Igel


Leute , bin ganz Happy , habe gestern unter unserer Treppe einen Igel beim schnarchen erwischt , habe eine Schale mit Wasser und Katzenfutter hingestellt und das Kerlchen ist doch glatt rausgekommen ( hat sich alles Laub zum Nest geholt ) und hat gefressen , nun möchte ich ihn natürlich auch ganz gerne halten,aber ich habe Angst , dass die Schnuffis den wieder vertreiben. Was kann ich tun ? :mellow:


*lache wenn der Igel rege ist (und das sieht so aus) laß ihn Deinen Schnuffis einmal in die Nase stechen.... Da sind die Rangordnungen ganz schnell klar!
Habe auch schon oft Igel über den Winter gebracht (mit meinem Vater)
äh WINTER !!! Also laß das arme Vieh laufen....

und sowieso aufpassen, die Igel haben meist Würmer und anderes "komisches Getier" an sich....

Also VORSICHT!


Da hat PowerMami ganz Recht.
Entweder die Hunde lassen sich von den Stacheln beeindrucken (unserer Schäferhündin ist dergleichen egal- sie bringt die armen Igel immer auf die Terrasse geschleppt und ich gebe ihnen regelmäßig ihre Freiheit zurück)und Euer Treppenigel sucht weiterhin Würmer und Schnecken oder die Koexistenz der Viehcher nebeneinander klappt eben nicht... :rolleyes:

Das mit der Ungezieferbelastung bei Igeln stimmt. Gib ihm ruhig regelmäßig sein Abendbrot, damit hältst Du ihn Dir und Deinem Garten "gewogen"- vielleicht auch trotz der Schnuffels ^_^


.
Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:15:15


Uns war im letzten Jahr ein Igel von oben vom Rasen auf die Terasse gefallen (liegt unter normal null *lol*) - der war quasi gefangen und bis wir den bemerkt hatten, hatte er schon das Dämm-Material aus einem Loch zwischen Mauerwerk und Terassentür gerupft und war dabei, sich für den Winter eine Höhle zu bauen... Das war ein ganz schöner Brocken... wir haben ihn eingefangen und wieder noch oben in die Büsche gesetzt - weit von uns entfernt... kaum zu Boden gelassen, kam wieder Leben in ihn und er trollte sich seiner Wege :D


Hallo Igelfans, uns ist vor 2 Jahren etwas ganz schreckliches passiert. Wir hatten eine Igelmutter mit 2 Jungen im Garten, die unseren Katzen immer das Futter weggefressen haben, war ganz trollig anzusehen, wenn sie spätabends über die Wiese gewuselt kamen und schnurstraks auf die Katzennäpfe zugeströmt sind. Aber wir hatten unsere Kellerfenster (sprich Gitter) nicht gesichert und einer der kleinen Igel ist in so ein Kellerloch gefallen. Leider haben wir es zu spät gemerkt, erst als es tierisch gestunken hat, sind wir dahintergekommen. :heul: Danach hat sich die Mutter mit dem Jungtier verabschiedet....ich denke mal zu recht -_- Leider haben wir jetzt keine Igel mehr. Aber ich muß sagen, meine Miezen haben die total in Ruhe gelassen und da sie Flohbänder tragen, hatte ich auch nicht solche Panik wegen Ungeziefer. Also, jeder der Igel im Garten hat, sollte sich glücklich schätzen und alle Löcher, in die sie evtl. reinfallen könnten, sichern.
Gruss an alle Igelfans
Rosy



Kostenloser Newsletter