Klebehaken fallen vom Fensterrahmen ab


Moin Sinajojo,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Frage: Sind das Doppelglasfenster? Dann darfst Du die auf gar keinen Fall anbohren. Nicht nur, dass das Sachbeschädigung wäre, die Dich beim Auszug teuer zu stehen kommen könnte, weil der Vermieter verlangen könnte, dass Du Schadensersatz leistest.

Doppelglasfenster sind zwischen den beiden Glasscheiben mit einem Gas gefüllt. Dadurch isolieren sie so gut. Wenn Du nun den Rahmen anbohrst, könnte es passieren, dass das Gas austreten kann, die Fenster undicht werden und somit nicht mehr optimal isolieren.

Also, wenn Klebepads und Powerpads nicht halten, dann musst Du mit stärkeren Klebern ran. Ich denke da an Kraftkleber wie UHU hart. Oder Sekundenkleber. Wenn das auch nicht funzt, dann eben Zwei-Komponenten-Kleber wie UHU plus endfest 300. Allen drei Vorschlägen ist gemeinsam, dass die Kleber kristallklar aushärten. Das heißt, wenn Dir Kleber unter dem Haken beim andrücken rausquetscht, sieht man ihn nicht.

Was auch einen Versuch wert wäre, wäre die Heißklebepistole, so Du eine besitzt. Wobei das meine Erste Wahl wäre.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Zitat (Sinajojo @ 15.08.2014 09:58:28)
Hallo hallo, das Thema hier ist alt, aber es ist sicher immer wieder aktuell. Ich bin auch gerade am Verzweifeln. Kunstoffrahmen, nicht nagelneu, aber noch ok, habe alles gereinigt, alles mögliche probiert: Sie fallen ab, die Klebepads, welche auch immer, Powerpads halten auch nicht, nur wenige Minuten.
Das mit der Klemmstange finde ich nicht sinnvoll oder habe es nicht verstanden, denn dann kann ich ja das Fenster nicht mehr öffnen.

Hallo,

das Problem hatte ich erst vor kurzem.

Auf Anfrage beim Gardinenausstatter hat er mir geraten, die Klebehaken erst anbringen und dann gute 24 Stunden zu warten. Wenn die Zeit verstrichen ist, dann erst die Gardinenstange mit

Die Klebepads brauchen geraume Zeit um sich an das Material der Fensterrahmen und an die Temperatur anzupassen.

Voila !!! :D :D :D

Bei meinen Vorhängen hat es wunderbar geklappt, die halten bombenfest.

Gutes Gelingen !!!

:blumen: :blumen:

Stimmt, Klebepads anbringen und erst nach 24 Stunden belasten, dann klappt's (meistens).


Aber nach wie vor find ich die Klemmstangen am besten.

@sinjajojo: die Klemmstangen werden quer über die einzelnen Fensterscheiben gespannt und zwischen den Rahmen der Fensterscheibe rechts und Links eingeklemmt. Natürlich kannst du dann das Fenster öffnen, anders wäre es ja Quatsch und die Klemmstangen würden sich nicht verkaufen :D

Und NIENIENIENIEMALSNIMMERNICHT an Kunststoffrahmen Löcher als Mieter Löcher bohren, sonst kannst du die beschädigten Fenster bezahlen. An deinen eigenen Fenstern solltest du das ebenfalls nicht tun, denn dann sind sie nämlich kaputt, weil sie nicht mehr isolieren.

Bearbeitet von mops am 16.08.2014 01:46:31


Sag ich doch, ganz meine Rede @Mops: Gemietete Fenster niemals anbohren. Das kann teuer werden.

Wohingegen ein Vermieter zwar mosern kann, wenn er beim Auszug Klebehaken vorfindet. Aber die können möglicherweise mit einem Glaskeramikfeld-Schaber wieder abgelöst werden oder dran gelassen werden. Ich habe von meinem Vormieter ebenfalls Klebehaken übernommen, die ich sogar nutze.

Grüßle,

Egeria


Ich hatte das Problem auch und habe mir die arbeit gemacht,die Klebehaken von dem alten kleber zu befreien, aber wirklich porentief, auch das Fenster. Habe dann Tesa Powerstrip verwendet und muss sagen es hält. Nur in einem Raum in dem ich auch die Wäsche trockne sind die abgefallen.,die waren auch freucht. Also habe ich mir für dieses Fenster Haken besorgt die man seidlich am Fensterrahmen klemmt, kein Bohren oder Kleben, hält super. Habe die in einem Möbelhaus in der Gardinenabteilung gefunden.