dass man bestimmte Sachen mit einem bestimmten Weichspüler oder mit einem ganz anderen Programm waschen soll. Wie ist das bei Bettlaken? Gibt es Unterschiede, wenn diese zu 100% oder nur zu einem bestimmten Anteil aus Baumwolle bestehen? Kurz-, Normal- oder Intensivwäsche? Wie viel Waschmittel nehmen?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe!

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Also, ich wasche meine

War diese Antwort hilfreich?

Ist das mit den Tennisbällen so ein Extra-Flausch Effekt oder bekomm ich die Laken auch ohne wieder sauber?

War diese Antwort hilfreich?

Wird auch ohne Tennisbälle sauber.
Ansonsten schließe ich mich niliqb an.

War diese Antwort hilfreich?

ich verstehe das Problem nicht so ganz
du sprichts von normaler Wäsche und Bettlaken
was ist an Bettlaken nicht normal
wenn du Seidenlaken hast, dann wasch sie mit Feinwaschmittel, ansonsten ganz normal wie die andere Wäsche auch und auf 60 Grad

was Weichspüler angeht, der nützt egal bei welcher Wäsche nur einem - dem, der daran verdient
der Wäsche und dem Geldbeutel schadet er nur

War diese Antwort hilfreich?

Die Tennisbälle machen den Flausch, den normalerweise der Weichspüler machen würde - aber im Gegensatz zum Weichspüler stinken sie nicht und sind auf Dauer billiger ;)

War diese Antwort hilfreich?

Im und ohne Tennisbälle weich.

Tennisbälle sind bei Daunen hilfreich, damit die nicht verklumpen. bei normaler Wäsche braucht man die nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Tobias_S @ 05.04.2008 14:10:13)
Jetzt hört man aber immer wieder, dass man bestimmte Sachen mit einem bestimmten Weichspüler... waschen soll

Du meinst bestimmt die sog. "Hygienespüler"?
Die sind in meinen Augen absolut unnötig. Wäsche wird beim normalenWaschgang sauber und auch so rein, daß man sie nicht extra desinfizieren muß. Auch bei Krankheiten reicht i.d.R. ein normaler Waschgang mit möglichst hoher Temperatur. Ich würde die Sachen eher bügeln, als so einen "Hygienespüler" dazuzugeben.

Wenn deine Bettwäsche normal verschmutzt ist und du sie regelmäßig wechselst und wäscht, reicht es so, wie niliqb es schon beschrieben hat.

@Außerirdische: Gibt auch Vorteile bei Weichspülern. ;) Meinen Zähnen tun Weichspüler gut! Im Winter brauch ich immer welchen, weil die gestrickten Pullover sonst "knatschen" wenn man sie anfaßt. Und davon krieg ich Zahnschmerzen. Und zwar wirklich richtig doll. Das knatschen ist nicht, wenn die Pullover weichgespült werden. Essig und was sonst so für weiche Wäsche empfohlen wird, klappt nicht. Hab ich alles schon durch.
Aber ansonsten stimm ich dir zu... die Sommershirts, die nicht weichgespült werden, sind wesentlich weniger flusig und fühlen sich kräftiger an.
War diese Antwort hilfreich?

Echt?Wenn man Weichspüler nimmt,dann knistern die Pullis nicht mehr so?Das muß ich ausprobieren,denn ich habe Fleecepullis und Wolldecken aus Fleece,und die knistern immer so.Und jedesmal wenn die Katze auf der Decke lag und man sie anfäßt,kriegen Katz und ich eine gewischt und Katz ist stinkesauer auf mich.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sami @ 05.04.2008 20:26:17)
Echt?Wenn man Weichspüler nimmt,dann knistern die Pullis nicht mehr so?Das muß ich ausprobieren,denn ich habe Fleecepullis und Wolldecken aus Fleece,und die knistern immer so.Und jedesmal wenn die Katze auf der Decke lag und man sie anfäßt,kriegen Katz und ich eine gewischt und Katz ist stinkesauer auf mich.

Ja, bei Kunstfasertextilien reduziert Weichspüler die elektrostatische Aufladung.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat
Ja, bei Kunstfasertextilien reduziert Weichspüler die elektrostatische Aufladung.


hab aber gehört, bei microfaser und fleece verstopft weichspüler die poren und der effekt is weg der faser ???
War diese Antwort hilfreich?

Microfaser sollte man nicht weichspühlen... das ist klar, doch dieses Fleece... brrr das kann man doch sonst nicht anfassen..

Im übrigen.. Bin mein ganzes Leben ohne Weichspühler ausgekommen, doch nun wohne ich in Würzburg... hier geht nix ohne!!!! Die Wäsche ist bretthard, weil die Wasserhärte...echt die Härte ist... :(

Nun, ich mache viel mit essig, doch das hilftz eben nicht bei der statischen aufladung... :(

Sille

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Die Außerirdische @ 05.04.2008 16:50:41)
der Wäsche und dem Geldbeutel schadet er nur

Also meiner Wäsche hat mein Weichspüler noch nie geschadet. Und meinem Geldbeutel auch nicht. Aber andere geben ihr Geld ja auch lieber für Hygienespüler und so'n Quatsch aus.
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter