Regenbogenbrücke: ...für alle von uns gegangenen Haustiere


Hi ihr

...ich schreib zwar nicht soooooooooo oft hier, schon garkeine eigenen Themen, aber heut ist mir mal danach :-(

Die Katze meiner Eltern (meine "Jugendkatze" ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich bin der Meinung, sie hat gewartet, bis ich gekommen bi (wohne nicht mehr zuhause). Dann dauerte es endolse gefühlte Minuten, in dennen sie den Rest ihren langen Lebens aushauchte :heul: :heul: :heul:

Morgen werden wir sie im Garten beerdigen.

Bin total unten...sie fehlt mir...und beim schreiben ist nen dicker Kloß im Hals und die Tränen kullern schonwieder :heul: :heul: :heul:

Bis dann
KRiNGELCHEN


Hallo Kringelchen!

Das tut mir sehr leid!
Erzähl doch mal von ihr,wenn du kannst.Das hilft oft schon ein bißchen.
Wie alt war sie denn? War sie krank?

Mitfühlende Grüße

Ute


Hallo Kringelchen!
Fühl dich ganz lieb in den Arm genommen.Ich weiß wie schwer es ist wenn man ein liebes Tier gehen lassen muß:(.
Ich denke das deine Katze genau wußte das sie sich noch von dir verabschieden muß bevor sie gehen konnte.Sie hat bei deinen Eltern sicher ein schönes Leben gehabt und ist dir bestimmt dankbar das sie bei Euch sein durfte.Wie alt war sie denn?Auch wenn es für dich jetzt sicher kein richtiger Trost ist....Jetzt geht es ihr wieder gut,sie kann mit den anderen Katzen im Regenbogenland spielen und sie wird von dort Oben auf dich hinunterschauen und dir für alles danken was du für sie getan hast......und irgendwann wirst du sie wiedersehen und sie wieder in deine Arme schließen können.
Mitfühlende Grüße
Frauke


*knuddel* das tut mir echt leid für dich,ich habe selber schon einige Katzen über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen diese Hilflosigkeit die einen dabei immer beschleicht haut einen immer um und man merkt dann immer erst wie sehr einem das geliebte Tier doch fehlt.Ich hoffe deine Samtpfote musste nicht allzu sehr leiden :) und es geht ihr jetzt gut auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke.Ich wünsch dir viel Kraft und dass du irgendwann mit einem lächeln an die schöne Zeit mit deiner Katze zurück denken kannst


Leider finde ich diese Geschichte nicht mit der Katze,sondern nur mit dem kleinen Hund,aber sie ist genauso schön und traurig,und immer wenn ich mich frage:Warum ist so etwas passiert,dann lese ich mir die Geschichte durch.Auch wenn ich jedesmal Rotz und Wasser heule...wenn man drüber nachdenkt,ist das schon richtig was da steht:
http://whiteguardians.de/pageID_1861639.html


Hallo


Danke für eure lieben mails

...Püppi ist 15 Jahre alt geworden...
Sie war keine hübsche Katze, aber was sie außen nicht hatte, hat sie innerlich wett gemacht.
Sie war eine Klookatze...jetzt schmuntzel ich grad...
d.h. immer wenn irgendwer nur in Richtung Kloo gegangen ist, saß sie schon drin oder davor.
Wenn man sie auf den Arm genommen hat, hat sie mir immer ihre Pfote ins Gesicht gelegt...ganz vorsichtig und ohne Krallen.
Sie hatte nen ganz komisches - bis zum Schluss babyähnliches - Fell, was überall geknubbelt hat (war ne Perser)

So...muss erstmal wieder Luft holen

Meld mich bestimmt später nochmal

Danke...


Danke Sami

...hab mich gerade an schöne Augenblicke erinnert

...und an ihren letzten dankbaren Blick, das ich da bin, kurz bevor sie eingeschlafen ist

....meine Kollegin sagte heute mit der Zeit wirds einfacher...Recht hat sie...aber Zeit ist nict greifbar...sie kann kurz oder lang sein...aber eins ist klar...hier wird mich vieles a sie für immer erinnern, aber die beste und schönste Erinnerung ist nur gaaaaaaaanz tief in mir drin...


Zitat (Kringelchen @ 11.04.2008 17:45:56)
Hallo
Danke für eure lieben mails
..Püppi ist 15 Jahre alt geworden...

Ach Kringelchen,
ich könnte schon wieder so mitheulen :heul:
Wenn eins meiner Tiere starb, war ich auch immer ganz krank :heul:

Ich fühle mit Dir :trösten:

Hallo Kringelchen,

ich fühle mit Dir.............. :blumen: Ich habe auch schon liebgewonnene Kätzchen einschläfern lassen müssen; das tut weh, furchtbar weh.................Am Schlimmsten war ´s für mich und auch für meinen Mann, als wir unsere 16 Jahre alte Jenny vor 4 Jahren hergeben mußten..........

aber..........dieses Gedicht hat uns sehr geholfen : :blumen: Lies mal :

Der letzte Gang

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
Und quälende Pein hält mich wach -
Was Du dann tun mußt - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Daß Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muß?
Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Schnurren ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist -
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es soll nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

(Autor unbekannt) gelesen bei miau.de

Liebe Grüße von Sky

:trösten: :trösten: :traurig:


..................und was mich heute noch sehr, sehr traurig stimmt, ist die Tatsache,

daß ICH diejenige war, die entschieden hatte, Jenny einschläfern zu lassen ( sie war unheilbar krank..........)

daß ICH diejenige war, die es nicht fertig brachte, sie auf ihrem " letzten Gang " zu begleiten........... ( sondern mein Mann )

...................das tut mir heute noch furchtbar weh ; ich konnte einfach nicht.......

ich muß immer daran denken..........auch jetzt noch, nach 4 Jahren....... :blumen:


Kringelchen, ich fühle mit dir.
Aber ich glaube ganz fest daran, daß sie auf dich gewartet hat, Katzen können
das. Ist doch ein Zeichen, daß sie dich auch liebgehabt hat und sich verabschieden wollte.

Sami und Sky, ihr habt ja wunderschöne Texte hier gepostet. Danke, ich werd
sie auch eines Tages brauchen können, meine Lieblingskatze wird jetzt bald
17 Jahre alt..........


Hey Kringelchen,

ich fühle mit Dir. Meine "Jugendkatzen" - es waren mehrere: Lenchen, Isichel und Sammy - sie sind mir heute noch im Sinn.

Meine Schwester, trotz Studium, Prof und Dr.-Titel usw. sagt, dass einem Menschen ein besonderes Tier zugeteilt wird. Und man ist am Abkacken, wenn das Tier stirbt.

Vielleicht gibt es ja doch liebebedürftige Nachfolger?
Ich schaue mich zur Zeit gerade um.

Alles Gute Dir!

:blumen: Daddel


:trösten: Tut mir echt sehr leid für Dich, immer wenn ein geliebtes Haustier stirbt, stirbt auch ein Stückchen von einem selbst :trösten:


:trösten: ...liebes Kringelchen... -_-
...ich weiß wie du dich fühlst... -_-

...ich wünsche dir mein herzlichstes Beileid...
... fühl dich ganz fest umarmt...

...und Zeit heilt alle Wunden...aber vergessen werden wir unsere Tiere nie...!!!



...und Püppi :trösten: Grüß mir meine Tiere,hinter der Regenbogenbrücke... :wub: -_- :schnäuzen: :schnäuzen:


Zitat (Sky @ 11.04.2008 18:04:04)

Der letzte Gang         
                                                                                     
Liebe Grüße von Sky

:trösten:  :trösten:  :traurig:

Liebe Sky,
Ich kann erst jetzt darauf antworten.
Als ich das las, bin ich sofort in Tränen ausgebrochen.
Ich habe meinen Willikater im Arm gehabt, als er eingeschläfert wurde.
Ich habe nicht geweint, ich war einfach versteinert.
Als er dann auf dem Tisch lag und wir gehen mussten, habe ich ihn nochmal in den Arm genommen und ihm einen Kuss auf sein Köpfchen gegeben.
Mein Mann meinte; "Du hast ja gar nicht geweint?"
Dafür habe ich anschließend bei jeder Erinnerung, geheult wie ein Schlosshund.
Auch heute noch, nach fünf Jahren bin noch nicht darüber hinweg.
Willikater war mehr als nur ein Tier, es war mein Begleiter, viele Jahre in meinem Leben.
Ich hoffe sehr, dass er im Regenbogenland ist und wenn ich eines Tages dort hinein
komme - so Gott will - er mir miauend entgegen kommt.

1. Mose 1,30
30 aber allen Tieren der Erde und allen Vögeln des Himmels und allem, was sich auf der Erde regt, in dem eine lebende Seele ist, habe ich alles grüne Kraut zur Speise gegeben. Und es geschah so. 31 Und Gott sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.
:wub:

Zitat (Sailor @ 11.04.2008 22:15:22)

Ich habe meinen Willikater im Arm gehabt, als er eingeschläfert wurde.
Ich habe nicht geweint, ich war einfach versteinert.

..............und ich brachte es nicht fertig, meine Jenny auf ihrem letzten Weg zu begleiten ! Das werde ich mir niemals verzeihen ......nie!! :traurig: :traurig: :winkewinke:

Sailor, Dein Beitrag hat mich zutiefst berührt , und ich hoffe doch, daß Dein verstorbener " Willikater " und meine " Jenny " sich im " Regenbogenland " treffen werden ! ...................Sorry, aber mir kullern die Tränen.............. :traurig:

Kringelchen,
ich wünsche dir zu jeder Zeit viele positive Gedanken, wenn du an deine "Püppi" denkst.

Viele Grüsse von Undie


Meine Güte, wenn ich das lese, muß ich auch schlucken... und wie. Danke, liebe Sky, für das schöne Gedicht!
Viele liebe vierbeinige Kameraden, die mein Leben um so vieles reicher gemacht haben, mußte ich mir voranmarschieren lassen. :schnäuzen:

Wo immer Ihr jetzt seid: ich hoffe, es geht Euch gut und ich freue mich auf unser Wiedersehen dereinst. :wub:
Ihr seid nie vergessen, sondern fest in meinem Herzen.


Stellvertretend für alle sollt Ihr hier noch einmal leben :wub: :

Fritzchen, Du hast die Familientierdynastie eingeläutet:


Aysha und Moppel, ihr wart dicke Freunde und habt Euch jetzt wieder:


Susi, Du schaust Deinem Sohn nun wohlwollend von oben zu...


Lady, mein ängstlicher Wuschel... nun fürchtest Du nichts mehr!


Giovanni, Du großartigster Mohrrübenvernichter aller Zeiten... nun galoppierst Du, wie es Dir gefällt.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 11.04.2008 23:17:30)
Meine Güte, wenn ich das lese, muß ich auch schlucken... und wie. Danke, liebe Sky, für das schöne Gedicht!

Stellvertretend für alle sollt Ihr hier noch einmal leben :wub: :


:heul: schöne Aufnahmen :trösten:
:wub: :blumen:

Mit unseren Vierbeinern ist es wie mit uns nahestehenden Menschen... wirklich tot ist nur, wer vergessen wird... :traurig:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 11.04.2008 23:17:30)
Meine Güte, wenn ich das lese, muß ich auch schlucken... und wie. Danke, liebe Sky, für das schöne Gedicht!

schön, Biene, wenn es Dir gefallen hat ! :freunde: :trösten:

Mehr als gut, Sky :freunde:
Das Gedicht hat mich dazu gebracht, Euch wenigstens ein paar meiner vierbeinigen Freunde zu zeigen, was ja gleizeitig heißt, sich wieder neu mit allem auseinanderzusetzen... und das ist okay so. Sie eben nochmal leben zu lassen.
Ich weiß, sie hatten es alle gut bei uns--- und mancher letzte Gang war sehr, sehr schwer.
Das Wichtigste ist immer der Mut, dabeizubleiben, seinem Freund Zuversicht und Ruhe zu vermitteln- und rechtzeitig zu erkennen, wann das Dasein Last wird.
Und die Trauer zuzulassen...

Ich hab den Tod sehr oft gesehen, gerade in Verbindung mit Tieren, weil die mir nun mal am nächsten am Herzen liegen. Oft kam er als Freund, oft aber auch sinnlos- manchmal sanft und mitunter grausam. Viel tun kann man nicht: nur versuchen, sich still für die gemeinsame, schöne Zeit zu bedanken und die Angst zu lindern.
Am Ende erinnert man sich immer an das Schöne, was man zusammen erlebt hat... das ist eine sehr freundliche Eigenschaft des Schicksals, wie ich finde. :)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 12.04.2008 00:08:01)
Mehr als gut, Sky :freunde:
Das Gedicht hat mich dazu gebracht, Euch wenigstens ein paar meiner vierbeinigen Freunde zu zeigen,Ich weiß, sie hatten es alle gut bei uns--- und mancher letzte Gang war sehr, sehr schwer.
Das Wichtigste ist immer der Mut, dabeizubleiben, seinem Freund Zuversicht und Ruhe zu vermitteln- und rechtzeitig zu erkennen, wann das Dasein Last wird.
Und die Trauer zuzulassen...


biene , das sind wunderschöne Worte, die Du Deinen geliebten " Vierbeinern "
" Fritzchen ", " Aysha "," Moppel ", " Susi ", " Lady " und " Giovanni gewidmet hast ! :yes: :yes: :winkewinke:



Liebe Grüße an Dich und ein schönes Wochenende wünscht Dir Sky :bussi: :bussi:

Du bist echt klasse... DANKE! :wub:


mein tiefstes mitgefühl liebes kringelchen. :trösten:

meine susi ist auch schon da und auch alle die wir sonnst schon hatten.

jedes mal ist es schwer und man meint das es nicht mehr geht, aber irgendwie ist es immer weitergegangen.


Kringelchen,

lass' dich ganz fest drücken. Es ist immer schwer, jemand Lieben zu verlieren, egal wie groß oder klein er ist.

Für Sky: Bei dem Gedicht habe ich Rotz und Wasser geheult. Aber es trifft den Nagel auf den Kopf.

Liebe Grüße an beide.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 11.04.2008 23:31:17)
Mit unseren Vierbeinern ist es wie mit uns nahestehenden Menschen... wirklich tot ist nur, wer vergessen wird... :traurig:

Bi(e)ne das hast Du schön geschrieben,so glaube ich das auch. :heul:

Hab mal nen Film gesehen, trauriger Junge, Mutti gestorben, nun ist Mutti weg
sagte der Junge, der Vater nahm einen Eimer voll Wasser, sagte siehst du das Wasser, ja sagt der Junge, der Vater kippt das Wasser in einen See und sagte, das Wasser ist nun weg, aber es ist nicht richtig weg, es ist nur woanders.

Wie ihr alle Krümelchen :blumen: helfen wollt ist schon eine Klasse für sich,toll. :blumen:

Gruß

Sebring.

Es tut mir sehr Leid !!!



Ich kann es sehr gut mitfühlen. Ich habe seit 32 Jahren Katzen und schon viele los lassen müssen.


Bearbeitet von sophie-charlotte am 12.04.2008 17:49:52

Hallo Kringelchen,es tut mir so leid,das deine Mietzekatze nicht mehr lebt.Jeder,der séine Tiere liebt,kann deinen Schmerz nachfühlen.Lass dich drücken :traurig: die Zahnfee


Zitat (Sebring @ 12.04.2008 17:11:03)
Hab mal nen Film gesehen, trauriger Junge, Mutti gestorben, nun ist Mutti weg
sagte der Junge, der Vater nahm einen Eimer voll Wasser, sagte siehst du das Wasser, ja sagt der Junge, der Vater kippt das Wasser in einen See und sagte, das Wasser ist nun weg, aber es ist nicht richtig weg, es ist nur woanders.


Das ist eine schöne Metapher, Sebring! :blumen:

Hallo ihr Lieben,

Danke für diese vielen lieben Mails - hab schonwieder beim lesen einige Tränen geweint

@Sky...das ist ein wunderschönes Gedicht!

Zum Glück mussten wir die Maus nicht einschläfern lassen...und wir waren bei ihr, als sie über die Brücke ging. In Gedanken bin ich jetzt ständig bei ihr...die schönen und die traurigen Dinge durchlebe ich im Wachen und im Träumen.

Gestern haben wir sie im Garten beerdigt, unter einer kleinen Eiche. Mit Rose und allem drum und dran. Hinterher viel über sie gesprochen. Oft passierts, das ich denke, sie muss doch gleich um die Ecke kommen...aber sie kommt nicht.

@Daddel...Nachfolger sind schon vorher da gewesen, aber jede dieser Katzen ist einzigartig und anders und jede liebe ich!
Meine Eltern haben noch ne Jugendkatze von mir...und sie ist schon 2 Jahre älter, als Püppi vorgestern geworden ist. Hoffentlich wird sie uns noch lange begleiten. Gestrn hat sie Püppi gesucht...das war echt furchtbar, wie sie auf Katzenart um sie geweint hat und durch die ganze Wohnung gelaufen ist!!!

Fühlt euch als Dank ganz doll von mir gedrückt
KRiNGELCHEN

Bearbeitet von Kringelchen am 13.04.2008 12:06:00


Hallo,
auch ich habe einen dicken Kloß im Hals wenn ich das alles lese.

Unser Dackel Willi hatte Wundstarrkrampf und ist nach zehn Tagen in der
Tierklinik gestorben. Wir konnten ihn in dieser Zeit nicht besuchen!! Dabei
hat er doch auf uns gewartet.......


LG :blumen:


Hallo Ollimama,

will nicht in der Wunde bohren, aber warum konntet ihr euren Dackel nicht besuchen?

Ich drück dich
KRiNGELCHEN


Hallo Kringelchen...

man hat uns gesagt, daß die Tiere dann mit nach Hause wollen. Ich habe jeden Tag angerufen....es war eine furchtbare Zeit.

LG und alles Gute :blumen:


Hallo Ollimama!
Fühl auch du dich ganz lieb gedrückt.Das ist bestimmt richtig Hart das du ihn nicht besuchen konntest,vor allem wenn der kleine Kerl dann auch noch stirbt.Ich finde das von der Tierklinik nicht Ok,das sie das so gesagt haben.Klar würde er dann mit nach Hause wollen,aber wer weiß was so ein kleines Tier denkt.Aber ich denke das er jetzt schon weiß das ihr nur das Beste für ihn wolltet und das er jetzt im Regenbogenland auf euch wartet.
Tröstende Grüße
Frauke


Ist zwar schon ein wenig her- aber ich möcht kringelchen auch noch mal knubbeln :trösten:

Ich kann es sehr gut nachvollziehen- ich musste meinen Kater im Alter von 3 Jahren einschläfern lassen, er hatte einen Tumor der nicht operiert werden konnte. Bis diese Diagnose festgestellt wurde hatten "wir" einen langen Leidensweg hinter uns. Es war echt schrecklich, vorallem weil er noch so jung war... er ist dann am 11.04.06 über die Regenbrücke gegangen (worden).

Dieser Kater war mein Ein und Alles! Ich vermisse ihn auch heute noch und werde ihn wohl immer vermissen. Es hat bestimmt ein gutes halbes-bis dreiviertel Jahr gedauert das ich über ihn Reden konnte ohne das mir die Tränen kamen.

Mittlerweile geht es und ich kann auch wieder eine schwarze Katze streicheln ohne das ich traurig werde... Komischerweise hab ich eine ganze Zeit lang so um den 11. des Monats ganz komisch geträumt. Von meinem Kater der mich besuchen kam (in einem Traum hab ich mal zu einer Freundin gesagt "guck mal da ist Mikesh-der ist Tod aber kommt mich manchmal besuchen :blink: " ) naja... auf jeden Fall hab ich Ihn im Traum immer so dolle geknubbelt, das es mir morgens beim aufwachen echt gut ging! Die erste Zeit hatte ich das monatlich- mittlerweile nur noch selten (schon gruselig)

Na wie auch immer- so ein Tier reisst nun mal eine Lücke... aber ich habe mein Muckelchen immer im Herzen, denn er hat mir in den 3 Jahren sehr viel Freude bereitet...

Und auch bei dir Kringelchen wird die Trauer irgendwann nachlassen und du wirst dich nur an die schönen Zeiten erinnern! :trösten: :blumen:

So musste das mal loswerden...

LG Ginchen


Leider mußte ich unsere Katze gestern abend auch einschläfern lassen.

Für ihn war es der bessere Weg.


:trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:

Das tut mir leid, auch wenn Dich das nicht trösten kann.


:trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:


Das tut mir sehr leid.Denk immer daran am Ende der
Regenbogenbrücke wartet er auf dich.
:trösten:


Ich Danke Euch allen!

Aber er hatte HCM und es war wirklich nicht schön ihn leiden zu sehen, daher haben wir ihn dann doch lieber erlöst.
Ich bin mir sicher das er gespürt hat, wie sehr wir ihn lieben!
Er ist auf meinem Arm eingeschlafen, dann hat die Ärztin ......

Ich werde ihm im Netz ein virtuelles Grab geben - die Regenbögenbrückenseite ist eine tolle Erfindung!

LG
Bödi (die die Buchstaben schonwieder nicht erkennen kann, weil ihr die Tränen in die Augen schiessen)


sei nicht zu traurig, denk an die schönen Zeiten mit ihm. Er hat es sicher jetzt ganz besonders gut, viele Mäuschen und Leckereien vllt. auch noch ein kleine Katzenmädchen.
Traurige Grüsse, Hunter


Ich fühle mit euch. :trösten: Unsere Kätzin Felix ist heute früh auch über die Brücke gegangen. :heul:


Zitat (Fuchsi @ 03.08.2008 19:17:18)
Ich fühle mit euch. :trösten:  Unsere Kätzin Felix ist heute früh auch über die Brücke gegangen. :heul:

:trösten: Und ich fühle mit Dir, ich habe es auch erlebt und habe wochenlang geheult :heul: , auch nach Jahren, wenn ich die Bilder sehe, fange ich an zu weinen. :(
Sei lieb in den Arm genommen und gedrückt :trösten: :freunde:

Ach,Fuchsi laß dich mal :trösten: . Das ist schlimm.Denk einfach an die
schöne Zeit mit ihr.


Mein kleiner Bruder (der Hund meiner Eltern) musste am Donnerstag leider über die Brücke gehen. :heul: :heul: :heul: :heul:
Er hatte eine Woche lang epileptische Anfälle und als nicht mal mehr das Hundevalium half, haben meine Eltern entschieden den Hund gehen zu lassen. Das schlimmste ist nur, dass ich mich nicht von ihm verabschieden konnte, da wir gerade in den Flitterwochen waren und meine Eltern haben entschieden es uns erst zu sagen, wenn wir zurück kommen. So haben wir am Sonntag diese Sch...botschaft erhalten.

BACCO ich vermisse dich!!! Du wirst ewig in meinem Herzen weiterleben!


Zitat (Tamsi @ 02.09.2008 15:07:55)
Mein kleiner Bruder (der Hund meiner Eltern) musste am Donnerstag leider über die Brücke gehen. :heul: :heul: :heul: :heul:
Er hatte eine Woche lang epileptische Anfälle und als nicht mal mehr das Hundevalium half, haben meine Eltern entschieden den Hund gehen zu lassen. Das schlimmste ist nur, dass ich mich nicht von ihm verabschieden konnte, da wir gerade in den Flitterwochen waren und meine Eltern haben entschieden es uns erst zu sagen, wenn wir zurück kommen. So haben wir am Sonntag diese Sch...botschaft erhalten.

BACCO ich vermisse dich!!! Du wirst ewig in meinem Herzen weiterleben!

Fühle dich umarmt von mir.
:trösten:

@ Tamsi: Das tut mir so leid .Ich weiß ,wie schwer das ist.
Laß dich mal :trösten:


Laß dich ganz fest drücken! :trösten: :trösten: :trösten:
Denk' an die Botschaft der Regenbogenbrücke, drüben sehen wir uns alle wieder.


Vielen lieben Dank für eure lieben Worte. Es wird wohl einfach Zeit brauchen....