Rhododendron Blätter fallen ab...


Ich habe mal eben meine Blumen nachgesehen...ich hatte noch nie Pech mit meinen Blumen.Da ja mein Oleander schon mit Läusen befallen ist ( siehe anderen Threads) habe ich grad feststellen dürfen, dass die Blätter und die Blüten von meinem Rhododendron klebrig sind und die Blätter runter fallen.Wie kann das denn?Kann es daran liegen, dass ich keinen Torf verwendet habe :unsure: ?????


klebrige blätter?das hört sich nach absonderungen von parasiten an.

lg LIILA :)


Ach du jeeee....ich hol die nie mehr in dem Laden.Wie krieg ich das denn schon wieder weg :heul: ???


Hallo Nicole,

Zwar ist mein Ficus keine Pflanze, die im Freien steht, aber er hatte das selbe Problem: Alle Blätter klebten, als ob sie in Honig getaucht worden wären. Ich suchte erfolglos nach Blattläusen, Spinnmilben, weißen Fliegen etc. ..... und entdeckte endlich an den Zweigen, kleine napfartige Erhebungen, die ich für Blattansätze hielt. Es waren aber Schildläuse!!!
Zur Entfernung von Schildläusen kannst Du hier bei Muttern gute Tipps bekommen. Bei meinen Zimmerpflanzen wirkten Lizethanstäbchen, die man in die Erde steckt, sehr gut. Sie beseitigen die Schädlinge und düngen auch gleichzeitig die Pflanzen.

Was man allerdings mit Gartenpflanzen macht, weiß ich nicht. Sieh' nur schnell zu, dass Du die Schädlinge beseitigst, denn bei den klebrigen Blättern setzt sich gern Rußtau fest - das ist glaube ich ein Pilz.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Schädlingsbekämpfung!

spaetzchen


Hallo Nicole :blumen:

Ich habe auch einen Rhododendron. Den hatte ich damals mit Torf eingepflanzt. Diese Pflanze gehört zu der Familie der Heidekrautgewächse.

Ich habe hier mal etwas für Dich:

klick mal

Vielleicht hilft es Dir weiter. :pfeifen:

LG Kati


ich bin ja schon fast davor den weg zu schmeissen....


was kann ich denn nun mit meinem Rhododendron machen?


Hallo Nicole,

nicht gleich die Flinte ins Korn (oder anderes Getreide) werfen.
Mit etwas Googeln haettest du dir selbst helfen koennen.

Aber hier ein Tipp, der helfen wird.
Da Pflanzenschutzmittel meist recht teuer sind und dabei nicht unbedingt Erfolg bringen, ist es immer schoen, ein Mittel zu entdecken, das halbwegs preiswert ist und hilft.

Probier mal, deinen Rhododendron mit Celaflor Schädlingsfrei CAREO zu spritzen. Das muesstest du fast ueberall kaufen koennen.
Dieses Mittel hilft gegen beissende und saugende Insekten, auch gegen Schildlaeuse. Da das Mittel systemisch wirkt (es breitet sich mit dem Saftstrom in der ganzen Pflanze aus), musst du nicht einmal alle Schaedlinge direkt treffen.

Den Pumpspray kannst du spaeter bei Bedarf mit Celaflor Schädlingsfrei CAREO Konzentrat nachfuellen.

Gutes Gelingen

Hartmut


P.S.: Das Zeugs hilft gegen recht viele Schaedlinge in Haus und Garten.


Hi Nicole,

wie immer hänge ich mich mit eigenem Problemchen dran. Mein Oleander im Terracotta-Topf macht auch blöd. Und der hat die schönste Südwestseite.

Ich frage mich, ob Brennnesseljauche auch helfen könnte ?

Ich habe im Tomaten-Fred ein Bild reingestellt (bitte nicht k ...), weil auch meine Tomaten von Läusen befallen sind.

Viele Grüße, Daddel :blumen:


Also soll ich mir für den Rhododendron Celaflor Schädlingsfrei CAREO kaufen? Was ist denn mit den Blüten?


Damit kannst Du die ganze Pflanze querbeet besprühen. Die Wirkungsweise hat harrygermany ja bereits sehr gut beschrieben.

Der Mann von der Baumschule unseres Vertrauens berichtete, daß in diesem Jahr, wegen des milden Winters, an den Pflanzen, Sträuchern und Bäumen extrem viele Schädlinge zu finden sind. Seine derzeitige halbe Arbeitszeit besteht darin, den Biestern hinterherzujachtern. ;)


Na dann...ich wollte schon sagen.Ich hatte bisher Toi Toi Toi noch nie Probleme damit.Bisher....deswegen kenne ich mich damit auch nicht so gut aus.Muss ich leider gestehen.


Hallo,

ich muss Bücherwurm und dem Mann von der Baumschule seines Vertrauens recht geben - in diesem Fruehjahr sind viele neue Schaedlinge aufgetreten, mit denen ich noch nie zu tun hatte.

Der Klimawandel macht sich voll bemerkbar.

Gruesse

Hartmut


ja leider


Zitat (harrygermany @ 01.06.2008 13:12:06)
Hallo,

ich muss Bücherwurm und dem Mann von der Baumschule seines Vertrauens recht geben - in diesem Fruehjahr sind viele neue Schaedlinge aufgetreten, mit denen ich noch nie zu tun hatte.

Der Klimawandel macht sich voll bemerkbar.

Gruesse

Hartmut

Damit triffst Du voll ins Schwarze, Harry... und ich beobachte auch, daß das Viehzeug immer resistenter wird. Meine armen Rosen... so oft hab ich die noch nie spritzen müssen :labern: .


Kostenloser Newsletter