Zeigt her Eure Blumen: Eure Blumenfotos aus Garten und Zimmer


Ihr lieben Pflanzenfreunde :blumen: ,
hier geht es um Eure Züchtungs-, Vermehrungs- und Pflegewunder, Garten-, Balkon- und Zimmerlieblinge von Azalee bis Zyperngras, Apfelbaum bis Zichorie...

Was auch immer Euch an Grünzeug vor die Kamera kommt, worüber Ihr Euch freut oder was Ihr an selbst- oder freundegepflegten Blumenmotiven in und um's Haus vor die Linse kriegt:
Zeigt es uns anderen Grünzeugverrückten her. :)

Klar haben wir einiges an Fotofreds, aber ich denke: haben unsere Haustiere ihren Fotofred in ihrer Ecke, sollten den auch unsere Pflanzen haben. Und zwar da, wo es um Pflanzen geht: und das ist hier, im Grünzeugfred.

Bitte bedenkt, daß die per IMG eingebundenen Bilder nicht größer als 640x480 sein sollten, das ist definitiv groß genug; wir sind ja keine Wallpaper-Plattform. ;)

Ich mach den Anfang: wer macht mit?


Stockrose (Malve) im Hof meines alten Elternhauses


Kleine Blümchen ganz groß: Miniosterglöckchen in unserem Garten


Japanische Aprikose Ende Februar in unserem Garten

Tip: Zum Ausprobieren und für rat- und tatkräftige Hilfe beim Bilderuploaden haben wir hier unseren Bilderfred im Support-Unterforum. :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 17.05.2008 00:22:28


Hi Bienchen,

auf mein Aloe-Verchen bin ich richtig stolz. Die habe ich damals als kleine Pflanze von den Kanaren mitgebracht:

Bearbeitet von Daddel am 17.05.2008 09:20:40


dieses haus liebe ich in dieser jahreszeit - denn es ist vom parterre bis zum dach mit
Blauregen bewachsen.
fast jeden tag komme ich dort vorbei & schaue hoch.
schade, dass ihr nicht mitbekommt wie es duftet! :blumen:


Das sind ja tolle Bilder! :blumen:

Daddelchen: auf das Aloe-Verchen kannst Du sehr stolz sein: das ist ja ein richtiger Brocken! Und es macht ja immer besonders dann Spaß, wenn man sieht, wie toll es dem Urlaubsmitbringsel im neuen Zuhause gefällt :wub: . Du hast eben doch den grünen Daumen... und wenn Du Dir diesen mal verbrennst, hilft Dir das Verchen liebend gern und sofort! ^_^

Pixies, auch ich liebe Glyzinien über alles... die duften einfach betörend und sehen auch noch klasse aus! :blumen:
Vor allem, wenn sie so alt und groß sind. Schon seit längerem hege ich den Gedanken,
eine an unsere Terrassenwand klettern zu lassen, allerdings muß man schrecklich mit dem Schneiden hinterher sein. Das Haus meiner Tante sieht man von der Südwestecke des Hofes fast nicht mehr: die Glyzinie "hat übernommen" :lol: .

Bei mir freuen sich die Schwertlilien (und nicht nur die) über den Regen:





Besonders stolz bin ich auf die roten Pfingstrosen, die blühen dieses Jahr bei mir im Garten zum ersten Mal :wub: (stehen schon 2 Jahre)


Ich könnte es wohl nicht übers Herz bringen, meiner Vera was abzuschneiden. Ich laufe dann lieber mit Schmerzmiene rum und lasse den Nachbarn mal auf die Wunde pusten.

Der Liebe hat mir 2 Tomatenpflanzen und 2 Wandelröschen geschenk (Grüß Dich, Klaus! :blumen: .

Mist, meinen Fotoapparat habe ich bei meinen Eltern vergessen, sonst würde ich jetzt mal fotografieren. Sind allerdings auch nicht die ästhetischten Dinge dabei.

Meine Pflanzengeburtstagsgeschenke musste ich irgendwie unterbringen. Von der naheliegenden Böschung habe ich dann ein Stück Hecke rausgerissen, Erde rein und Pflanzen gesetzt. Jetzt sieht die Stelle irgendwie nach Haustiergrab aus. Die weiße Christrose (geht glaube ich ein) und die roten Nelken... :blink:

Wenn ich meine Digi wiederhabe, kommen noch Bilder!

Liebe Grüße, Daddel :blumen:


so ich auch das ist mein roter wein
das ist meine lieblings dalie
und das ist meine weiße kletterrose die hatt den schnupper mich gepachtet


Oh wie schön.Morgen kommen Bildchen von mir ,versprochen ! :blumen:


So schöne Bilder, danke Euch! :blumen:

Daddelchen, schau zu, daß Du die Kamera rankriegst! Will das Haustiergrab auch mal sehen ^_^ . Für die Blümchen drücke ich Dir die Daumen... Christrosen sind heikel und brauchen Kalk (jede Menge Eierschalen mit eingraben). Nelken sind eigentlich nicht so schwierig, wenn sie in der Anwachsphase nicht so viel von Hitze und Trockenheit abbekommen haben.

Gitti, Dein Wein sieht zum anbeißen aus, ich krieg richtig Appetit :sabber: und die Dahliensorte hatte meine Mutter früher auch! Ist das die Sorte "Siedlerstolz"? War damals bei uns zu DDR-Zeiten sehr beliebt.

Ute, auf Deine Bilder bin ich schonmal ganz neugierig! :)

War heute abend mit Kind noch auf einem Spaziergang in unserem Rhododendronpark in der Nähe... der ist ein herrliches Fleckchen Erde! Die Rhodis blühten wie wild, die Nachtigallen sangen... und die Kamera war auch mit dabei:



mein Wappentier war auch ganz fleißig in der Duftazalee (warum kann man keine duftenden Bilder machen...)


herrlicher Goldregen:


und ein riesiger "Taschentuchbaum" in voller Blüte:


Leider reichte meinem winzigen Digikästchen später das Licht nicht mehr ganz, es meckerte wegen schwächelnden Akku herum (dabei hab ich vor Verlassen des Hauses 2 frische eingesetzt :angry: )
Aber Motive bietet dieser Park... zum Schwachwerden! :blumen:
Hier noch ein Rhodi:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 18.05.2008 01:14:04


So,daß ist meine Orchidee,nebendran mein Lucky Bamboo




Das ist mein Papayapflänzchen,aus einem Kern selbst gezogen.



Das ist mein Apfelbaum im Garten.Welche Sorte es ist weiß ich leider nicht,aber die
Äpfel kann man nicht gut lagern .Dafür geben sie einen herrlichen Apfelkuchen,
Kompott ,Gelee und Saft ab.


... und hier eine kleine Zusammenfassung von mir :pfeifen:


Ihr wart ja fleißig!!! :)
Das ist ja eine Schau... ich freu mich!

Ute, hast PM :blumen: . Die Orchi ist die gleiche Art, wie ich (nachfolgend zu gucken) auch etliche Exemplare davon habe. Zum Gebutstag bekam ich von Zuckermänne noch eine (die macht den Anfang des Bilderreigens) und langsam gibt es Platzprobleme trotz unserer reichlich vorhandenen und großen Fenster :pfeifen: .

Eine selbstgezogene Papaya... klasse! Ich hab mich da gerade mal drüber belesen, das wird ja ein ganz schön großes Teil, wenn alt genug.
Ich hatte mal aus Spaß einen Avocadobaum aus einem Kern gezüchtet, als ich noch in der Gärtnerei arbeitete, hatte ich doch in "meinem" Gerbera-Haus genügend Platz und ideale Bedingungen dafür.
Als er 1,50 hoch und entsprechend der Wuchsform breit war, wurde der Betrieb abgewickelt, der Baum kam zu meiner Kollegin und wächst da heute noch als gigantisches Teil im Wintergarten, mit reichlichen, aber winzigen Früchten. ^_^

So ein Kuchenapfelbaum fehlt mir! Wir haben einen Apfelbaum, aber von den Äpfeln kann man nur Mus kochen. Für Kuchen sind die zu mehlig und Aroma haben sie auch kaum. :(

Dieter, Du willst mir wohl konkurrenz mit den Orchis machen??? :D
Die sehen klasse aus! Einen Frauenschuh habe ich seit letztem Valentinstag auch, gezeichnet wie der in Deinem Bild rechts unten.

Aber nun zur neuesten (allseits sichtbaren) Bilderschau:



die Geburtstagsorchi von diesem Jahr



unser geretteter Gingko-Baum, vor 2 Jahren aus der Abfallbox des Friedhofes fast völlig erstickt im Grassoden mit 3 Blättern "entgrast", gewässert und wieder aufgepäppelt.




noch zwei meiner Phalaenopsen im Abendlicht

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.05.2008 01:22:23


@Bi(e)ne:Danke für den Link.Die Seite kannte ich noch nicht.

@Dieter:Die sind ja wahnsinnig schön

Ihr beide habt mir richtig Lust auf Orchis gemacht! Da muß wohl Männe
mal in die Tasche greifen :pfeifen:


Wenn die Zierquitten blühen beginnt für mich der Frühling!


My home is my garden! :P


WOW!!! bin beeindruckt-wunderschön :rolleyes:
Danke für die tollen Bilder.

Hallo,
das sind ja wirklich alles tolle Fotos. Was habt ihr alle nur für grüne Daumen.
Ich habe nur einigermaßen Glück bei Orchideen und will auch gleich damit strunzen:


(IMG:http://666kb.com/i/aysbcp23iaroj1p7e.jpg)

Bearbeitet von Zappelhuhn am 19.05.2008 17:50:48


Freue mich dass meine Bilder angekommen sind.

Ich gehe mit der Kamera gern dicht ans Objekt.
Diesmal einige Bilder aus meiner Lilien-Sammlung :pfeifen:


Meine süßen Hornveilchen:



Meine geliebte Wildnis direkt vor der Haustür mit Bächlein und Fröschen.



Sieht aus, als hätte ich was beerdigt, ist aber nicht so, sondern ein hilfloser Kultivierungsversuch:



Ich bin wohl etwas grobgestrickt.

Viele Grüße, Daddel - hoffentlich können alle die Bilder sehen (habe wieder mit Banane gearbeitet). :blumen:


Leider hab ich hier keine schönen Blumen, nur Aloe Vera (leider nur winzig und sie will nicht so recht wachsen), nen Christusdorn und einen Drachenbaum.
Daher Fotos von Blumen, an verschiedenen Orten fotografiert (ich hoffe, ich darf):


In der Toskana


Ebenfalls in der Toskana


Im Garten meiner Eltern (der so aber nicht mehr existent ist)


Ebenfalls zu Hause


So macht der Feierabend richtig Spaß: Kiste an und Eure schönen Bilder gucken! :wub:
Das entschädigt für manches.


@Biene
einen schönen Thread hast du hier "gebastelt" - Danke :blumen:


... die Hornveilchen waren ursprünglich orange und blau - warum sie nun diese Farbe haben weiß ich net,
sieht aber auch schön aus


... das sind die letzten Maiglöckchen - den Rest hat der Kater auf der Jagd nach dem Maikäfer.... zertrampelt :(


Ich freu mich, daß Euch der Fred gefällt! :blumen: Mach ich die Kiste an, gucke ich als Allererstes nach Euren Blumen, Bäumen, Gartenzwergen... da geht mir das Herz auf.
Ob eigene Blumen oder Freude an dem, was wo immer wächst und sich dem Fotofreund präsentiert: so soll es sein!
Nun präsentiert sich noch mein Schlafzimmerkaktus, ehe ich diesen bzw. "seine" Räumlichkeiten aufsuche: Zum Dank, daß ich im immer so schön seine Wolläuse :angry: abpinsele, blüht er dieses Jahr richtig gut:


Kompliment!!!! :wub: ... :daumenhoch: ...einer der schönsten Threads von FM!!!!
D A N K E an alle...schau gern rein :blumen:

Hallo Bi(e)ne ist das die Sorte Kakteen,die man auch rausstellen kann ?
Meine Ma hat so ähnliche,aber die hängen nicht .Nur die Blütenform ist
genauso.Wenn sie blühen mache ich mal ein Bild.

-------------------------------------------------
Finde diesen Thread auch ganz toll. Ihr habt alle so schöne Bilder
reingestellt.Danke :wub:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 20.05.2008 00:26:30)





Bi(e)ne, kannst Du mir verraten wie diese Pflanze heisst? habe nämlich auch so eine im Wohnzimmer stehen (weiss auch gar nicht wo wir sie her haben), wusste gar nicht das diese auch blühen kann!?

Sieht Super aus!!!

LG Gina

Hallo ginchen, man nennt ihn Phyllocactus oder Epiphyllum: Blattkaktus. :blumen:

So in ein oder spätestens 2 Wochen kommen Bilder von meinem Weißen :wub: :
der hat noch größere (und wunderbar duftende) Blüten.
Der Rosafarbene dauert noch eine Weile, hat aber schon 7 Knospen.


Wow, so schöne Fotos! :lol: Bei der Qualität kann mein olles Kamerahandy nicht mithalten, aber hier sind meine zwei Exoten.

Der Bonsai, bei dem dann doch noch ein paar Blüten aufgegangen sind (der Rest ist wohl erfroren) und mein Sonnentau, der sich aus seiner Winterkrise erholt hat, wie Unkraut wächst und mir die Mücken wegfängt!

(IMG:http://farm3.static.flickr.com/2009/2508916248_fd5ce04989_m.jpg)

(IMG:http://farm4.static.flickr.com/3218/2508916262_5817ca94a1_m.jpg)

Jetzt zum Baumarkt und Töpfe für die Sonnenblumensprösslinge kaufen, auf die ich für eine Freundin aufpasse. :blumen:


Biene, super Thema. Morgen werde ich mal mit meiner Kamera in den Garten gehen und ein bisschen knipsen.


Zitat (Trucker-Ute @ 20.05.2008 07:07:49)
Hallo Bi(e)ne ist das die Sorte Kakteen,die man auch rausstellen kann ?
Meine Ma hat so ähnliche,aber die hängen nicht .Nur die Blütenform ist
genauso.Wenn sie blühen mache ich mal ein Bild.

-------------------------------------------------
Finde diesen Thread auch ganz toll. Ihr habt alle so schöne Bilder
reingestellt.Danke  :wub:

Genau, die Blattkakteen kann man rausstellen :blumen: , mache ich mit meinen immer.
Aber man muß höllisch mit Schnecken aufpassen (die gehen da zu gerne dran <_< ).
In die Vollsonne erst nach einiger Zeit Gewöhnung, wenn die Pflanzen raus kommen.

@witch abroad: jetzt hat meine Tochter (17) Deinen Sonnentau entdeckt und belabert mich, weil sie unbedingt so einen will.
Der wohnt also bei Dir unterm Glas (klar, des Kleinklimas und der Luftfeuchte wegen :) ) aber wie kommt der an sein Mückenabendbrot? Läßt Du ihn da raus oder die Mücke rein? :keineahnung:
Und macht man das mit der Venusfliegenfalle auch so???
Gießt Du sie mit Regenwasser? Fragen über Fragen... früher hat ihr ihr Glücksbambus (der nach 2 Jahren immer noch zufrieden bei ihr lebt) gereicht...

Heute hab ich die ersten Rosenknospen in meinem Garten entdeckt :applaus: *freu*



diese Heckenrose begenete mir auf meinem letzten Spaziergang... leider nicht ganz exakt scharf, aber das Motiv ist so schön:



und wo ich schon bei Rosen bin:
da muß meine Sorte "Duftfestival" hier auch noch protzen (Aufnahme vom letzten August): die hat den Namen in der Tat! ^_^



Auf Wunsch von Die Bi(e)ne Doppelquoting gelöscht - Büchi

Bearbeitet von Bücherwurm am 21.05.2008 00:30:00

Mei sand de scheeeeeeeee :rolleyes:
Danke :blumen:

Hi Biene!

Also: das ist eine drosera capensis und die gab's recht günstig im holländischen Gartencenter - aber auch in einem entsprechenden Zustand. Zuhause ist sie mir dann fast gestorben, so lange brauchte sie, um sich wieder zu erholen. Dank Glasvase und destilliertem Wasser, hat sie's jetzt aber geschafft. Die Glasvase ist oben offen, also finden auch Insekten rein. Meistens ertrinken die aber eher im "Wassergraben" - es ist aber nicht schlimm, weil das wohl nur Extrasnacks sind, die sie nicht zum Überleben braucht.

Mehr Infos auf dieser sehr nützlichen Website und besonders das Carnivoren-Forum kann ich nur empfehlen.

Ich hab jedenfalls viel Freude an meiner "Audrey" - ich hatte auch den Fehler gemacht, sie im Winter anzuschaffen, was generell wohl nicht so eine ideale Zeit für Carnivoren ist. Wenn deine Tochter eine haben will, muss sie eigentlich nur aufpassen, dass sie immer genug Wasser hat und auf Blattläuse achten - die man aber recht gut mit diesen Anti-Sauginsekten-Sticks in den Griff bekommt. :blumen:


Na, das bringt mich doch weiter, danke, liebe witch! :blumen:

Carnivoren sind immer mal wieder im Angebot... leider nicht nur beim guten Gärtner, der sich damit auskennt, sondern viel zu oft in Baumärkten und Gartendicountern, wo sie (und nicht nur sie) oft genug nicht nur unsachgemäß präsentiert und eben oftmals auch von kaum geschultem Personal gehändelt werden.
Arme Nephentes, Fliegenfalle, Sonnentau und Co. :(

Ich werde mich erstmal gründlich belesen... vor Jahren hatte ich mal eine (richtig teure) Nephentes, die mir nach einem Jahr einging :heul: . Das tat mir sowas von leid und tut es noch.
Also wollen Kind und ich es diesmal richtig machen. :)

"Audrey"... wie absolut passend! :lol:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 21.05.2008 00:31:53


Ich war auch entsetzt - wenn ich schaue, wie sie aussah als ich sie bekommen habe ist das wirklich kein Vergleich mehr zu heute:

(IMG:http://farm3.static.flickr.com/2189/2179096448_665e103c0a_o.jpg)

Und das war noch zu ihren guten Zeiten, bald war fast alles braun ... und als der einzige grüne Trieb endlich mal Tautropfen kriegte, kamen die blöden Blattläuse :labern:

Ich kann die Drosera nur empfehlen, ich bin ein total blauäugiger Carnivoren-Neuling gewesen und hab's trotzdem geschafft - im Gartencenter waren es auch nur 3 €, aber naja, dafür kriegt man dann halt erstmal ein ziemlich bedröppeltes Pflänzchen, das viel Geduld braucht.

Hehe und danke :D Der Name lag quasi auf der Hand.

Bearbeitet von witch_abroad am 21.05.2008 08:46:51


Hallo, hier hat man nicht nur Spaß - man lernt auch noch etwas.

Meine neuesten Bilder - heute Früh aufgenommen. Akeleien aus meinem Garten.


Das ist ein ganz toller Thread und die Bilder sind ganz wunderschön. Danke Euch allen.

Werde morgen mal versuchen, ob ich das auch hinkriege mit dem Bilder reinstellen. :lol:


@blumen1870dieter: Die sind ja schön.Bei mir wachsen wilde rote.
Bei meiner Ma sind es tieflviolette. :wub:


@ Trucker-Ute, hatte mir vor Jahren gezüchtete Akeleien gekauft. Es sind 3 unter den Bildern. Inzwischen haben sie sich mit anderen vermischt und so kommen immer andere Varianten zum Blühen.

@Renate54, wünsch Dir viel Glück - ist eigendlich ganz einfach :pfeifen:


.... mensch Bi(e)ne was hast du bloß angerichtet? ;) - bin nur noch mit Kamera im Garten :lol:

... hier kommt mal `was ganz "außergewöhnliches"
- klar ist mir die Blüte schon aufgefallen, denn sie ist ja -,zig Tausend Mal auf unserem Grundstück vertreten
- allerdings ist sie so klein, dass man nie genau hinschaut - ich hab`s heut auch zum ersten Mal gemacht - et voilà


Bild anklicken und ihr seht die Blüte des Bodendeckers "Cotoneaster"


Also ich find das Thema auch Klasse... hier mal ein Bild wo ich morgen mit meiner Cam Fotos für euch machen werde... in unserem Garten...

hab heute von meiner Schwiegeroma ganz tol duftene Rosen bekommen, die werd ich dann auch mal fotografieren :)

LG Gina :blumengesicht:


Das Bild ist ein wenig klein... da kommt der garten nicht gut rüber....


Lieber Himmel ^_^ na ja, genau das habe ich vielleicht beabsichtigt :pfeifen: daß Ihr alle mal samt kleiner oder großer Kamera in Eure Gärten und Fensterbänke einfallt und in das was Euch soviel Freude gibt.
Es geht nicht um preisverdächtige Bilder, sondern um das was Euch hier Spaß macht! :)
Und Blumen halten für gewöhnlich still, sind freundlich und haben keine Widerworte.
Gartenzwerge und Windmühlen desgleichen... ^_^

Und wem macht denn seine Indoor- und Outdoormühe überhaupt richtigen Spaß, wenn er oder sie nicht die Ergebnisse derselben Ähnlichinteressierten präsentieren kann?
Der eine lädt die Nachbarn zur Begehung ein, der andere großartige Herbarien und Gartendokumentationen an... nun haben wir aber eine gewachsene Community und somit Grund genug, uns unsere Erfolge gegenseitig zu zeigen: ob Löwenzahn oder Orchidee. :blumen:

Ich freu mich riesig und bin ganz überwältigt, hier so eine Heerschar von Blumenfreaks und Fotofreunden zu treffen! :wub: Das Schöne ist: es hängen ja so oft Erinnerungen dran. Jinx' Heimatgartenbilder haben mich schon schlucken lassen :trösten: , desgleichen all die Dinge, die man durch einen Sucher so einfangen kann. Man wässert, düngt, pflanzt um, gießt und beliest sich dazwischen: und da was dabei rauskommt, kann man stolz hier zeigen. Dafür ist der Fred ja auch da. :blumen:

Und wie Blumendieter schon richtig erkannt hat: es geht auch um Erfahrungsaustausch, man kann was lernen (und wenn's der Blick durchs Objektiv ist) .
Danke, daß Ihr alle hier da seid! :wub: ... so schöne blaue oder zweifarbige Akeleien habe ich nun nicht: mein Boden hier ist dafür zu sauer.
Dafür tut meine Geburzel-Kamelie, was sie soll: nämlich Triebe machen! :blumen:
Guckt mal:



wenn wir so weitertreiben, gibt es in 2 Jahren Blüten.

Ginchen, Du hast ein sehr großes Grundstück? Der Blick wirkt herrlich!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.05.2008 01:57:57


So, heute gibt's für Euch Bilder vom "Blühenden Baum" ^_^ .
Der Baum ist eine Libanon-Zeder in Trauerhaltung, die Blüten Clematis der Sorte "Nelly Moser", die nach ihrem Umzug vor 2 Jahren vom alten Zuhause in meinen Garten jetzt das erste Mal blüht. :blumen:
Im alten Zuhause stand sie 25 Jahre: ich rechne es also als großen Erfolg, daß sich die Alte Dame im neuen Heim so wohl fühlt.


Diesmal eine kleine Kakteen-Auswahl


Biene das sieht aber toll aus. Eine gute Idee - muss ich mir merken.

:daumenhoch:


Dieter, ich bin mal wieder geplättet: diesmal von Deinen Kakteen! :daumenhoch:
Schon die Akeleien hätte ich am liebsten sofort geklaut, aber die Kakteen sind eine Wucht! Das ist doch wohl nicht eine "Königin der Nacht" oben links? Wie alt ist sie und wann hat sie zum ersten Mal bei Dir geblüht?
Der oben links ist ein Echinops, oder? Bei meiner Mutter blühen die auch jedes Jahr... *neidischbin*, meiner ist noch zu jung.
Was ist der links unten für einer? Rechtsunten ist eine Schlumbergera, sehe ich: die gleiche Farbe hab ich auch!

Auf die Idee mit dem "Blühenden Baum" bin ich mal aus Jux und Dollerei mit meinem Mann gekommen: man peppe seinen Trauerbaum auf! :lol:
Nun ist die Libanon-Zeder in Trauerhaltung wirklich überaus selten anzutreffen und soll angeblich in der Baumschule fast unbezahlbar sein, wie ich mal hörte.
Unsere haben wir mit dem Grundstück übernommen: damals durch Quecken fast am Ersticken. In den 5 Jahren, die wir jetzt hier sind, hat sie sich mächtig bewachsen. Ich fand sie nur immer bissel langweilig so... also die Nelly dazugesetzt. ^_^
Die Sorte ist nicht zu aggressiv wüchsig und die beiden ergänzen sich prima: der Baum spendet Fußschatten und Kletterhilfe, dafür bekommt er Blüten.

Meine Mutter hatte einen uralten, schiefen Apfelbaum mit 2 Sorten Clematis bewachsen lassen (rot und blau).
Schade, daß ich davon keine Bilder mehr habe.


... mich lässt der Gedanke an die Akelei nich los.

Vor ca. 15 Jahren gab mir meine Mutter eine Staude in hell/dunkel rosa...

... daraus wurden dann "mit den Jahren" dunkelrot/rosa, blau/weiße, hellrosa/weiße, violett/rosa....

Ich weiß nicht, ob`s stimmt (hab`s in einem Buch gelesen)
vielleicht weiß "Blumen Dieter" mehr, aber es soll wohl an die 200 verschiedenen Farbkombinationen geben
:pfeifen:

da wir momentan unseren Garten umgestalten sind einige Pflanzen verschwunden :(
bin mir allerdings sicher, dass sie irgendwo an anderer Stelle wiederkommen!




@Bi(e)ne
... kann gar net verstehen, dass die bei dir nicht wachsen :hmm:
- bei mir "geht der Samen überall auf" - sogar zwischen den Pflastersteinen

Das sind ja wieder ganz tolle Fotos. Da hat ne Biene wieder ganze Arbeit geleistet. :bussi: :daumenhoch:


Bienen und Blumen gehören nun mal zusammen... ^_^ Hab Dank, großer Magier und schön, Dich mal hier zu lesen! :blumen:

Missmocca: genau Dein Akeleienproblem spricht mir sowas von aus der Seele!!!
Wir hatten früher zu Hause im Garten dunkelblaue und rosafarbene. Das waren ausgewilderte Riesenbüsche, die an allen Ecken blühten.
Als ich den heimatlichen Pflanzenbestand zu mir evakuieren mußte, habe ich von jeder Farbe 2 Stück mitgenommen.
Alle sind sie gekommen, nur: sie blühen alle rosa! <_< Nix Blau oder so, neee... :(
Es kann sein, daß es am Boden liegt: er ist hier ziemlich sauer, Rhodis und Kamelien mögen ihn, Magnolien, Clematis kommen wie's Gift und Rosen auch.
Seltsamerweise habe ich mit Christrosen (die nun eigentlich alkalische Werte bevorzugen und Alpenveilchen keine Sorgen, sie wachsen in meinem Garten gut und blühen auch... :blink:

Vielleicht richten sich die Akeleien als Bodenanzeiger auf den Säurewert des Bodens ein, so wie Hortensien etwa. :unsure:
Ich möchte aber auch zweifarbige oder wenigstens ein paar blaue Akis haben... :(


Heute bin ich auch mal ein Nachttierchen - herrlich langes Wochenende - ich habe mir den Brückentag genommen.

Das habe ich mal auf Teneriffa unterhalb des Teide fotografiert:



Es handelt sich dabei um eine "endemische" Pflanze. Das heißt, sie kommt wohl nur in diesem kleinen abgegrenzten Bereich vor. Jetzt ärgere ich mich ein bisschen, dass ich nicht auch von dieser Pflanze mal einen Setzling mitgenommen habe. Meine Aloe Vera ist ja auch wunderbar gewachsen.

Viele Grüße, Daddel :blumen:


@ Biene, ja es ist eine Königin der Nacht, und sehr alt. Wann sie das erste Mal blühte weiss ich nicht mehr. Zuletzt hat sie vorgestern geblüht. Dieses Jahr die dritte Blühte und sie hat noch 9 Knospen - mal sehen ob sie sich noch alle öffnen.

Du hast alle Kakteen richtig erkannt.

Unten links fällt mir der Name nicht ein.

Dafür das Bild