Hilfe! Die Mücken fressen mich...nicht mehr: Die Lösung ist da!!!!


Hallo,

ich habe ein Riesenproblem: Ich habe seit einigen Nächten nicht mehr richtig geschlafen, weil die Schnaken (oder Moskitos) mich heimsuchen und ich nicht nur vom Summen wahnsinnig werde, sondern auch total verstochen bin. Mein Freund hat Glück, solange ich dabei bin, lassen die Viecher ihn in Ruhe.

Wenn ich es summen höre, mache ich das Licht an (Fenster natürlich zu), nehme meinen Handstaubsauger und mache mich auf die Jagd. Das ist mitten in der Nacht nicht lustig und wenn ich das Viech nicht erwische, mache ich kein Auge mehr zu.

Klar kann ich Ohrenstöpsel anziehen aber dann tun mir die Ohren weh, ausserdem löst das nur das Getäuschproblem.

Wer hat einen guten wirksamen Tipp, wie ich die Viecher loswerde ? Bin echt verzweifelt (und ziemlich übermüdet).

Murphy

Bearbeitet von murphy am 11.08.2005 06:55:29


kann dich ganz gut verstehen, mir geht es genau so.
das liegt wohl an unserem süßen blut.
ich denke so ratschläge wie: "ja kein licht bei offenem fenster"
wirst du wohl wie ich auch befolgen.
werde mir jetzt im baumarkt so ein fliegengitter holen, das vors fenster geklebt wird.( auf den rahmen) eine bekannte hatte sehr guten erfolg damit.
auch ich hasse diese schlaflosen, schnakenjagenden nächte.
vielleicht gibts ja noch mehr tips.......??
lg
schlamper B)


Es gibt Leute, die behaupten, es bringt gar nichts, aber ich schwör darauf: Diese kleinen, feinen Gerätchen, die man in die Steckdose steckt. Nicht die mit den Giftplättchen sondern die, die Ultraschalltöne aussenden - ist das jetzt physikalisch richtig? Na jedenfalls Töne im oberen Bereich, die vom menschlichen Ohr nicht wahrgenommen werden können. Vor 5 Jahren oder so habe ich mir das erste Mal so ein Ding angeschafft und wurde seither des nachts im Schlafzimmer nicht mehr gestochen oder sonstwie belästigt (jedenfalls nicht von Schnaken ;)).


Da gibt es doch so ein Pflaster gegen Mücken, das klebt man sich irgendwo hin und dann soll Ruh sein. Hab es aber selber noch nicht ausprobiert.... werde ich aber noch, wenn ich das irgendwo sehe - ich schätze, in der Apotheke...

Mit Schnaken habe ich eher weniger Probleme, die fängt unser Kater im Flug - sind für ihn willkommene kleine Snacks *schüttel* :wacko: :blink:


Zitat (fiona123 @ 26.07.2005 - 08:02:28)
Da gibt es doch so ein Pflaster gegen Mücken, das klebt man sich irgendwo hin und dann soll Ruh sein. Hab es aber selber noch nicht ausprobiert.... werde ich aber noch, wenn ich das irgendwo sehe - ich schätze, in der Apotheke...

Mit Schnaken habe ich eher weniger Probleme, die fängt unser Kater im Flug - sind für ihn willkommene kleine Snacks *schüttel* :wacko: :blink:

Mein Kater steht mehr auf grössere Viecher (Vögel, Fledermäuse, etc...). Der gibt sich leider nicht mit Speiseresten ab. Aber meinen Neid ahst du ^_^

ich hab schon mal gelesen und auch ausprobiert..
eine zitrone spicken mit nelkenköpfli (oder wie sagt man bei euch?)( hat nichts genutzt :lol: )
ehrlich gesagt...ich hab noch keine einzige, weder gesehen noch gehört.
in diesem falle haben wohl alle mücken ihr domizil im
deutschen lande aufgeschlagen :lol: :lol:
das mit dem süssen blut ist ein ammenmärchen. es stechen übrigens nur die weibchen rofl

kopiert!!

Durch Laborexperimente hat man herausgefunden, dass Stechmücken durch Abstrahlung von Körperwärme (Temperatur), ausgeatmeten Wasserdampf, ausgeatmetes Kohlendioxyd, Schweißgeruch (also andere chemische Lockstoffe wie u.a. verschiedene Aminosäuren, Ammoniak, Milchsäure, Buttersäure) und andere von der menschlichen Haut ausgeschiedenen Stoffe zu ihren Nahrungsopfern gelenkt werden. Mit anderen Worten gesagt, folgen Stechmücken dem von ihnen geliebten Geruch ihres Wirtes und fliegen immer in die Richtung, in welcher dieser Geruch am stärksten ist. Im direkten Nahbereich benutzen sie für Zielanflug und Landung auch ihre Facettenaugen zur Orientierung und Gefahrenerkennung.

Zu ihnen gehören als bekannteste einheimische Vertreter die Stechmücken und die Schnaken. Die meisten Mücken sind zart gebaute, schlanke Insekten mit fadenförmigen, vielgliedrigen Antennen und langen, dünnen Beinen.

Bearbeitet von bonny am 26.07.2005 08:59:32


Zitat (bonny @ 26.07.2005 - 08:58:36)

Zu ihnen gehören als bekannteste einheimische Vertreter die Stechmücken und die Schnaken. Die meisten Mücken sind zart gebaute, schlanke Insekten mit fadenförmigen, vielgliedrigen Antennen und langen, dünnen Beinen.

Ich muss die aber jetzt nicht noch schriftlich einladen, wo sie doch so mit Schönheit gesegnet sind ? :blink: :blink:

Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 09:01:35)
Zitat (bonny @ 26.07.2005 - 08:58:36)

Zu ihnen gehören als bekannteste einheimische Vertreter die Stechmücken und die Schnaken. Die meisten Mücken sind zart gebaute, schlanke Insekten mit fadenförmigen, vielgliedrigen Antennen und langen, dünnen Beinen.

Ich muss die aber jetzt nicht noch schriftlich einladen, wo sie doch so mit Schönheit gesegnet sind ? :blink: :blink:

rofl rofl rofl nee glaub nicht, die kommen unangemeldet zu dir :pfeifen:

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:14:52



Meine Eltern haben und schwören auf diese Ultraschallgeräte... Mich stört das piepsen! Also ich höre das... Hab meine Eltern sofort drauf angesprochen WAS PIEPST HIER DENN SO? Naja, wir daheim schwören auf Fliegengitter und sollte sich dann doch mal eine bei uns verirren.. Appelier ich an das Ritterliche Verhalten meines Mannes *lol *los mach die Tot, und rette mich...
Aber selbst, wenn er sie nicht erlegt! Machts nix ... Sie sticht eh ihn!
Ich weiß nur nicht so genau, wieso ihr nun die harmlosen Schnaken mit ins Spiel bringt. Die beißen nicht...die stechen nicht...nur wenn man die todschlägt hat man überall die Beine rumhängen *schüttel

Zitat (MEike @ 26.07.2005 - 09:07:49)
Liebe Murphy,
das einzige, was wirklich hilft, ist ein Mückennetz am Fenster. Schau Dich mal im Baumarkt um.
Wir können schon nicht schlafen, wenn die lieben Tierchen um uns herum surren. Das Problem haben wir jetzt nicht mehr.
Das Netz hält auch Fliegen und Nachtfalter ab, so daß Du auch abends bei Licht getrost die Fenster auflassen kannst.

Gruß,
MEike

Das blöde ist, wie haben Blumen vor dem Fenster und die kann ich dann nicht mehr giessen....

Also ich schwöre auf Fliegengitter. :daumenhoch: Da ich nicht nur Mücken hasse sondern auch noch vor Spinnen angst habe ist dies ein wirksames Mittel gegen beides.
Ich hab jedes Fenster, das öfters aufgemacht wird mit Fliegengitter verrammelt und nun kann ich Abends das Schlafzimmerfenster sperrangelweit auflassen und doch das Licht brennen lassen.
Gruß Tulpe :winkewinke:


Zitat (PowerMami @ 26.07.2005 - 09:10:28)
Meine Eltern haben und schwören auf diese Ultraschallgeräte... Mich stört das piepsen! Also ich höre das... Hab meine Eltern sofort drauf angesprochen WAS PIEPST HIER DENN SO?  Naja, wir daheim schwören auf Fliegengitter und sollte sich dann doch mal eine bei uns verirren..  Appelier ich an das Ritterliche Verhalten meines Mannes *lol  *los mach die Tot, und rette mich...
Aber selbst, wenn er sie nicht erlegt! Machts nix ...  Sie sticht eh ihn!
Ich weiß nur nicht so genau, wieso ihr nun die harmlosen Schnaken mit ins Spiel bringt. Die beißen nicht...die stechen nicht...nur wenn man die todschlägt hat man überall die Beine rumhängen  *schüttel

Ist ein Dialekt-Problem. Wir sagen Schnaken und meinen (vermutlich) Steckmücken/Moskitos, ...keine Ahnung wie die biologisch richtig heissen. Aber ich meine die summenden Viecher, die nachts stechen :rolleyes:

Bearbeitet von murphy am 26.07.2005 09:14:42

Zitat (Tulpe @ 26.07.2005 - 09:13:04)
Also ich schwöre auf Fliegengitter. :daumenhoch:  Da ich nicht nur Mücken hasse sondern auch noch vor Spinnen angst habe ist dies ein wirksames Mittel gegen beides.
Ich hab jedes Fenster, das öfters aufgemacht wird mit Fliegengitter verrammelt und nun kann ich Abends das Schlafzimmerfenster sperrangelweit auflassen und doch das Licht brennen lassen.
Gruß Tulpe  :winkewinke:

Ich habe für jedes Fenster ein Fliegengitter herlich....
(Fliegengardine mit Klettstreifen besfestigt)
Fenster weit offen und auch ´Licht an.
Und für Balkon Fliegengardine.

Bearbeitet von internetkaas am 26.07.2005 09:16:42

Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 09:11:58)
Zitat (MEike @ 26.07.2005 - 09:07:49)
Liebe Murphy,
das einzige, was wirklich hilft, ist ein Mückennetz am Fenster. Schau Dich mal im Baumarkt um.
Wir können schon nicht schlafen, wenn die lieben Tierchen um uns herum surren. Das Problem haben wir jetzt nicht mehr.
Das Netz hält auch Fliegen und Nachtfalter ab, so daß Du auch abends bei Licht getrost die Fenster auflassen kannst.

Gruß,
MEike

Das blöde ist, wie haben Blumen vor dem Fenster und die kann ich dann nicht mehr giessen....

*kicher schneid ein Loch ins Fliegengitter beschrifte es mit "FLUCHTWEG" und hoffe auf die Dummheit der Mücken...

*oweia nimm diesen Beitrag nicht ernst!!! BITTE !!!

Ich habe leider ziemlich grosse Fenster...wo bekommt man die sachen einigermassen günstig her ? Gibt es Fliegennetzte auch als Meterware ?


:huh:

Bearbeitet von zwiebelwurz am 12.10.2006 13:19:04


Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 09:18:55)
Ich habe leider ziemlich grosse Fenster...wo bekommt man die sachen einigermassen günstig her ? Gibt es Fliegennetzte auch als Meterware ?

Ich habe auch ein großes Fenster, und habe einfach zwei Fliegengitter zusammengenäht. Für meine Terrassentüre hab ich mir eine Gittertüre nach Amerianischen Stiel anfertigen lassen. War zwar nicht billig aber seeeeeehr hilfreich.
Gruß Tulpe :winkewinke:

...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:13:20


Angeblich soll der Geruch von Katzenminze die Biester schleunigst das Weite suchen lassen.

Nebeneffekt: Katzen werden davon high....


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:12:50


ok!. Ich glaube ich nehme 3 Wochen Urlaub und bringe überall Fliegennetze an...


Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 10:08:20)
ok!. Ich glaube ich nehme 3 Wochen Urlaub und bringe überall Fliegennetze an...

Murphy,

Rat hab ich keinen, Fliegengitter sind sicher nicht schlecht, aber du hast mein ganz tiefes Mitgefühl!

Ich erinnere mich an Nächte, in denen ich ewig wach lag wegen einer einzigen dieser verdammten Biester, und wo mich das ganz hohe Summgeräusch im Ohr fast zum Wahnsinn trieb!

Wenn ich etwas hasse, dann sind es diese Art von Moskitos!

Ich wünsche Dir, daß Du bald 'ne Lösung findest, damit Du beim nächsten Muttitreff wieder so frisch und munter mit dabei bist wie Du es bei diesem warst!

Lieben Gruß
chris

.
Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 19:22:18


Zitat (MEike @ 26.07.2005 - 10:47:08)
Da fällt mir ein, daß ich auch schon mal ein großes sehr dichtes Moskitonetz über unser Bett gespannt habe, dann können sie außen summen, und kommen nicht rein.
Aber mit den Netzen am Fenster finde ich es jetzt besser.

Gruß,
MEike

Das hört sich nach der "romantischen" Lösung an :wub:

Auch eine gute Idee *S*...und viel einfacher als alle Fenster zu bespannen. Von der Schadenfreude mal abgesehen wenn die Viecher merken dass ihr Lieblings-Futterplatz nicht mehr erreichbar ist.

Murphy

Ab und zu gibts die Dinger auch bei Lidl oder Aldi, da waren letztes mal 2 Stück pro Packung drin und es hat knapp 3 Euro gekostet, lohnt sich also auf alle Fälle!


Zitat (Meikefer @ 26.07.2005 - 11:21:27)
Ab und zu gibts die Dinger auch bei Lidl oder Aldi, da waren letztes mal 2 Stück pro Packung drin und es hat knapp 3 Euro gekostet, lohnt sich also auf alle Fälle!

Ab und zu ist gut :pfeifen: im normalfall werden die Teile ein bis zwei mal im Jahr angeboten und bis das wieder soweit ist, ist Murphy aufgefressen :rolleyes:
gruß Tulpe :winkewinke:

:huh:

Bearbeitet von zwiebelwurz am 10.10.2006 20:43:08


Zitat (zwiebelwurz @ 26.07.2005 - 13:15:09)
Fliegengitter am Fenster sind einfach durch nichts zu ersetzen.
Sie werden einfach angebracht: ankleben des Klettbandes am Fensterrahmen innen, vorher Fläche reinigen, Fliegennetz randrücken und beim ersten Male passend zurecht schneiden. Fertig, dafür brauchste keine 3 Wochen Urlaub.
Ergebnis: kein Viech mehr in der Wohnung, kommen höchstens noch durch die Haustür mal rein. Im Bett kein Netz drumherum, freie Beweglichkeit im Bett.
Das angeklebte Klettband am Fenster kann jahrelang dran bleiben, auch über den Winter. (Ich kenne Menschen, die machen es immer mit ab, ist aber unnötig und teuer). Ich selbst nehme im Herbst, nach den letzten Mücken, nur die Netze ab, wasche sie, hefte eine Zettel dran, an welches Fenster sie gehören und im Frühling, nach der ersten Mücke, schwupp sind sie wieder angebracht, Minutensache, und hier ist dann Insektenfreie Zone.
Probiere es doch mit einem Fensternetz im Schlafzimmer aus.

Innen anbringen ??? Aber das Fenster beult es doch dann aus...ich dachte von aussen, damit die Fläche gespannt werden kann...

*verwirrt*
Murphy

Knoblauch!!!! :D


die normalen Fliegengitter halten nicht lange..besser: Fliegengitter vom Fachman, am besten im Winter instalieren lassen, da billiger..kann man schön rausnehmen und wieder einsetzrn..Nie mehr Schnaken!!!! :D :D :D


Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 13:16:45)
Zitat (zwiebelwurz @ 26.07.2005 - 13:15:09)
Fliegengitter am Fenster sind einfach durch nichts zu ersetzen.
Sie werden einfach angebracht: ankleben des Klettbandes am Fensterrahmen innen, vorher Fläche reinigen, Fliegennetz randrücken und beim ersten Male passend zurecht schneiden. Fertig, dafür brauchste keine 3 Wochen Urlaub.
Ergebnis: kein Viech mehr in der Wohnung, kommen höchstens noch durch die Haustür mal rein. Im Bett kein Netz drumherum, freie Beweglichkeit im Bett.
Das angeklebte Klettband am Fenster kann jahrelang dran bleiben, auch über den Winter. (Ich kenne Menschen, die machen es immer mit ab, ist aber unnötig und teuer). Ich selbst nehme im Herbst, nach den letzten Mücken, nur die Netze ab, wasche sie, hefte eine Zettel dran, an welches Fenster sie gehören und im Frühling, nach der ersten Mücke, schwupp sind sie wieder angebracht, Minutensache, und hier ist dann Insektenfreie Zone.
Probiere es doch mit einem Fensternetz im Schlafzimmer aus.

Innen anbringen ??? Aber das Fenster beult es doch dann aus...ich dachte von aussen, damit die Fläche gespannt werden kann...

*verwirrt*
Murphy

Solange du "normale" Fenster hast, klebst du die innen rein, nachdem du dir das Netz zugeschnitten hast.
Hast du aber Sprossenrahmen, so wie ich, an den Fenstern geht das natürlich nicht, weil sonst der Rahmen das Netz kaputt drücken würde.
Deshalb mach ich in meiner Wohnung nicht alle Spinnen kaputt. ;) :lol:

Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 13:16:45)
Innen anbringen ??? Aber das Fenster beult es doch dann aus...ich dachte von aussen, damit die Fläche gespannt werden kann...

*verwirrt*
Murphy

Die Fliegengitter müssen auch nicht wie ein Trommelfell gespannt sein, hauptsache sie haben keine Löcher und sie sind an allen Seiten fein säuberlich angeklettet.
Gruß Tulpe
:winkewinke:

@Tulpe:

Danke und beim Lesen Deiner Signatur habe ich mich folgendermassen (passend zum Thema) gelesen:

Man darf ruhig Dumm sein, man muß sich nur helfen lassen - Daran hatte Freud seine Freude gehabt :-)

Danke für die Tipps :wub:


Murphy


:applaus:


Zitat (Meikefer @ 26.07.2005 - 11:21:27)
Ab und zu gibts die Dinger auch bei Lidl oder Aldi, da waren letztes mal 2 Stück pro Packung drin und es hat knapp 3 Euro gekostet, lohnt sich also auf alle Fälle!

Die Dinger von Lidl, Aldi und den Möbelhäusern finden die Mücken nur lustig, und kommen durch die zu großen Löcher trotzdem durch. Da steht dann auch meist was von "Fliegennetz" drauf. Das ist meine Erfahrung. Mag sein, daß andere da mehr Glück mit hatten.
Das müssen schon welche vom Outdooranbieter sein. Tatsächlich sind sie etwas umständlich, weil man immer drunter kriechen muß.
Sie sind nur die zweitbeste Lösung.

Gruß,
MEike

Ich habe mal gegoogelt:
Folgender Anbieter ist sicher nicht billig, hat aber Baumwollnetze:
Mokito
Auch auf dieser Seite habe ich welche gefunden.
die Bezeichnung tropentauglich ist wichtig. Die Stoffe sind engmaschiger.
Schnäppchen

Bearbeitet von MEike am 26.07.2005 13:41:10

@MEike: Super, danke.



Murphy :)


ich hätt jetzt einfach ein mückennetz übers bett angebracht, alles andere wär mir zu viel arbeit *g*.
also ich persönlich benutze diese anti stechmückenplättchen schon seit jahren und hatte bis jetzt noch nie nebenwirkungen erleiden müssen.


Oh wau, da sind ja supergeile dinger dabei....ich brauche sowas, alleine schon aus dekorativen Gründen :-)


Hallo

Es gibt auch eine alternative Lösung.

Ich hatte immer das Problem, dass ich im Ferienhaus mit Terasse zur Ostsee immer abends Scharen von Mücken in der Bude hatte, in der ich meistens ein Buch gelesen habe.
Ich in der Nähe der Terrassentür Weihrauchstäbchen "Zitronengras" auf einen Tisch gestellt.
Seitdem habe ich so gut wie keine Mücken mehr in der Bude.
Man kann sogar das Licht an einem dunklen Abend anlassen, "sie nannten ihn Mücke" kommt trotzdem nicht mehr.

CU
Syn


Zitat (pestcontroller @ 26.07.2005 - 13:20:50)
Knoblauch!!!! :D


die normalen Fliegengitter halten nicht lange..besser: Fliegengitter vom Fachman, am besten im Winter instalieren lassen, da billiger..kann man schön rausnehmen und wieder einsetzrn..Nie mehr Schnaken!!!! :D :D :D

Die normalen Fliegengitter sind auch nicht teuer...

Kennst Du die mit den Alurahmen? Haben 25 Euro gekostet... für ein Fenster. Das habe ich aber erst diese Jahr bei einem Fenster angebracht, bei dem meine andere Methode nicht ging.
Die meisten meiner Mückengitter habe ich selber gemacht.
Um einen selbstgemachten Holzrahmen ein Metallnetz getackert und das dann außen vor dem Fenster angebracht. Die bleiben auch im Winter dran. Das kann ich aber auch nur machen, weil wir im eigenen Haus wohnen, und auch unsere Fensterlaibungen außen aus Holz sind. An den Fensterrahmen wollte ich sie nicht anschrauben.

Gruß,
MEike

Zitat (aglaja @ 26.07.2005 - 13:42:01)
ich hätt jetzt einfach ein mückennetz übers bett angebracht, alles andere wär mir zu viel arbeit *g*.
also ich persönlich benutze diese anti stechmückenplättchen schon seit jahren und hatte bis jetzt noch nie nebenwirkungen erleiden müssen.

Na ja wenn ich mir vorstelle, das ich erst ein Loch in die Decke bohren muß um dann nen Dübel rein zu stecken und dann ne Schraube rein um das Fliegennetz über dem Bett anzubringen :blink: dann kleb ich doch schnell mal das Klettband an den Fensterrahmen und hefte das Fliegngitter an.Vor allem brauch ich auf diese art nichts zu beschädigen.
Gruß Tulpe :winkewinke:

@tulpe: Aber der Fun-Faktor bei den Baldachinen ist gigantisch...und wir haben 3,30 m hohe Decken, da würde das echt cool aussehen :-)

Vielleicht kombiniere ich beides, den Betthimmel für den Spass und die Netze für den Rundumschutz.

Murphy


Da mein Mann gelegentlich die Ambitionen hatt, sogar das Bett im schlaf auseinander zu nehmen würde ich bestimmt keine Freude damit haben sollte er man an dem Fliegennetz hängen bleiben, der reißt dieses auch noch runter.
gruß Tulpe :winkewinke:


Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 09:18:55)
Ich habe leider ziemlich grosse Fenster...wo bekommt man die sachen einigermassen günstig her ? Gibt es Fliegennetzte auch als Meterware ?

:D Wir haben so Fliegengitter die sind wie Rolladen, kann man dann bequem öffnen zum Blumengiessen. Sind leider nicht ganz billig.

Es gibt auch Fliegengitter mit Klettverschluss, die sind billiger.

Zitat (Tulpe @ 26.07.2005 - 13:51:28)
Zitat (aglaja @ 26.07.2005 - 13:42:01)
ich hätt jetzt einfach ein mückennetz übers bett angebracht, alles andere wär mir zu viel arbeit *g*.
also ich persönlich benutze diese anti stechmückenplättchen schon seit jahren und hatte bis jetzt noch nie nebenwirkungen erleiden müssen.

Na ja wenn ich mir vorstelle, das ich erst ein Loch in die Decke bohren muß um dann nen Dübel rein zu stecken und dann ne Schraube rein um das Fliegennetz über dem Bett anzubringen :blink: dann kleb ich doch schnell mal das Klettband an den Fensterrahmen und hefte das Fliegngitter an.Vor allem brauch ich auf diese art nichts zu beschädigen.
Gruß Tulpe :winkewinke:

schon mal so ein Klettband wieder entfernt????....viel Spaß :D :D :D

Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 13:58:07)
@tulpe: Aber der Fun-Faktor bei den Baldachinen ist gigantisch...und wir haben 3,30 m hohe Decken, da würde das echt cool aussehen :-)

Vielleicht kombiniere ich beides, den Betthimmel für den Spass und die Netze für den Rundumschutz.

Murphy

was nützt ein Moskitonetz überm Bett, wenn sie dich auf dem Scheißhaus stechen????? :lol:

Wenn du Blumen am Fenster stehen hast, wie wärs dann mit einem Moskitonetz über dem Bett (einfach über dem Bett einen Haken befestigen - per Dübel und das Netz einhängen), ist zwar etwas umständlich zum ins Bett gehen aber es hilft gegen Schnacken und sonstige Viecher - mein Göga und ich haben ein solches Netz über dem Bett hängen (im Sommer) - im Winter hängt dann meine "Blody Mary" = Fledermaus dran

lg schwabinchen


Zitat (MEike @ 26.07.2005 - 13:48:11)

Die meisten meiner Mückengitter habe ich selber gemacht.
Um einen selbstgemachten Holzrahmen ein Metallnetz getackert und das dann außen vor dem Fenster angebracht. Die bleiben auch im Winter dran. Das kann ich aber auch nur machen, weil wir im eigenen Haus wohnen, und auch unsere Fensterlaibungen außen aus Holz sind. An den Fensterrahmen wollte ich sie nicht anschrauben.

Gruß,
MEike

Ich hab das Fliegengitter direkt auf den Holzrahmen getackert und ihn dann außen in die Rolladenführungsschienen gestellt. Zwar kann ich dann bei dem Fenster keinen Rolladen mehr runtermachen, aber meine Wellis bedanken sich, das sie jetzt dauernd frische Luft haben! ;)

Zitat (pestcontroller @ 26.07.2005 - 16:58:28)
Zitat (murphy @ 26.07.2005 - 13:58:07)
@tulpe: Aber der Fun-Faktor bei den Baldachinen ist gigantisch...und wir haben 3,30 m hohe Decken, da würde das echt cool aussehen :-)

Vielleicht kombiniere ich beides, den Betthimmel für den Spass und die Netze für den Rundumschutz.

Murphy

was nützt ein Moskitonetz überm Bett, wenn sie dich auf dem Scheißhaus stechen????? :lol:

Dort verbringe ich relativ wenig zeit...eher unwahrscheinlich dass sie dort auf mich warten :-)