Megaperls wirklich nur bei mehr Wasser verwenden: welches Wassermittel verwenden


Ich hatte gestern endlich den Techniker für unsere da soweit so gut,aber der gute Mann meinte ich solle doch keine Megaperls mehr verwenden da davon Rückstände in der Kammer für das Waschpulver geblieben sind, ich habe die notdürftig immer einem Zewatuch entfernt da ich nicht wusste, das man die Kammer auch ganz raussziehen kann entfernt aber man konnte sie noch sehen,jetzt meinte der Techniker halt man solle Megaperls nicht bei wenig Wasser nehmen :blink: Ich habe noch versucht eine Erklärung zu bekommen aber nur eben,das dürfe man nicht als Antwort bekommen :rolleyes: Ich habe die Megaperls nocht nicht lange im Gebrauch davor habe ich "normales" Pulverwaschmittel benutzt und damit hatte ich das selbe Problem das Rückstände in der Kammer,ich habe auch die Menge reduziert aber das half nichts.Ist das jetzt mein Fehler liegt es wirklich an zu wenig Wasser wobei ich eigentlich ja ganz normal wasche und nicht irgendwie das Wasser reduziere.Und wenn Megaperls nicht so gut sind,welches soll man dann nehmen wir haben schon überlegt Flüssigwaschmittel zu versuchen aber davon hört man ja laut Stiftung Warentest auch nicht viel gutes.Meine Überlegung war jetzt das Waschmittel in eine Kugel zu tun die man ja immer mal wieder von den Herstellern bekommt und diese dann direkt in die Wäsche lege.

ich habe noch eine zweite Frage:

Ich wasche immer mit Vorwäsche was er auch unnötig findet,aber da ich oft auch schlechten Wetter mit meinem Hund draußen bin ist meine Kleidung einfach dreckig vorallem die Hosen wenn wir mal wieder im Wald waren. Ist Vorwäsche echt unnötig oder hab ihn evtl. immer noch dreckige Wäsche, wenn ich ohne wasche?

Bearbeitet von Berry-chan am 25.04.2008 15:31:04


Ne Kugel brauchste nicht, ich kipp das Pulver einfach in die Trommel, Wäsche drauf, waschen, fertig.
Das mit der Vorwäsche musst du selber abchecken. Wenn ich mal total eingesaut bin, weich ich die Wäsche einfach in ner großen Schüssel über Nacht in Wasser ein, damit sich der Dreck löst (ist meistens Erde), vielleicht dann noch n bisschen Vorwaschspray auf die Flecken. Ich hab noch nie ne Vorwäsche gemacht, bis jetzt ist immer alles sauber rausgekommen.


Ich bin ja vielleicht nicht der Spezialist ,aber ich denke es spielt keine Rolle ob du
Megaperls oder normales Waschmittel nimmst.Rückstände bilden sich immer
in der Kammer.Daher öfter reinigen.Ich meine sogar das sich die
Perls besser auflösen.
Soviel ich weiß,wird das Flüssigwaschmittel aus ökologischen Gesichtspunkten
negativ beurteilt.
Vorwäsche brauchst du wirklich nicht.Die verwende ich auch sehr selten.
Obwohl meine Männer öfter stark verschmutzte und vorallem verölte Klamotten
haben.
Laß dich nicht verunsichern und bestimmt melden sich noch ein paar echte
Fachleute hier. :blumen:


Das Problem mit den Rückständen hatte ich auch, egal ob normales Pulver oder Megaperls. Habe dann immer die Kammer sauber gemacht, aber beim nächsten Mal waschen waren wieder Rückstände da. Darauf hatte ich dann keine Lust mehr also habe ich mir Flüssigwaschmittel gekauft und verwende jetzt nur noch das, ist echt super.
Tu das in so eine halbe Kugel und ab damit in die Trommel. Perfekte Ergebnisse. Und ich habe auch keine weißen Streifen mehr vom Waschpulver auf dunklen Sachen.
Und ob das jetzt laut Stiftung Warentest nicht so toll ist, interessiert mich nicht. :ph34r:

ich habe vorhin mal eine Eigenkonstruktion so einer Kugel gebabstelt und zwar mit einer Feinstrumpfsocke,einfach Megaperls rein den oberen Teil runtergerollt und den Socken in die Wäsche gelegt.

Ich denke auch das Perls eigentlich das selbe sind wie Pulver nur eben eine andere Konsistenz haben,nur hat mich der Techniker halt ziemlich verwirrt in dem er mir von den Megaperls abgeraten hat, seine Aussage war die würden auch mehr schäumen und das könnte die Eletronik stören das hat mir eben doch einiges zu denken gegeben :aengstlich: Ich habe mich da ich die Befürchtung hatte wir bräuchten eine neue WM mal im Bekanntenkreis rumgehorcht was den andere für Modelle habe und habe von einigen Modellen gehört,dass gerne mal in der Kammer trotz Microdosierung egal ob nun Pulver,Megaperls oder Flüssig verwendet wird es Rückstände gibt und andere haben nach Jahren noch super sauber Kammern bei mir sieht man die Rückstände trotz spülen immer noch das Pulver hatte sich sogar unter den Kammerbehälter abgesetzt keine Ahnung wie es da hinkam und als der Techniker zur Probe gewachsen hat,schäumte es immer noch obwoh er kein Waschmittel verwendet hat :schockiert:

@
Trucker-Ute
das ist mit ein Grund warum ich Flüssigwaschmittel nicht mehr nehme der zweite war eben der Test,dass es gar nicht so gut sein soll


Wenn das Waschmittel schlecht eingespült wird, kann es daran liegen, dass

A] Der Wasserdruck in Leitungsnetz niedrig ist, was zur Folge hat, das auch die Wasserstrahlen aus den Einspüldüsen zu schwach sind.

B] Die Anordnung der Einspüldüsen Schei...benkleister ist.

C] Ein Großteil der Wassermenge wird nicht das über Fach für die Hauptwäsche eingelassen wird, sondern auch übers Fach der Vorwäsche, auch wenn man ohne Vorwäsche wäscht. Das Restwasser, dass dann übers Fach für Hauptwäsche gezogen wird, reicht dann nimmer ums Waschmittel richtig einzuspülen.
(Fall von mir selbst so erlebt bei einer EBD-Waschmaschine.)

D] Irgendeine Kombination aus obigen Punkten.

Das hat nix mit Pulver oder Megaperls zu tun. Bei der Maschine mit der ich wasche, funktioniert es ja auch einwandfrei ohne Rückstände. :) :)


Wenn du mit den flüssigen zufrieden bist, sei es so. Fragt sich nur wie lange noch, bis hier ein entsprechender Fred von dir eröffnet wird, die es schon zuhauf gibt... :pfeifen:

Flüssige waschen, obwohl sie in den letzten Jahren besser wurden, aber immer noch wesentlich schlechter als Pulver, Pers oder Tabs.
Zudem enthalten die Flüssigen viel mehr Tenside, damit sie überhaupt einigermaßen befriedigend waschen, als die Anderen, was schlecht für die Umwelt ist.

Wenn deine Wäsche weiße Streifen hatte, liegt das nicht am Pulver, sondern am übertriebenen Wassersparwahn der neuen Maschinen respektive deren mangelhafte Qualität. Früher gabs das nämlich nicht, als die Maschinen noch mit mehr Wasser gespült haben und es mehr Spülgänge gab.

Zitat

Und ob das jetzt laut Stiftung Warentest nicht so toll ist, interessiert mich nicht.  :ph34r:


Zeugt nicht gerade von großer Weitsich. Nun ja, der Eine hats, der Andre nicht. -_- <_<

ich nehme auch diese Megaperls von P..und habe eigentlich keine Probleme damit, allerdings habe ich auch noch eine ältere Waschmaschine.
Aber, kann man das nicht so anwenden, um dem aus dem Weg zu gehen: Megaperls in wenig heißem Wasser auflösen und dann ins Spülfach geben??Ist halt nur so eine Idee...oder wirken diese dann anders?


Zitat (Knuddelbärchen @ 26.04.2008 04:27:37)

Zeugt nicht gerade von großer Weitsich. Nun ja, der Eine hats, der Andre nicht. -_- <_<

Ich habe nur meine Erfahrung geschrieben und meine Meinung.
Das ist ja zum Glück hier in Deutschland noch erlaubt, aber es gibt ja immer welche die sich wichtig machen müssen. Naja.
Ach ja, meine Waschmaschine ist schon älter, also nichts mit Wassersparprogrammen und ähnlichen.
Und warum soll ich mich jetzt schlecht fühlen nur weil ich (ich allein anscheinend) Flüssigwaschmittel benutze? Ich nehm das womit ich am besten klar komme und das ist halt jetzt das Flüssige.
Aber ich bin schon eine Böse, pfui aber auch, sowas zu nehmen.
:hmm: :hirni:

Zitat (Knuddelbärchen @ 26.04.2008 03:34:26)
Wenn das Waschmittel schlecht eingespült wird, kann es daran liegen, dass

A] Der Wasserdruck in Leitungsnetz niedrig ist, was zur Folge hat, das auch die Wasserstrahlen aus den Einspüldüsen zu schwach sind.

B] Die Anordnung der Einspüldüsen Schei...benkleister ist.

C] Ein Großteil der Wassermenge wird nicht das über Fach für die Hauptwäsche eingelassen wird, sondern auch übers Fach der Vorwäsche,  auch wenn man ohne Vorwäsche wäscht. Das Restwasser, dass dann übers Fach für Hauptwäsche gezogen wird, reicht dann nimmer ums Waschmittel richtig einzuspülen.
(Fall von mir selbst  so erlebt bei einer EBD-Waschmaschine.)

D] Irgendeine Kombination aus obigen Punkten.

Das hat nix mit Pulver oder Megaperls zu tun. Bei der Maschine mit der ich wasche, funktioniert es ja auch einwandfrei ohne Rückstände.  :)  :)

Fall C
könnte es hier auch sein,da die Maschine schon ziemlich sparsam mit Wasser wäscht und auch nur einen Spülgang hat nämlich den nach dem Hauptwaschgang :)

wie gesagt ich habe mich mal mit Leuten unterhalten und eine meinte auch,bei ihrer alten wären immer Rückstände in der Kammer gewesen während bei ihrer neuen die sie seit ungefähr einem Jahr hat und die im selben Haus steht am selben Anschluss die hat keine,von daher könnte ich mir gut vorstellen dass auch die Konstruktion der Kammer bzw. der Düsen eine gewisse Rolle spielt ob sie nun gibt oder nicht.

@
Aida
das wäre auch eine Idee aber mir irgendwie zu umständlich meine momentane Idee mit dem Socken ist da doch noch einfacher da man da ned rumschütten muss und so nicht die Hälfte vom Waschmittel im Behälter hat sondern alles in die Wäsche kommt,ich habe jetzt schon 3 mal so gewaschen und es lief perfekt :D Wie alt ist deine denn? So neu ist meine mit ihren 7 Jahren ja auch nicht mehr :pfeifen:

Bearbeitet von Berry-chan am 26.04.2008 14:16:54

Zitat (Aida @ 26.04.2008 05:27:26)
ich nehme auch diese Megaperls von P..und habe eigentlich keine Probleme damit, allerdings habe ich auch noch eine ältere Waschmaschine.
Aber, kann man das nicht so anwenden, um dem aus dem Weg zu gehen: Megaperls in wenig heißem Wasser auflösen und dann ins Spülfach geben??Ist halt nur so eine Idee...oder wirken diese dann anders?

Na, dann is die Waschkraft gleich hinüber. Ab 60° sterben die darin enthaltene Enzyme ab!
Naja, Megaperls is bekannt, dass es das Fach verklebt...aber das mit dem zu wenig wasser versteh ich nich :ph34r:

Zitat (Che_Guewara @ 26.04.2008 15:21:34)
Na, dann is die Waschkraft gleich hinüber. Ab 60° sterben die darin enthaltene Enzyme ab!
Naja, Megaperls is bekannt, dass es das Fach verklebt...aber das mit dem zu wenig wasser versteh ich nich :ph34r:

auf meiner Packung Megaperls Color steht,dass sie für 30-60 Grad Wäsche geignet sind,ich habe gerade extra nochmal nachgeschaut.Bei mir haben alle Waschmittel in der WM Rückstände hinterlassen Pulver,Flüssig und eben Megapearls.

Die Aussage mit dem zu wenig Wasser ist mir immer noch ned schlüssig,aber scheinbar bin ich da ned die einzigste :)

Zitat (Che_Guewara @ 26.04.2008 15:21:34)
Naja, Megaperls is bekannt, dass es das Fach verklebt...aber das mit dem zu wenig wasser versteh ich nich :ph34r:

Komisch, das es bei meiner Miele das Fach nicht verklebt. Liegt halt wohl schon hauptsächlich an den Maschinen und nicht am Waschmittel.

Was verstehst denn nicht mit dem Wasser? :unsure: :unsure: :unsure:

Cool down, Berry-chan... als ich noch Megaperls verwendet habe, hatte ich das Problem mit dem verklebten Fach auch desöfteren (und mich genug über die Schmiererei darin und die Verschwendung geärgert :ph34r: ).
Dein WaMa-Fachmann hat Recht: Megaperls verkleben sehr gern. Ich hab die Packung zuende verbraucht und das dann nicht mehr gekauft, lieber normales Pulver oder Flüssigwaschmittel mit Kugel.
Nun ist es von WaMa zu WaMa verschieden, wie gut das Waschpulver aus der Einspülkammer bei Programmbeginn zur Wäsche "geflutet" (sag ich mal) wird. Waschmittelreste gibt es bei Pulver fast immer im Fach (nun gebe ich selbst nur Flüssigwaschmittel in der Dosierkugel, nicht aber Pulver direkt zur Wäsche- meine Marotte).
Alle 2 Wochen hole ich das Waschmittelfach raus, es wird saubergeschrubbt (auch das Einschubloch von dem Fach) und gut is'. :)
Dosierkugeln mußt Du nicht selber basteln: Man findet im Supermarkt immer welche als Dreingabe zu irgendwelchen Flüssig- Waschmittelflaschen. ;)

Auch mit dem Vorwaschtip hat Dein Fachmann Recht: Mit Vorwäsche zu waschen ist im Grunde Energie-, Geld- und Zeitverschwendung, da die heutigen Waschmittel meist so effizient sind, daß auch bei richtig dreckigen Hundetobe- oder Arbeitssachen Vollprogramm ohne Vorwäsche bei entsprechender Waschmitteldosierung und Temperatur völlig ausreicht.
Alles seit Jahren selbsterprobt :lol: mit großen Hunden und Schlammwiesen.

Ich wasche nie mit Vorwäsche, behandele nur Flecken vor oder weiche Schlimmdreckiges ein: dann ab ins Vollprogramm und fertig.

Pflegeleichtes, Empfindliches und Harmloses kommt ins Pflegeleicht- oder Feinwäscheprogramm ohne Vorwäsche bei 30 oder 40°C. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.04.2008 01:58:59


Hallo,
ob das Waschmittelfach verklebt, hängt natürlich mehr an dessen Konstruktion,
und was noch so Alles eingfliegt, als an dem benutzten Waschmittel.

Als Elektrotechniker wasche ich seit vielen Jahren mit diesen Meagperls.
Habe unzählige Waschmaschinen repariert und allemögllichen Waschmittel ausporbiert.

Flüssigwaschmittel sind bereit nach dem ersten Waschgang schon zum großen Teil hinwegeschwemmt.
Besser die Flüssigkeit in die kostenlos erhältlichen Behältern in die Waschtrommel schmeißen.

Die Megaperls, und da ist es egal ob Persil, Weißer Riese, Spee oder ......, sind sogar
besser für die Maschinen als normale Waschmittel.
Ich mische immer eine Packung Persil für Buntwäsche mit zwei Packungen Spee oder Weißer Riese.
Allein aus Kostengründen.

Die weißen, blauen und roten Kügelchen bestehen, neben den aktive Waschsubstanzen,
aus einer besonderen Art von Wachs.
Die Kügelchen zerbröseln schon in der Hand, bei wenig Flüssigkeit.
Das "Wachs" legt sich dann schützend um die Fasern, vor allem gut für Baumwolle.
Henkel verrät natürlich nicht sein Rezept.
Normale Waschmittel beinhalten hierfür das herstellungskritische Palmöl.


Man erspart sich den Entkalker. Die Waschmaschine wird es danken.
Denn zuviel Entkalker greift durch den hohen Säuregrat, nicht nur die Heizstäbe, stärker an,
als sehr kalkhaltiges Wasser.

Für dreckige Arbeitskleidung mit Vorswaschgang.

Erhöhte Schaumbildung stört natürlich eine gut eingebaute Elektronik gar nicht.
Tritt bei Waschmitteln mit viel Seifenpulver stärker auf als bei Megaperls Kompaktwaschmittel.

Glaube der oben erwähnte Techniker ist mehr ein Waschmaschinen-Verkäufer als ein guter Ratgeber.
Hat bestimmt eine Mami die für ihn wäscht. :D

Auf keinen Fall darf man Mega-Perls mit anderen scharfen Waschmittel, wie zum Beispiel Ariel, mischen.
Das machte mir lauter kleine Löchlein in die Wäsche...

Liebe Grüße

Hans-G. Kerner

Staatl. gepr. Elektrotechniker
Meister und Betriebswirt des Handwerks

Bearbeitet von 01Hans-DAmpf am 24.05.2016 12:11:26



Kostenloser Newsletter