T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

Einbruchdiebstahl in Wohnung: Autoschlüssel mit Sensor gestohlen

Gesperrt Neues Thema Umfrage

Hallo erstmal,

mir hat man am Montag (03.06.2008) bei einem Einbruch in meinem Häuschen u.a. den Autoschlüssel gestohlen (das

Liebes Team - ein richtiger Tipp von Euch Lieben könnte mir doch weiterhelfen?

:unsure:
:heul:

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti
Erhalte wöchentlich die 5 besten Tipps & Rezepte und werde zum Haushaltsprofi!

ich fürchte, da wirst du keine Chance haben
ich weiß es von mehreren Bekannten
die Versicherung zahlt nur, wenn das Auto beschädigt oder halt komplett geklaut ist
da dem Auto selbst nichts passiert ist, gibt es kein Geld
sollte es aber jetzt im Nachhinein geklaut werden, dann wird dich die Versicherung dafür verantwortlich machen, wenn du die Schlösser nicht ausgetauschst

das ist eine ganz große Sch...., aber das ist so üblich


Das war halt auch meine Befürchtung, vielen dank Du Außerirdischer, aber es ist doch totaler Beschiss, morgen geht der MAZDA in die Werkstatt.

Danke Dir für die Antwort.
:o


Ach Du Scheibenkleister!

Wofür hat man dann noch ne Versicherung? Das Geld hätte sich man sparen können und anderweitig anlegen können, damit man später darauf zurückgreifen kann, wenn etwas kaputt geht oder so.

Meine Arbeitskollegin sagte mir letzens, dass man die Männekens mal ausfragt, bevor man ne Versicherung abschließt. Einfach alles, was dir einfällt! Denn als sie einen (kleinen) Rohrbruch im Haus hatten, bezahlte die Versicherung nicht, weil sie keinen *äähm überleg* Schutz abgeschlossen haben für Wasserfälle (oder wie sich das auch nennt...mein Köpfchen ist noch nicht wach :lol: ). Toll ne, jetzt konnten sie alles selbst zahlen...

Ach noch ein Tipp:
Falls ihr beim Aussteigen aus dem Auto die Kraft des Windes unterschätzt und die Tür knallt gegen ein anderes Auto, dann zahlt die Versicherung auch nicht, wenn ihr das so formuliert wie ich gerade! Begründung: das war höhere Gewalt und man hätte das einschätzen können bevor man die Türe ganz aufreißen würde :wallbash:


Schalte einen Anwalt ein. Hast Du schon Schriftkram drüber, nimm den mit.


Ich würde mal über einen Versicherungswechsel nachdenken ;)
Die sollen doch froh sein, dass sie dir nicht das komplette Auto ersetzen müssen!!!


Tip von mir: mal die Rechnung über den Schloßtausch an die Versicherung schicken und auf das Risiko des Diebstahls hinweisen. Anfragen, ob die hier nicht aus Kulanz was übernehmen wollen. Das direkt an den Vorstand richten. Und darauf hinweisen, daß es kulantere Versicherer gibt (die gibts nämlich wirklich, ich kenne eine). Wenn die nicht wollen, kannst Du ja wirklich zum nächsten Ablauf kündigen.
Und noch was: rein rechtlich gesehen hat die Versicherung (für Dich leider) recht.


Ich würde das Auto noch nicht in die Werkstatt bringen.

Es gibt schon für unter 100 Euros Infrarotkameras.
Im Auto den Verteilerfinger oder Zündkerzen entfernen.
Alternative, auch 1-2 Autoreifen entfernen, so dass das Auto nicht mehr fahrbereit ist.

Dann mal abwarten, und 24 Stunden das Auto beobachten und und mit der Kamera aufzeichnen.

Also da hättest gute Chancen den Dieb zu schnappen. Erwarte von der Polizei nichts.

Wer nichts ist und wer nichts kann, geht zu Polizei und Strassenbahn.

Altes deutsches Sprichwort.

Ich habe übrigens die Einbrecher in meinem Gartenhaus selbst gefangen. Die Polizei war dazu zu BLÖD!

Labens rofl


Hallo Labens,

vielen Dank für den Tip mit der Infrarot-Kamera. Ich sehe mich außerstande, dieses zu schaffen. Habe zur Zeit meinen "unsicheren, z. Zt auch mit Hagelschaden behafteten MAZDA" mit dem Auto meiner Mutter getauscht (weil ich keine Garage habe, meine Mutter aber schon).

Heute habe ich mein Fahrzeug in die Werkstatt gegeben, der Austausch der gesamten Schlösser inkl. neu codiertem Sensor beläuft sich auf rd. 700,-- Euro. Werde ich wohl zahlen müssen. In der Werkstatt riet man mir allerdings, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen, wenn die Hausrat nicht zahlen will.

Ich werde diese Rechnung zusammen mit den sonst abhanden gekommenen Gegenständen der Versicherung einreichen und dann mal sehen, was passiert. Ich habe noch nie einen Schaden weder bei der Autoversicherung noch bei der Hausratversicherung angemeldet. Ich kann doch nichts dafür, dass der Autoschlüssel im EG auf meiner Kommode gelegen hat - oder sollte ich ihn demnächst unters Kopfkissen in der 2. Etage aufbewahren???

Übrigens: der Hagelschaden wird komplett von meiner Kaskoversicherung übernommen, kann mir die Werkstatt sogar aussuchen - wenigstens etwas. (Das ist eine andere Versicherung).

Ich nage zwar nicht am Hungertuch, aber bezahle seitdem ich eigene Wohnungen und eigene Autos habe aller Versicherungen und habe mich immer sicher gefühlt. Aber wehe - man reicht eine Schadensmeldung ein - schon geht der Stress los :heul:

Ich kann auch nur raten, bevor man eine Versicherung abschließt, alles erfragen. Und ich rate ab vor online-abgeschlossenen Versicherungen.

Ich danke Euch für die netten Antworten :)

putzteufel


>>Tip von mir: mal die Rechnung über den Schloßtausch an die Versicherung schicken und auf das Risiko des Diebstahls hinweisen. Anfragen, ob die hier nicht aus Kulanz was übernehmen wollen<<

DAS würde ich auf gar keinen Fall machen!
Sollte die Versicherung zahlen, ist das Risiko, daraufhin gekündigt zu werden, sehr groß!
Gleichzeitig wirst Du in einer sog. schwarzen Liste vermerkt, was es für Dich enorm schwer bis ausgeschlossen macht, dann noch eine Versicherung zu finden, die Dich neu versichert.

Also sehr genau überlegen!


Bine


Hallo Bine,

danke für Deinen Tipp. Wie bei allem ist es so: fragst Du 3 Leute, hast Du 4 verschiedene Meinungen, aber nicht falsch verstehen, bringt mich auf andere Gedanken und macht mich ruhiger, weil: man stelle sich vor (bei all dem materiellen Schaden: irgendwelche Mischpoken/Kriminellen sind in Dein Haus eingebrochen (während du in den oberen Etagen seelenruhig ALLEINE!!! geschlafen hast) und haben in Deiner Wohnung (EG) rumgewühlt und alles entweiht. ES HÄTTE NOCH SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN!!! :( :aengstlich:

Danke!

:)


Hi putzteufel,

ich hab mal bei meiner Hausratversicherung nachgeschaut. Dort ist unter "Schlossänderungskosten" aufgeführt, dass diese Kosten ersetzt werden und versichert sind. Es kommt natürlich auf Deinen Versicherungsvertrag und den AGBs an.

Also ich hab noch nie erlebt, dass falls jemand auf bei seiner Versicherung Kulanz um Kostenübernahme bittet, er auf eine schwarze Liste kommt.
Ansprechpartner für Dein Schadensfall ist Deine Hausratversicherung

Labens
PS: Ich hab sogar das Risiko des Vandalismus abgesichert, das die meisten Versicherungen nicht versichern.

Werbung meiner Versicherung:

Wer mehr bezahlt ist selber schuld

Für die Hausratversicherung der ##Bank bezahlen Sie keine Jahresprämie, sondern nur ein einmaliges Eintrittsgeld von EUR 1,77 pro EUR 1.000,-- Versicherungssumme. Wir bezahlen alle Schäden aus der Summe der Mitglieder-Eintrittsgelder. Erst wenn dieser "


Soll keine allgemeine Weisheit sein, aber so ähnlichen Ärger hatte ich auch schon mit einer Billig-Direktversicherung. Die günstigsten Angebote renommierter alt eingesessener Unternehmen sind meist nur unwesentlich teurer - aber im Schadensfall zahlt sich das dann aus (ich weiß, nutzt jetzt nichts, aber wäre vielleicht für die Zukunft überlegenswert).

Alles Gute für diesen Fall!


Es passt wohl nicht genau zu Deinem Fall, aber ich hoffe es hilft ein bischen. Anfang der 90 ger Jahre, wurde mir meine Brieftasche, mit allen wichtigen Autopapieren gestohlen. Ich habe mich sofort mit Strassenverkehrsamt und Versicherung in Verbindung gesetzt. Mein Führerschein und alle anderen Papiere Wurden sofort gesperrt. Damals bekam ich alle Ausgaben von der Autoversicherung wieder, . Ich fragte nicht viel, war seelig alle Papiere wiederzuhaben.

Was der Einbruch in Deine Wohnung betrifft, muss ( da es Einbruch war), die Hausrat übernehmen. Wenn Du einen kulanten Versicherungsmakler hast, bekommst Du die gestohlenen Dinge, wieder.


Falls Du sie noch nicht hast, lass den Zusatz in Deine Hausrat aufnemen- Vandalismus nach Einbruch-.


Toi, Toi , Toi für Dich!!!


Zitat (Ellypse @ 06.06.2008 21:55:50)
>>Tip von mir: mal die Rechnung über den Schloßtausch an die Versicherung schicken und auf das Risiko des Diebstahls hinweisen. Anfragen, ob die hier nicht aus Kulanz was übernehmen wollen<<

DAS würde ich auf gar keinen Fall machen!
Sollte die Versicherung zahlen, ist das Risiko, daraufhin gekündigt zu werden, sehr groß!Gleichzeitig wirst Du in einer sog. schwarzen Liste vermerkt, was es für Dich enorm schwer bis ausgeschlossen macht, dann noch eine Versicherung zu finden, die Dich neu versichert.

Also sehr genau überlegen!


Bine

aha, und was ist mit der sache, das auch du selber nach einem schaden der nicht übernommen wird selber kündigen kannst, ohne auf den nästen termin zuwarten?


meine versicherung sagt immer " reparieren lassen und von der werkstatt die rechnung an die vers. schicken lassen"
ich habe noch keine sorgen gehabt. ( meine heißt wie das oberste ost deutsche bundesland )

aber deine liebe/r putzteufel63 ist doch schon oft bei sowas aufgefallen, wurde sogar schon im fernsehen gebracht.
sollte dir zu denken geben.
sie bezahlen nicht? dann sind sie mich los.

Hallo Gitti,

habe erstmal die Schadensmeldung incl. der Rechnung für den Austausch der Schließanlage des Autos eingereicht und werde sehen, was die Versicherung bezahlt. Ich habe für alle geklauten Gegenstände eine Rechnung beigelegt.

Wenn die Versicherung den Schaden nicht übernimmt, kündige ich, das sehe ich genauso wie Du, Gitti. Aber erstmal steht man ja unter Schock. Habe meinen Vermieter gebeten, die Wohnung noch besser von innen abzusichern.

Vielen Dank für die vielen Tips an Euch alle! Ich werde weiterhin berichten.

LG

:aengstlich:


Hallo Gitti und alle anderen lieben Helfer,

die Versicherung C......D..... hat inzwischen den kompletten Diebstahl-Schaden übernommen, den Schaden bzgl. der Austausch der Autoschlösser allerdings nicht. Sie waren allerdings sehr kulant in Punkto der entwendeten Gegenstände und des Bargeldes (kein Abzug) und haben schnell reagiert (Schaden 02.06. - Regulierung 21.6.2008). Ich will hier ja nichts andeuten- aber: :pfeifen:

Nochmals vielen Dank für die vielen Empfehlungen und Beiträge :blumen:

putzteufel63


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter