Kondenswasser in Verpackungen - Kühlschrank putt?


Moin,

ich meinem verschlossenen Käse und meiner Wurst bildet sich öfter mal Kondenswasser, es sind Wassertropfen auf der Innenseite der Verpackung. Die Packungen sind jeweils noch verschweißt aus dem Handel. Bei Fruchtzwerge Joghurt habe ich das sogar jedes Mal.
Ist das normal oder könnte mein Kühlschrank kaputt sein, sprich nicht konstant die Temperatur halten?

Bearbeitet von tackleberry am 25.04.2008 14:41:21


Bei meinem Kühlschrank auch. Das Wasser ist bei mir immer am Deckel. Ich habe das seither immer als normal betrachtet.


Ist bei mir auch manchmal, aber nur wenn ich einkaufen war und die Lebensmittel ja eine Zeit lang nicht gekühlt waren, dann wieder in Kühlschrank und wenn ich sie dann wieder raushole hab ich auch ab und zu dieses Kondenswasser in Verpackungen.
Bzw. hab ich es auch schon gehabt wenn die Lebensmittel schon länger im Kühlschrank liegen dann sammelt sich das Wasser auch drin.
Ist aber unbedenklich hab ich mir sagen lassen und das der Kühlschrank kaputt ist bei mir kann auch nicht sein.


Das ist ganz normal und hängt auch stark von den "Kühlschrank"-Gewohnheiten ab.

"Kondensation" spielt sich überall dort ab, wo es Feuchtigkeit und Temperaturunterschiede gibt, und ist der umgekehrte Effekt von Verdampfen/Verdunsten.
Im Kühlschrank ist es kalt (z.B. 8°), draußen ist es warm (z.B. 21°). Gibt man ein warmes Produkt in den kalten Kühlschrank, wird ihm Wärme entzogen. Und dieses Kondenswasser gibt es überall dort, wo "Luft" (mit einem Luftfeuchte-Anteil - gasförmiges Wasser) im Spiel ist.

Die Luft wird abgekühlt sowie das gasförmige Wasser darin --> es kondensiert an einer festen Oberfläche .... natürlich meistens oben, weil warme Luft aufsteigt.
--> Je mehr Luft im Gefäß ist, umso mehr Wasser aus der Luft kann kondesieren!

Der Kühlschrank kann absolut in Ordnung sein und es hat absolut nichts mit dessen Türdichtungen zu tun! Überlegt mal logisch: Wenn warme Luft in den Kühlschrank kommt, wo kondensiert es dann? Sicher nicht IN Wurstdose sondern an der Kühlschlange des Kühlranks (z.B. Rückwand)!!!

Wovon hängt es also ab, ob und wann und wie viel IN der Dose kondensiert?
--> Luftmenge
--> darin enthaltene Luftfeuchtigkeit
--> Temperaturunterschied

ALSO ...
1) die Wurst-Käse-Dose nicht rausholen und lange draußen stehen lassen, sondern rausnehmen, aus der Dose die Menge rausholen, die man will, den Rest gleich wieder in den Kühlschrank. Es wird dann zwar immer noch kondensieren, aber lange nicht mehr so viel bis fast gar nicht!

2) Keine überdimensionierten Gefäße/Dosen verwenden, sondern so kleine wie möglich (wegen Luftmenge).

3) Nach dem ersten Einlagern z.B. nach 1-2 Stunden die Dose IM Kühlschrank öffnen, Feuchtigkeit am Deckel abtupfen, wieder verschließen, Kühlschranktüre zu. Dann hat sich das Problem auch erledigt.

Gruß,
Elias


Also das meiste ist mir ja schon vorher klar gewesen. Die Ware wird von mir ja auch wieder ratz fatz zurück in den Kühlschrank gepackt aber was mich halt wundert ist, dass noch verschweißte Ware drei Tage lang kein Kondenswasser bildet, es dann aber am vierten tut obwohl es noch verschweißt ist und nicht aus dem Kühlschrank entfernt wurde.


das könnte an einer kleinen verletzung an der verpackeung liegen, was passieren kann wenn sie drei tage hinundher geschoben werden.