Nähmaschine: ölen


:D Hallo ihr da,bin neu hier und weiss deahalb nicht ob hier richtig bin.
Ich möchte gerne wissen wie man eine Nähmaschine ölt also wo?
Die Anleitung ist leider nicht mehr vorhanden.
Liben Gruss und DANKE


Hallo Elfchen, erstmal herzlich willkommen....
Das mit dem Ölen dürfte auch von Maschine zu Maschine verschieden sein. Bei meiner nehme ich das unter dem Stofftransport liegende Metallplättchen runter (mit 2 Schrauben fest), dann kannst Du den Stofftransport ölen. Außerdem liegt bei meiner Maschine darunter die Kapsel für das Garn rein, die bewegt sich auch, sollte (jedenfalls bei meiner Machine) auch ab und zu geölt werden. Da auch ein Tröfchen in den Bereich, in dem die Kapsel sich dreht (mal vorsichtig mit der Hand das Rad bewegen). Das ist jedenfalls alles, was ich öle an meiner Maschine.


^_^ danke

hmmm ja ob es bei jeder anders gemacht wird weiss ich nicht...also die nadel nicht einölen oder? Mist!!!! Wäre es denn schlimm wenn man was einölt was nicht geölt werden muss?
Gruss


Wen du dir die Maschine richtig an schaust , ich weis nicht welches Model du hast ?. Wirst du auf der Arbeitsplatte einige kleine Löcher sehen dort muss Öl rein wen nicht dan musst du schon in die Maschine rein schauen und die Gelenke Ölen meistens sieht man dort auch kleine Löcher im Metall .In die Spul Kapsel selbst mache ich kein Öl da das Garn immer Ölig wird :)

Bearbeitet von HannaS am 23.04.2008 17:46:51


Es ist auch wichtig den den Maschinenkopf, d.h. das Oberteil zu ölen, denn da ist die meiste Bewegung und die zu ölenden Öffnungen sind fast immer farblich gekennzeichnet. Das Antriebsrad sollte kein Öl abbekommen, denn sonst rutscht der Riemen. Nach dem Einölen einige Male auf einem Stück Stoff hin und her nähen, damit überflüssige Ölspuren verschwinden.


Es kommt wirklich auf die Maschine drauf an.
Eine Husquarna darf man nicht ölen!

Bearbeitet von MEike am 24.04.2008 09:00:41


Huhu
ja wir haben eine die ist zwar etwas älter so 8Jahre aber ölen muss man se,weil das öl war ja dabei nur wo ist halt die frage.Habe schon geoogelt aber auch nix. was würde denn passieren wenn man sachen ölt die nicht geölt werden mussen eigentlich?


Wenn die Maschine 80 Jahre alt ist, dann ist es noch eine Maschine zu Treten und da kann man alles, außer dem Schwungrad, auf dem der Riemen, ölen. Sollte sie schon Motor haben ist der nur angebaut und den darf man natürlich nicht ölen.


Zitat (rossi @ 24.04.2008 11:03:18)
Wenn die Maschine 80 Jahre alt ist, dann ist es noch eine Maschine zu Treten und da kann man alles, außer dem Schwungrad, auf dem der Riemen, ölen. Sollte sie schon Motor haben ist der nur angebaut und den darf man natürlich nicht ölen.

Rosi 8 Jahre nicht 80 : rofl rofl rofl

Bearbeitet von HannaS am 24.04.2008 11:18:50

ups , dabei hatte ich eine Brille auf. :ichversteckmich:


Ja son pedal hat sie wo man drauf treten muss zum nähen ...aber sie sieht top aus hehe naja mal sehn..aber danke euch


hi elfchen

"schmiere gut dann fährst du gut" sagt man.

also alles was sich bewegt muß geölt werden außer der schwung riemen.

wenn deine maschiene richtig anschaust, wirst du kleine löcher finden ( wo sich was bewegt )zb. siehe im bilddas orgienal bild ist von hier
da machst du ein bis zwei tropfen öl rein.

wenn du was geölt hast was man nicht ölt dann rutscht der riemen, der müßte dann gereinigt oder gewechselt werden.
alles andere ist mit lappen abzuwischen und oder den lappen drunterlegen und nähen bis kein öl mehr sich zeigt.

währe auch gut wenn du mal schreibst wie deine maschiene heißt.


Huhu
ich danke dir für deine Antwort...jetzt bin ich etwas schlauer :D
die Maschine heisst PRIVILEG.
Ist weiss und hat son Pedal......
das da was makiert ist habe ich net gesehn


hi elfchen

gut eine von quelle, nu noch mal die genaue namensbeschreibung.
dann bekommen wir die beschreibung.

schau mal hier rein wenn es diese zufällig ist die gibt es gerade bei ebay.

ansonnsten schaun wir eben weiter.

gug mahl ob sie hier dabei ist.

Bearbeitet von gitti2810 am 30.04.2008 01:08:34