Kindergarten-Horror


tach zusammen....ich brauch mal Hiiilfe!! :angry: AAAALSO:vielleicht ist hier die ein oder andere Kindergärtnerin,die mir evtl.ein paar Auskünfte geben kann über den Aufgabenbereich einer Kindergärtnerin..weil unsere haben nämlich nie Zeit,viel zu viele Kinder um überhaupt was zu machen und alles ist nicht ihr Aufgabenbereich... :wallbash: jede Menge dumme Aussagen...am Besten wär,man würd die Kids schon mit dem Abi in die KiTa schicken....grummel grummel...also,ist jemand willens,mich aufzuklären....???????Oder hat eine andere Mutti auch schlechte Erfahrungen gesammelt und Info´s...?Würd mir echt helfen,weiss ja garnicht,woran ich bin.. :heul: Danköööööööööööö :blumen:


Hm, kannst du die Situation noch etwas genauer beschreiben? Also was sind deine Erwartungen / Wünsche an die Erzieherinnen und was genau machen diese bzw was genau machen diese nicht...

Was ist das für eine Einrichtung? Also welches Konzept liegt zugrunde?


Ich weiß ja nicht was bei euch im Kindergarten abgeht, vielleicht magst du das mal etwas näher erläutern. Wie viele Kinder sind in einer Gruppe, und von wie viel Personal werden die Kinder betreut? Sind das Kinderschwestern oder Erzieherinnen? (Nebenbei bemerkt, eine Erzieherin hat eine mehrjährige Ausbildung hinter sich und empfindet die Bezeichnung "Kindergärtnerin" normalerweise als ziemlich abwertend)

Und was wird mit den Kindern überhaupt gemacht? Normalerweise gibt es im Kindergarten täglich freies Spiel, aber auch "Stuhlkreise" und gemeinsames Singen, Spielen und Basteln.

Als Eltern kann man auch nicht alles auf den Kindergarten abwälzen, auch Eltern haben eine gewisse Verantwortung. Manche Eltern glauben, sie bräuchten gar nichts machen und es wäre Aufgabe des Kindergartens, den Kindern Werte, Tischmanieren und dergleichen mehr zu vermitteln...


Hört sich nicht gut an, also fast so, wie ich immer über die Grundschulleererin meines Großen geredet habe.

Wir haben sehr viel Glück mit unserem Kindergarten, es wird sehr viel mit den Kindern gemacht und vor allem hat man immer den Eindruck, dass die Erzieherinnen das alles gerne machen und mit sehr viel Engagement bei der Sache sind. Einfach ist das bestimmt nicht.

Aber du müßtest schon etwas genauer werden, was vorgefallen ist.

Bearbeitet von Klementine am 05.06.2008 22:22:53


Hast Du schon mal das Gespräch mit den Erzieherinnen gesucht? Ich finde es immer besser, im direkten Kontakt eine Klärung herbeizuführen.
Frag nach dem Konzept, erkundige Dich nach den Arbeitsplänen, Zielsetzungen usw. und formuliere Deine eigenen Wünsche und Vorstellungen.
Wenn Du Dich hier nicht verstanden fühlst kannst Du auch beim Träger der Einrichtung nachfragen und um Vermittlung bitten.
Und : Du hast die freie Wahl bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung und bei uns gibt es noch keine Kindergartenpflicht!
Ich bin Erzieherin und habe einige Jahre im Kiga. gearbeitet. Meine Erfahrung war, dass alles, was nicht direkt mit uns Erzieherinnen geklärt wurde oft zum Dorfgeschwätz aufgeplustert über 5 Ecken bei uns ankam. Dann war es für beide Seiten viel schwieriger, damit umzugehen.



Kostenloser Newsletter