Neuer Internetanschluss


Hallo...
ich habe Anfang des Jahres Internet beantragt und es sollte am 3. April freigeschaltet werden.
Bis heute hat sich da allerdings leider nicht viel getan, außer dass ich ständig bei meinem Anbieter anrufe und immer wieder die gleiche, unbefriedigende Antwort erhalte: Ein technisches Problem.
DSL und Internet leuchten auf an meiner Box. Aber nicht Voice, so dass ich nicht telefonieren kann, sprich auch nicht ins Internet.
Eine genaue Problembeschreibung bekomme ich nicht, ich werde immer nur vertröstet.
Auf meine Frage, ob es evtl. daran liegen könnte, dass meine Leitung zu klein sei, bekam ich die Antwort: Nein, nein, die Leitung ist groß genug.
Auf meine Frage wie groß sie denn sei: Also das kann ich von hier nicht sehen.
Hallo????? Was ist das denn für eine widersprüchliche Antwort.

Hat von Euch evtl. jemand das selbe Problem gehabt und was war dann am Ende des Rätsels Lösung?
So langsam würde ich nämlich gerne nochmal telefonieren. Vor allem finde ich es super peinlich was diese Computerstimme sagt, wenn mich einer anruft. Nämlich, dass diese Rufnummer nicht existiert!!! Toll.... Rechnung nicht bezahlt???

So langsam werde ich sauer, frustriert.... :heul:


Das hört sich ja verdammt nach Arcor an... : :pfeifen:

Kann aber gut sein, dass Deine DSL-Leitung schon funktioniert. Die Ist unabhängig von der Sprachverbindung. Probier es einfach mal aus. Vielleicht kommst Du mit Deinem Modem schon ins Netz.

Welcher Anbieter? Welche Box? Was für einen Anschluss?

Beim neuen Arcor-Anschluss wird beispielsweise kein ISDN-Signal mehr unterstützt. Du kannst daher keinen Splitter & NTBA anschließen sondern brauchst ein spez. Modem. Nicht das Du versuchst mit nem ISDN-Telefon zu tellen...


Ich telefoniere nicht mit einem ISDN Telefon.
Mein Anbieter ist tele2.
Ich komme weder ins Netz noch kann ich telefonieren.
Was ist mit meiner Leitung. Kann die evtl. zu klein sein???
Man hat mir mal gesagt, dass ich nur eine 370ger Leitung habe.....


Frag mal nach ob der Port noch nicht umgestellt ist. Das hatte ich so ähnlich auch nach einem Anbieter wechsel und bei mir lag es am Port, der stand wohl noch auf Telekom


Zitat (kara2708 @ 11.04.2008 16:50:00)
Was ist mit meiner Leitung. Kann die evtl. zu klein sein???
Man hat mir mal gesagt, dass ich nur eine 370ger Leitung habe.....

Nein kann nicht sein. Sicher hast Du eine ganz normale Standardleitung der T-Com. Die Anschlüsse werden auch weiter von der T-Com verwaltet, auch wenn Du bei einem anderen Provider bist.

Kann als nicht sein dass die zu klein ist. DSL & Sprache MUSS sie in jedem Falle unterstützen. Bloß die Bandbreite kann variieren, da noch nicht in allen Anschlussgebieten DSL 16000 verfügbar ist. DSL 2000 und DSL 6000 sollten aber in jedem Fall funktionieren.

In Deinem Fall wurde der Anschluss einfach noch nicht angeschaltet. Das kann aber an Tele2 oder an der T-Com liegen - und die werden sich den schwarzen Peter gegenseitig zuschieben.

Letztes Mal hatte ich nachgefragt, ob es vielleicht an der Telekom liegt, weil die evtl. "rumzicken". Das hat man verneint. Aber gut.....
Da kann ich wohl nur abwarten. Trotzdem ätzend. Warum teilen die einem einen Termin mit, wenn noch gar nicht alles geregelt ist? Aber die Frage kann ich mir eigentlich alleine beantworten.
Allerdings weiß ich so viel, dass bei mir in der Straße NICHT DSL 2000 und schon mal gar nicht DSL 6000 verfügbar ist.


Jetzt bin ich ja nur mal froh, das nicht nur bei meinem Anbieter (freenet) einiges schief läuft.

Wenn die DSL-Leuchte aufleuchtet hast du auch Internet. Was für eine Box ist es denn?
Hast du alles richtig konfiguriert? Hattest du vorher schon einmal DSL?

Leitung zu klein?

Leitung kann zu lang sein, dann ist evtl. nur DSL-Light möglich, was allerdings zum telefonieren nicht unbedingt geeignet ist.

Wenn du wirklich alles richtig eingerichtet hast und die Hotline dir nicht hilft, schriftlich eine Frist von max. 14 Tagen setzen und dann kündigen.

Ich würde heute wieder zur T-com gehen, weil Sie A nicht mehr so viel teurer ist und B der Service noch besser ist.


Zitat (kara2708 @ 11.04.2008 17:08:49)
[...]
Warum teilen die einem einen Termin mit, wenn noch gar nicht alles geregelt ist? Aber die Frage kann ich mir eigentlich alleine beantworten.
Allerdings weiß ich so viel, dass bei mir in der Straße NICHT DSL 2000 und schon mal gar nicht DSL 6000 verfügbar ist.

Die wollen doch nur dein Geld bzw. den Vertragsabschluß. Danach wird man gerne mal im Regen stehen gelassen.

WIE BITTE???

Du kriegst angeblich nicht mal DSL 2000? Beim Vertragsabschluß haben die dir sicher gott weiß was versprochen. Wurde wenigstens eine Mindestgeschwindigkeit zugesichert? Wohnst du so sehr im Außenbezirk, dass kein schnelleres DSL möglich ist?

Mit weniger als DSL 2000 hätte ich nie einen Komplett-Anschluss beantragt.

Wie kommst du denn jetzt überhaupt ins Internet?


Zitat (Sparfuchs @ 11.04.2008 17:19:19)
Wenn du wirklich alles richtig eingerichtet hast und die Hotline dir nicht hilft, schriftlich eine Frist von max. 14 Tagen setzen und dann kündigen.

Ich würde heute wieder zur T-com gehen, weil Sie A nicht mehr so viel teurer ist und B der Service noch besser ist.

Würd ich auch machen...meistens huscht das Pack dann, wenn man mit Kündigung droht. :teufel:


Ich wechsel nicht zu nem anderen Anbieter. Mir egal, ob T-Com teurer ist. Ich hab keinen Grund zum Wechseln. Hatte noch nie Probleme mit denen. Als einmal mein DSL-Port abgestürz war, wurde der innerhalb 24 Stunden wieder resettet. Sogar der Ausführende Techniker hat mit mir hin und her Telefoniert, ob wieder alles so läuft wie es soll.

Aber als Nachsatz will gesagt sein, dass auch bei der T-Com sehr viel Scheiße passiert beim Kundenservice. Man kann genug lesen in entsprechenden Foren. Von diesen ganzen Providern und Resellern hat keiner ne wirklich weiße Weste.

Trick 17 :schlaumeier:

Habe beim Vertragsabschluss DSL 16000 beantragt. Der 1 Monat wurde eh erstattet. Daraufhin hatte ich eine Bandbreite von etwas über 17000 Kbps. Dann habe ich die Bandbreite auf DSL 6000 geändert und spare so zusätzlich 5 Euro im Monat.

Bin aber immer noch regelmäßig zwischen 14000 und 15000 Kbps unterwegs... :jupi:


Ne Bandbreite unter 2000 Kbps ist echt nicht das wahre. Wenn man einmal mehr gewöhnt war, kann man sich mit dieser Geschwindigkeit nicht mehr so recht anfreunden... :nene:


Zitat (Don Promillo @ 11.04.2008 17:48:14)
Ne Bandbreite unter 2000 Kbps ist echt nicht das wahre. Wenn man einmal mehr gewöhnt war, kann man sich mit dieser Geschwindigkeit nicht mehr so recht anfreunden... :nene:

Vor allem wenn man noch gleichzeitig darüber telefonieren will.

Knuddelbärchen - noch ist der Service der T-com besser, da wird auch immer mehr eingespart um auf das Niveau der Konkurenz zu kommen.

Zitat (Knuddelbärchen @ 11.04.2008 17:43:36)
Von diesen ganzen Providern und Resellern hat keiner ne wirklich weiße Weste.

Genauso ist das. :yes:

Muss aber dem Fuchs recht geben. Auch würde/werde wieder zu T-Com gehen. Alles in allem war das mein bester Provider. Nicht nur wegen dem Service.

Zitat (Sparfuchs @ 11.04.2008 17:50:59)
Vor allem wenn man noch gleichzeitig darüber telefonieren will.

Meinst Du VoiP ? :hmm:

Zitat (Don Promillo @ 11.04.2008 17:51:00)
Genauso ist das. :yes:

Muss aber dem Fuchs recht geben. Auch würde/werde wieder zu T-Com gehen. Alles in allem war das mein bester Provider. Nicht nur wegen dem Service.

Aber bitte nicht vergessen, gäbe es die Konkurenz nicht,müssten wir wahrscheinlich den doppelten Preis bezahlen und Flats wären unbezahlbar.

Meine ersten Gehversuche im Internet kosteten noch 7 Pfennig/Minute :pfeifen:

Zitat (Don Promillo @ 11.04.2008 17:51:56)
Meinst Du VoiP ? :hmm:

Rischtisch :daumenhoch:

Jaja...
ich hatte noch nie einen Internetanschluss und von daher weiß ich in dem Sinne natürlich auch nicht Bescheid.
Jetzt (!) bin ich auch schlauer!!! Wie immer hinterher!
Aber vielleicht ist das wirklich die beste Lösung zu kündigen und zurück zur Telecom zu kriechen!
Obwohl.... die können mir auch keinen größeren Anschluss bieten so dass ich locker telefonieren und ins Internet kann. Schließlich ist die Leitung ja von denen!

Ich wohne tatsächlich in einem Außenbezirk. Und gleich um die Ecke gibts schon eine 2000er Leitung. Muss ich wohl umziehen.

Aber eins versteh ich nicht. Der Vertrag ist doch abgeschlossen und die müssen doch schon vorher gewusst haben, dass das nicht funktioniert. Wie lange wollen die mich denn jetzt zappeln lassen? Bis 2010, bis die Telekom mehr frei gibt???


Zitat (kara2708 @ 11.04.2008 19:03:16)
Aber eins versteh ich nicht. Der Vertrag ist doch abgeschlossen und die müssen doch schon vorher gewusst haben, dass das nicht funktioniert. Wie lange wollen die mich denn jetzt zappeln lassen? Bis 2010, bis die Telekom mehr frei gibt???

Erst einmal wollen die einen Vertrag abschließen. Beim Abschluss wissen die nicht immer genau, was machbar ist-das wird erst bei Auftrag bei der T-com festgestellt.
Das Abbuchen funktioniert bei allen Anbietern hervorragend. Die lassen dich so lange zappeln, wie du es zulässt.
Hast du vielleicht TV-Kabelanschluss? Evtl. bekommst du dort eine bessere Leitung.
Übrigens solltest du für die Zeit der Nichtnutzung dein Geld zurückverlangen.
Ein Vertrag gilt für beide Parteien und wenn die nicht liefern können, brauchst du auch nicht zu zahlen.

Eine Störmeldung hast du aber aufgegeben? Als ich die ersten 2 Wochen meines Komplettanschlusses kein Telefon hatte, habe ich fast täglich dort angerufen(übers Handy und kostenlose Hotline-Nummer).

Zitat (Sparfuchs @ 11.04.2008 17:53:36)
Aber bitte nicht vergessen, gäbe es die Konkurenz nicht,müssten wir wahrscheinlich den doppelten Preis bezahlen und Flats wären unbezahlbar.

Meine ersten Gehversuche im Internet kosteten noch 7 Pfennig/Minute :pfeifen:

Ja, ohne die Konkurrenz sähe es preislich gesehen finster aus.

Hm ich überlege grade, was ich 1999 fürs Inet pro Minute Zahlte. Ich meine fast es waren 3 Pf/Min. Hatte aber trotz des vermeintlich niedrigen Preises mörder Telefonrechnung. Mir kam damals immer das große :heul: en, wenn ich den Rechnungsumschlag öffnete. Zum Glück kam dann November 01 bei mir DSL samt Flat.

Ich weiß gar nimmer, ob die Telekom damals dann auch schon Flatraten fürs Surfen über ISDN anbot oder kam die erst mit DSL. Alles schon so lange her *ächz*

NGI, Sonnet und Erotikwelt-Online hatten 2000 schon Flats. Das waren meines Wissens sogar ISDN-Flats.

waren wahrscheinlich 3pf/min + telefongebühren. mein erster anschluss ´99 kostete 6pf/min für beides. 30 stunden surfen entsprachen da schon 108DM ^_^


bei telefonanbietern ist es wie bei jeder anderen dienstleistung auch: wer billig will bekommt billig, darf sich nachher aber nicht wundern wenn der service nicht vorhanden ist oder 1,20€/min kostet.

erste wahl sollten immer regionalcarrier wie netcologne, m-net, hansenet etc. meiner erfahrung nach gibt es bei unternehmen die eine überschaubare anzahl an kunden haben noch den besten service

vertragslaufzeiten über 12 monate sollte man vermeiden, der telekomunikationsmarkt bewegt sich viel zu sehr als das man sich für 24 monate festlegen sollte. aufpassen sollte man auch bei den vielen kleinen dumping-providern wie freenet, tele2 oder 1u1: man wirbt zwar mittlerweile mit eigenem netz, allerdings wird dort auch "günstigere" dsl hardware in der vermittlungsstelle verbaut, was bei grenzwertigen leitungen - sei es in der stadt oder auf dem lande - schon zu großen problemen kommen kann.

das kündigen innerhalb der vertragslaufzeit ist auch nicht so einfach wie es sein sollte, erst wenn eine technische störung seitens des providers über einen bestimmten zeitraum nicht behoben wird kann man ausserhalb der fristen kündigen.

kara2708:

sollte sich das gerät selbst konfigurieren oder musst du da hand anlegen? was sagt die beiliegende anleitung? falls es selbstkonfigurierend sein sollte und der fehler definitiv beim provider liegt, schreibe denen ein einschreiben und räume denen eine 2 wochen frist zur behebung. sollte innerhalb der 2 wochen nichts geschehn sollte eine fristlose kündigung durchaus möglich sein.


tele2 :huh:
Viele Leidensgenossen hast du dir mit der Firma eingehandelt. Klick mal!

Zitat (Knuddelbärchen @ 11.04.2008 22:39:16)
Hm ich überlege grade, was ich 1999 fürs Inet pro Minute Zahlte. Ich meine fast es waren 3 Pf/Min. Hatte aber trotz des vermeintlich niedrigen Preises mörder Telefonrechnung. Mir kam damals immer das große :heul: en, wenn ich den Rechnungsumschlag öffnete. Zum Glück kam dann November 01 bei mir DSL samt Flat.

Ich weiß gar nimmer, ob die Telekom damals dann auch schon Flatraten fürs Surfen über ISDN anbot oder kam die erst mit DSL. Alles schon so lange her *ächz*

:lol: :lol: :lol:

Oh ja, da kann ich mich auch noch gut daran erinnern. Eine Flat hatte ich früher auch noch nicht und bin daher unter der Woche immer brav mit 64 Kbit ins Netz. -_-

Sonntags sogar mit Kanalbündelung und sagenhaften 128 Kbit :applaus: Hatte die Option "Happy Sunday" und konnte an Sonn und Feiertagen umsonst tellen.

Nur blöd, wenn man mal keinen bundeseinheitlichen Feiertag erwischt... :hirni:


Meine erste Rechnung hat mich damals auch über 600 DM gekostet. :o War ja aber auch klar. War alles neu für mich und ich musste ja jede Menge Schweinkram und Lieder runterladen... :pfeifen:

Es lebe die Flat!!! :daumenhoch:

Also, ich hatte schon vor Jahren meine Erfahrungen mit Tele2, die in mir den starken Verdacht nährten, dass bei denen in der Verwaltung und Organisation einiges im Argen liegt, unabhängig davon, wie gut oder schlecht die Qualität ihrer Leistungen sein mag.

Scheint sich nichts geändert zu haben. Für mich gibt es - für die Telefondose - auch nur noch T-Com, EVENTUELL käme als Alternative KabelBW für mich in Betracht (Internet und Tel über die TV-Dose)


Auf der anderen Seite kann man hören wo man will. Ob tele2, Arcor, freenet, 1&1 oder wie die alle heißen... ich kenne niemanden, der keine Probleme hat.
Was meine Wut jetzt aber nicht wirklich schmälert.


Zitat (kara2708 @ 12.04.2008 11:12:49)
Auf der anderen Seite kann man hören wo man will. Ob tele2, Arcor, freenet, 1&1 oder wie die alle heißen... ich kenne niemanden, der keine Probleme hat.
Was meine Wut jetzt aber nicht wirklich schmälert.

Ja, Murks gibts bei jedem Anbieter, egal wie der sich schimpft und wie groß der ist. Läst sich auch nie ganz vermeiden. Wo Menschen arbeiten passieren einfach Fehler. Was halt extrem ärgerlich ist, dass es je nach dem ewig und drei Tage dauert, bis solche Pannen behoben werden. A schiebt es auf B und B wieder auf A usw. Keiner ist zuständig. :wallbash: :wallbash: :labern: :labern: :labern:

Zitat (Don Promillo @ 12.04.2008 09:09:51)
[...]


Meine erste Rechnung hat mich damals auch über 600 DM gekostet. :o War ja aber auch klar. War alles neu für mich und ich musste ja jede Menge Schweinkram und Lieder runterladen... :pfeifen:

Es lebe die Flat!!! :daumenhoch:

Die schlimmste war über 700 DM :wacko: :wacko:

Oh ja, das Inet war eine neue Welt. Hab auch alles runtergeladen, was irgendwie interessant war....Schweinkramfilme und endlos Musik bei Napster. Kostete damals ja noch nix und es war ungefährlich, da sich die Musikindustrie nicht sehr störte bzw. diese den Trend verpennt hatte.

Zitat (Knuddelbärchen @ 11.04.2008 22:39:16)

NGI, Sonnet und Erotikwelt-Online hatten 2000 schon Flats. Das waren meines Wissens sogar ISDN-Flats.

Hab meinen Bekannten gefragt. Der hatte ne NGI Flat im Jahr 2000. Das waren tatsächlich ISDN-Flatraten. Wurden dann aber teilweise wieder eingestellt, weil sie sich nicht rechneten bzw. die Anbieter sich verkalkulierten und pleite gingen.

ganz einfach:

Rufe die Technik Abteilung von der DSL Telekom an:
0180-5 345 345 evtl. bzw. 0800 33 0 2000
dort schilderst Dein Problem. Die sollen prüfen, ob die DSL Leitung freigeschaltet ist.

Wenn nicht, ruf bei Tele 2 an, geb denen telefonisch 24 Stunden Zeit zu antworten, wer da klemmt.

Andernfalls empfehle ich Dir per Einschreiben bei Tele 2 zu kündigen und mach einen neuen Vertrag mit Congstar o.ä. Da hast den Ärger nicht.

Und der Vorteil ist, Du kannst die Sparvorwahlen nutzen, die Arcor und Gesellen sperren.

Labens

Bearbeitet von labens am 13.04.2008 06:31:23


Ich habe da gestern nochmal angerufen und nach einem Techniker gefragt.
Die haben überhaupt keinen Bock einen mit einem fähigen Menschen zu verbinden. Immer nur spricht man mit einer Telefonschnepfe, die überhaupt keine Ahnung hat.
Ich habe gesagt, dass, wenn ich bis Montag kein Telefon habe, sie meine Kündigung schriftlich bekommen.
Man hat mir daraufhin versprochen, dass Montag alles geregelt sei.
Na da bin ich ja mal gespannt....
Und wenn tatsächlich, warum wird erst Dampf gemacht, wenn man droht???
Scheiß Laden! Da bin ich ja schon gleich bedient. Wer weiß, was noch alles kommt.
Naja, jetzt bin ich mal auf Montag gespannt.... :labern:


Zitat (kara2708 @ 13.04.2008 11:30:02)
Immer nur spricht man mit einer Telefonschnepfe, die überhaupt keine Ahnung hat.

Die kann leider gar nichts dafür - die gibt das in ihren PC ein, was du meldest und liest dann ab was zu tun ist. Das sind ja keine Fachleute. Ich hatte einmal Probleme mit freenet. E-Mails wurden nicht beantwortet. Hotline-Anrufe konnten nicht weiterhelfen.
Im freenet-Laden konnten die zwar im PC sehen, was ich gemeldet habe, mehr auch nicht. Erst ein Schreiben an den Vorstand half in kürzester Zeit und bekam sogar noch eine Gutschrift.

Ich wollte hier auch niemand zu nahe treten. Weiß auch, dass die Dame nur ihren Job macht. Hab ich ihr auch gesagt. Aber die Wut bleibt halt. Und ich verstehe dann nicht, das es nicht möglich sein soll mit einem Techniker zu sprechen.
Ich weiß zum Beispiel, dass das bei 1&1 geht. Da ruft man an und wenn man ein Problem hat, wird man mit einem Techniker verbunden, der einem Auskunft geben kann, eben weil er dafür ausgebildet ist.
Dass das eine Telefonistin nicht kann, ist klar. Aber weiterleiten kann sie. Und wenn sie das von oben nicht darf, dann ist das Mist. Dann bräuchte im Grunde erst gar keiner an den Apparat zu gehen. Denn das was einem da mitgeteilt wird ist nicht nur unbefriedigend, sondern man kommt sich verarscht vor.

Aber gut.... Am Montag kann ich ja wieder telefonieren................ haha!!!!!!!!


rofl


Zitat
Ob tele2, Arcor, freenet, 1&1 oder wie die alle heißen... ich kenne niemanden, der keine Probleme hat.


Ich bin bei 1&1 und hatte mal das Problem, daß ich statt kostenlos übers Internet auf einmal über Festnetz telefoniert habe.
Ein Anruf (knapp 5 Minuten) bei der Hotline, und alles klappte wieder. Die junge Frau am anderen Ende wußte sofort, was zu tun ist und gab fachgerechte und komtetente Beratung.
Das war das einzige Mal, daß ich "Schwierigkeiten" hatte. Im Prinzip hätte ich die Einstellungen zur Telefonie auch selber online in meinem Kundencenter machen können, aber wenn man's so nett erklärt bekommt, merkt man es sich noch besser... ^_^

Sodele...
Ich bin einfach nur sprachlos...!
Ich kann telefonieren und ins Internet. Seit heute Morgen!
Unglaublich!!!! Es hat also tatsächlich geklappt.
Und das Beste.... hab gleich mal nachgesehen was ich für eine Leitung habe und jetzt bin ich noch sprachloser. Eine 2000er!!!
Bin total happy....!!!
Danke für Eure Tips und fürs Zuhören bzw. Zusehen!!!

:blumenstrauss:


:daumenhoch:

Prima. Toll das es so schnell geklappt hat und Dir weiterer Ärger erspart blieb.


Jawoll...
bin auch super zufrieden. (Zumindest bis jetzt) Aber ich hoffe einfach mal, dass es so bleibt.
Bin schon fleißig alles am einrichten.

LG Kara... :applaus:



Kostenloser Newsletter