Fliegengitter bei Veluxfenster


Hallo!

Ich wohne seit noch nicht all zu langer Zeit in einer Dachgeschosswohnung..

Ich habe direkt vor meinen Fenstern viele Bäume und da ich von den Vormietern weiß, dass es hier sehr warm wird im Sommer, muss ich mir nun eine Lösung einfallen lassen. Bei Velux direkt habe ich schon mal geschaut, aber das ist ja richtig teuer..

Jemand eine Idee, was man sonst noch so machen bzw basteln kann?

Von der Art her, mein Velux Fenster: (IMG:http://www.die-jalousie.de/velux/velux_markise.jpg)


Bei einem solchen Fenster kannst du ein Fliegengitter nur "ganz innen" anbringen, anders kann ich es mir zumindest nicht vorstellen. Meine Eltern haben diese Herausforderung so gelöst: den Fensterrahmen innen (also da wo er mit der Zimmerdecke abschließt) ausmessen, aus Leisten einen Rahmen basteln und mit Fliegengaze bespannen (nimm besser dunkle Gaze, da lässt sich besser rausschauen als durch weiße, außerdem sieht man evtl. entstehende Flecken auf weiß viel besser). oben und unten am Fensterrahmen (bei großen Fenstern auch noch rechts und links) kleine Haken befestigen die man drehen kann- bei Bedarf die Haken parallel zu den Rahmen drehen, das Fliegengitter vor die Fensteröffnung halten und die Haken über den Rahmen drehen.


Ich habe Fliegengaze genommen und passend in der Größe zu dem äußeren Rahmen der Fensterleibung mit eingezogenem Gummiband, wie beim Spannbetttuch genäht. Dies aber nur im oberen Bereich. Das habe ich oben über den Rahmen gespannt. unten habe ich einen Tunnel eingenäht, und eine ausziehbare Duschvorhangstange durchgezogen. Die klemme ich in den Rahmen. So hängt das Fliegengitter nicht so weit ins Zimmer, und an den Seiten kann ich gut durchgreifen, um das Fenster zu öffnen oder zu schließen.

Gruß, MEike


*MussdiesenThreadmalnochmalhochkramen*

Hat jemand Erfahrung mit diesen Fliegengittern zum Kleben bei schrägen Dachfenstern? Ich hab zwei schräge Dachfenster und jetzt mal gegoogelt und da gibt es ja tatsächlich auch so Klebe-Gitter (an den meisten meiner "normalen" Fenster im Haus habe ich ganz normale Klebegitter und fahre ganz gut damit).

Ich kann mir nur irgendwie gar nicht vorstellen, ob und wie das bei den schrägen Fenstern funktionieren soll? Wie krieg ich denn dann das Fenster noch auf oder zu?

Beispiele gibt es z.B. hier.
Ist ja nun nicht soooo superteuer, wenn man es bei 3,2,1 kauft. Aber funktionieren sollte es ja dann trotzdem, sonst ärgere ich mich.
Hat jemand von Euch Muttis sowas, und wie kommt Ihr damit zurecht? Seid Ihr zufrieden?
Halten muss es jetzt erst mal nur den Rest der Saison, bis zum nächsten Sommer habe ich dann Zeit und Nerven, um mir eine dauerhafte Lösung zu überlegen.

Bearbeitet von madreselva am 31.07.2008 13:45:26

Festgeklebte Fliegengitter an Dachfenstern kann ich mir überhaupt nicht vorstellen- bzw. ich kann mir nicht vorstellen wie man bei festgebappten Gittern das Fenster noch bedienen kann. Ich würde mal zum nächsten Baumarkt gehen, da gibt's diese Dinger sicher auch. Schau sie dir an, schau dir die Beschreibung und die Bilder auf der Packung an, lass dich evtl. noch beraten. Irgendwie muss das Fenster ja noch zu öffnen sein, ansonsten ist ein Fliegengitter ziemlich überflüssig, da durch geschlossene Fenster nichts reinfliegen kann.


Wir haben uns im vergangenen Jahr auf jeder Seite der Wohnung ein Fliegenrollo von Velux gegönnt. Selber eingebaut. Oben ist ein Rollokasten, an den Seiten Schienen. Schiebst Du rauf und runter wie ein richtiges Rollo. Fenster können prima auf Kipp bleiben und die Mücken, Fliegen usw. bleiben draußen. Wir sind super zufrieden und gerade in diesem Jahr möchte ich sie nicht mehr missen. Wir haben die gamze Nacht und auch bei Licht diese beiden, sich gegenüber befindlichen Kippfenster offen. Traumhaft. Gut nicht preiswert, aber die Mückenplättchen und das andere Zeug wie Mückensalbe und so waren auch nicht so günstig. Haben dafür auf einige neue Kleidungsstücke verzichtet. Wir haben sowieso wieder 33 Grad, was soll ich da anziehen.
Erkundige Dich mal in einem guten Baumarkt. Hier bei uns gibt es Borchert und Heinsen, die haben es im Original da.
Viel Erfolg.


(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20080731-160235-146.jpg)
Habe mal das Fenster von oben gemopst dafür.

das blaue ist der klebe Klettstreifen ( harte Seite)
darauf machst du 2 teile diesen Tüll ( Fliegengitter)
dann kannst du in der mitte durch greifen, um das Fenster auf und zu zumachen.

oder wenn du es dir leisten kannst siehe

Zitat
velten Erstellt am 31.07.2008 14:26:11

Ich hatte im Erdgeschoss ein großes (gerades) Fenster, wo ich zwei Tüllstücke überlappen lassen hatte (Fenster war zu groß für nur eine Bahn Tüll, brauchte zwei). Die Fliegen haben immer wieder ihren Weg durchgefunden (z.T. wurde es auch vom Wind auseinandergeweht), am Ende musste ich die beiden Tüllbahnen aneinandernähen, um ein großes Stück draus zu machen.

So ein teures V*lux-Fliegenfenster leisten wir uns vielleicht nächstes Jahr, aber es stehen einfach in nächster Zeit so viele Renovierungen hier an (evtl. auch Dach neu isolieren, dann weiß ich nicht mal, ob die beiden schrägen Dachfenster in dieser Form drin bleiben werden), deshalb bin ich im Moment eher vorsichtig mit derlei Investitionen und suche für den Rest dieser Saison was Günstiges für den Übergang :keineahnung:


Es gibt doch extra Fliegengitter für Dachfenster, die haben oben wo der lange griff zum öffnen und schließen ist einen gummizug in der gaze, da greift man einfach durch und gut ist.....


Hallo zusammen
Ich habe auch solche Dachfenster und Fliegengitter angebracht so wie eman es gezeigt hat.
Da gab es in unserem Baumarkt Gaze für Dachfenster da ist unten zum durchgreifen ein Reißverschluß und das ganze ist passend zuzuschneiden damit man keine zwei Teile Gaze hat. Bis jetzt bin ich von Mücken verschont geblieben :)
Falls du Dir sowas kaufen willst öffne an der Kasse die Packung und schau nach
das da keine Laufmaschen in der Gaze sind. Ist mir nämlich passiert. Habe ich aber erst zu Hause gemerkt als ich sie anbringen will. Also nochmal in den Baumarkt und umgetauscht :wallbash:


Falls Du Dich doch für die teure Variante entscheiden solltest. Wenn Du die Dachdeckerinnung in Kiel anrufst, nennen die Dir sicher seinen Baustoffhändler für Dachdeckerbedarf, bei dem kannst Du Dir das ganze ja mal kostenlos ansehen.
Mein Mann hat nämlich gemeckert mit mir, weil es Borchert und Heinsen nur hier um Berlin rum gibt. Also sein Tip wie oben beschrieben. PS wir haben mal in einem Dachdeckerbetrieb gearbeitet.
Aber Velux muß auch nicht weit weg von Dir sein.
Liebe Grüße von einer gebürtigen Kieler Sprotte.


Also unser normaler Maler- und Teppichhändler vor Ort bietet auch die V..x Dinger an und montiert sie sogar. Man kann sie auch direkt online bei der Firma bestellen, soweit ich weiss! Wir werden uns die wohl nächstes Jahr gönnen. Letztes und dieses Jahr waren alle anderen Fenster im Haus dran Alurahmen zu bekommen! Puh geht das ins Geld, aber es ist es wert!

Wir haben übergangsweise an den Dachschrägen auch mit Klett gearbeitet. Allerdings nicht mit Loch zum durchgreifen oder so, sondern wir haben einfach eine komplette Gazelage vorgeklettet (punktuell, ganz straff, reicht auch) und dann einfach bei Bedarf eine Ecke gelöst, Fenster geöffnet, Gaze wieder vor! Klappt hervorragend!


Ich hab mir jetzt von 3,2,1 welche mit Reißverschluss bestellt und hoffe, dass ich diese Saison damit zurechtkommen werde. ;)