Hibiskus Blätter krank: Probleme mit den Blättern


Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit einen Hibiskus, der gerade dabei ist, neue Blüten zu bilden. Leider sehen seine Blätte rgar nicht gut aus- einige werden gelb bzw. allgemein sind die Blätter stark gekräuselt. Auch sind sie klebrig auf der Blattunterseite. :huh: Ich habe die Pflanze leider in einem Topf, wo das Wasser unten nicht ablaufen kann. :pfeifen:

Meine Frage ist jetzt: Ist das normal, dass der Hibiskus eine ganze Energie in die Blüten steckt und daher vielleicht die Blätter etwas ramponiert sind?

Und soll ich ihn jetzt umtopfen (habe gelesen, dass die gelben Blätter auch von Staunässe kommen können..), oder ist es besser, erst zu warten, bis die Blütezeit vorbei ist??


Freue mich über hilfreiche Tipps-

LG,

Hamburguesa


Hallo Hamburguesa,

jetzt umtopfen.

Dazu gute (= etwas teurere) Erde nehmen.
Ausserdem, unbedingt erforderlich, Abzugsloch im Topf. Staunaesse bringt die meisten Pflanzen um.

Der Hibiskus hat wahrscheinlich durch die Staunaesse gekraenkelt und war dadurch leichte Beute fuer Blattlaeuse (gekraeuselte und klebrige Blaetter).

Pflanzen stecken ihre Energie in Blueten, wenn es ihnen dreckig geht und sie zum Ueberleben der Art Samen bilden wollen.

Gruesse

Hartmut

Bearbeitet von harrygermany am 29.04.2008 22:59:17


Ganz genauso, wie Harry schreibt: topfe den Hibiscus sofort in gute Erde um, Wasserabzugsloch gehört sowieso in jeden Planztopf.
Ich mache es bei all meinen Blumen so, daß ich zuerst eine Schicht aus grobem Kies oder ein paar Tonscherben über das Abzugsloch zur zusätzlichen Drainage (bzw. daß auch nicht beim Gießen so viel Pflanzerde ausgeschwemmt wird) gebe, dann erst die Erde einfülle. Dann kommt die Pflanze eingesetzt: vorsichtig angießen.

Hibiscen sind generell leicht schäglingsanfällig, habe ich die Erfahrung gemacht, also versorge ich sie regelmäßig mit Celaflor-Combistäbchen. Vorteil: die Pflanze ist weniger anfällig, schön kräftig und zusätzliches Düngen entfällt.


Mal neugierig bin:
Hibiskus kann man im Zimmer haben? Wie groß wird denn der? Und, vor allem, was braucht der? Direkte Sonne, nur viel Licht, Schatten?
Ist es sehr schwierig den am Leben zu halten?


Hey,

ja, kann man im Haus haben- ich meine, ich bin wie man an meiner Eingangsfrage sehen kann, ja auch kein Blumenexperte. Gehe meistens in eines der Blume 2.... Geschäfte und kaufe, was schön aussieht.. :)

Aber der Hibiskus hält sich schon länger! Braucht Sonne, keine Zug- oder Heizungsluft, Wasser- aber nicht zu viel. Und mal düngen. Nur wie es mit der Bildung von neuen Blüten ist, weiß ich nicht, dass erleb ich auch zum ersten Mal. Wie groß die Pflanzen genau werden können weiß ich nicht, meiner ist so ne 50 cm Topffplanze, aber die Blüten sind wirklich phänomenal!

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Hamburguesa


Hallo,

bei Hibiskus aufpassen.

In Deutschland verbreitet sind zwei Sorten:

Chinesischer Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis)
Wird im Zimmer oder im Sommer im Freien gehalten.
Nicht frosthart, sondern sehr kaelteempfindlich.

Straucheibisch (Hibiscus syriacus)
Das ist der Hibiskus fuer das Freiland.
Absolut frosthart. Wird 3-4 m hoch.

Gruesse

Hartmut


hmm, dann ist das wohl nicht soo das richtige für mich, wenn der keine Heizungsluft verträgt, weil ér würde doch in der Nähe des heizkörpers stehen... das ist hier gar nicht anders machbar...
Schade eigentlich...


Ja, trockene Heizungsluft mag er nicht :( , da neigt der Roseneibisch auch ganz schnell zu allen möglichen Wehwehchen.
Hast du vielleicht einen Raum, den Du nicht heizt oder nur sehr selten (Schlafzimmer z.B.)? Da könntest Du prima einen Roseneibisch halten!

Weil Harry die unterschiedlichen Arten genannt hat, gibt's von mir dazu und zum besseren Verständnis noch ein paar Bilderchen zum Gucken :) :

Roseneibisch fürs Zimmer




Straucheibisch für den Garten


Nee, hab ich leider nicht, ich hab ja nur ein Ein-Zimmer- appartment. Aber wenn man den vielleicht immer gut einsprüht im Winter?
Oder den frostharten fürn Balkon - da heiz ich sicher nicht :D
Wobei der Zimmereibisch halt genau der wäre, den ich immer haben wollt - ich find die Blüten sooooo schön!


So, Phönixtränchen, da bin ich wieder :) ,
es kommt auf die Helligkeit Deines Appartements an: Hast Du einen sehr hellen Wohnraum, kannst Du einen Hibiscus auch durchaus auf einem Blumenischchen ein Stück weg vom Fenster (und der Heizung im Herbst/Winter) im Raum stehen haben. :blumen:
Dann den Topf aber regelmäßig sprühen 1x/Tag mit kalkfreiem, also abgekochtem oder Regenwasser) und 1x/Woche zum Licht drehen, sonst wächst er Dir einseitig. Zu warm sollte es nicht sein.
Rechtzeitig Kombistäbchen (wieviel, geht nach Topfgröße und steht hinten auf der Packung) von Lizetan oder Celaflor nach Anweisung verwenden. Du brauchst den Hibiscus dann nicht extra zu düngen und spritzen: der Anti-Viehzeug-Wirkstoff wird von der Pflanze aufgenommen. Normales Gießen ohne Staunässe reicht. :blumen:


Hallo Biene,
dann werd ichs mal ausprobieren- meine Wohnung ist nämlich superschön hell.. und übern Sommer kann das Pflanzerl auf jeden Fall auf den Balkon. Ich hab von morgens bis abends Sonne... B)

Dankeschööön!
Sue


Ich sehe eben (einen der :rolleyes: ) Schreibfehler: ein Blumentischchen im Zimmer meinte ich natürlich. :lol:
Ehe Du sie von drinnen auf den Balkon bringst, muß sie sich auf das Leben draußen einstellen können: Nicht sofort zu sonnig (sonst verbrennt Dir alles an Blättern), und immer schön wind- und kältegeschützt, gut gießen, aber das Gießwasser sollte nie im Topf stehen.

Versuch's einfach mal: Hibiscen sind soooo schöne Pflanzen! :blumen:
Viel Glück wünscht Dir
Biene


Das werd ich auf jeden FAll machen - Hibiskus erinnert mich immer an unseren Urlaub, da hatten wir den vorm Bungalow. *träum*

Und, so ein Zufall, was gibts ab Donnerstag beim Discounter des Vertrauens? *freu*


Hoffentlich bietet Dein Discounter wirklich gute und gesunde Pflanzen an. Ich drück Dir die Daumen!! :blumen:


ich hoffs auch... aber bisher sind alle Pflanzen von da wunderbar geworden... daher bin ich mal optimistisch


Mein Hibiskus "stirbt" gerade. Den ganzen Sommer über hatte er schöne Blätter, wunderschöne Blüten...

Jetzt, wo die Heizsaison los geht, hat er alle Blätter verloren. Meint ihr,ich soll ihn von der Heizung wegnehmen?? Hab ihn jetzt extra noch an dem Fenster (wie im Sommer auch) zu stehen, wo die Heizung angeschaltet wird.
Also Heizung an und anderen Platz (hätte noch 2 Fenster, gleicher Raum ohne dirkete Heizungsluft).
Bitte helft mir bzw. besteht überhaupt noch ne Chance??

Bisel

Erstmals zurückschneiden. Keinesfalls im beheizten Raum. Entweder über die Wintermonate in den Flur oder in einen hellen, unbeheizten Raum. Wenig giessen.

Dann treibt er im Frühjahr wieder neu aus. Im Frühjähr auf jeden Fall umtopfen und neue Erde geben.

Mach ich seit Jahren so, und der Hibiscus kommt immer wieder.

Labens


Danke für deine schnelle Antwort.
Der hat jetzt nur trockene Stummeln mit klitzekleinen Ansätzchen von eventuell kommenden Blättern. Trotzdem abschneiden?? Wenn ja wieviel soll noch dran sein??? Ich will ihn doch behalten :huh:

P.S. Bei unserer Sekretärin im Büro steht nen großer Hibiskus, der sonst draussen steht. Also könnte ich meinen an ein anderes Fenster stellen??

Bisel

Hallo bisel, :blumen:

der hat auf jeden Falll die Heizung übel vermerkt. Hibiscen mögen es hell,aber keine gewärmten Füße und auch keine trockene, warme Heizungsluft.
Mit Schneiden wäre ich wohl erstmal vorsichtig: laß ihn, wie er ist und warte, bis die kleinen, noch lebenden "Augen" neue Blätter treiben.
Da siehst Du dann genauer, bis wohin er vielleicht trocken geworden ist und kannst diese trockenen Äste oder Spitzen dann wegschneiden. Gieße ihn vorsichtig, aber keinesfalls zuviel, damit die Wurzeln nicht noch anfangen zu faulen: Dadurch, daß er nun kahl ist, veratmet er nämlich weniger Feuchtigkeit.

Ich drück Dir ganz dolle die Daumen, daß der Hibiscus "wiederkommt" und wünsche Dir viel Glück. :)

LG Biene


Dankeschön. Also stelle ich ihn auch ins Schlafzimmer zum Weihnachtskaktus und Affenbrotbaum?? Oder eben an ein anderes Fenster im Wohnzimmer, wo die Heizung nicht an ist.
Oh man, so viel Platz hab ich ja da gar nicht. Aber ich will ihn retten.

Bisel

Laß ihn im Wohnzimmer, aber das Fenster ohne Heizung drunter. Kommt er jetzt sofort ins kühle Schlafzimmer, kann ihm das zuviel Umstellungsstreß sein.
Ganz wichtig ist, daß der Hibiskus keine Staunässe bekommt, also raus aus dem Übertopf und am besten auf einen Untersetzer stellen, wo Du eventuelles Standwasser sofort siehst und wegschütten kannst.
Er darf jedoch auch nie ballentrocken werden.

Wenn er neue Blätter treibt, schau genau nach, daß er nicht Läuse bekommt: Hibisken sind sehr anfällig dafür.



Kostenloser Newsletter