Flieder: schwarze Punkte/Viecher


Hallo,
vor ein paar Tagen habe ich während des gießens so komische schwarze Viecher/Blattläuse? an den Blättern entdeckt. Was kann das auf einmal sein und was mache ich dagegen?
Für Tipps wäre ich dankbar.


Bei Blattlausbefall verkleben die Blätter. Die Läuse sondern eine klare klebrige Flüssigkeit ab. Besser gesagt, sie scheiden sie aus. Das wiederum finden die Ameisen toll, die melken sie dann.


Hi Fatzel,
mach am besten mal ein Bild davon und stell's hier rein! :)

Gegen Blattläuse kannst Du spritzen: damit und so sieht die Flasche aus. Bekommst Du in jedem gutsortierten Pflanzenmarkt. :blumen:


Ich nutze einfach mal die Überschrift "Flieder" und möchte deswegen keinen neuen Fred aufmachen. :)
De facto will ich wissen, wie man Flieder am besten verschneidet. Ich oute mich, gelesen zu haben, daß man das wie bei allen Blütensträuchern direkt nach der Blüte tun sollte - bei meinem dunkellila Edelflieder also jetzt.

Bisher habe ich ihn in seiner ureigenen kleinen Baumform immer weiterwachsen lassen (5 Jahre) und nur die alten Blüten jedes Jahr ausgeschnitten. Nun wollte ich ihm einen grundsätzlichen "Kulturschnitt" verpassen, also daß er dichter wächst und kräftiger.
Wie mache ich das am besten?
Nach der Wuchsform gehen und alles in Form kappen? :unsure:

Wichtig ist mir, daß der Fliederbaum seine baumähnliche Grundform behält und keine "Heister" nebendran ausschlägt.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.05.2009 05:55:32



Kostenloser Newsletter