Nähmaschine, Faden springt raus


Hallo, ich bin neu hier und habe mir eine vitoria nähmaschiene geleistet, da ich anfangen will mit nähen.
ich habe alles soweit so gut begriffen was in der anleitung steht nur, eagal was ich mache mir springt der faden aus der nadel, stiche macht die maschiene ordentliche also ohne schlingen oder sowas, der faden reißt auch nicht er geht nur aus dem nadelöhr immer heraus. davon steht auch nichts in der anleitung.
kann mir vielleicht jemand bitte bitte helfen.
vielen lieben dank im vorraus. :lol: :lol:

Bearbeitet von Die Außerirdische am 25.11.2008 08:18:04


ich kann dir zwar nicht helfen, ich hab aber mal den Titel verändert, damit auf den ersten Blick klar ist, worum es geht
dann bekommst du eher Antworten


danke dir
:D :D :D :D


hab ich noch nie gehört :huh: dass der faden rausspringt, es sei denn
wirklich dass er reisst.

entweder nadel defekt, nicht den richtigen faden, falsch eingestellt. :huh: :huh:


Also da verstehe ich was nicht:
Ich bin zwar nicht die Größte im Nähmaschinennähen, aber wenn die Maschine ein paar ordentliche Stiche gemacht hat, kann der Faden doch gar icht mehr aus dem Nadelöhr ohne zu reißen??? Oder klappt es manchmal und manchmal nicht? Dann hast du den Faden vielleicht einfach nicht lang genug (15cm(?)) durchgezogen und nach hinten gelegt und für den ersten Stich festgehalten?
Vielleicht kannst du das noch mal genauer beschreiben, oder jemand weiss hier besser Bescheid als ich (das wäre nun wirklich kein Wunder!!!)
Viel Glück!
Ich kämpfe auch immer mit dem dummen Ding!


Zitat (eumelkrümelfroschkrabbe @ 25.11.2008 08:45:46)
Also da verstehe ich was nicht:

du auch :lol: :lol: :lol:

Ich nehme mal an, Du hast den Faden nicht lang genug nach hinten raushängen. Wenn der Faden zu kurz ist, und Du fängst an zu nähen, dann zieht es ihn aus der Nadel raus, bevor der erste Stich im Stoff ist. Das ist mir am letzten Wochenende auch paarmal passiert.

Du musst einfach den Ober- und den Unterfaden gute 10 cm aus der Maschine ziehen, und nach hinten legen. Dann Stoff unter den Fuß, und loslegen. Wenns immer noch passiert einfach die beiden Fäden hinter der Maschine festhalten.


Oder das Nadeloehr ist kaputt. Falls das Problem nicht mit der Idee von Wyvern zu loesen war, wuerde ich eine andere Nadel nehmen.


danke werde es morgen mal probieren den faden festzuhalten bei den ersten stichen.
denn das habe ich noch nicht gemacht. :D :D :D


Als ich mit dem Maschinenaehen anfing, habe ich immer den Faden festgehalten und die ersten Stiche manuell gemacht. D.h. ich habe das Rad, das ich drehe, um die Nadel hoch und runter zu bewegen, ein paar Mal gedreht, so dass die ersten Stiche genaeht wurden, ohne den "Fuss" unten zu druecken. Tut mir leid, dass hoert sich doof an, aber ich kann es nicht besser erklaeren.


so jetzt habe ich mitbekommen was es ist, und zwar reißt bei mir immer der oberfaden.
was kann ich tun sie näht ne weile und dann reist er.
und beim rückwärtsnähen reist er grundsätzlich.
HILFE :mellow: :mellow: :mellow: :mellow:


Davon ausgehend, dass die neue Maschine nicht defekt ist, könnte es an der lausigen Qualität des Garns liegen. Der Maxisparpack vom Discounter rechnet sich da oft nicht.
Ferner könnte die Fadenspannung völlig falsch eingestellt sein. Das ist aber sicherlich in deiner Anleitung beschrieben.
Und ansonsten ist so etwas bei mir ein sicheres Zeichen dafür, dass ich wieder mal beim Einfädeln irgendetwas übersehen habe oder falsch gemacht.


Zitat (Goldenschoen @ 26.11.2008 16:31:49)
Davon ausgehend, dass die neue Maschine nicht defekt ist, könnte es an der lausigen Qualität des Garns liegen. Der Maxisparpack vom Discounter rechnet sich da oft nicht.
n deineFerner könnte die Fadenspannung völlig falsch eingestellt sein. Das ist aber sicherlich ir Anleitung beschrieben.
Und ansonsten ist so etwas bei mir ein sicheres Zeichen dafür, dass ich wieder mal beim Einfädeln irgendetwas übersehen habe oder falsch gemacht.

Nimm Dir noch einmal die Anleitung vor. Dort wird bestimmt genau beschrieben, wie Du die Oberspannung lösen kannst. Bei mir war es meistens so. Auf den letzten Seiten stehen auch Tipps zu Fehlerquellen und wie man sie beheben kann.
Viel Erfolg und laß mal hören, ob es jetzt klappt.

Hallo, danke erstmal für eure hilfe, ich habe jetzt raus wie es funktioniert, das einzige wo ich jetzt nicht klar komme ist das stopfen mit der nähmaschiene.
vielleicht koenntet ihr mir da nochmal n rat geben.
MFG Antje


Stopfen ist einfach.
Aber deine Maschine muß Knöpfe annähen können.

Kann sie das?


Gitti, Knöpfe annähen kann man eigentlich mit jeder Nähmaschine, die zickzack näht und man den Transporteur versenken kann.

Stopfen kann man auch mit jeder die diese Funktionen hat. Zum Stopfen braucht man auf jeden Fall einen Sropfrahmen. Manche (meist ältere)Maschinen haben ein extra Füßchen dafür, aber es geht auch ohne.
Man stellt auf Gradstich, versenkt den Transporteur und nimmt den Hebel fürs Füßchen nach unten, das ist wichtig wegen der Fadenspannung, und dann bewegt man den eingespannten Stoff vor und zurück. Das Ganze dann nochmal quer und das Loch müßte zu sein.


ja so wollte ich es ja dann auch schreiben.

nur ich wollte mich etwas schonen, fals es nicht so ist.

denn ich habe mir den rechten zeigefinger, geprellt.

edit: ich habe nähmlich aus der ersten serie, eine freiarm maschiene.
ich habe schon gestopft, bevor es die macher wusten. :wub: :lol:

Bearbeitet von gitti2810 am 28.11.2008 20:51:27


huhu,
Dein Problem ist ganz schnell gelöst:

Der Faden ist zu kurz, Du mußt ihn schon min. 10 cm lang lassen.
Viel Spaß

LG

rofl


@ Zillertalerin77

ganz klar, Dein Faden ist zu Kurz.

Der sollte so ca 10 cm lang sein, dann rutscht er auch nicht mehr aus der Nadel.

Außerdem beide Fadenänden zum Beginn festhalten, sonst gibt es Knüddel, dann ist Schluß mit der Naht.

Wünsche Dir guten Erfolg.

Lg strandkrabbe

:ach:


Nach 5 Jahren sollte der "Fall" sicher gelöst sein, GudrunG. ;)


Ích denke, nach knapp 7 (sieben) Jahren dürfte das Problem längst gelöst sein. rofl rofl rofl
Nö, nicht 5. ;)


Zitat (dahlie @ 02.11.2015 17:21:18)
Nö, nicht 5. ;)

Richtig. Eigentlich wollte ich auch 7 schreiben... :lol:

Teppfyhler... :trösten:


Zitat (dahlie @ 02.11.2015 18:03:45)
Teppfyhler...

Jep. :D